Zum Inhalt springen
...aus sonnengereiften Haselnüssen

kurn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.281
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von kurn

  1. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @SNOWSTAR Willkommen im Forum/Thread. Hat ja beides wenig mit dem Glauben zu tun sondern eher mit dem Elternhaus. Ich halte das Bild mit dem Vater gar nicht naiv. In der Bibel wird Gott doch oft mit einem Vater verglichen (gibt ja noch ein paar andere Bilder – an witzigsten finde ich das mit der Henne) @DocSommer Ich denke die Aktion sollte die Unschlüssigen überzeugen und die Gläubigen ärgern. Ein paar hat es ja auch geärgert (allerdings im falschen Land). Ich denke, selbst wenn die gute Frau das „probably“ weggelassen hätte, wäre das Ergebnis ziemlich ähnlich gewesen. Dann hätten sich wohl mehr Gläubige geärgert, aber es hätte auch mehr Unschlüssige zum nachdenken angeregt. @Jones Da muss man sich doch fragen in wie fern Gott unaufgefordert in das Leben eines Menschen eingreifen soll/muss/darf. Das kommt darauf an, wer die „Schäfchen“ sind und wie man eins wird. Die „wir haben uns alle lieb und kommen alle in den Himmel“ – Theologie halte ich auch für zu banal und unsinnig. Das klingt irgendwie nach „Ich glaube nicht, aber so schlimm wie die Atheisten bin ich nicht!“ oder „Ich glaube nicht aber es gibt noch Hoffnung für mich!“
  2. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Also wenn ich Gott unterstelle, dass ihm so etwas egal ist, muss ich zwangsläufig seine Existenz anerkennen. Im Endeffekt kommt man dann wieder zu der Frage „Warum lässt Gott das zu?“. Zum einen kann man jetzt fragen, welcher Mensch denn wirklich entscheiden kann, was richtig/falsch oder gut/böse war/ist/sein wird. Zudem möchte der Atheist in der Regel, dass sich Gott aus seinem Leben raushalten soll – hier wird Gott aber vorgeworfen dass er sich nicht eingemischt hat. Die passende Gegenfrage ist hierzu wäre wohl „Warum lassen wir solche Dinge zu?“ Knut behauptet, Gott wäre solche Dinge egal – ich behaupte, dass es denn meisten Menschen völlig egal ist.
  3. kurn

    Das Kaffeekränzchen

    Ich hatte mich gar nicht getraut nach so was banalem wie dem Freistellungsauftrag zu fragen... @mrspock Also bekennender Nerd grüße ich dich, du alter Nerd! Du bist doch bestimmt auch ein Geek! Komm, gib's schon zu!
  4. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Genau, Gott ist schuld am Hunger in Afrika und am Holocaust... du hast noch die sterbenen Hundebabys vergessen
  5. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    @Spezies 8473 Du willst also nur über Dinge diskutieren für die es eine Lösung gibt (was die Themen leicht einschränken könnte) und auch nur dann, wenn wir uns alle soweit einig sind? Kling ja ungemein spannend… Ich denke bei einer guten Diskussion kann es auch mal ans Eingemachte gehen. So was sollte man einem Erwachsenen schon zumuten können. @Tolayon Ich hab schon verstanden wie die deinen Post gemeint hast, bis auf das mit dem Hamas und dem Christentum ?? Ansonsten glaube ich, dass die arabische Welt niemals einen jüdischen Staat in ihrer Mitte völlig akzeptieren wird. Das mit dem Auslöschen wurde doch schon mehrmals versucht seit 1948. @ CptJones Wie weit eine Qassam fliegen kann siehst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Gazastr...reichweiten.png Du meist also in diesem Gebiet sind die Israelis selbst schuld wenn sie dort bauen? Schon klar…
  6. kurn

    Israels Krieg in Gaza

    @JDragon Das ist jetzt aber stark vereinfacht. Nicht nur die „Hardliner“ sehen in diesen Gebieten ihr Land. „Westjordan-Land“ und „Gazastreifen“ sind doch Erfindungen der westlichen Welt. Für die meisten Israelis sind das einfach Teile ihres Landes. Ich glaube Israel lässt sich schon lange nicht mehr von irgendjemand unter Druck setzen. Das klingt jetzt aber ziemlich naiv. Viele direkte und indirekte Nachbarn sind daran aber gar nicht interessiert (entweder offiziell wie der Iran oder inoffiziell). Aber du wolltest meine Meinung wissen: Israel nimmt sein Recht auf Selbstverteidigung in Anspruch – so wie es jedem souveränen Staat zusteht. Warme Worte und Verhandlungsversuche von Außenstehenden (hier meint ja jede Regierung etwas zu sagen zu haben) haben bisher nichts gebracht. Jetzt geht Israel mit aller Härte gegen die Hamas vor. Dass (auf beiden Seiten) wieder Unschuldige sterben ist außer Frage. Die Welt ist eben hart und ungerecht. Die Hamas ist nicht an Frieden interessiert und nutzt das ganze für die eigene Propaganda. Dass jetzt jeder Politiker auf der Welt „zum Frieden aufruft“ wird heutzutage wohl erwartet und ist gerade deshalb so lächerlich. Bisher lässt sich die israelische Regierung nicht reinreden – so wie es andere Länder sicherlich auch tun würden. Ich hoffe das wird auch so bleiben. Dass die Darstellung in den deutschen Medien meist wieder einseitig ist (Israel wird wieder als Aggressor dargestellt), ist nichts Neues. Dass radikale Gruppen in Deutschland dieses Thema für ihre eigenen Zwecke Missbrauchen, ist wirklich armselig. Und dass wieder alle Naiv-Pazifisten eine ganz einfache Lösung parat haben überrascht auch nicht wirklich.
  7. @Polarus Hatte das Holzhacken etwas mit dem Nasebluten zu tun? Ich hoffe doch nicht...
  8. kurn

    Das Kaffeekränzchen

    @Knut Genau deshalb schaue ich mir schon seit längerem keine privaten TV-Sender an. Die sind einfach zu niveaulos. Damit verschwende ich keine Zeit mehr.
  9. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Also die Aktion ist eine gezielte Reaktion auf eine Weihnachts-Aktion einer christlichen Kirche in England. Somit ist in diesem Fall schon der "Gott der Christen" gemeint (von wegen Weihnachten und so). Aber Knut hat einen guten Punkt (soll es ja auch geben ): Würde da derselbe Spruch mit Allah stehen, würden wahrscheinlich irgendwo Flaggen brennen und die Autorin müsste um ihr Leben bangen. Aber da sind wir schon wieder bei einem ganz anderen Thema. Ich fand es nur witzig, das diese Aktion so gar nicht den Effekt hatte den die gute Frau wohl erzielen wollte.
  10. Ich bin schwer getroffen (gähn) Der Troll ist gemein, streckt die Zunge raus und gackert ... ... wenigstens verhält er sich der Art entsprechend.
  11. kurn

    DVD (s)

    Stand by me (ganz junger River Phoenix, nach einer Kurzgeschichte von Stephen King)
  12. Weg mit dem Troll ! - da hilft dann auch keine Rechtsschutzversicherung
  13. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    In London gibt es jetzt eine “Atheist Bus Campaign“ – sprich, auf den bekannten roten Londoner Bussen klebt jetzt in bunten Lettern „There’s Probably no god. Now stop worrying and enjoy your life“. Die Komikerin, Autorin und Atheistin Ariane Sherine hatte die Idee und hat dafür 140.000 Euro Spenden gesammelt. Das dumme nur: Niemand möchte sich aufregen, nicht einmal die britische Kirche. Britanniens Methodisten finden es super weil es "die Leute zum Nachdenken über Gott ermutigen". Eininge haben selbst Geld gespendet. Paul Woolley (Chef der gemeinsam von anglikanischer und katholischer Kirche gegründeten Denkfabrik Theos): "Solche Kampagnen beweisen, wie aktive Atheisten oft großartig Werbung für das Christentum machen." Quellen: http://www.sueddeutsche.de/kultur/371/315264/text/ http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...,600092,00.html
  14. Vielen Dank für die lieben Glückwünsche. Hat mich sehr gefreut! Blutwein für alle!
  15. @Captain Sisko Lassen wir es mal offen ob man bei einem auslaufenden U-Boot einfach mal so eine unbemerkt eine Luke öffnen kann und wie man sich auf so einem kleinen Teil (gleicher Typ wie im Film "Das Boot" weil gleiches Boot) mehrere Tage verstecken kann.... Und das macht jetzt einen Unterschied weil....? Also Theorien über den Besuch von Ausserirdischen gibt es doch schon lange (gerade in Südamerika) - das hat dann wohl genau so viel mit "Geschichte" zu tun wie die Legende vom heiligen Gral.Mein Religionsunterricht war öder aber ich kenne die Bibel recht gut und in Sachen Bundeslade und Gral wurde da so so einifges frei erfunden. Stört mich gar nicht ich sehe nur nicht wieso das "realistischer" ist als Aliens. Das sehe ich ähnlich, wobei das einfach eine subjektive Meinung von uns beiden ist. Denholm Mitchell Elliott (Brody) ist leider verstorben und ich finde es gut dass er nicht ersetzt wurde. Ich denke mal für Senior und Sallah waren in der Story einfach kein Platz. Im zweiten Teil sind die ja auch nicht dabei.
  16. Wer sich außen (!) an ein U-Boot hängen kann oder mit einem Schlauchboot (!) aus einem Flugzeug springen kann der überlebt auch eine A-Bombe in einem Kühlschrank. Der Zorn Gottes der einem Typen das Gesicht wegschmilzt, Leute die einem mal kurz das Herz rausnehmen (was weiterschlägt), Voodo-Puppen die prima funktionieren, ein Becher der dich altern lässt wenn du aus ihm trinkst... Jetzt mal ehrlich, die Filme waren früher genau so wie der hier. Du machst genau das, was Werewolf gemeint hat mit " dass die ersten drei Filme romantisch verklärt werden."
  17. Ich denke das hat nichts mit persönlichem Menschenbild zu tun sondern mit der Realität. Und da ist so was eben nicht zu finanzieren. Egal ob ich an das gute im Menschen oder freude auf Erden glaube.
  18. @archer84 Klar, siehe Nordkorea. Frägt sich nur wie lange das hält. Außerdem muss es auch finanziell funktionieren. Als ich glaube nicht, dass jeder Modell durchsetzbar wäre und langfristig funktionieren würde. @Deus Wenn er sich nur so motivieren kann, sollte er vielleicht weniger bekommen. ..
  19. kurn

    studivz

    Ein Neztwerk mit nur Studenten? - ich will doch auch normale Leute finden ... Dann lieber wer-kennt-wen oder Facebook. Wer Inhalte einstellt, die gegen ihn verwendet werden können ist selbst schuld.
  20. Ich fand diese Sendung Witzig und kreativ - wie immer. Die Traum-Sequenz war gelungen - ein Kompliment an Nadir. Trotzdem fand ich die letzten Sendungen irgendwie unterhaltsamer. Ihr habt vielleicht etwas zu lange über ST11 geredet und zu oft den Canon-Witz gebracht. Für drei Leute war das Set zu klein. An sich fand ich drei Moderatoren gut, aber dann bräuchte man mehr Platz. Die Idee mit dem Tisch sollte man wirklich probieren. Oder ein Stuhlkreis Hat trotzdem Spaß gemacht! Ein Lob an alle beteiligten!
  21. Also solche Aussagen sind meiner Meinung nach fern jeder Realität. Menschen wollen immer nur eines, für sich aus jeder Situation den großmöglichsten Profit zu schlagen. Andere Menschen, die Umwelt, moralische Grundsätze usw. sind in der Regel keine Faktoren welche interessieren.So ein „Grundeinkommen“ halte ich für reine Utopie, ein nettes Gedankenspiel mit dem man sich an einer Hochschule beschäftigen kann. Ich habe schon die abstrusesten „Beweise“ gesehen. Sorry, aber nur weil man etwas formal beweisen kann ist es noch lange nicht in der Realität durchführbar. Ich meine Kommunismus funktioniert in der Theorie auch prima, aber in der Praxis scheitert er kläglich…
  22. Werewolf hat ein neues Foto in seinem Profil
  23. Zum einen war Lewis bekennender Christ (interessant: er war zuerst Atheist, wurde dann mit 33 Christ) und ein großer Teil seines Schaffens waren theologische Bücher (genauer: Christliche Apologetik). Parallelen zwischen Narnia und der Bibel gibt es zu viele um sie hier aufzuzählen. Einfacher ist es zu schauen, was der Autor zu dem Thema gesagt hat: C.S. Lewis schrieb 1954 in einem Brief: "I did not say to myself 'Let us represent Jesus as He really is in our world by a Lion in Narnia'; I said, 'Let us suppose that there were a land like Narnia and that the Son of God, as he became a Man in our world, became a Lion there, and then imagine what would happen.'" Später schreibt er: "The whole series" wrote Lewis in another letter "works out like this: The Magician's Nephew tells the Creation and how evil entered Narnia, The Lion etc. - the Crucifixion and Resurrection, Prince Caspian - restoration of the true religion after a corruption, The Horse and His Boy - the calling and conversion of the heathen, The Voyage of the Dawn Treader - the spiritual life (especially in Reepicheep), The Silver Chair - the continuing war against the powers of darkness, The Last Battle - the coming of Antichrist (the ape). The end of the world and the last judgement." Quelle
  24. @Deus Die Treffen deren Name dir gerade nicht eingefallen ist nennt man Gottesdienste und das Kreationisten nur eine Teilmenge von Christen sind, weißt du ja selbst. Nur soviel zum klarstellen einiger Begrifflichkeiten. Hier hat niemand irgendwas verbrannt oder irgendwo hin uriniert. Keine Ahnung was das passende Pendant zu „Mettbrötchen essen wäre“ . Aber in Deutschland darf man sich auch mal (und das ist auch gut so) über Religion lustig machen - und das gilt für ALLE Religionen. Schön dass das Thema durch die Mohammed –Karikaturen öffentlich diskutiert wurde. Also wenn der Genuss von Schweinefleischprodukten so ein Problem ist, dann ist Deutschland eine ganz schlechte Wahl… Wieso aufschreien?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.