Zum Inhalt springen
...aus sonnengereiften Haselnüssen

kurn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.281
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von kurn

  1. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Deus Wer sich ernsthaft mit der Bibel beschäftigt, wird feststellen, dass Jesus in der Tat die Hauptperson ist. Das komplette AT weißt auf in hin, trifft voraussagen (die auch alle eingetroffen sind) und bereitet vor. Einen launischen und inkohärent Gott kann ich nicht finden, sondern eher einen sehr konsequenten – aber das wäre jetzt eine neue Diskussion. Das es schon immer Leute gab welche die hanebüchensten Dinge von der Bibel „abgeleitet“ haben wird hier keiner Bestreiten. Der Bibel die Schuld zu geben halte ich für unfair.@Knut Da bin ich jetzt aber platt. Ich sehe es gibt doch noch Hoffnung für dich…
  2. @Kaepten John Lue... Hier geht es um Hispanics, was ja nicht der Punkt ist sondern wo steht „Das stört nicht einen weißen Amerikaner“? Es ist völlig irrelevant ob du das glaubst. Lies es doch nach, da steht es . Stimmt, aber es war nie auf die Bibel begründet sondern aus rein menschlichen Interessen. Da sehe ich einen großen Unterschied. @Knut85 Deine Argumente würden sich so viel besser lesen wenn sie nicht immer mit billigen Diffamierungen und Seitenhieben gespickt wären. Das Zeugt nur von Unsicherheit. Das fand ich jetzt witzig. Ich finde man muss nicht immer alles so tot ernst nehmen. Wer in Deutschland eine Moschee baut muss mit so was leben können.
  3. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Wie würde denn eine "wissenschaftlichen Diktatur" Aussehen? Eine Gesellschaft in der man rein Rational vorgeht, rein darwinistisch am besten? Man müsste wohl jeden Menschen der nicht dem Ideal entspricht abtreiben oder umbringen (man will sich doch den Genpool nicht versauen). Mitleid oder Mirtgefühl kann man wissenschaftlich kaum begründen. Was wohl mit Homosexuellen passieren würde? Also "wissenschaftlichen Diktatur" klingt für mich nicht wie ein erstrebenswertes Szenario…
  4. @Kaepten John Lue... Sicher, wo nicht viel war ist ein bisschen schon ein riesiger Fortschritt… Hier ging es auch um die Kultur eines Landes. So etwas rein auf den religiösen Aspekt zu reduzieren ist einfach nicht korrekt und einseitig. Gilt auch für das Beispiel über Nordirland… Ich glaube du meinst das falsche Land. Welche Statistik? Quelle? Wer sagt das dies niemand stört? Hast du eine Umfrage gemacht? Also diese beiden Aussagen halte ich für reine Erfindungen.
  5. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Lt. Foster Cool, jetzt weiß ich endlich wen ich da Zitiere Vielen Dank für den Hinweis.
  6. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Knut Sorry, aber auf dem Niveau diskutiere ich nicht. Solange deine Beiträge hauptsächlich aus Diffamierungen bestehen werde ich dich in Zukunft ignorieren. Deus Irae oder der Doc oder andere schaffen es auch GANZ anderer Meinung zu sein und sich trotzdem zivilisiert auszudrücken. Herablassende Bemerkungen werten deine Aussagen übrigens nicht automatisch auf - das hat auch Deus schon vorher gut festgestellt („Du kannst also soviel wettern, wie du es für nötig hältst, wirklich ernst genommen wirst du nicht.“) @Deus Ich denke mal die schließen Zufall so ziemlich aus. Aber das mit dem „freier Wille vs. Vorherbestimmung“ ist etwas, über das sich die (protestantischen) Christen schon sehr lange Streiten – weniger wenn es um Schöpfung geht sondern mehr Grundsätzlich. Ist auch ein sehr interessantes Thema (Stichwort Calvinismus vs. Arminianismus). Den Artikel über die Neutrinos kannte ich noch nicht und kann da aus dem Stehgreif nix dazu sagen, ich werde ihm mir aber mal anschauen. Klingt interessant.
  7. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Wäre interessant, was Prof. Dr. John Lennox zu einer solchen Aussage sagen würde. Der gute Mann ist Professor für Mathematik an der Universität in Oxford (das in England) und überzeugter Christ. Ich denke der sollte sich mit Wahrscheinlichkeiten auskennen.Ich habe gerade einen Artikel über John Lennox gelesen. Unter anderem geht es um den unter Atheisten verbreitete „Szientismus“, der hier im Forum ja auch Anhänger zu haben scheint. Der Szientismus sieht die Naturwissenschaft als ausschließliche Grundlage des menschlichen Wissens. Sprich – was ich nicht naturwissenschaftlich „beweisen“ kann gibt es nicht. Er stellt nun unter anderem die Frage, ob ich einen Menschen wirklich kenne nur weil ich ihm medizinisch seziert habe… Ebenfalls interessant die Laufbahn von Dr. Francis Collins: Genetiker, Leiter des Humangenomprojekt und ehemaliger Atheist (jetzt überzeugterer Christ). Er lehnt z.B. Kreationismus und Intelligent Design, ab und vertritt den Ansatz der „theistische Evolution“. Auch eine interessante Alternative zur Evolutionstheorie. Wer mehr wissen will kann einfach Google oder Wikipedia befragen.
  8. Also jetzt wird es albern. Ich vermute mal, genau das hat Werewolf mit "Kleingeistig" gemeint.
  9. Toller Trailer - ich freue mich schon auf den Film. Ein Reboot (der eigentlich schon mit ENTERPRISE anfing) welcher IMHO unumgänglich und absolut notwendig war. Der einzige der das entscheiden dürfte lebt leider nicht mehr. Alles andere ist persönliche Meinung. Aber: sobald der Film raus ist ist gehört er zum offiziellen Canon - egal ob er gefällt oder nicht. Auch wenn es manche nicht wahr haben wollen, Paramount entscheidet, was Star Trek ist.
  10. Also Shane hat schon irgendwie Recht. Mama putzen lassen und sich über Emanzipation beschweren passt irgendwie nicht zusammen.
  11. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Doc Aber genau so ist es doch! Mein Sohn wurde von uns nicht Zwangsgetauft und ist somit keine Mitglied der Landeskirche. Wenn er Mitglied werden möchte dann steht ein Besuch beim Amt an wo er dann aus freien Stücken in die Kirche eintreten kann. Die Zeiten wo man halt jedes Kind getauft hat und somit jeder quasi autmatisch Mitglied in einer Landeskirche wurde sind doch schon lange vorbei. @belanna.torres Dann schick doch einen deiner Eltern, die haben dich ja auch dort angemeldet ;-)
  12. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Maniac Du hast keine Lust mehr zum Diskutieren? Dann sag es auch so. @Doc Da hast du echt andere Religionslehrer gehabt als ich bzw als ich kenne. Es gibt doch kaum gläubige Religionslehrer, aber ich habe schon einige sagen hören „Ich habe Reli als Zweitfach genommen weil es das einfachste an der Uni war…“. Soviel zur Verschwendung von Steuergeldern. Das im Religionsunterricht missioniert wird ist mir echt neu. Solange dich jemand in einer Landeskirche taufen ließ, bist du Mitglied und das kommt auf die Lohnsteuerkarte – ein reiner Verwaltungsakt. Da ich seit langem aus der Landeskirche ausgetreten bin steht auch nichts auf meiner Lohnsteuerkarte. Zum Austreten füllt man ein Formular aus und gut ist. So einfach ist das. Ich sehe dein Problem nicht. Wenn es nach mir ginge sollte es NUR solche Kirchen geben. Kleine Babys ungefragt zu Mitgliedern zu machen und eine „Kirchensteuer“ erheben halte ich für Methoden aus dem Mittelalter und (auch wenn das für dich jetzt kein Argument ist) nicht biblisch.
  13. Dr. House würde sagen: Weil sie Idioten sind! Aber mal im Ernst, so was wäre für mich inakzeptabel und zeigt doch wie „ernst“ sie es meint. Wie soll man da ein Vertrauensverhältnis aufbauen? Da hast du besseres verdient. „War ja nur Sex“ halte ich für einen modernen Mythos, erfunden von Leuten welche sich nicht unter Kontrolle haben. Da fehlen mir die Worte....
  14. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Beda of Borg Hier wird doch keiner zerfleischt Du darfst gerne an das „gute im Menschen“ glauben wenn du mir erlaubst genau DAS für völlig abwegig und unlogisch zu halten. Das meine ich jetzt ganz im Ernst… Das macht nur die katholische Kirche und das findet der Rest der Christenwelt genau so Abwegig wie du. @Maniac Ich weiß, wir Fundamentalisten (das meine ich jetzt in einem guten Sinne, ohne Bomben und so) können schon eine Pein sein. Aber man muss halt zu seinen Überzeugungen stehen, auch wenn das momentan nicht sehr populär ist. Nicht mehr als sonst In welchem Buche denn? Wenn du das Buch meist welches ich meine dann danke für das Kompliment Verhältst du dich wie ein Atheist wie er im Buche steht? Kling alles irgendwie nach Klischeedenken… Sicher, es wäre alles viel einfacher, wenn man alle „Glaubensanhänger“ in einen Topf werfen könnte. Das kommt auf deine Definition von „wissen“ an, aber an sich gebe ich dir Recht. Ich erkenne hier mit an, dass du das du zu dem von dir beschriebenen Schluss gekommen bist. Kannst du dann auch anerkennen, dass ich zu einem anderen Schluss als du gekommen bin? Wahrscheinlichkeiten sind so eine Sache und keine echten Argument. Rein wissenschaftlich betrachtet sind eine ganze Menge Dinge „nutzlos und unbrauchbar“ (Toleranz z.B.). Über die Religion „absoluter Wissenschaftsglaube“ hatten wir übrigens auch schon einige Diskussionen. Da würde ich dir widersprechen, aber mit Wahrscheinlichkeiten argumentiere ich nicht. Ansonsten behaupte ich, dass viele hier wesentlich besser damit leben könnten wenn ich an das „Spaghettimonster“ glauben würde. Ist schon interessant.
  15. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Deus Im Grund dürfte dir das alles doch egal sein. So viel Steuern zahlst du doch eh nicht, oder? @Doc Du kannst jegliche Spenden absetzen (bis zum Höchstsatz), nicht nur die Kirchensteuer. Du meinst so wie Musik, Kunst, Sport, Physik, Chemie, Biologie, höhere Mathematik,…Ich denke das ist kein Argument, denn wirklich notwendig ist sehr wenig. Aber zu einer guten Allgemeinbildung gehört meiner Meinung nach auch ein Grundwissen über Religion (schon alleine wegen der Geschichte). Und ständig werden irgendwo öffentliche Mittel „förmlich verbrannt“, jetzt wollen wir das mal nicht nur dem Religionsunterricht in die Schuhe schieben.
  16. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    Falsch, in Bayern (sorry für den Doppelpost - Edit ging mal wieder nicht)
  17. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Deus Der Staat macht sich zum steuereintreiber für einige christlichen Kirchen, der Amtseid von Ministern kann mit der Formel versehen werden, "So wahr mir Gott helfe",abgelegt werden, die "Kirchen" reden bei der Besetzung von Professoren-Stellen mit, usw. Wie gesagt, Kirchensteuer muss keiner bezahlen, diese Formel muss keiner sagen (siehe Schröder) und wenn die Kirche Träger/Mitträger ist hat sie wohl auch Mitspracherecht. @Maniac Komische Typen gibt es halt überall.
  18. Ich bezweifle das hier jemals Interesse an einer Diskussion oder an Gedankenaustausch bestand. Wer einfach nur hetzen will (ich glaube heute nenn man das „bashen“) sucht sich Leute die mitmachen – macht viel mehr Spaß und man fühlt sich so schön überlegen. Wenn man keine findet zieht man halt weiter. In so fern bin ich ziemlich stolz auf unsere Community, dass hier kaum einer einfach mit gehetzt hat, sondern eigentlich alle Interesse an echter Diskussion und Gedankenaustausch gezeigt haben (egal welche Meinung man vertritt oder wie man die ausdrückt).
  19. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Doc Wo gibt es denn noch eine Bindung von Staat und Kirche?In Deutschland muss NiemandMitglied einer Kirche sein (wer von seinen Eltern getauft wurde sollte sich an die wenden, dafür kann der Staat nichts), keiner muss Kirchensteuer bezahlen, Heiraten wurde komplett von der Kirche gelöst. In den meisten Schulen kann man statt Religion Ethik belegen (falls nicht ist dass ein Problem des Bildungssystems) – wobei es im Religionsunterricht ja um alles geht nur nicht um Glauben. Ich wüsste keinen hohen Politiker der irgendwas mit Kirche am Hut hat und das „C“ in Parteinamen hat wohl eher traditionelle Gründe. Das letzte was mir einfällt sind die Kruzifixe in Bayern, aber hier geht es wohl mehr um Kultur. Dass viele soziale Einrichtungen von Kirchen betrieben werden hängt wohl mit damit zusammen, dass es sonst keiner machte und macht. Als jemand der einer Zeit in den Südstaaten der USA gelebt hat (DORT gibt es Bindungen zwischen Kirche und Staat) muss ich dir sagen, in Sachen Glauben und Christentum fühle ich mich in Deutschland als Ausländer. Viel Atheistischer kann man doch nicht werden. Es sei denn du strebst das Kommunistische Modell an…
  20. @Silizium Wieso hast du dich hier nochmal angemeldet? Übrigens: Ich habe gehört Bielefeld gibt es gar nicht! Die wollen nur dass wir das glauben!
  21. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Knut So hat jeder seine Meinung. Wobei der Vergleich mit Frau Merkel neu ist. Aber die Frau ist doch sogar Wissenschaftlerin. Die must du doch prima finden. Ich verstehe nicht ganz was das jetzt mit meiner Aussage zu tun hat, aber dir ist schon klar, dass nicht jeder Moslem einen Bombengürtel im Schrank hängen hat. Ist es doch, oder? Und das wir hier von einer Minderheit sprechen? Aber mit den „radikalen Fundamentalisten“ kann man halt immer prima argumentieren. „Gutmenschen“/ „Gutmenschentum“ war schon vergeben. Da sind wir uns ja einig das eben alles seine Grenzen hat. Aber jeder hat eben so seinen glauben, und wenn der „Wissenschaft“ heißt. Ich werde mich auch jetzt nicht negativ über Herrn Darwin äußern. @Maniac Hier im Forum oder allgemein? In wie fern Problem?
  22. kurn

    Glaube vs. Star Trek ?

    @Maniac Zur Frage mit Werewolf sage ich nichts, der kann für sich selbst sprechen, wenn er das möchte. Für dich ist Glaube/Religion eine Meinunge, für andere Grundlage des täglichen Lebens. Dass dich das recht wenig interessiert ist dein gutes Recht, ändert aber an der Tatsache nichts. Also es ist nur der erste und der hat einen höheren Stellenwert. Ansonsten müsste ich jetzt eine ziemlich ausholen und viel zu viel schreiben. Wieso haben denn Eltern einen hohen Stellenwert? Also wenn du Knut85 frägst ja (ohne diese einfache Erklärung würde ich nicht in sein Weltbild passen). Aber mal im Ernst und in aller Kürze: ich wurde nicht religiös erzogen, wurde nicht als Kind indoktriniert (kam erst mit 15 zum Glauben), bin nicht Mitglied einer Sekte sondern einer Freikirche bei der man sogar selbst denken darf. Zum indoktrinieren halte ich mich für zu kritisch, intelligent und gebildet, aber da spalten sich die Meinugen Also meine Bibel ist eine direkte Übersetzung des Urtextes (den kann man sich ja auch besorgen und selbst übersetzten wenn man den Übersetzern nicht glaubt). Klar kann man den auch Anzweifeln (da gibt es zahlreiche Theorien) aber irgendwann fängt der Glaube halt auch an (daher der Name). Ich kann dir nicht beweisen, dass es sich bei der Bibel um Gottes Wort handelt, aber ich bin davon überzeugt. Alleine zu der einen Religion „Christentum“ gibt es unzählige Kirchen welche sich zum Teil deutlich voneinander entscheiden. Wenn von „der Kirche“ in Deutschland gesprochen wird meint man fast immer die Katholische Kirche. Wenn du sagst, dass bei denen so einiges schief läuft gebe ich die absolut recht (das hat der gut Herr Luther ja schon lange vor uns gemerkt). Aber deshalb alle Kirchen pauschal zu verurteilen halte ich für falsch. Das hat nicht zu heiße, dass bei anderen Kirchen immer alles glatt läuft. Kirchen bestehen immer aus Menschen und deshalb wird es da immer Probleme geben.„Religion“ ist ja mehr oder weniger ein Sammelbegriff. Ich mag den Begriff nicht da er so schwammig und undefiniert ist. Wird oft mit „Weltanschauung“ gleichgesetzt. Ich bevorzuge den Begriff „Glauben“. Absolut nicht. Das sind alle gute und völlig berechtigte Fragen die ich auch versucht habe so gut es geht zu beantworten ohne einen Roman zu schreiben. Ich hoffe mal das war jetzt nicht zu lange oder zu theologisch.
  23. @ Silizium 1) Dein Spruch wäre auch editiert worden, wenn du so etwas über Mohammed, Buddah oder sonst wen geschrieben hättest. Und zwar mit Recht. 2) Das Christentum ist keine Organisation sonder eine Religion. Die Kirchen (da gibt es nämlich einige davon) sind Organisationen und dass da bei vielen einiges sehr schief läuft wird hier keiner bestreiten – auch ohne Fäkalsprache. Gegen eine sachliche Diskussion hat hier keiner etwas. Dafür gibt es hier sogar einen eigenen Thread. 3) Das Christentum wird überbewertet? Da leben wir wohl in verschiedenen Ländern. 4) „lebensverachtender Plan“ – Das musst du mir aber mal erklären… MfG Kurn, „hypnotisierte Jesus Nöle“ @ Maniac Du meinst man sollte jegliche Niveaulosigkeit mit „schaff dir halt ein dickeres Fell an“ entschuldigen? Sorry, aber ein Mindestmaß an Umgangsformen kann man schon erwarten. Gute Argumente muss man nicht mit Fäkalsprache verstärken. Wie der gute Werewolf auf so einen Spruch über Herrn Westerwelle reagiert hätte weiß ich nicht. Aber jetzt vergleichen wir mal nicht Äpfel mit Birnen. Was denkst du wie er über so einem Spruch über Mohammed reagiert hätte? Ich find das Video immer noch lächerlich aber ich finde die laufende Diskussion gut.
  24. So kenn ich den Begriff "Apolegten" auch. Aber ich denke mal der gute Werewolf hat da was anderes gemeint
  25. Um Homer Simpson zu zitieren: "Laaaaaaangweilig" Der gute Doc hat es eigentlich schon perfekt ausgedrückt. Da kann ich mir alles weitere sparen. P.S. Ich halte solche Sprüche für weit unter dem Niveau dieser Community. Ganz toller Einstieg für den ersten Post...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.