Zum Inhalt springen
Das Propagandawerkzeug der Reichen

Yngwie Malmsteen

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5.015
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

Yngwie Malmsteen hat zuletzt am 1. März gewonnen

Yngwie Malmsteen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

16 Good

8 Benutzer folgen

Basis-Informationen

  • Wohnort
    Erde

Detail-Informationen

  • Musikgeschmack
    Power Metal!
  • Lieblingsfilme
    Horror, Thriller, Sci-Fi, 60er, 70er, 80er

Letzte Besucher des Profils

44.539 Profilaufrufe
  1. Ich habe mir auch vorgenommen, die 2. Staffel nicht mehr zu sehen. Meine Erwartungen sind im Keller. Aber meine Neugier wird wohl größer sein. Am besten am Stück sehen, wenn die Staffel durch ist. Mit der ersten Folge anfangen, dann immer die Zusammenfassung am Beginn der jeweils nächsten Folge und dann das Finale... hätte in der ersten Staffel viel Frust und Langeweile erspart.
  2. Selbst der Versand ist EPISCH! Hab's dieses Mal leider nicht geschafft... Ich gelobe Besserung!
  3. Die Grundidee klingt seeeehr vielversprechend und KÖNNTE großes Potential haben. Wenn das aber story-technisch im gleichen Stil wie in der ersten Staffel umgesetzt wird, wo diverse Charaktere verheizt wurden, na dann Mahlzeit. Ich bin da sehr skeptisch.
  4. Wie? Bud Spencer ist auch dabei? Die neuen Uniformen sehen ja wirklich schick aus. Irgendwo zwischen Originalserie und die klassische Kinofilmreihe ab STII. Aber ob die wirklich ins nächste Jahrtausend passen? Die Idee hört sich interessant an, aber bitte nicht wieder wie in der letzten Staffel und in Picard einen 3-Teiler auf ca. 13 Folgen ausgewälzt, wo erst am Ende wieder ein Mysterium aufgedeckt wird und der Weg dahin eigentlich irrelevant.
  5. Da ist in der Tat was dran. Auf der anderen Seite geht ein Stück "Erlebniskultur" verloren, wenn es keine gemeinsamen TV-Ereignisse gibt, über die man am Tag danach z.B. auf dem Schulhof oder im Büro spricht. Das TV-Schauen zersplittert und individualisiert sich immer mehr, sodass man dann auch nicht mehr vom klassischen Fernsehen sprechen kann. Natürlich ist es eine Frage der Generation. Ich bin so aufgewachsen und auch wenn die Werbung überhand nimmt und nervig wird... ich finde es auf den Streaming-Plattformen manchmal zu anstrengend um rumzusuchen, was ich nun sehen will. Die Q
  6. War eine kleine, aber feine Runde. Da werden Erinnerungen an alte Zeiten wach. 20 Jahre her!!!! Da waren wir knapp halb so alt... Seufz...
  7. Hmmm. Ich hatte Glück und konnte das im städtischen Kino sehen. Das Endprodukt aber nur als USA-Import und das auch noch mit Regionalcode, das ist schon schwach...
  8. Schlimmer als PIC kann es ja nicht werden. Mich spricht das nicht mehr an, im Gegensatz zu Lower Decks, was auf Nostalgie setzt. Und es auch gut macht! Lower Decks war wohl eher die Orville im Zeichentrick-Gewand. Was die trekkigste Serie aktuell ist.
  9. Alles Gute! Na, dann ist die Regentschaft von scifinews.de für ganze Jahrhundert gesichert.
  10. Wenn das mal Capt. Jones liest!!!! Ich schaue derzeit die Originalversion von "Twilight Zone" und bin überrascht, mit wie wenig Budget es die Autoren und Macher vor 60 Jahren geschafft haben, "fantastische Geschichten" in nur 23 Minuten zu erzählen... Wo sind solche Schreiber geblieben?
  11. Aber wenn man solche Folgen schlecht fand, dann musste man nicht damit rechnen, dass eine verkorkste Story in der nächsten Folge noch eine Rolle spielt. Das ist bei zusammenhängenden Folgen anders. (Mir gefiel ein Teil der genannten Folgen übrigens gut! ) Mir gefiel die Pilotfolge aufgrund der Aufbruchstimmung, dass es im 24. Jahrhundert ENDLICH weitergeht, Nephente aufgrund des Nostalgiefaktors und das Finale insbesondere aufgrund der Schlusszenen mit Data und Picard. Das fand ich sehr ergreifend und Star Trek würdig. Aber das hätte man in 3 Episoden erzählen können ohne das ganze Füll
  12. Dass VOY bei Netflix nachgezogen haben soll, kam nach PIC bei diversen Diskussionen auf. Belegen kann ich es nicht. Dass VOY und DS9 aufgrund von PIC irgendwann doch ein Remaster erhalten, ist meine Spekulation, aber da bin ich sicher nicht der einzige. Wenn schon PIC gedreht wird, weil man auf den Nostalgie-Faktor setzt, kann man das ja nicht außer acht lassen. Von einer Fortsetzung von DS9 (nicht die fiktive 8 Staffel auf der DS9 Doku), davon habe ich aber nirgends gelesen. Wenn es so verhunzt wird wie PIC, dann besser nicht...
  13. Davon habe ich nichts gelesen, stattdessen aber, dass VOY nachgezogen hat, was wohl an PIC mit 7of9 liegen mag. Jedenfalls kann man spekulieren, ob DS9 und VOY aufgrund zunehmender Popularität auch ein Remaster erhalten.
  14. Diese ersten Staffeln der anderen Serien hatten aber den Vorteil, dass eine schlechte Folge nach 45 Minuten vorbei war und man sich dann auf die nächste Folge freuen konnte. Oder man sich im Nachhinein die guten Folgen anschauen kann. Es ist doch nicht so, als ob es keine guten Folgen gegeben hätte. Wenn die Folge vorbei war, gab es wenigstens die Chance, das Gefühl zu haben, eine gute Story gesehen zu haben. Dieses Zufriedenheitsgefühl hatte ich bei The Orville dauernd. Bei PIC hingegen habe ich mich am Ende der Episode gefragt, WANN die Serie ENDLICH losgeht. Als ob man die Pilot
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.