Jump to content

Pappnase

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Pappnase

  • Geburtstag 08.01.1964

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Daheim bei meinem Meister

Detail-Informationen

  • Beziehungsstatus
    Keine Angaben
  • Haarfarbe
    Keine Angaben
  • Körpergröße
    Keine Angaben
  • Figur
    Keine Angaben
  • Raucher
    Keine Angaben
  • Interessen
    STAR TREK, STAR WARS und andere SF-Märchen

Kontaktmöglichkeiten

  • ICQ
    255815870
  1. Pappnase

    ENT 3x18 Azati Prime

    Der erste Eindruck war schon mal nicht schlecht. Als Trip und Travis sich mit dem Xindi-Shuttle auf die Unterwasserstadt zu bewegten, kam Spannung auf. Als hinterher die Baupläne ausgewertet wurden, respektive unter Archers Führung über die Bombadierung der Stadt gerätselt wurde, da sind mir und Meister Reinhold sofort die Parallelen zu STAR WARS, Ep. 4/6, sprich die Vernichtung des Todessterns, ins Auge gestochen. Sogar der Dialog, mit dem Trip sich damit geplustert hat, dass er genug Flugerfahrung hat, den Sprengsatz detonieren zu lassen, war praktisch 1:1 der Satzfolge von Luke Skywalker beim Angriff auf den Todestern abgekupfert. Na ja, das muss nichts heissen. Aber es zeigt sich einmal mehr, dass den Machern von ENT wirklich nichts mehr Neues eingefällt, um die Zuschauer an die Serie zu binden. Auch T'Pols offenkundig eingebrachten Bedenken, Acher könnte beim Einsatz sterben, ist für einen Vulkanier höchst unlogisch und passt nicht ins Profil dieser Rasse. Jedenfalls nicht so, wie man die Vulkanier kennt. Möglich, dass die ausdehnung das rationelle Verhalten dieser Rasse beeinflusst. Aber dann müsste dieser Umstand besser erklärt werden. Sich nur auf Mutmassungen verlassen zu müssen, wird der Sache nicht gerecht. Bei Daniels Aufzählung der Mitgliedsrassen der Föderation die Kligonen ins Spiel zu bringen, war ebenfalls total ääbsch. Klar, dass jeder eingeschworene Trekkie dies als Frevel wertet. Zwar ist es durchaus möglich, und sogar wahrscheindlich, dass die Klingonen eines Tages Mitglied der Föderation werden. Bis dato ist dies aber nicht wissentlich bekannt. Also hätte Daniel bei seiner Aufzählung unbedingt in einem Nebensatz erwähnen müssen, seit wann die Klingonen der Föderation angehören, dann wäre dieser Plot logisch gewesen. Allles in allem mag Azati Prime" eine spannende Folge sein, aber wie bei vielen anderen ist bei der Umsetzung zuwebnig Rücksicht auf die Kontinuität genommen worden. Mehr als eine 3 wird der Folge aus meiner Sicht nicht gerecht. llap Pappnase
  2. Pappnase

    Star Trek 11?

    Ich halte nichts von der Idee, STAR TREK XI mit einer völlig neuen Crew zu besetzen. Das würde die Drehbuchautoren nur dazu verleiten, zuviele Elemente in den Film einzubauen, die in den Augen der Hardcore-Fans unlogisch erscheinen. Ein Stück weit hat man sich daran schon in "Nemesis" die Finger verbrannt. Einen Kinofilm mit der Voyager-Crew zu machen, halte ich für interessant. Aber ich bezweifle, dass das schauspielerische Potenial von Kate Mulgrew & Co. ausreicht, um auf der Leinwand zu glänzen. Der DSN-Besetzung traue ich dieses zu. Allerdings frage ich mich da, ob die Geschichten um Sisko und sein Gefolge interessant genug sind, um sie in einem Kinofilm zu verwerten. Am ehesten kommt für mich die TNG-Crew für STAR TREK XI in Frage. Picard & Riker haben beide sehr grosses Leinwandpotential. Aber auch Data und der Rest der Brückencrew sind interessant genug, sie in einem weiteren Kinospektakel aufmarschieren zu lassen. Sollte es einen Kinofilm mit Archer & Co. geben, wäre das für mich der treibende Anlass, definitiv - und für immer - ins Warsler-Lager überzulaufen. Das heisst jetzt nicht, dass ich neuen Ideen grundsätzlich ablehnend gegenüber stehe. Nur sollten diese dann nicht unter dem Label "STAR TREK" verkauft werden, weil man damit immer in irgend einer Weise die Abenteuer des "Raumschiff Enterprise" und vertrauter Gesichter wie Captain Kirk, Spock, Picard, Data, Worf, Capt. Sisko und all unsere anderen Lieblinge in Zusammenhang bringt. Geschichten einzuflechten, die nur am Rande mit den uns bekannten Figuren, Schiffen, Rassen ect. zu tun haben, halte ich für fehl am Platz. Und ich denke auch nicht, dass sich solche Anstrengungen an der Kinokasse bezahlt machen würden. llap Pappnase
  3. Pappnase

    Wird Startrek langsam untergehen?

    Îst ja rührend! Immer wenn die Rede davon ist, wie "tod" STAR TREK ist, outen sich eine ganze Menge User als "potente" Fans und der Gedanke, dass die Szene "tod" ist, wird weit von sich weggeschoben. Schön und gut. Aber Tatsache ist und bleibt, das fanclubmässig heutzutage weitgehend "tote Hose" herrscht und viele früher gut besuchte Trekkietreffen inzwischen dem Erdboden gleich gemacht werden mussten. Viele Fans sind heute Stubenhocker. Das ist an sich nichts schlechtes. Denn die Leute tragen mit ihrem Fernsehkonsum zu den existentiellen Zuschauerquoten bei. Und über die QUOTE werden die Serien letztlich am Leben erhalten. Aber ich stehe nunmal auf dem Standpunkt, dass zum Fandasein mehr gehört, als nur der Konsum von TV-Folgen, DVD's, Büchern, Comics und PC-Spielen. Zum Trekkiedasein gehört auch, dass man hinaus geht, sich mit Gleichgesinnten trifft, Erfahrungsaustausch betreibt, auch mal an Trekdinners, Cons, Austellungen und anderen Fanveranstaltungen teilnimmt und durch eigene Aktionen zum Beleben des Fankults beiträgt. Aber gerade auf diesem Gebiet hat in den letzten 10 Jahren ein gewaltiger Aderlass statt gefunden. Und ich meine schon, dass die relativ schwache Qualität von VOY und das noch schlechtere Image von ENT dazu beigetragen haben, dass das Interesse an STAR TREK kontinuierlich nachgelassen hat. Aber auch die Trägheit der Fans hat dazu beigetragen, dass man heutzutage weite Strecken zurücklegen muss, wenn man mal ein Fantreffen besuchen will. In den Anfangszeiten von TNG bin ich jedes Wochenende irgendwo auf einem Trekkertreffen gewesen, bin vom Fernsehen zu Interviews und Talkshows geladen worden. Heute muss ich froh sein, wenn ich mich vier Mal pro Jahr auf einem Trekdinner austoben kann. llap Pappnase
  4. Pappnase

    ENT 3x04 Rajiin

    Ungefähr das Gleiche ist mir bei dieser Folge durch den Kopf gegangen. Es ist echt zum Heulen, dass sich auf soviel Niveaulosigkeit herunter lassen muss, um dem Gefallen der Quotenheinis zu entsprechen. Und wieder fragte ich mich, wozu es bei T'Pol immer wieder notwendig ist, so viel Haut her zu zeigen zu müssen, wo man doch eigentlich weiss, dass Trekkies an einem pulsierenden Warp-Antrieb oder eine blinkenden Steuerungskonsolen viel mehr Gefallen finden, als an einem, aufs Niveau einer Wixvorlage reduzuierten Wissenschaftsoffizier. Gruss, Pappnase
  5. Pappnase

    ENT 3x05 Impulsiv

    Meine Meinung! Gebe trotzdem eine 5, weil man wenigstens der Tricktechnik und den Special Effects einen gewissen Resepkt zollen muss. Mich stimmt es traurig, wie sich ENT in der 3. Staffel entwickelt hat. Das hat mit dem STAR TREK, wie ich es seit den Tagen von Capt. Kirk lieben gelernt habe, nichts mehr zu tun. Es kommt mir so vor, als hätten die Produzenten bei der Gestaltung der 3. Staffel nur noch ein ziel vor Augen gehabt. Die computersüchtigen, kriegsgeilen Kiddies vor die Glotze zu bringen. Und das ist ihnen zweifellos gelungen. Schön anzusehen ist die Entwicklung von Archer und Co. nicht. Noch hat das actionsbetonte Gebahren von Archer und Co. etwas mit dem zu tun, wie sich STAR TREK aufgrund der TOS-Kenntnisse entwickeln wird. Stimmt! Aber auch die Tatsache, wie sich T'Pol neuerdings vor dem Fernsehzuschauer postituieren muss, ist in meinen Augen abstossend und passt so gar nicht in das Schema einer ST-Kultserie. Gruss, Pappnase
  6. Pappnase

    Wird Startrek langsam untergehen?

    Ich wünschte, dies wäre so einfach, aber die Realität spricht leider eine andere Sprache. Der schleichende Untergang von STAR TREK hat seinen Anfang mit dem Ende von TNG genommen. Der Mythos ist durch die planlose Gier der Merchandising-Macher total verkommerzialisiert worden. Irgendwann hatten die Fans diese Faxen satt und ein grosser Teil der "alten Hasen" verlor den Reiz an STAR TREK. Zwar hat durch DSN ein kurzes Aufflammen der Begeisterung stattgefunden, diese hat sich durch die relativ schwach inszenierten VOY-Geschichte wieder .gelegt. Mit "Nemesis" und ENT ist den STAR TREK-Machern ein weiterer katastrophaler Totdesstoss gelungen. Zwar hat das actionbetonte STAR TREK-Kino neue, junge Fans generieren können, aber deren Interessen liegen auf einer komplett anderen Wellenlänge, wie das der Ur-Trekkies. Von daher glaube ich schon, dass das alte STAR TREK, wie ich es geliebt habe, tod ist. Gruss, Pappnase
  7. Pappnase

    ENT 2x24 Erstflug

    Von mir auch eine 2 (und noch Jemand ). Zu einer 1 fehlen einige Sachen. Da wäre zum Einen, dass das Cockpit der NX-Alpha Platz für 2 Leute bot, aber nur ein Pilot beim Jungfernflug eingesetzt wurde. Dann war das Make-up der Schlägerei nicht sehr gut, mal war es da, mal wieder nicht. Auch das mit dem Plätze wechseln während des Flugs mit dem von Archer und Robinson unter Mithilfe von Trip geklauten 2. Prototyps NX-Beta war grottenschlecht. Selbst Flugzeuge heutzutage haben für jeden Platz, den des Piloten und den des Co-Piloten, dieselben Steuerelemente. Sonst ist nichts an der Folge auszusetzen. Die Schauspieler, vor allem Vaughn Armstrong, agierten sehr gut. Und jetzt wissen wir auch endlich, wie sich Archer und Trip kennengelernt haben. cu Pappnase PS: die Szenen in der Bar erinnerten sehr an TOP GUN. Aber sehr ungewöhnlich war, dass sich ein hoher Offizier, ich meine den damals noch im Rang eines Commodores befindlichen Forest, sich zu den Offizieren in die Bar setzt.
  8. Pappnase

    ENT 2x23 Regeneration

    Von mir (und auch meinem Meister) gibt es für die Missachtung der Timeline eine glatte 6. Als alte Trekkies haben wir Magengrimmen, wenn plötzlich die Borg (und auch andere, erst später autauchende Spezies) in ENT verbraten werden. Es ist mal wieder typisch Braga, nix auf etwas zu geben, was vor Jahren etabliert wurde. Lediglich die Darstellung von Phlox war sehr gut, doch das rettet das die Folge auch nicht mehr. cu Pappnase
  9. Pappnase

    FedConXIV

    Zwei weitere Gaststars werden seit heute auf der HP der FedCon angekündigt: Der schon von auf der FedCon 10 gewesene Dominic Keating und Bobbi Sue Luther, die in der ENT-Folge Borderland ein orionisches Sklavenmädchen spielte. Gruss, Pappnase
  10. Pappnase

    Olympiade in Athen

    Meine Bewunderung gilt heute Marcel Fischer. cu Pappnase
  11. Pappnase

    TOP oder FLOP?

    @ Ultimate Enforcer Klingt alles irgendwie hässlich. Dann wünsche ich dir mal recht schnelle Genesung. cu Pappnase
  12. Pappnase

    TOP oder FLOP?

    Top: Marcel Fischer gewinnt Gold im Degenfechten Flopp: Das Aus für Roger Federer cu Goldnase
  13. Pappnase

    Star Wars Fanartikel

    Mein grösster Stolz ist ein mit SW-Motiven bedruckten Bettanzug aus den Anfängen der STAR WARS-Filmgeschichte. Dazu habe ich ein paar ausgesuchte Figuren, Raumschiffe, jede Menge Bücher, Poster und Kleinkram, der einem beim Besuch auf dem Kinder-Flohmarkt so in die Hände fällt. cu Pappnase
  14. Pappnase

    Eure 5 Lieblingsfolgen von DS9

    Hmnnnn.... Ich denke auch, dass es gar nicht so einfach ist, die 5 besten DSN-folgen zu erkoren. Es gibt innerhalb dieser STAR TREK-Serie Dutzende guter und anspruchsvoller Folgen. So auf die Schnelle kommen mir als besonders gelungene Folgen in den Sinn: - Immer die Last mit den Tribbles* - Der unheimliche Marritza - Profit und Verluste - Trekors Prophezeiung - Der Streik * Ein Juwel sondergleichen. Hier würde ich mal behaupten, dass es keine bessere Folge gibt. cu Pappnase
  15. Pappnase

    Zurück zur alten Rechtschreibung?

    Bei allem Verständnis für deine Sicht der Dinge. Aber ich finde es schon sehr anmassend, das Volk in diesem Kontext für dumm zu erklären. Ich denke nicht, dass das deutschsprachige Volk zu unmündig ist, den langfristigen Nutzen der Rechtschreibereform zu erkennen. Viel mehr ist es so, dass das Volk zurecht erkannt hat, dass es keinen langfristigen Nutzen gibt. Und zwar deshalb nicht, weil sich Befürworter und Gegner nicht einig sind, das Ganze hundertmal durch den Kakao gezogen wird, bevor man sich auf einen Schreibstil einigt, der beiden Lagern Rechnung trägt. Die Medien tun ihres dazu, dass wieder mal kräftig Oel ins Feuer gegossen wird, als gäbe es keine anderen Probleme zu lösen. Dabei sollte vielleicht auch noch bedacht werden, das die Rechtschreibereform nicht nur eine Deutsche Angelegenheit ist. Alle deutschsprachigen Länder leiden unter den Querelen. Auch in der Schweiz haben wir die Diskussionen um Sinn- und Zweckmässigkeit der neuen deutschen Rechtschreibung satt. Allein schon deshalb, weil diese uns aufgezwungen wurde. In der Schweiz ist es nunmal üblich, dass wir als Volk das letzte Sagen haben. Hätte es vor der Einführung der neuen Rechtschreibung eine Volksabstimmung gegeben, wäre die Vorlage sang- und klanglos den Bach hinunter gegangen. Nicht weil wir dumm sind, sondern weil wir rechnen können. Aus dem gleichen Grund wehren wir uns gegen die EU. Die EU-Mitgliedschaft bringt uns längerfrisitig Vorteile. Aber es ist kein Geld da, womit die Beiträge bezahlt werden können. Man muss bei solchen Entscheidungen immer auch ein wenig buchhalterisch denken. Wenn man von vornherein weiss, dass eine Reform nicht beim Volk ankommt, dass nur die Hälfte der Betroffenen dahinter stehen, dass durch den Widerstand Anpassungen auf politischer Ebene überdacht werden und vielleicht sogar rückgängig gemacht werden müssen, lässt man solche Bestrebungen besser von Anfang an sein. Die Kosten, die durch die ganzen Diskussionen entstehen rechnen sich nämlich nicht auf und machen den langfristigen Nutzen einer Reform im Nu platt. Ich glaube, ich werde auch wieder zur alten, gewohnten Rechtschreibung zurückkehren. Wenn dann einer reklamiert, kann ich immer noch sagen: bin halt zu dumm für die neue Rechtschreibung... llap Pappnase
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.