Jump to content

Daniel Räbiger

Masterchief
  • Gesamte Inhalte

    23.592
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    37

Alle erstellten Inhalte von Daniel Räbiger

  1. <p>Es geht weiter mit der Newsexplosion zum Thema Star Trek Voyager Finale 'Endgame' - jetzt drang eine genauere Beschreibung der <b>allerletzten Szene</b> zu uns durch.<p>Wie zuvor schon von uns berichtet, bekommen wir in 'Endgame' Admiral Janeway zu sehen die in der zeit zurück reist um der Janeway in der Gegenwart zu helfen, die Voyager eher nach Hause zu bringen. Nun hat The Great Link weitere Infos gepostet.</p><p>Nachdem sich Admiral Janeway geopfert hat um der 'jungen' Janeway helfen eine Warpspule zu stehlen kann diese auch noch das Borg Kollektiv mit einem Virus infizieren und die Königin der Borg beginnt zu sterben.</p><p>Als die U.S.S Voyager sich in den Transwarp-Flug begibt folgt ihr eine Flotte der Borg um den Sektor 001 ein für allemal zu assimilieren. Janeway kontaktiert währenddessen die Sternenflotte damit diese mit einer <font color="yellow">Star Trek Armada</font> von Schiffen bereit ist, die kommenden Borg zu zerstören.</p><p><img align="right" alt="'Endgame' - copyright Paramount Pictures" border="0" src="http://www.trektoday.com/images/news/voyager_may_6_200136.jpg" width="200" height="136">Als die Voyager in der nähe der Erde aus dem Transwarpkanal tritt feuert die gesamte Flotte auf diesen Kanal so dass er kollabiert. Dies zerstört die komplette Borgflotte. Starfleet eskortiert die Voyager zur Erde.<p>Nach diesen letzten Action-Szenen wendet sich die Aufmerksamkeit wieder den Charakteren zu - in einer Aufreibenden Szene sieht man die Geburt von B'Elannas und Toms Tochter, Miral. Die folgende Szene spielt wieder auf der Brücke wo Janeway die letzten Worten spricht: "Setzt einen Kurs - nach Hause!"<p>Die Kamera fährt zurück - aus der Brücke und dann aus dem Schiff heraus... Man sieht die Voyager auf die Erde zufliegen.</p><p>Laut diesem Gerücht schaffen sie es also Doch! Mir persönlich gefällt dieses Ende... mal sehen wie es wirklich ist!</p>
  2. Was passiert, wenn einer der lustigsten Schauspieler Ratschläge an die kommenden Series V Schauspieler abgibt? Er ist lustig! "Am besten ihr tragt kein Plastik" riet Ethan Phillips (Neelix) in einer Anspielung auf sein sehr üppiges Make-up den kommenden Akteuren. "Aber mal im Ernst: Wenn ihr so Zeug tragen müsst, dann macht da auch - setzt Euch hin, geniest die Zeit, lest etwas und wenn du es nicht eh schon machst dann fang damit an - mit dem Kaffe trinken!" Robert Beltran (Chakotay) erinnerte daran, dass man nicht alles so furchtbar ernst nehmen und Spaß haben sollte. "Glaub bloß nicht alles was du liest und hörst" Er enthüllte auch seine Lieblingsepisode: 'Tatoo' aus der zweiten Staffel. Tim Russ (Tuvok) warnte die Schauspieler der nächsten Serie vor einem Leben, in welchem sie Erfahrungen austauschen mit, im "Sinne von erkannt und von den loyalen Fans angebetet zu werden, und von den Fans auch sehr streng geprüft zu werden. Es wird ein sehr interessanter Ausflug werden. Ein sehr unterschiedlicher Ausflug." Robert Picardo (Holodoc) sprach über seine Lieblingsmomente der Show. "Viele meiner Lieblingsfolgen sind die, wo sich der Doktor in Situationen beweisen muss für die er nicht geschaffen wurde." sagte er. "Da wo er den ersten Schritt machen musste und anfangs auch ein wenig feige und auch nervös war, dann aber Herr der Lage ist." 'Someone to Watch Over me' aus der 5. Staffel ist die Lieblingsfolge von Picardo. Der Doktor unterrichtet in dieser Folge Seven of Nine wie man sich bei einem Date benehmen muss. "Und während ich sie zu führen habe wie man sich richtig verhält, verliebt sich der Doktor in Sie und kann das natürlich nicht ausdrücken," kommentierte Robert. "Ich denke, dass wir alle mal in einer solchen Situation waren und ich denke auch es ist sehr bewegend, dass eine so technische Kreatur wie der Doktor, der nicht für die Romantik sondern für die Notfallbehandlung erschaffen wurde, sich plötzlich selbst in einer solchen Situation befindet, und dort diese emotionalen Subroutinen entwickelt, welche er nicht kontrollieren kann." Welchen Ratschlag würdest du den kommenden Schauspielern geben ? ROBERT BELTRAN ETHAN PHILLIPS TIM RUSS Welche Voyager Episode war die beste für dich ? ROBERT BELTRAN ROBERT PICARDO
  3. <p>Was passiert, wenn einer der lustigsten Schauspieler Ratschläge an die kommenden Series V Schauspieler abgibt? Er ist lustig! "Am besten ihr tragt kein Plastik" riet <font color="yellow">Ethan Phillips</font> (Neelix) in einer Anspielung auf sein sehr üppiges Make-up den kommenden Akteuren. "Aber mal im Ernst: Wenn ihr so Zeug tragen müsst, dann macht da auch - setzt Euch hin, geniest die Zeit, lest etwas und wenn du es nicht eh schon machst dann fang damit an - mit dem Kaffe trinken!"</p><p><font color="yellow">Robert Beltran</font> (Chakotay) erinnerte daran, dass man nicht alles so furchtbar ernst nehmen und Spaß haben sollte. "Glaub bloß nicht alles was du liest und hörst" Er enthüllte auch seine Lieblingsepisode: '<a href="http://www.episodenguide.de/startrek/free/firefolge.cfm?Serie=5&Folge=25">Tatoo</a>' aus der zweiten Staffel.</p><p><font class="actor"><font color="yellow">Tim Russ</font></font> (Tuvok) warnte die Schauspieler der nächsten Serie vor einem Leben, in welchem sie Erfahrungen austauschen mit, im "Sinne von erkannt und von den loyalen Fans angebetet zu werden, und von den Fans auch sehr streng geprüft zu werden. Es wird ein sehr interessanter Ausflug werden. Ein sehr unterschiedlicher Ausflug."</p><p><font color="yellow">Robert Picardo</font> (Holodoc) sprach über seine Lieblingsmomente der Show. "Viele meiner Lieblingsfolgen sind die, wo sich der Doktor in Situationen beweisen muss für die er nicht geschaffen wurde." sagte er. "Da wo er den ersten Schritt machen musste und anfangs auch ein wenig feige und auch nervös war, dann aber Herr der Lage ist."</p><p>'<a href="http://www.episodenguide.de/startrek/free/firefolge.cfm?serie=5&Folge=116&English=Ja">Someone to Watch Over me</a>' aus der 5. Staffel ist die Lieblingsfolge von Picardo. Der Doktor unterrichtet in dieser Folge Seven of Nine wie man sich bei einem Date benehmen muss. "Und während ich sie zu führen habe wie man sich richtig verhält, verliebt sich der Doktor in Sie und kann das natürlich nicht ausdrücken," kommentierte Robert. "Ich denke, dass wir alle mal in einer solchen Situation waren und ich denke auch es ist sehr bewegend, dass eine so technische Kreatur wie der Doktor, der nicht für die Romantik sondern für die Notfallbehandlung erschaffen wurde, sich plötzlich selbst in einer solchen Situation befindet, und dort diese emotionalen Subroutinen entwickelt, welche er nicht kontrollieren kann."</p><div align="center"><center><table><tr><td align="center" vAlign="top" colspan="3">Welchen Ratschlag würdest du den kommenden Schauspielern geben ?</td></tr><tr><td align="center" vAlign="top"><font color="#ffffff" face="arial,helvetica" size="1"><a href="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/1_beltran.html"><img alt border="0" hspace="5" src="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/art/beltran.jpg" width="120" height="90"><br>ROBERT BELTRAN</a></font></td><td align="center" vAlign="top"><font color="#ffffff" face="arial,helvetica" size="1"><a href="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/1_phillips.html"><img alt border="0" hspace="5" src="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/art/phillips.jpg" width="120" height="90"><br>ETHAN PHILLIPS</a></font></td><td align="center" vAlign="top"><font color="#ffffff" face="arial,helvetica" size="1"><a href="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/1_russ.html"><img alt border="0" hspace="20" src="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/art/russ.jpg" width="120" height="90"><br>TIM RUSS</a></font></td></tr><tr><td colSpan="3"><p class="center" align="center">Welche Voyager Episode war die beste für dich ?<br></p></td></tr></table><table><tr><td align="center" vAlign="top"><font color="#ffffff" face="arial,helvetica" size="1"><a href="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/8_beltran.html"><img alt border="0" hspace="5" src="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/art/beltran.jpg" width="120" height="90"><br>ROBERT BELTRAN</a></font></td><td align="center" vAlign="top" colspan="2"><font color="#ffffff" face="arial,helvetica" size="1"><a href="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/8_picardo.html"><img alt border="0" hspace="5" src="http://www.startrek.com/finale/vidinterview/art/picardo.jpg" width="120" height="90"><br>ROBERT PICARDO</a></font></td></tr></table></center></div><p> </p>
  4. Dem möchte ich natrürlich nicht nachstehen: Ich komme aus Niederbayern Nähe LandshutIch bevorzuge Sci-Fi filme und Filme die auch mal etwas Handlung haben und sich nicht unbedingt der 0815 Kinogänger ansehen möchteARNI!!! *g*
  5. :smile: mit diesem Zitat wollte ich eigentlihc an die gute alte Zeit generell erinnern - wo es den Filmemachern noch wirklich darum ging, ihre vision auf die leinwand zu bringen und nicht um damit Kohle zu scheffeln Hätte Gene Roddenerry nur geld gewollt hätte er sicherlich was anderes ausprobiert und sich die schwierigkeitne nicht gegeben - aber er wollte SEINE VISION VON EINER BESSEREN welt an uns alle weiterreichen +
  6. Die offizielle Star Trek Seite hat einen Bericht online gestellt in dem es um Trek-Technologien geht, an denen wissenschaftlich gearbeitet wird. Unter anderem sind das der Warpantrieb, das Medizinisch-holografische Notfallprogramm und den Traktorstrahl. <br><br>George F. Slavin, der Coautor der Episode 'The Mark of Gideon,' verstarb am 19. April im Alter von 85 Jahren eines natürlichen Todes.<br><br>Zwei Star Trek Autoren sind für den Golden Duck children's Sci-Fi books award nominiert: Melissa Scott (Autor zweier Trek-novels) und David Gerrold (der 'The Trouble With Tribbles' geschrieben hat).<br><br>Roger Chang von TechTV hat einen Bericht über einen kurzen Auftritt von <font color="yellow">Wil Wheaton</font> (Wesley Crusher) auf dem Kanal geschickt. Der ehemalige TNG-Star wird an einem "Who's the bigger geek?" Contest teilnehmen.
  7. nö nur intelligent und vorrausschauend *g* ich glaub inzwischen ist eh etwas mehr los wie am anfang - und wenn jeder member noch ein klein wenig werbung für das Board macht dann haben wir bald genug lesestoff! :smile:
  8. Ja gefällt mir auch sehr sehr gut - ich bin jetzt wirklich nach der Series V pleite positiv überrascht!!
  9. Ein erster Bericht zu Star Trek X wurde heute im Internet veröffnet. Der Inhalt kurz und bündig? Picard ist gezwungen mit Schatten seiner Vergangenheit zu kämpfen und gleichzeitig die Erde vor einer romulanischen Rebellion beschützen. Okay, das war jetzt wirklich etwas arg knapp, doch wer weiterliest könnte schon mehr über den Film erfahren als ihm lieb ist! Also, ab jetzt wird gespoilert Der Test des Drehbuches wurde von einem gewissen ScriptManiac verfasst, der schon in der Vergangenheit Drehbücher vor deren Release bewertet hat! Der Film wird uns auf den Schwesterplanet von Romulus, Remus (oder Reman laut Script) bringen. Dieser Planet besteht zu einer Hälfte aus einer Hemisphäre voll gleißenden Lichts, zur anderen Hälfte aus immerwährender Dunkelheit. Die Bewohner werden aufgrund der immense Hitze des Lichts auf der dunklen Hälfte als Sklave gehalten, um für das romulanische Imperium als Sklaven Dilithium abzubauen. Picard und seine Crew werden auf eine diplomatische Mission nach Remus geschickt, um mit einem neuen Anführer der Romulaner namens Shinzon zusammenzuarbeiten. Doch sie wissen nicht, das Shinzon der Meinung ist, das Imperium habe sich schon viel zu lange zurückgehalten, das Shinzon eine Rebellion plant - und das Shinzon ein dunkles Geheimnis mit Picard teilt! Woraus dieses Geheimnis besteht wurde noch nicht bekannt, allerdings kann vermutet werden, das es das von Rick Berman ins Spiel gebrachte weitere Element des Films, Klonen, sein könnte. Doch nicht nur von Picards Vergangenheit werden wir erfahren, auch Brent Spiner hat sich mit seinem Charakter Data eine interessante Rolle auf den Leib geschrieben. So wird man im Film mehr über Datas Vergangenheit und die Gründe seiner Erschaffung erfahren. Als wäre das nicht genug, wird sowohl ein neues Schiff als auch ein bisher unbekannter Charakter einer anderen Star Trek Serie im Film auftreten! ScriptManiac bewertete das Script trotz einer Antipathie gegenüber Star Trek mit einer guten 7.5/10. Es wirke sehr gut, doch bei der Darstellung der Hintergründe der romulanischen Probleme scheint etwas mangelnde Arbeit geleistet worden zu sein. Wir sind gespannt und freuen uns auf weitere Meldungen bevor die Film hoffentlich möglichst schnell in die Kinos kommt! Movie Maniac von MovieHeadlines.net hat das Script zu Star Trek X in die Hände bekommen - lesen sie bei uns die Kritik von ihm!! Titel: Star Trek 10 Rated: PG (also ab12) Starring: Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard Jonathan Frakes als Commander William T. Riker Brent Spiner als Lt. Commander Data Reviewed By: Script Maniac Übersetzt von: Daniel Räbiger www.treknews.de Bewertung: 7.5 on 10 Punkten Inhaltsangabe: Captain Picard muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen um einen Aufstand einer romulanischen Rebellion niederzuschlagen bevor diese die Erde zerstört. Story: Ich bin nicht der größte Star Trek Fan. Ich möchte ein paar der Filme - besonders Star Trek 2 - der Zorn des Kahn und Star Trek 8 - der erste Kontakt - , habe viele der Original und einige der Next Generation Folgen gesehen aber nicht mehr.Das beste der Star Trek Filme war immer die Interaktion mit den Charakteren und die großartigen Gegenspieler. Wie schon zuvor in Gerüchten verbreitet sehen beginnt das Script mit der Hochzeit von Riker & Troi in Alaska! Die komplette Crew ist anwesend um den Feierlichkeiten beizuwohnen. Es sieht so aus, als gäbe es etwas besonderes für die Leute die an der Hochzeit Mitwirken - sie dürfen zu einem besonderen Ort gehen und dürfen etwas anderes machen - Worf darf das nicht. Das ist wirklich lustig deshalb verrate ich da nichts weiteres... (Anm. d. Übersetzers: Also wieder mal ein Witz mit dem Guten Worf der schon in der Eröffnungssequenz zu 'Generations' herhalten durfte [Sturz ins Wasser]) Währenddessen hinter der Neutralen Zone auf dem Romulanischen Schwesterplaneten Reman: die eine Hälfte des Planeten ist die ganze Zeit im Sonnenlicht während die andere Hälfte in ewiger Dunkelheit liegt. Es gibt dort auch Sklaven die in Dilithiumminen arbeiten. Dessen kühner Führer Shinzon denkt, dass der Planet lange genug und seine Sklaven lange genug vom Romulanischen Imperium unterdrückt worden ist. Im Zuge des darauffolgenden Aufstandes wird die Enterprise auf eine diplomatische Mission geschickt um zwischen den beiden Parteien zu vermitteln - von den geheimen Plänen Shizons und dem dunklen Mysterium, das er mit Picard teilt, unwissend. Das folgende Drama nimmt dann den Rest des Skriptes ein Das Gute: Die Interaktion mit der Crew der Enterprise untereinander ist immer lustig. Die Crew hat viele Schlachten zusammen geschlagen was sie sehr nahe zusammenbringt. Da die Story teilweise auch von Brent Spiner geschrieben wurde ist klar, dass er hochgradig beteiligt sein wird - und er ist es. Die Crew macht eine Entdeckung, die zu den Anfängen von Datas Erschaffung hinabgeht und warum er gebaut wurde. Mit dem Handlungsverlauf um Data bewegt sich die Story exakt zu dem was Star Trek ausmacht! Die Kampfszenen sehen interessant aus, greifen auf frühere Strategien von Kirk zurück, aber stürzen sich diese Schiffe nicht wirklich immer in den Kampf bis kurz vor die Selbstzerstörung, aber ohne jemals unterzugehen? Das Schlechte: Obwohl es möglicherweise wegen Zeitgründen nicht gefilmt wird, würde ich mich über mehr Hintergrundinfos über die Situation der Romulaner sehen. Auch von Shinzon wüsste ich gerne seine Hintergrundgeschichte.Auch, sein Geheimnis, scheint von sonst wo her zu kommen. Ich habe nicht so viele TNG-Folgen gesehen, aber ich denke nicht, dass irgendwas jemals darauf hingedeutet hat Zusätzlich sieht es danach aus, dass immer wenn ein neuer Gegenspieler eingeführt wird, dieser mit einer Art von Waffe daher kommt die total neu ist und alles zerstören kann. Wie kann ein ein einzelner Mann mit einer Waffe wie dieser daherkommen ? Nichtsdestotrotz ist das Script sehr gut zu lesen. Ich mochte schon immer die politische Komponente von Star Trek und die Story ist mit ihren geheimen Bedrohungen ein wenig wie die aus Star Trek 6. Es gibt auch wie in Star Trek 6 ein neues Schiff das nie ein Mensch zuvor gesehen hat Keines der Gerüchte über die Gastauftritte von denen im Internet geredet wird sind zu diesem Zeitpunkt im Script, jedoch gibt es einen Charakter aus einer anderen Star Trek Serie der noch in den Gerüchten berücksichtigt wurde. Übersetzt von Daniel Räbiger
  10. <p><img align="right" src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/picard01.gif" width="120" height="90">Ein erster Bericht zu Star Trek X wurde heute im Internet veröffnet. Der Inhalt kurz und bündig? Picard ist gezwungen mit Schatten seiner Vergangenheit zu kämpfen und gleichzeitig die Erde vor einer romulanischen Rebellion beschützen.</p><p>Okay, das war jetzt wirklich etwas arg knapp, doch wer weiterliest könnte schon mehr über den Film erfahren als ihm lieb ist! Also, ab jetzt wird gespoilert <img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/smile/smile.gif"></p><p>Der'>http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/smile/smile.gif"></p><p>Der Test des Drehbuches wurde von einem gewissen ScriptManiac verfasst, der schon in der Vergangenheit Drehbücher vor deren Release bewertet hat!</p><p><img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/data01.gif" align="left" width="120" height="90">Der Film wird uns auf den Schwesterplanet von Romulus, Remus (oder Reman laut Script) bringen. Dieser Planet besteht zu einer Hälfte aus einer Hemisphäre voll gleißenden Lichts, zur anderen Hälfte aus immerwährender Dunkelheit. Die Bewohner werden aufgrund der immense Hitze des Lichts auf der dunklen Hälfte als Sklave gehalten, um für das romulanische Imperium als Sklaven Dilithium abzubauen.</p><p><img align="right" src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/riker01.gif" width="120" height="90">Picard und seine Crew werden auf eine diplomatische Mission nach Remus geschickt, um mit einem neuen Anführer der Romulaner namens Shinzon zusammenzuarbeiten. Doch sie wissen nicht, das Shinzon der Meinung ist, das Imperium habe sich schon viel zu lange zurückgehalten, das Shinzon eine Rebellion plant - und das Shinzon ein dunkles Geheimnis mit Picard teilt!</p><p>Woraus dieses Geheimnis besteht wurde noch nicht bekannt, allerdings kann vermutet werden, das es das von <font color="yellow">Rick Berman</font> ins Spiel gebrachte weitere Element des Films, Klonen, sein könnte.</p><p><img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/troi01.gif" align="left" width="120" height="90">Doch nicht nur von Picards Vergangenheit werden wir erfahren, auch <font color="yellow">Brent Spiner</font> hat sich mit seinem Charakter Data eine interessante Rolle auf den Leib geschrieben. So wird man im Film mehr über Datas Vergangenheit und die Gründe seiner Erschaffung erfahren.</p><p>Als wäre das nicht genug, wird sowohl ein neues Schiff als auch ein bisher unbekannter Charakter einer anderen Star Trek Serie im Film auftreten!</p><p>ScriptManiac bewertete das Script trotz einer Antipathie gegenüber Star Trek mit einer guten 7.5/10. Es wirke sehr gut, doch bei der Darstellung der Hintergründe der romulanischen Probleme scheint etwas mangelnde Arbeit geleistet worden zu sein. Wir sind gespannt und freuen uns auf weitere Meldungen bevor die Film hoffentlich möglichst schnell in die Kinos kommt!</p><p align="right">by Matthias Mirlach</p><p align="center"><font color="white"><b>Movie Maniac von MovieHeadlines.net hat das Script zu Star Trek X in die Hände bekommen - lesen sie bei uns die Kritik von ihm!!</b></p><table><tr vAlign="top"><td align="left" vAlign="top"><b>Titel: </b>Star Trek 10<br></td></tr><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Rated: </b>PG (also ab12)<br></td></tr><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Starring:</b><br><font color="yellow">Patrick Stewart</font> als Captain Jean-Luc Picard<br><font color="yellow">Jonathan Frakes</font> als Commander William T. Riker<br><font color="yellow">Brent Spiner</font> als Lt. Commander Data<p><br></p></td></tr><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Reviewed By: </b>Script Maniac<br><b>Übersetzt von:</b> Daniel Räbiger <a href="http://www.treknews.de">www.treknews.de</a> <br></td></tr><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Bewertung: </b>7.5 on 10 Punkten<br></td></tr><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Inhaltsangabe:</b> Captain Picard muss sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen um einen Aufstand einer romulanischen Rebellion niederzuschlagen bevor diese die Erde zerstört.<p><br></p></td></tr><tr><td><br><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Story:</b><br>Ich bin nicht der größte Star Trek Fan. Ich möchte ein paar der Filme - besonders Star Trek 2 - der Zorn des Kahn und Star Trek 8 - der erste Kontakt - , habe viele der Original und einige der Next Generation Folgen gesehen aber nicht mehr.<p>Das beste der Star Trek Filme war immer die Interaktion mit den Charakteren und die großartigen Gegenspieler.<p>Wie schon zuvor in Gerüchten verbreitet sehen beginnt das Script mit der Hochzeit von Riker & Troi in Alaska! Die komplette Crew ist anwesend um den Feierlichkeiten beizuwohnen. Es sieht so aus, als gäbe es etwas besonderes für die Leute die an der Hochzeit Mitwirken - sie dürfen zu einem besonderen Ort gehen und dürfen etwas anderes machen - Worf darf das nicht. Das ist wirklich lustig deshalb verrate ich da nichts weiteres... (Anm. d. Übersetzers: Also wieder mal ein Witz mit dem Guten Worf der schon in der Eröffnungssequenz zu 'Generations' herhalten durfte <img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/smile/smile.gif"> [sturz ins Wasser])</p><p>Währenddessen hinter der Neutralen Zone auf dem Romulanischen Schwesterplaneten Reman: die eine Hälfte des Planeten ist die ganze Zeit im Sonnenlicht während die andere Hälfte in ewiger Dunkelheit liegt. Es gibt dort auch Sklaven die in Dilithiumminen arbeiten. Dessen kühner Führer Shinzon denkt, dass der Planet lange genug und seine Sklaven lange genug vom Romulanischen Imperium unterdrückt worden ist. Im Zuge des darauffolgenden Aufstandes wird die Enterprise auf eine diplomatische Mission geschickt um zwischen den beiden Parteien zu vermitteln - von den geheimen Plänen Shizons und dem dunklen Mysterium, das er mit Picard teilt, unwissend.</p><p>Das folgende Drama nimmt dann den Rest des Skriptes ein<p><br></p></td></tr><tr><td><br><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Das Gute:</b><br>Die Interaktion mit der Crew der Enterprise untereinander ist immer lustig. Die Crew hat viele Schlachten zusammen geschlagen was sie sehr nahe zusammenbringt. <p>Da die Story teilweise auch von <font color="yellow">Brent Spiner</font> geschrieben wurde ist klar, dass er hochgradig beteiligt sein wird - und er ist es. Die Crew macht eine Entdeckung, die zu den Anfängen von Datas Erschaffung hinabgeht und warum er gebaut wurde. Mit dem Handlungsverlauf um Data bewegt sich die Story exakt zu dem was Star Trek ausmacht!<p>Die Kampfszenen sehen interessant aus, greifen auf frühere Strategien von Kirk zurück, aber stürzen sich diese Schiffe nicht wirklich immer in den Kampf bis kurz vor die Selbstzerstörung, aber ohne jemals unterzugehen?</p><p><br></p></td></tr><tr><td><br><tr><td align="left" vAlign="top"><b>Das Schlechte:</b><br>Obwohl es möglicherweise wegen Zeitgründen nicht gefilmt wird, würde ich mich über mehr Hintergrundinfos über die Situation der Romulaner sehen. Auch von Shinzon wüsste ich gerne seine Hintergrundgeschichte.<p>Auch, sein Geheimnis, scheint von sonst wo her zu kommen. Ich habe nicht so viele TNG-Folgen gesehen, aber ich denke nicht, dass irgendwas jemals darauf hingedeutet hat<p>Zusätzlich sieht es danach aus, dass immer wenn ein neuer Gegenspieler eingeführt wird, dieser mit einer Art von Waffe daher kommt die total neu ist und alles zerstören kann. Wie kann ein ein einzelner Mann mit einer Waffe wie dieser daherkommen ?<p>Nichtsdestotrotz ist das Script sehr gut zu lesen. Ich mochte schon immer die politische Komponente von Star Trek und die Story ist mit ihren geheimen Bedrohungen ein wenig wie die aus Star Trek 6. Es gibt auch wie in Star Trek 6 ein neues Schiff das nie ein Mensch zuvor gesehen hat <img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/smile/smile.gif"></p><p>Keines der Gerüchte über die Gastauftritte von denen im Internet geredet wird sind zu diesem Zeitpunkt im Script, jedoch gibt es einen Charakter aus einer anderen Star Trek Serie der noch in den Gerüchten berücksichtigt wurde.</p><p align="right">Übersetzt von Daniel Räbiger<br></p></td></tr></table> </font>
  11. Mit dem Debüt der fünften Star Trek Serie das in nur wenigen Wochen stattfinden wird, hat TrekToday.com wieder einiges an Informationen zu den neuen Star Trek Projecten, der neuen Serie, Star Trek X und auch 'Voyager-Endgame' ausgegraben... Star Trek X Während man nun eigentlich jeden Tag die offizielle Ankündigung zur neuen Star Trek Serie erwarten könnte, konzentriert sich die Aufmerksamkeit nun eher auf den neuen und wohl auch letzten Film der 'Next Generation' - Star Trek X. Letzte Woche wurden schon einige Handlungsdetails enthüllt und nun drang etwas von der Eröffnungsszene zu uns durch. IGN FilmForce bestätigte kürzlich, dass in der Eröffnungsszene des Films die Hochzeit von William T. Riker und Deanna Troi in Alaska zu sehen ist - wir berichteten. IGN Berichtete des weiteren, dass bei der Hochzeit auch kurze Gastauftritten von Charakteren wie Lwaxana Troi und ihrem Diener Mr. Horn sowie Beverly Crusher als Ehrendame zu sehen sein werden. Nach der Hochzeitszeremonie wird es einen kurzen, unangenehmen Moment für Picard geben als das laufende Gespräch sich auf ihn und Crusher bezieht. Während Next Generation Serie gab es ständig zwischen den beiden Charakteren eine sexuelle Spannung, was bereits in der ersten Staffel in der Episode 'The Naked Now' deutlich wurde und ihren Höhepunkt in der Episode 'Attached' erreichte. Im Finale der Serie ('All Good Things') konnte man während der Zeitsprünge in der Zukunft auch erfahren, dass die Beiden tatsächlich einmal geheiratet hatten. Der Beginn der Dreharbeiten war eigentlich Anfang Herbst eingeplant um den Problemen des Streiks der 'Screen Actors Guild' aus dem Wege zu gehen. Da man sich aber bereits jetzt mit der Writers Guild geeinigt hat rückt ein möglicher Drehbeginn immer näher. Geplanter Erscheinungstermin für Star Trek X ist Frühling oder Sommer 2001 'Star Trek Voyager - Endgame' Als die Inhaltsangabe zu 'Endgame' vor einigen Tagen von uns veröffentlicht wurde, wunderten sich viele fans über die Rolle von Tuvok im Finale der in einem Krankenhaus für Geistig-kranke im Promo Trailer gezeigt wurde. Unser dank geht an TrekToday.com denen es gelang, weitere Infos zu diesem Handlungsstrang zu bekommen. In der Originalen Zeitlinie brauchte die U.S.S Voyager 16 Jahre nach Hause. Während dieser Zeit heiratete Chakotay Seven of Nine und verlor sie später auf einer nicht erfolgreichen Außenmission. Zusätzlich musste die Voyager-Crew weitere 20 Verluste erleiden. Während dieser Zeit muss sich Tuvok mit einer ernsthaften Krankheit auseinandersetzen, welche das Gehirn angreift. Man hätte ihm im Anfangsstadium dieser Krankheit mit einer Gedankenverschmelzung mit einem seiner Familienangehörigen helfen können - aber ohne die Anwesenheit solche wandelte er sich langsam zum Wahnsinn. Als wir nun Tuvok sieben Jahre nach der Heimkehr der Voyager und 23 Jahre nachdem er das letzte mal Janeway sah zu Gesicht bekommen, wird er im Krankenhaus wegen seinen mentalen Problemen behandelt. Admiral Janeway besucht ihn jede Woche da sie ihren alten Freund nicht vollständig alleine lassen möchte. Im Finale der Serie sehen wir eine aufrührende Szene in welcher Janeway Tuvok besucht und 'Auf Wiedersehen' sagt bevor sie sich auf ihre Reise in die Vergangenheit begiebt. Obwohl Tuvok wahnsinnig geworden war glaubt er immer noch, logisch denken zu können. Aufgrund der Tatsache, dass Janeway ihn einmal an einem anderen Wochentag als sonst besucht, schließt er, dass Janeway eine Hochstaplerin ist. Er erzählt ihr, dass die Logik gebietet, dass sie nicht die Person ist, die sie Vorzugeben scheint. Janeway verlässt daraufhin das Krankenhaus und reist zum Wohle ihrer Besatzung in der Zeit zurück, um Seven, Tuvok und all die vielen anderen Crewmitglieder zu retten, die auf der langen Heimreise der Voyager verstarben. Series V Die Dreharbeiten sollten eigentlich am 8. Mai beginnen aber nun wurden, so heist es, die Dreharbeiten der neuen Serie um eine Woche verschoben - auf 14. Mai. Die Probleme sind wohl auf das unglücklich verlaufene Casting zurückzuführen. Von Scott Bakula liegt angeblich immer noch keine Antwort auf das Casting vor. Die Studios berichteten auch von Schwierigkeiten, eine passende Person für die Rolle von Sub-Commander T'Pau zu finden. Währenddessen sagte auf der Odyssey 2001 Convention in England die ehemalige Vorproduktions-Koordinatorin Lolita Fatjo zusammen mit Armin Shimerman (Quark), dass Bakula für die Rolle unterzeichnet hätte und die Hauptrollen übernehmen würde. Fatjo bestätigte des weiteren, dass die neue Star Trek Serie im 22. Jahrhundert spielen würde und den Titel 'Enterprise' Tragen wird. Bei all diesen Informationen sollte man Immer bedenken, dass sich bei allem nur um Gerüchte handelt die NICHT offiz. Bestätigt wurden
  12. <p>Mit dem Debüt der fünften Star Trek Serie das in nur wenigen Wochen stattfinden wird, hat TrekToday.com wieder einiges an Informationen zu den neuen Star Trek Projecten, der neuen Serie, Star Trek X und auch 'Voyager-Endgame' ausgegraben...</p><p><center><b>Star Trek X</b></center><hr align="center" color="#007bb5" SIZE="1" width="45%"><p><img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/st10logo1.jpg" align="left" width="150" height="100">Während man nun eigentlich jeden Tag die offizielle Ankündigung zur neuen Star Trek Serie erwarten könnte, konzentriert sich die Aufmerksamkeit nun eher auf den neuen und wohl auch letzten Film der 'Next Generation' - Star Trek X. Letzte Woche wurden schon einige Handlungsdetails enthüllt und nun drang etwas von der Eröffnungsszene zu uns durch.</p><p><a class="link" href="http://filmforce.ign.com">IGN FilmForce</a> bestätigte kürzlich, dass in der Eröffnungsszene des Films die Hochzeit von William T. Riker und Deanna Troi in Alaska zu sehen ist - wir <a href="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/static/98835806444014.shtml">berichteten</a>. IGN Berichtete des weiteren, dass bei der Hochzeit auch kurze Gastauftritten von Charakteren wie Lwaxana Troi und ihrem Diener Mr. Horn sowie Beverly Crusher als Ehrendame zu sehen sein werden.<p><img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/picard01.gif" align="right" width="120" height="90">Nach der Hochzeitszeremonie wird es einen kurzen, unangenehmen Moment für Picard geben als das laufende Gespräch sich auf ihn und Crusher bezieht. Während Next Generation Serie gab es ständig zwischen den beiden Charakteren eine sexuelle Spannung, was bereits in der ersten Staffel in der Episode 'The Naked Now' deutlich wurde und ihren Höhepunkt in der Episode 'Attached' erreichte. Im Finale der Serie ('All Good Things') konnte man während der Zeitsprünge in der Zukunft auch erfahren, dass die Beiden tatsächlich einmal geheiratet hatten.</p><p>Der Beginn der Dreharbeiten war eigentlich Anfang Herbst eingeplant um den Problemen des Streiks der 'Screen Actors Guild' aus dem Wege zu gehen. Da man sich aber bereits jetzt mit der Writers Guild geeinigt hat rückt ein möglicher Drehbeginn immer näher. Geplanter Erscheinungstermin für Star Trek X ist Frühling oder Sommer 2001</p><center><b>'Star Trek Voyager - Endgame'</b></center><hr align="center" color="#007bb5" SIZE="1" width="45%"><p><img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/voycatlogo2.gif" align="left" width="161" height="72">Als die Inhaltsangabe zu 'Endgame' vor einigen Tagen von uns <a href="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/static/98922307871284.shtml">veröffentlicht</a> wurde, wunderten sich viele fans über die Rolle von Tuvok im Finale der in einem Krankenhaus für Geistig-kranke im Promo Trailer gezeigt wurde. Unser dank geht an TrekToday.com denen es gelang, weitere Infos zu diesem Handlungsstrang zu bekommen.<p><img align="right" alt="'Endgame' - image copyright Paramount Pictures" border="0" src="http://www.trektoday.com/images/news/voyager_may_3_200136.jpg" width="200" height="136">In der Originalen Zeitlinie brauchte die U.S.S Voyager 16 Jahre nach Hause. Während dieser Zeit heiratete Chakotay Seven of Nine und verlor sie später auf einer nicht erfolgreichen Außenmission. Zusätzlich musste die Voyager-Crew weitere 20 Verluste erleiden. Während dieser Zeit muss sich Tuvok mit einer ernsthaften Krankheit auseinandersetzen, welche das Gehirn angreift. Man hätte ihm im Anfangsstadium dieser Krankheit mit einer Gedankenverschmelzung mit einem seiner Familienangehörigen helfen können - aber ohne die Anwesenheit solche wandelte er sich langsam zum Wahnsinn.<p>Als wir nun Tuvok sieben Jahre nach der Heimkehr der Voyager und 23 Jahre nachdem er das letzte mal Janeway sah zu Gesicht bekommen, wird er im Krankenhaus wegen seinen mentalen Problemen behandelt. Admiral Janeway besucht ihn jede Woche da sie ihren alten Freund nicht vollständig alleine lassen möchte. Im Finale der Serie sehen wir eine aufrührende Szene in welcher Janeway Tuvok besucht und 'Auf Wiedersehen' sagt bevor sie sich auf ihre Reise in die Vergangenheit begiebt.<p>Obwohl Tuvok wahnsinnig geworden war glaubt er immer noch, logisch denken zu können. Aufgrund der Tatsache, dass Janeway ihn einmal an einem anderen Wochentag als sonst besucht, schließt er, dass Janeway eine Hochstaplerin ist. Er erzählt ihr, dass die Logik gebietet, dass sie nicht die Person ist, die sie Vorzugeben scheint. Janeway verlässt daraufhin das Krankenhaus und reist zum Wohle ihrer Besatzung in der Zeit zurück, um Seven, Tuvok und all die vielen anderen Crewmitglieder zu retten, die auf der langen Heimreise der Voyager verstarben.</p><p align="center"><b>Series V</b></p><hr align="center" color="#007bb5" SIZE="1" width="45%"><p><img src="http://drnews.powerweb.de/treknews/newspro-treknews/upload/images/bakula01.jpg" align="left" width="100" height="137">Die Dreharbeiten sollten eigentlich am 8. Mai beginnen aber nun wurden, so heist es, die Dreharbeiten der neuen Serie um eine Woche verschoben - auf 14. Mai. Die Probleme sind wohl auf das unglücklich verlaufene Casting zurückzuführen. Von <font color="yellow">Scott Bakula</font> liegt angeblich immer noch keine Antwort auf das Casting vor. Die Studios berichteten auch von Schwierigkeiten, eine passende Person für die Rolle von Sub-Commander T'Pau zu finden.</p><p><a href="http://titan.spaceports.com/~nzcabac/PreFederation/Enterprise03.htm"><img border="0" src="http://www.dailytrek.de/images/2001-04-26_04.jpg" align="right" width="197" height="120"></a>Währenddessen sagte auf der <a class="link" href="http://www.sector14.co.uk/">Odyssey 2001</a> Convention in England die ehemalige Vorproduktions-Koordinatorin Lolita Fatjo zusammen mit <font color="yellow">Armin Shimerman</font> (Quark), dass Bakula für die Rolle unterzeichnet hätte und die Hauptrollen übernehmen würde. Fatjo bestätigte des weiteren, dass die neue Star Trek Serie im 22. Jahrhundert spielen würde und den Titel 'Enterprise' Tragen wird.</p><p>in the UK this weekend, former pre-production coordinator Lolita Fatjo said that all roles have now been cast for the series, while both she and <font color="yellow"><font color="yellow">Armin Shimerman</font></font> (Quark) said that Bakula had signed on to play the lead. Fatjo also confirmed that Series V would be set in the 22nd century and is currently titled 'Enterprise.'</p><hr align="center" color="#007bb5" SIZE="1" width="45%"><p>Bei all diesen Informationen sollte man Immer bedenken, dass sich bei allem nur um Gerüchte handelt die NICHT offiz. Bestätigt wurden</p>
  13. Da hast du leider Sehr Sehr rechT 'moderne' Filme wollen sich die Zuschauer nur noch mit Titten und Explosionen kaufen - Comödien hingegen mit irgendwelchen Kranken Stories nud dergleichen. Wirkliche gute filme wie z.b. Snatch die einen unglaublichen Humor aufweisen floppen finanziell an der Kinokasse "Kann sich den jemand noch an die Zeit erinnern wo wir noch forscher waren ?"
  14. :kotz: also das war das mit abstand mieseste was ich jemals gesehen habe - ganz im stile von 'meine oma schläft jeden abend mit ihrem rauhhaardackel'-Reportage. Da kam ich mir richtig Dumm vor Als Star trek Fan sowas zu sehen!
  15. hey ich hab euch doch alle lieb :-))) *grins* soo schlimm kanns doch nicht sein admiral - es gibt doch sicher nette mädchen ?! Könne man doch ein Offtopic draus machen oder ? "Freund und Freundin - was ist wichtig am Lebenspartner ?"
  16. Ich weis: Star Trek Bücher, Comcis usw. werden nicht als offizieller Bestandteil des ST-Universums angesehen ... aber na ja ich pers. komme leider nicht viel zum lesen: Ein Paar PC-Mags (CT, gamestar, PC-Welt) Dieses Forum *g* offz. ST-Mag Metal Hammer
  17. *Heftig* Hmm also mal zu generellen 'Fortentwicklung des Krieges': Von dem Krieg vor 60 Jahren der Damals ganz normal gewesen ist usw. von dem Admiral Labs spricht... Im Prinzip hat er doch mit seiner aussage recht: <Ein Krieg, wie er vor 60 Jahren normal gewesen wäre ist heute schon ein Verbrechen und es gibt Kriegsrechte, die jedes Volk dieser Erde unterzeichnet hat > Keine Massenvernichtung, möglichst keine Zivilisten treffen. > Eigentlich ist die aussage nicht soo der hit aber wenn man den verlauf der geschichte betrachtet muss man doch zweifelsohne feststellen dass damals SEHR VIELE derartike Kriege geführt haben - und damals war das auch im übertragenen Sinne 'normal' Was ich damit sagen will ? Die menschheit hat sich WEITERENTWICKELT - ich denke das ist auch, was Admiral Labs meinte! WEIL es diese Kriegsabkommen gibt! WEIL man Zivilisten Schonen Soll Ist zwar immer noch nicht schön mit Krieg aber anscheinend legen es manche leute immer noch darauf an. Auch Kryxos hat in seinem Mega-Post nicht unrecht: Man darf die vergangenheit nicht unter den Tisch kehrern - nur darf man sie nicht im Kochtopf wieder aufwährmen um sie den eigenen Kindern zum Mittagessen zu servieren. Wie könnte man sich denn jemals international einigen wenn jeder von dem anderen sagt "Damals vor soundsoviel Jahren hat DAS VOLK (-> Siehe * ) den und den Krieg geführt. Deshalb alles Arschlöcher" -> * DAS Volk - habe wirklich ALLE Deutsche eine Teilschuld an Hitlers Regime ? Wenn wir Taten unserer Vorfahren vergessen kann es sein, dass wir die selben fehler erneut machen - wenn wir sie aufarbeiten und uns daran erinnern können wir sie bewältigen um es dann BESSER zu machen !
  18. Massenknuddeln ?? AHHHHHHHHHHHHHHHH Da krieg ich tierische Panik und platzangst :outtahere: :outtahere: :outtahere:
  19. Marina Sirtis (Deanna Troi) wurde nun der erste TNG Star, der seine eigene offizielle Website eröffnete, erreichbar unter MarinaSirtis.tv. "Gut, ich habe es schließlich getan", schrieb sie in ihrer Willkommens-Nachricht auf der Seite. "Ich habe mich entschlossen das 21. Jahrhundert zu betreten und eine Website zu haben. Diejenigen unter euch, die mich kennen wissen dass ich am treten und schreien war, aber mir wurde klar dass es da draußen so viele unauthorisierte Seiten gibt und ich es meinen Fans schuldete sie wissen zu lassen was wirklich vorging. Außerdem waren die Leute von Emediastar.com so enthusiastisch und professionell, dass ich einfach nicht nein sagen konnte. Also bin ich nun hier, mit ein wenig Panik, aber im allgemeinem mit einem guten Gefühl was die Sache betrifft." Die Seite wurde entwickelt von Emediastar, einem Unternehmen dass auf die Erstellung von offiziellen Websites berühmter Persönlichkeiten spezialisisert ist. Jedoch hat Sirtis sehr viel vom Inhalt selbst bestimmt, inklusive Photos von ihrem Mann Michael Lamper, ihrem Hund Skilaki, und ebenfalls von ihren befreundeten TNG Kollegen. Der Zeitpunkt der Eröffnung war denkbar gut, da Sirtis laut der News Sektion gerade eine Rolle in dem Film "Peace Virus" mit Michael Nouri übernommen hat. Es ist ein futuristischer Film, über den leider noch sehr wenig bekannt ist. Ein anderes Merkmal der Seite ist der Marina Sirtis Store, wo Besucher momentan ein unterschriebenes Script zu "Star Trek: Der Aufstand" ersteigern können. Momentan ist das höchste Gebot $20, aber der Preis wird wohl während der verbleibenden 5 Tage der Auktion noch steigen. Ebenfalls kann man signierte Photos kaufen, ebenso eine Mitgliedschaft in "Marina's Internet Mailing List", bei der man als Bonus ein persönliches Autogramm Photo, spezielle Gelegenheiten Marina zu treffen, und Zugang zu einem privaten Forum erhalten wird. "Meine 14 Jahre in den USA waren eine wundervolle Reise". So beendete Sirtis ihre Willkomens-Nachricht. "Ich hoffe ich kann mit dieser Website etwas zurückzahlen."
  20. <p><font class="text10s"><font class="actor"><font color="yellow">Marina Sirtis</font></font> (Deanna Troi) wurde nun der erste TNG Star, der seine eigene offizielle Website eröffnete, erreichbar unter <a href="http://www.marinasirtis.tv">MarinaSirtis.tv</a>.<br><br>"Gut, ich habe es schließlich getan", schrieb sie in ihrer Willkommens-Nachricht auf der Seite. "Ich habe mich entschlossen das 21. Jahrhundert zu betreten und eine Website zu haben. Diejenigen unter euch, die mich kennen wissen dass ich am treten und schreien war, aber mir wurde klar dass es da draußen so viele unauthorisierte Seiten gibt und ich es meinen Fans schuldete sie wissen zu lassen was wirklich vorging. Außerdem waren die Leute von Emediastar.com so enthusiastisch und professionell, dass ich einfach nicht nein sagen konnte. Also bin ich nun hier, mit ein wenig Panik, aber im allgemeinem mit einem guten Gefühl was die Sache betrifft."<br><br>Die Seite wurde entwickelt von <a href="http://www.emediastar.com">Emediastar</a>, einem Unternehmen dass auf die Erstellung von offiziellen Websites berühmter Persönlichkeiten spezialisisert ist. Jedoch hat Sirtis sehr viel vom Inhalt selbst bestimmt, inklusive Photos von ihrem Mann <font class="actor">Michael Lamper</font>, ihrem Hund Skilaki, und ebenfalls von ihren befreundeten TNG Kollegen.<br><br>Der Zeitpunkt der Eröffnung war denkbar gut, da Sirtis laut der News Sektion gerade eine Rolle in dem Film "Peace Virus" mit <font class="actor">Michael Nouri</font> übernommen hat. Es ist ein futuristischer Film, über den leider noch sehr wenig bekannt ist.<br><br>Ein anderes Merkmal der Seite ist der <font color="yellow">Marina Sirtis</font> Store, wo Besucher momentan ein unterschriebenes Script zu "Star Trek: Der Aufstand" ersteigern können. Momentan ist das höchste Gebot , aber der Preis wird wohl während der verbleibenden 5 Tage der Auktion noch steigen. Ebenfalls kann man signierte Photos kaufen, ebenso eine Mitgliedschaft in "Marina's Internet Mailing List", bei der man als Bonus ein persönliches Autogramm Photo, spezielle Gelegenheiten Marina zu treffen, und Zugang zu einem privaten Forum erhalten wird.<br><br>"Meine 14 Jahre in den USA waren eine wundervolle Reise". So beendete Sirtis ihre Willkomens-Nachricht. "Ich hoffe ich kann mit dieser Website etwas zurückzahlen."</font></p>
  21. Denise Crosby (Tasha Yar) wir einen Auftritt im Season-Finale in Akte X haben. In der Ausgabe vom 11. Mai 2001 der 'Entertainment Weekly' erklärt Jeri Ryan (Seven of Nine) warum sie nicht für Arnold Schwarzenegger als Gouvereur von Californien stimmen würde. "Es ist hart nein zum Terminator zu sagen - aber ich bin ein Demokrat" MediaTrek.com hat ein digitalisiertes Video dass von Paramount an die TV Sender geschickt wurde um den Launch on Voyager zu promoten, online gestellt - das Video enthält einige interessante 'Caretaker' Szenen in welcher Janeway mit einer nie umgesetzten Frisur zu sehen ist. Link William Shatner (ST:TOS, Captain Kirk) sprach vor einer Gruppe von Akademikern auf der "William Woods College" in Fulton. "Der Schlüssel zu allem, was studiert wird ist die Leidenschaft", lies Shatner vor den angehenden Akademikern verlauten. "Junge Menschen werden als leidenschaftlich angesehen, ich jedoch rede von einer Lebenslangen Leidenschaft."
  22. <ul><li><font color="yellow"><font color="yellow">Denise Crosby</font></font> (Tasha Yar) wir einen Auftritt im Season-Finale in Akte X haben.<li>In der Ausgabe vom 11. Mai 2001 der 'Entertainment Weekly' erklärt <font color="yellow"><font color="yellow">Jeri Ryan</font></font> (Seven of Nine) warum sie nicht für <font color="yellow">Arnold Schwarzenegger</font> als Gouvereur von Californien stimmen würde. "Es ist hart nein zum Terminator zu sagen - aber ich bin ein Demokrat" <li>MediaTrek.com hat ein digitalisiertes Video dass von Paramount an die TV Sender geschickt wurde um den Launch on Voyager zu promoten, online gestellt - das Video enthält einige interessante 'Caretaker' Szenen in welcher Janeway mit einer nie umgesetzten Frisur zu sehen ist. <a href="http://www.mediatrek.com/scifihq/">Link</a><li><font color="yellow">William Shatner</font> (ST:TOS, Captain Kirk) sprach vor einer Gruppe von Akademikern auf der "William Woods College" in Fulton. <font style="COLOR: #ffff33">"Der Schlüssel zu allem, was studiert wird ist die Leidenschaft"</font>, lies Shatner vor den angehenden Akademikern verlauten. <font style="COLOR: #ffff33">"Junge Menschen werden als leidenschaftlich angesehen, ich jedoch rede von einer Lebenslangen Leidenschaft."</font></li></ul>
  23. Fast schon ein vierteltes Jahrhundert lang war Rick Sternbach fest im Illustrationsteam bei Star Trek und designte Schiffe wie die Voyager und den Deltaflyer - nun, zum Beginn der neuen Serie wird er nicht mehr mit von der Partie sein. In einem Interview mit Trek Brasilis sagte er, dass dies nicht seine Entscheidung war... "Ich gehe nicht aus freien Stücken", sagte Sternbach dem TrekBrasilis Mann. "Ich hörtem dass Eaves eingesetzt wurde um das Design für Series V zu machen bevor wir den künstlerischen Bereich von Voyager schlossen. Also wartete ich einfach darauf bis sie mich fragen würden bei der neuen Serie mitzumachen. Als dies nicht geschah, packte ich alles zusammen und entschloss mich dazu, andere Projekte umzusetzen. Keiner aus dem Produktionsbüro stellte irgendwie Kontakt zu mir her - weder pro noch contra. Das ist im Aspekt der Professionalität sehr Enttäuschend für mich. Andere Mitarbeiter haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Ganz kühl betrachtet läuft mein Vertrag mit der letzten Staffel von "Voyager" aus, die Firma steht also nicht in der Pflicht, irgendetwas zu tun." Da er leider nicht bei der neuen Star Trek Serie dabei ist konnte er auch nichts offizielles von den Produzenten verraten - wohl aber seine Vorstellung von einer Pre-TOS Serie: "Ich würde sagen, dass es vom Design-Aspekt her keine Schwierigkeiten geben sollte." sagte er. "Für mich währe das eine Einfache Sache des Findens der richtigen Zeitepoche in der die Serie spielt. Dann besorge ich mir alle Infos von den Schreibern, Produzenten und den Produktions-Designern und erstelle daraus das Equipment. Wir wissen bereits, dass die Zeitspanne vor TOS spielt und so müssten Entscheidungen über die Fähigkeiten der Fahrzeuge, der Displays und der Kontrollen getroffen werden." Wen das komplette Interview interessiert sollte dem untenstehenden Link folgen...
  24. <p><img border="1" src="http://oberon.spaceports.com/~tb/international/feature4.jpg" align="right" width="180" height="135">Fast schon ein vierteltes Jahrhundert lang war <font color="yellow">Rick Sternbach</font> fest im Illustrationsteam bei Star Trek und designte Schiffe wie die Voyager und den Deltaflyer - nun, zum Beginn der neuen Serie wird er nicht mehr mit von der Partie sein. In einem Interview mit Trek Brasilis sagte er, dass dies nicht seine Entscheidung war...<blockquote><p>"Ich gehe nicht aus freien Stücken", sagte Sternbach dem TrekBrasilis Mann. "Ich hörtem dass Eaves eingesetzt wurde um das Design für Series V zu machen bevor wir den künstlerischen Bereich von Voyager schlossen. Also wartete ich einfach darauf bis sie mich fragen würden bei der neuen Serie mitzumachen. Als dies nicht geschah, packte ich alles zusammen und entschloss mich dazu, andere Projekte umzusetzen. Keiner aus dem Produktionsbüro stellte irgendwie Kontakt zu mir her - weder pro noch contra. Das ist im Aspekt der Professionalität sehr Enttäuschend für mich. Andere Mitarbeiter haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Ganz kühl betrachtet läuft mein Vertrag mit der letzten Staffel von "Voyager" aus, die Firma steht also nicht in der Pflicht, irgendetwas zu tun."</blockquote><p>Da er leider nicht bei der neuen Star Trek Serie dabei ist konnte er auch nichts offizielles von den Produzenten verraten - wohl aber seine Vorstellung von einer Pre-TOS Serie:<blockquote><p>"Ich würde sagen, dass es vom Design-Aspekt her keine Schwierigkeiten geben sollte." sagte er. "Für mich währe das eine Einfache Sache des Findens der richtigen Zeitepoche in der die Serie spielt. Dann besorge ich mir alle Infos von den Schreibern, Produzenten und den Produktions-Designern und erstelle daraus das Equipment. Wir wissen bereits, dass die Zeitspanne vor TOS spielt und so müssten Entscheidungen über die Fähigkeiten der Fahrzeuge, der Displays und der Kontrollen getroffen werden."</p></blockquote><p>Wen das komplette Interview interessiert sollte dem untenstehenden Link folgen...</p>
  25. [qoute] Da sind doch nichtkomerzielle Newsletter wie Daniels's Treknews doch viel realistischer
×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.