Jump to content

onkel istvan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.355
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von onkel istvan

  1. Bei mir steht ende Monat ein interner Jobwechsel mit 3-monatigem Einarbeitungsprogramm an. Dementsprechend sieht es zeitlich bei mir sehr sehr schlecht aus. Ich habe inhaltlich auch einiges vergessen, zumindest zu viel, als daß es zu mehr als dem inzwischen auch schon wieder ewig zurückliegenden Post von der Abschaltung des Experiments gereicht hätte. Ursprünglich wollte ich Contello in der Pause noch einen Kriminalfall lösen lassen, aber daraus wird wohl zeitlich nichts. Da der Gute ja eigentlich nur vor der eigenen Pensionierung geflüchtet ist, sollte sowieso mal noch personeller Ersatz her. Oder wir installieren ihn wie den Captain als Bedarfs-NPC, dann müssen wir aber einen plausiblen Kniff finden, wie er im Dienst bleiben kann.
  2. Die Frage ist eher, was sind denn die großen Zukunftsvisionen? Daß SciFi eine gewisse Krise erlebt hat, liegt meinem Meinung nach ja auch daran, daß dieser positive Fortschrittsglaube doch arg geliten hat. In der Tat gibt es vieles, was noch vor 20 Jahren Zukunftsmusik war, längst im Laden für kleines Geld für Jedermann zu kaufen. Der Entwurf einer Zukunftsidee z.B. für das Jahr 2100 ist dadurch nicht einfacher geworden.
  3. Sieht interessant aus. Wo gibts das zu sehen? Pay-TV?
  4. @Bryn: Mir gehts mir umgekehrten Vorzeichen ähnlich. Wenn ich wüßte, worauf du hinaus willst, könnte ich auch einen passenden Post schreiben und das mit einbeziehen. Da aber Tanrim wohl kaum über eine plötzlich auftauchende Bodenluke unter seinem Büro-Teppich per Treppe ins Elysium gelangen soll und mir keine andere, plausiblere Form von manifestiertem Phantasie-Zugang einfällt, komme ich mit dem Ansatz nicht weiter, ohne deine Ideen über den Haufen zu werfen. Ich habe schon lange nichts wirklich konkretes für die Handlung mehr geplant. Das hätte sowieso nichts gebracht. Wenn du also was geplant hast, dann mach ruhig damit weiter.
  5. Du darfst. Bei mir ist Zeit absolute Mangelware. Das ist das erste Problem. Das Zweite ist, daß ich nach deinem Brotteig-Post auch beim fünften Mal lesen nicht den Hauch einer Idee habe, wie ich daran mit einem inhaltlich schlüssigen Post anknüpfen soll. Vorgenommen habe ich es mir mehrfach, aber es wird nichts draus. Nach zwei, drei Sätzen habe ich immer abgebrochen, weil nichts als Mist dabei rausgekommen ist. Aktuell bin ich zu keiner kreativen Leistung mehr fähig, dafür stecke ich viel zu sehr in der Tretmühle.
  6. OK, wir sind wieder unterwegs. Da ich jetzt im neuen Schichtsystem deutlich weniger Freizeit habe, wird sich das logischerweise auf meine Forenpräsenz auswirken. Ich werde versuchen, trotzdem vorwärts zu machen.
  7. Ich hab das zweite Shuttle mit Ausgabe 36/37 bekommen, also zur "Hälfte" der ursprünglich geplanten Sammlung von (ich glaube) 74 Ausgaben. Es war das ENT-D-Shuttle. Das erste Shuttle (TOS) wurde bei mir ja zum "Viertel" der Sammlung ca. bei Ausgabe 18 geliefert. Ich habe jetzt mein Abo gekündigt. Sind doch schon deutlich über 500€, die bis jetzt in die Sammlung versenkt wurden und ich habe inzwischen die Modelle, die mir wichtig waren, beisammen. Zudem geht mir auch ganz massiv der Platz aus. Die Shuttles waren ein verflucht teurer Spaß, denn bei dem bisherigen Erscheinungsrhythmus kommt man auf den anderthalbfachen Preis eines nornmalen Modells bei wesentlich kleineren Abmessungen. Die wissen, wie man Kunden bindet. Alle Premiumkunden warten auf die Shuttles und kaufen Ausgabe um Ausgabe, um bereits "investiertes" Geld nicht zu verlieren. Deswegen habe ich jetzt driekt nach einer Shuttle-Lieferung Schluß gemacht. Wenn als nächstes die restlichen Shuttles geliefert werden (wovon ich NICHT ausgehe!), hab ich eben Pech gehabt. Unglücklich bin ich einzig wegen DS9. Das wollte mir ein Kollege über den Zeitschriftenhandel organisieren, aber daraus ist bislang nichts geworden. Aber ich wette, wenn ich es direkt bestelle, steht er morgen damit vor der Tür. Muß wohl nochmal nachhaken.
  8. Prinzipiell bin ich auch flexibel, bin ab jetzt online. Muß aber ca. 19.30Uhr off wegen Nachtschicht.
  9. @Bryn: Ich denke, wir brauchen am So nicht allzu lang, die Weisheit wird nicht unnötig strapaziert werden. Für den "wissenschaftlichen" Hintergrund zu Revs Symptomen hab ich mir dank einer passenden DS9-Folge schon Gedanken gemacht. @Toly: Danke für den schnellen Post und gute Idee mit den Firewalls. Jetzt muß ich nur schauen, daß ich auch schnell genug hinterher komme . Tanrim und Contello hören bald den Tzenkethi-Funkverkehr mit.
  10. Hallo Idic! Schön daß du mal reinschaust! Viel Erfolg fürs Fernstudium! @Bryn: ... nein, ich sag jetzt besser nix außer: Neue Aufgaben kommen demnächst.
  11. Ich lasse das freie Spiel bzw. die aktuellen Aufgaben sicher noch über den Jahreswechsel hinaus laufen, damit auch alle genug Zeit haben, ihren Post noch abzuliefern. Falls jemand nicht weiter weiß, eine Anregung oder eine weitere Erläuterung seiner Aufgabe braucht, bitte einfach melden! Ich werde aber nicht jeden Tag on sein. Hab viel zu tun, außerdem ist vor zwei Tagen ein Verwandter gestorben. Daher wünsche ich wenigstens euch frohe Festtage und guten Rutsch!
  12. Ja, ist es ! An diverse Chatrunden erinnere ich mich ebenfalls noch, das war ja noch während meiner Schulzeit. Die Zeit läuft...
  13. Japp, daß beim Shuttle ein Miniheft und diese bedruckte, transparente Karte mit dabei ist, war auch für mich eine Überraschung. Wäre der Rand dieser Karte etwas breiter, hätte ich mir einen TOS-Deskviewer mit Mattscheibe gebaut, damit man die von hinten beleuchtet einlegen kann. So wird das aber wohl nix. Immerhin gab es etwas für die lange Warterei und das viele Geld. Obwohl die Shuttles schon nicht gerade riesig sind und der Ständer, wie du bereits gesagt hast, keinerlei Halt bietet. Du hast auch erwähnt, daß du das zweite Shuttle bekommen hast? Ich hab das TOS-Shuttle (sollte das letzte sein, glaub ich) zuerst bekommen. Inzwischen ist auf der Webseite aktualisiert worden, daß die Premiumoption nicht mehr verfügbar ist. Scheinbar haben sie echt Lieferengpässe. Das Modellarchiv wurde aber immer noch nicht aktualisiert. Den Marauder hatte ich übrigens pünktlich bekommen. Ich warte dafür seit einem halben Jahr auf DS9, die ich nachbestellt hatte.
  14. Oh, dann bin ich gespannt, ob das Shuttle auf mich wartet, wenn ich von der Arbeit heim komme. Und auf die Galor-Klasse freue ich mich. leider hat sich bei mir inzwischen ein Schiffsunfall ereignet. Die Reliant ist aus dem Ständer gefallen und eine Gondel sowie der Bügel sind abgebrochen. Zeit, nach den nötigen Reparaturen am Modell den Ständer zu entsorgen und einen besseren auszudrucken, damit das nicht nochmal passiert. @Knut: Du bist nicht allein mit deinem Ärger über das Abo.
  15. @Fee: Doch. Ich hatte ursprünglich in der Anweisung geschrieben, daß eine der kriegführenden Parteien von letzter Mission wieder Ärger macht. Das war naheliegend, aber auch irgendwie... banal. Aber du hattest die Idee, eine neue Partei zu nehmen. Ich finde das gut, das vermeidet Abnutzungserscheinungen und es macht die Sache interessanter. Ich schick dir demnächst noch eine Nachricht zum Gedankenaustausch über dieses Thema. @Alle (und ja, ich meine wirklich alle): Habe mich über diese gelungenen Posts sehr gefreut und mußte vor allem über Assjimas Alptraum herzlich lachen. Ehrlich gesagt, ich war nach diesem Zoff kurz davor hinzuschmeißen und meine Überlegungen gingen in die Richtung, daß Rev bei seinen Forschungen unter dem zusammenbrechenden Simulationsaufbau der Gelpacks sein unrühmliches Ende findet. Ich hab es mir dann aber verkniffen, obwohl mich diese verfluchten Gelpacks mindestens genauso verfolgt haben. Ich werde mich demnächst beim ein oder anderen Spieler noch melden, um ein paar Hinweise zu geben. Da wir jetzt unterwegs sind und sicher einige Wochen Realzeit unterwegs sein werden, bleibt aber auch genug Luft für "freies Spiel". Ich muß nämlich auch im Hintergrund noch ein paar Dinge abklären, aber das wird bilateral laufen und gehört nicht hier her.
  16. Ich HAB schon ne Brille, das ist das Problem . Danke für die Erklärung!
  17. Ich habe einen Plan, ja. In groben Zügen weiß ich, wie die Mission laufen könnte. Ich bin entgegen deies Vorwurfs aber durchaus offen für gute Ideen und Vorschläge. Ich will Fees Post nicht vorgreifen, aber sie hatte eine gute Idee, hat mir diese vorgeschlagen und die habe ich sofort akzeptiert, obwohl sie in meinem ursprünglichen Plan überhaupt nicht vor kam! Sie hat eine Option ins Spiel gebracht, an die ich gar nicht gedacht hatte, die aber (meiner Meinung nach, vielleicht widersprichst du mir auch da wieder) zu einer besseren Geschichte führen kann. Ich bin auch dir bereits in vielen Dingen entgegen gekommen, auch wenn du das nicht erkennen willst. Es gibt aber Dinge, die sind schlicht und einfach unlogisch und werden auch dadurch, daß man sie x fach wiederholt nicht logischer. Ich habe versucht, gegenzusteuern. Zunächst ohne allzu viel Vehemenz, als einfache Feststellung. Aber es hat nichts gebracht. Im Gegenteil, ständig wurde nachgelegt. Da bleibt mir nur eine von drei Optionen: ignorieren, tolerieren oder widersprechen. Ich habe mir erlaubt letzteres zu tun. Es ist mir nämlich nicht egal, wie die Sache läuft. Klar hätte ich auch über diesen Punkt hinweg sehen können und vielleicht hätte ich es um des Friedens willen tun sollen. Dann wären jetzt die Gelpacks wieder drin, Dimede würde die Community über eine gut versteckte Abkürzung auf dem kürzesten Weg ans Ziel führen, du hättest deinen Willen durchgesetzt und ich hätte mir diesen Ärger erspart. Auch das wäre wohl irgend eine Art von Geschichte geworden... Du hast ja ganz recht, sich gegenseitig die Fehler vorzuwerfen bringt nichts, außer Unfrieden. Und ja, wenn es das ist, was du hören willst, auch ich habe nicht alles richtig gemacht. Ich hoffe einfach, daß diese Erkenntnis gegenseitiger Natur ist! Sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis es das nächste Mal kracht. Daß du mir eine Hand ausgestreckt hattest, habe ich gesehen. Mit der anderen hast du mir ziemlich deutlich und ziemlich überflüssig die Pistole auf die Brust gedrückt, denn ich habe wiederholt beteuert, daß ich nicht plane, "deine" Dimede irgendwie zu verunstalten. Das soll es dazu jetzt auch von meiner Seite gewesen sein. Ich bin sehr gespannt auf Fees Post, der wird viele Impulse bringen. Jörg hat den George selbstständig aktiv werden lassen, was sich aber mit der Aufgabe überhaupt nicht beißt und für Toly/Kentan und Bryn/Assjima schreib ich gleich noch was.
  18. Daß Assjima NICHT vorschlägt, das Schiff von Beginn an komplett den Gelpacks zu überlassen war nun wirklich nicht zu erkennen. Sie hat mehrfach vorgeschlagen, die Gelpacks wieder einzubauen, hat es auch als mögichen Fehler bezeichnet, sie nicht dringelassen zu haben! Die Gelpacks waren für Fehlfunktionen an Bord verantwortlich. Daß Tanrim das nicht "einfach so" tun wird, sollte klar sein. Sie liegen in sicherer Umgebung im Labor und können weiter erforscht werden. Warum habe ich das wohl so arrangiert? Da jetzt mögliches Schweigen aufgrund von Dimedes Mißtrauen wegen der simulierten Umgebung hineinzudichten ist schon seeehr weit hergeholt. Wenn die Gelpacks sich melden würden, dann würde das wissenschaftliche Personal das mitbekommen. Die "Navigationsmeldung" würde dann einfach im Labor auftauchen. Und einen winzig kleinen Moment lang war sie sogar etwas beleidigt, weil der Captain ihre Ideen vom Vortag entweder kommentarlos verworfen oder aber einfach vergessen hatte, mit George und Rev darüber zu sprechen. Glücklicherweise sind Deltaner ja nie lange beleidigt oder gar nachtragend. Warte nur, Captain … das wird dich eine sehr, sehr edle Flasche Wein kosten … Und Vartik Tanrim verstand den finsteren Blick … Bei dem Satz hats mir fast den Nucki rausgehauen! Wir machen gerade eine Besprechung. Da kann/darf/soll Assjima ihre Meinung sagen. Das klingt so, als ob sie erwartet hätte, daß der Captain auf Grund ihres Vorschlages schon vor der Besprechung den Wiedereinbau befehlen hätte sollen oder bei der Besprechung ihren Vorschlag den anderen hätte vortragen sollen, obwohl sie anwesend ist und das selber tun kann. Beides SEHR kurios. Mir ist nur wichtig, dass unsere Hobbels die Optionen durchdenken, das Für und das Wieder besprechen und das dann - aber eben erst dann - eine Entscheidung getroffen wird. Assjima versucht das gerade und Tanrim kennt sie gut genug um dies zu erkennen. Deswegen bin ich wegen seiner momentanen Reaktion doch etwas irritiert. Er denkt auch an das Wohl des Schiffs und an die politische Dimension des ganzen. Wer würde bei klarem Verstand das Schiff wahnsinnigen Gelpacks überlassen? Baums Vorschlag mit den Sicherungen finde ich da schon realistischer, aber am einfachsten und sichersten wäre doch, sie weiter im Labor zu erforschen. Es gibt keinen Hinweis darauf, daß dadurch irgend welche Informationen verloren gehen. Der telepathiosche Kontakt fand in dieser Konfiguration statt. Alles andere ist pure Spekulation ohne jede Grundlage. Natürlich kennen unsere Hobbels die Koordinaten des Nebels.Klar, dass sie da einfach hinfliegen könnten. Doch was dann? Dann lösen wir das Problem, wie wir mit Dimede in Kontakt treten können . Das jetzt auf Grund von Theorien am Konferenztisch tun zu wollen ist aussichtslos. Dafür gibts jetzt die beiden Forschungsgruppen. Wer sagt, dass man sein Schiff direkt vor dem Nebel parken muss, um hinein zu kommen? Womöglich verpassen unsere Hobbels eine schöne, ungefährliche Abkürzung, wenn sie einfach so drauf losfliegen? Von Anfang an pauschal die Existenz einer Abkürzung anzunehmen ist zumindest die deutlich unwahrscheinlichere Variante. Wir können alles in Frage stellen, aber dann können wir auch daheim bleiben und warten, daß Tenner und Asio den Kamin runter gerutscht kommen. Wenn an einem bestimmten Ort etwas passiert ist, dann beginnt man seine Spurensuche auch dort. Der Satz könnte jetzt von Contello sein. Grundsätzlich müssen unsere Hobbel sich erst einmal entscheiden, ob sie dieser Dimede überhaupt trauen wollen. DAS wäre eine interessante Frage für die Besprechung gewesen!! Tanrim ist offensichtlich vorsichtig. Also hat er sie für sich schon beantwortet . Wir können uns jetzt noch ewig streiten, nur lösen wir damit kein Problem. Wir sind noch nicht mal unterwegs und streiten uns schon über Lösungen, die wir noch gar nicht liefern können. Genau das wollte ich NICHT haben! ich versuche jetzt, einen möglichst versöhnlichen Masterpost zu schreiben, um die Besprechung abzuschließen. Dann ist Fee dran, die uns auf den Weg bringt. Und für alle anderen gibt es Aufgaben.
  19. @Fee: Hab dir ein paar Infos geschickt. @Bryn: Daß Assjima den Wiedereinbau der Gelpacks empfielt habe ich wohl gelesen. Geschehen ist das allerdings nicht! Assjima sagt aber zu Tanrim, als er ihr von dem telepathischen Kontakt erzählt: „Das bestreitet ja auch keiner.“ Assjima zog einen Stuhl heran und setzte sich. „Aber das muss nicht bedeuten, dass die Gelpacks eigenständig denken. Womöglich sind sie nur das übertragende Medium.“ Sie stupste das Pack mit dem Finger an. „Da drin bewegt sich nichts … nicht der kleinste Gedanke.“ Also folgere ich daraus, daß sie zu diesem Zeitpunkt logischerweise telepathisch inaktiv sind. Was das eigenständig denken bzw. das übertragende Medium angeht, das ist Definitionssache und für uns auch zum guten Teil unerheblich. Ich verlange von Assjima nicht, daß sie glaubt, daß Tenner sein Schiff gerufen hat. Als Indiz dafür, daß die Botschaft von Jenax und T'Vok zumindest gehört wurde, deutet Rev die Tatsache, daß die Gelpacks aktuell nicht mehr beeinflusst werden. Es ist ein Indiz, kein Beweis! Deine Idee des Elysiums werde ich weder verwerfen noch negieren. Ganz im Gegenteil. Ich denke, das was T'Vok und Jenax gesehen haben könnte durchaus ihrer subjektiven Wahrnehmung des Elysiums entsprechen. Nur ein bißchen Gestaltungsspielraum mußt du mir da (und auch sonst in der Mission) auch lassen. Und daß ich Tenner diesen benebelten Zustand angedichtet habe, hat storytechnische Gründe. Ich weiß, das paßt dir nicht. Details möchte ich da noch nicht nennen. Vielleicht so viel: Da das Ergebnis der Mission davon abhängt, ob Shane und Walters wieder einsteigen wollen oder nicht, muß ich mir doch irgend welche Hintertürchen offen halten. Einen Tenner, der in seinem Elysium auf einem Barhocker sitzt und unsere Leute mit den Worten "Na da seid ihr ja endlich!" begrüßt, wäre keine große Hilfe (ja,ja ich weiß, Zeit existiert dort nicht. Es geht auch nur um das Bild). Es gibt aber eine Sache, die ich überhaupt nicht verstehe. Du vermutest seit X Posts immer und immer wieder, daß in den Gelpacks Navigationsdaten versteckt seien, die uns zu unseren Leuten führen sollen. Wir wissen aber doch ganz genau, wo wir sie verloren haben! Also fliegen wir logischerweise da hin zurück! Daß wir dann vor Ort noch genauer rausfinden müssen, wo sie sind und wie wir an sie rankommen, ist doch ganz klar. Da kommt es dann eher drauf an, ob und wie wir mit Dimede in Kontakt dreten können. Aber das Problem können wir doch wirklich vor Ort lösen. Anders gesagt, was soll Rev in den (wirklich schon intensiv getesteten!) Gelpacks jetzt plötzlich noch finden? Eine Raumkarte mit einem roten X, das den Aufenthaltsort von Tenner und Asio markiert? Ich denke, das brauchen wir nicht! Ich wäre dafür, die Gelpacks vorerst ein bißchen aus dem Fokus zu nehmen. Sie sind aktuell telepathisch inaktiv, liegen bei Rev im Labor in der simulierten Schiffsumgebung (könnten also bei Bedarf immer noch so reagieren, als ob sie im Schiff verbaut wären!) und werden von den Wissenschaftlern intensiv überwacht. Den Kurs wird Fee bzw. Baum anhand der Daten von letzter Mission festlegen. Sobald wir unterwegs sind, folgen weitere Aufgaben. Keine Panik wegen deinem Elysium! Das steht nicht zur Disposition.
  20. Vielleicht liegts an meinen Augen, aber gelbe Schrift auf weißem Untergrund ist vll. eine etwas unglückliche Kombination...
  21. Eine interessante Nachricht, die aber noch ziemlich viele Fragen offen lässt. Mal schauen, was draus wird und welchen Umfang das alles überhaupt haben wird.
  22. Ja, das ist nicht aktuell und es besteht auch wenig Hoffnung, daß sich das bald ändert. Zumindest laut Auskunft des Services. Denen habe ichs chon vor Monaten mal geschrieben, daß ich gerne wüßte, wie es weiter geht. Antwort: Ob und wann die Seite aktualisiert wird wissen sie nicht, damit hätten sie nix zu tun. Auf der englischsprachigen Seite gibt es mehr zu sehen, aber die Reihenfolge der Veröffentlichung ist anders. Nächstes Schiff für Abonnenten ist die Equinox, mehr weiß ich leider auch nicht. Hinten im Heft ist nur noch die Vorschau für das unmittelbar nächste Schiff drin. Die letzten waren die Dauntless und der Ferengi-Marauder. Das Premium-Shuttle war wieder nicht dabei.
  23. @Bryn: Ich verstehe, was du meinst. Hab in der Hinsicht auch wenig Überblick und erst gerade angefangen, überhaupt ein paar mehr Wissenschaftler zu reaktivieren. Was den Master und die Missionsplanung angeht, da kommt es eben drauf an, wie "groß" diese Rettungsmission werden soll. Ich hätte trotz engem Zeitplan schon mal Lust auf mastern und hab gerade eben meinen neuen Surfstick mit Vertrag in die Finger bekommen. Bin also in Zukunft wieder häufiger on. Und da in den nächsten Monaten im Gatren nicht viel zu tun sein wird, bin ich auch mit etwas mehr Zeit gesegnet als bisher.
  24. Ich hab kein Special-Abo, aber in Deutschland war das erste Special DS9, dann kam meines Wissens die Abrahms-Film-Enterprise und jetzt neu wieder ein Schiff aus dem Abrahms-Film-Universum. Ich glaube, die erscheinen vierteljährlich, aber da ich sie nicht abonniert habe, weiß ich es nicht 100%ig.
  25. Japp, einige sogar. In einem anderen Thread wird auch schon seit einger Zeit drüber diskutiert, obwohl der ursprünglich nicht nur auf die Raumschiffe begrenzt war. (nämlich hier)
×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.