Zum Inhalt springen
...und so spok der Herr

mrspock

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.365
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Alle erstellten Inhalte von mrspock

  1. Die Autoren haben da mal was gelabert von Kanon damit sich das Zeug besser verkauft. Das ist aus meiner Sicht der einzige Grund. Der Kanon selbst existiert ja nun eigentlich sowieso nicht mehr. Es wird alles so gemacht wie es den Machern gerade in den Kram passt. Unaufgelöste Story- Elemente und Plot -Löcher gehören jetzt standardmässig zur sogenannten modernen Sehweise in Star Trek. Und was vorher gegolten hat, hat schon morgen keinen Bestand mehr....sowohl storytechnisch als auch optisch. Das nennt man jetzt Retcon....das ist jetzt sehr modern. Ich nenne es Schwachsinn und irrellevant. D
  2. In Star Trek IV war das mit der Abwesenheit bestimmter Wörter gut dargestellt. Aber was kümmert es die Macher was vorher gegolten hat...Gar nix.
  3. Ich finde es ehrlich gesagt erschreckend und abstossend dass man Mördercharaktere zu Serien -Helden macht. Und den Gedanken dass die ST- Produzenten die Imperatorin in gewisser Weise zu einer guten umwandeln möchten habe ich auch, aber irgendwie fühlt sich das für mich nicht richtig an.
  4. Eine Serie gucke ich normalerweise nur wenn mir die Hauptcharaktere sympathisch sind.
  5. Der Typ aus dem Star Wars Film Rogue One bekommt auch eine eigene Serie obwohl er ein Mörder ist.
  6. Ich habe einen Kapuzen-Pullover und der sieht fast so aus wie das NASA-Logo nur mit dem Unterschied dass da anstelle von NASA NESSIE drauf steht und das rote zu einer Art Meeressaurierform dargestellt ist . Das Kleidungsstück habe ich in Schottland gekauft.
  7. Ich habe ja zu Star Trek Picard bisher keine Meinung. Aber trotz meiner Abneigung zu Kurtzman-Trek finde ich die Entscheidung gut wenn man tatsächlich ein zu Ende gedachtes Konzept für die Serie hat. die ja laut den Meldungen (die ich gelesen habe )3 Staffeln umfassen soll. Für das Streaming-TV ist halt der Nachteil dass zwischen den Staffeln oft eine (zu) lange Pause besteht. Das ist auch Problematisch bei Kinder-Darstellern. Tja und der gut Patrick Stewart ist ja bereits 79 Jahre.... Ich denke da kann man wohl auch so sagen dass es als Hauptdarsteller für eine Serien-Produktuion auch sc
  8. Ich hoffe mal dass sie nicht auf die bescheuerte Idee gekommen sind das Innere der Galaxy -Klasse auch zu verschandeln( so wie sie die NCC 1701 in ein Discoprise-Schiff verwandelt haben). Das wäre für mich ein Grund Star Trek Picard abzulehnen. Ich möchte Star Trek Picard als eine Reihe sehen die tatsächlich glaubwürdig 17 Jahre nach Star Trek Nemesis weitergeführt wird unter der Berücksichtigung möglichst alle vorherigen Produktionen zu respektieren(Disco und Co sind für mich reine Reboots).
  9. So ganz spontan erinnert mich das mit dem Spoiler etwas an den Xindi -Angriff auf Florida.... Falls ich Star Trek Picard anschauen sollte vielleicht stehe ich auch etwas an der Seite der veränderten Föderation....nun ich hab keine Ahnung....aber wie man gelesen hat umgibt sich der alte Picard ja auch mit Kriminellen die seine Weggefährten sein sollen.... also da weiß ich dann auch nicht ob Picard dann der mit den moralisch besseren Werten sein soll wenn er sich so verändert hat.... Aber das sind jetzt nur spekulative Gedankengänge.... ich werde die Serie vermutlich erst etwas sp
  10. Der Schauspieler von Charlie (aus TOS) ist auch kürzlich gestorben.
  11. mrspock

    als wärs das 1. mal!

    Ich war in diesem Jahr erst ein einziges Mal im Kino....und bei dieser Vorstellung war ich ganz alleine (Freitagnachmittag)....kein anderer Zuschauer . Mir ist das Kino nicht mehr so wichtig. Ich hatte leider die Erfahrung dass bei stillen ruhigen Filmen die Leute nicht nur ständig in ihrer Popkorntüte rascheln die die Atmosphäre des Film dann schon erheblich stören...nein ich hatte es immer öfter erlebt dass Leute immer und immer wieder reden....sie sagen nach was sie gerade sehen...müssen die Szenen live kommentieren....Ich finde da ehrlich gesagt unter aller Kanone. Leider traue ich mi
  12. Nun ja ...eine Serie ist eine Aneinanderreihung von Filmen. Von daher ist die Bezeichnung Film auch nicht verkehrt...es ist halt nur nicht so üblich. Ich persönlich muss sagen: Ja ich finde den Trailer überraschend gut.... super dass sie Bezug nehmen auf Data (der vielleicht doch wieder kommt? )..und voll cool dass Seven of Nine wieder da ist...sie empfand ich immer als große Bereicherung in Voyager...und natürlich William Riker und Deanna Troi... die Überraschung ist den Machern gelungen.... es fühlt sich diesmal wirklich nach einer echten Fortsetzung von Star Trek an....mit den
  13. Treknews bzw. scifinews ist einfach aktuell
  14. Historiker bezeichnen die ersten Christen ja tatsächlich als Sekte...erst als es mehr wurden wurde es dann irgendwann Religion genannt. Bei uns werden auch Scientologen als Sekte (im negativen Sinne) bezeichnet. In den USA hingegen ist es eine Religion. Der Islam wird auch als Religion bezeichnet obwohl in den letzten Jahrzehnten im Namen dieser Religion Unmengen an Menschen getötet wurden und immer noch fast keine Woche vergeht indem nicht im Namen dieser Religion getötet wird. Ich denke mal wenn Scientology so eine große Verbreitung hätte wie so manche "Weltreligion" da
  15. Ich glaube dass eine säkularere Welt eine bessere Welt ist . Das wir uns im 21. Jahrhundert befinden und mit so viel "religiösen" Scheusslichkeiten abfinden sollen dafür habe ich nur Kopfschütteln. Selbstverständlich gehören auch Staat und Religion getrennt...ich denke hier an Länder wie Iran oder Saudi-Arabien die noch immer mittelalterlich-barbarische Strafen in ihrem Gesetz haben mitsamt Religionspolizei...aber da ändert sich nix.... Gene Roddenberry der Erfinder von Star Trek war auch Atheist und das findet man auch vielfach in seiner Science Fiction-Saga wieder. Zum Beispiel gib
  16. Ich habe den Film in sehr angenehmer Erinnerung und finde es schade das der Film nicht wirklich gezogen hat und es deshalb keine Fortsetzung gab.
  17. Ich bin auf der Suche nach Romanen die in der Steinzeit spielen...dabei sollte es aber in englischer Sprache verfügbar sein (ich mache das weil ich mein Gehirn damit besser trainieren kann und mein Englisch erhalten und erweitern möchte...) .Dabei muss mir die Story aber wirklich gefallen...Ich habe die ersten beiden Earth Children-Bände gelesen(in deutsch "Ayla")...vieles war sehr gut...aber mich hat dann das Übersinnliche sehr gestört...der Schamane der Neanderthaler (Achtung Spoiler! ) konnte unter gewissen Umständen eine Art Telekinese und Gedankenverschmelzung durchführen. Das hat mich se
  18. Die Short Treks gibt es seit heute auf Netflix zu sehen. Da ich mit meiner Spekulation bezüglich der Short Treks lag...spekuliere ich jetzt mal weiter.... ich könnte mir vorstellen dass die Sache mit dem roten Engel irgendetwas mit dem Gefüge des Universums zu tun haben könne...und das Pilz-Geflecht dadurch vielleicht verschwindet.... vielleicht bringt er auch Dr. Culbert wieder.... Gelesen habe ich ja bereits dass der gute Mr. Spock ausgerechnet durch den langweiligsten Star Trek-Hauptcharakter zu der Person wird die wir kennen.... Ich persönlich bin l
  19. Alex Kurtzman kann sie ja gerne weiteranbeten... solange er nicht ihre Rolle anbetet.... Für mich ist Star Trek seit 2009 auf eine falsche Spur gekommen....und A. Kurtzmann beschleunigt diesen Sternen-Zug-Kurs mit Karacho bis es crasht.... neue Schauspieler für alte Charaktere....verändertes Design....eine Remake-Enterprise....dämliche Storys...unsympathische Charaktere....eine skrupellose Massenmörderin als Titelheldin für eine neue Star Trek -Serie...diverse Kinderzeichentrickserien ...das ist für mich Trash Trek bis zum Abwinken... Die beiden Disco-Mitproduzentinnen hier a
  20. Ich finde Star Trek X tausendmal besser als die nachfolgenden Kinofilme....und durchaus hatte der Film auch philosopische Ansätze zu bieten... wie z.B. die Frage : Was wird aus einem genetisch gleichen Menschen der aber in anderen Umständen aufwächst? Auch dass Captain Picard mit der Romulanerin zusammenarbeitete war absolut Star Trek....die romulanische Kultur wurde in allen 5 Serien super aufeinander aufgebaut...grandios waren die Romulaner-Episoden aus "Enterprise"... in TNG gab es die Friedensvermittlungen mittels Botschafter Spock.... und dem Abrams-Kurtzman -Team ist dann nix besseres ei
  21. Für mich ist Discovery gar nix.... aber ich finde es cool dass hier so viele Leute schreiben ..... Ich persönlich finde Foren (wie dieses hier )viel besser als die schnellebige Kommentar Social Media- Nutzung.... Foren finde ich übersichtlicher und man kann auch besser nachschauen über vergangenes.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.