Zum Inhalt springen
...die schrecklichste Potenz von Gut

SSJKamui

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    383
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Male

Detail-Informationen

  • Vorname
    Michael
  • Nachname
    Kumpmann
  • Land
    Deutschland
  • Beziehungsstatus
    Single
  • Haarfarbe
    Keine Angaben
  • Körpergröße
    Keine Angaben
  • Figur
    Keine Angaben
  • Was mich ausmacht
    Schreibe gerne Fanfictions.
  • Raucher
    Nichtraucher
  • Musikgeschmack
    Soundtracks, Klassik, Karnevalslieder, Techno, Trance, Chiptunes, was sonst noch gefällt.
  • Lieblingsbücher
    Neuromancer,Valis,Cyberia,Zugänge zur Philosophie I, Foundation
  • Lieblingsfilme
    Blade Runner, Ghost in the Shell 1 und 2, Matrix, Star Wars, Neon Genesis Evangelion: Death and Rebirth,Star Trek 1-8, Jin Roh,Alien,Mobile Suit Gundam 0083: Stardust Memory, Final Fantasy Advent Children, Dune (Beide Sci Fi Channel Miniserien)
  • Lieblingsserien
    Star Trek Animes Wissenschaftssendungen wie Quarks und Co, Akte X, TVTotal, , sonstige Comedyshows, Sci Fi
  1. Ich habe nach einigen Upload Problemen es endlich geschafft: Meine neue Episode ist Online. http://www.youtube.com/watch?v=d6ZExI1Gbxs Die Episode ist die Erste, wo Ich bewegliche Kleidung habe. (Die kommt in der 2. Hälfte. ) Die Naturszene auf dem Schulhof ist die bisher aufwendigste Szene, die Ich je kreiert habe. Teilweise hat eine Sequenz von 3 Sekunden mehr als 24 Stunden Zeit zum Rendern gebraucht.
  2. Heute habe ich die Episode 2 Fertig gestellt und hochgeladen:
  3. Ich habe aus meinem Projekt einen eigenen Fanfilm gemacht. Der erste Teil steht nun auf Youtube.
  4. Ein neues Modell von mir erstellt für das Comic, der Kopf des Charakters Madoka Michael.
  5. Also, ich denke, die Serie, die Star Trek am meisten veränderte war TNG. Da hatte Roddenberry auch den Focus fast komplett weg von den alten Spezies gelenkt. (Die Klingonen blieben ja fast als einzige TOS Spezies im Dauerfocus. Von den Vulkaniern hörte man ja zuerst fast gar nichts mehr, genau so wie von Tellariten, Orionern und Andorianern. Die rückten auch erst in Enterprise wieder in den Focus.) Stattdessen hat man viele neue Spezies eingeführt, die auch "Dauergäste" würden. (Zum Beispiel Ferengi und Cardassianer.) Dieser "Hauptfocus" auf Ferengi, Cardassianer und Klingonen, den TNG hatte
  6. Seit etwa einem Jahr arbeite ich daran, ein CGI Comic auf Basis meiner Geschichte zu erstellen. Es soll keine genaue Umsetzung der Geschichte werden, sondern eher ein Reboot, da mir viele Sachen an der alten Geschichte nicht mehr wirklich gefielen. Zum Beispiel hatte die Figur Karala Yagiyu meiner Meinung nach in der Geschichte ein wenig zu viel "Screentime" auf Kosten anderer Charaktere. Dann gab es meiner Meinung nach noch so einige Plotholes in der Geschichte, zum Beispiel, warum die Sternenflotte eine Sondereinheit gründete um die Alien Invasoren zu bekämpfen. Die überarbeitete Backstor
  7. Star Trek:Der Film ist mein absoluter Favorit unter den Star Trek Filmen. Erstmal hat der Film das beeindruckendste Design gehabt. (Ich erinnere nur an die Shuttlebay/Lagerraum kombination. Das war das beeindruckendte Hangar, was ich je in Star Trek gesehen habe. Leider haben die anderen Filme die Hangars wieder auf TOS Niveau "zurechtgekürzt".) Der Airtram Bahnhof sah auch extrem cool aus und dann diese bombastischen V'Ger Szenen. Die Innenausstattung der Enterprise sah meiner Meinung nach in dem Film auch interessanter aus als in vielen späteren Star Trek Serien. Der Film besaß von allen
  8. Das mit den Nebencharakteren denke ich auch, Deep Space Nine hatte von allen Star Trek Serien die interessantesten. (Gut fand ich auch die "Fraktionsbildung" auf der Station, wo man einmal die Bajoraner hatte, die Sternenflotte, Quarks Bar und sonstige Zivilisten.) Allgemein war das Einbinden von vielen Zivilisten eine sehr große Bereicherung für die Serie, da man so automatisch auch ein breiteres Spektrum an Geschichten erzählen konnte. Genervt hat mich eigentlich fast kein Charakter der Serie. Ein weiterer Aspekt der Serie, den ich Cool fand war der, dass die Serie wieder viele Bezüge zu
  9. Wahrscheinlich liegt es daran, das nur diese ganz extremen Fans der Gesellschaft auffallen und alle Anderen einfach zu unauffällig sind. (Die meisten Nerds und Geeks, die ich kenne sind ja eigentlich auch nicht so extrem, wie diese Klischee Trekkies. Solche Leute sind mir eigentlich im Alltag bisher auch nie begegnet.) Dem Stimme ich zu. Am Schlimmsten ist es aber, wenn diese Leute auch noch auf penetrante Weise einen davon überzeugen wollen, sich auch so zu kleiden.
  10. Ich bin auch durch meine Großmutter zum Star Trek Fan geworden. Die erste Episode, die ich so richtig gesehen hatte war "Endspiel". Richtig zum Fan wurde ich dann als ich zum ersten mal die Star Trek Filme gesehen hatte. Besonders der erste Star Trek Film hat mich durch seine Optik ziemlich fasziniert. Am besten gefielen mir bei Star Trek immer die Vulkanier. Das, was mir Star Trek hauptsächlich einbrachte ist wahrscheinlich, dass ich durch Star Trek meine Fähigkeit zu argumentieren verbessert habe.
  11. Ich währe auch dafür, Unity One auf der Treknews Seite zu veröffentlichen. Auch deshalb, weil Belar ja auch einer der ersten war, der hier seine Fanfictions in diesem Forumsbereich gepostet hatte und dazu noch einer der Erfolgreichsten Fanfiction Autoren aus der "Anfangszeit" dieses Forumsbereiches.
  12. So, hab mich eben in deinem Forum registriert. Danke, die Links sind mir bestimmt sehr Hilfreich. So eine Episode könnte echt interessant werden, weil dadurch ja auch Ängste bei den Crewmitgliedern geweckt werden könnten, um das Schicksal des Alphaquadranten und den Verwandten und Freunden der Crewmates, die sich noch im Alphaquadranten befinden. Außerdem könnte man ja den Vorta zu einem regulären Charakter machen und so (noch mehr) Spannungen zwischen der Crew erzeugen.
  13. Das hört sich echt interessant an. Ich werde mir demnächst die Werke Picassos noch mal genauer angucken und den surrealistischen Stil üben. Sorry, ich hatte meine Ideen leider auch etwas missverständlich formuliert. Die rudimentären Dinge werden sich aber wahrscheinlich nicht ändern. Außerdem vermutet man zwar, dass in Zukunft Firewalls stark weiterentwickelt werden und sogar mit KI Systemen ausgestattet werden, damit sie sich selbstständig veränderten Situationen anpassen können, aber ein unknackbares System kann es nicht geben, da niemand alle möglichen Schwachstellen direkt finden
  14. Wegen dem Zeichnen: Ich könnte vielleicht auch ab und zu mal Bilder dem Projekt beisteuern. Allerdings habe ich mit dem Zeichnen von Humanoiden ein paar Probleme. (Ich bin momentan dabei, zu üben um diese Probleme "auszubügeln") Außerdem würde mein Stil bei Humanoiden wahrscheinlich einen Stilbruch zu den anderen Zeichnern bedeuten, die du für den Projekt gewinnen würdest. (Und ich werde wahrscheinlich keine Zeit haben, eine ganze Episode zu zeichnen, weil ich unter Anderem momentan selbst einen Comic plane.) Vielleicht kann ich auch einige 3D Modelle deinem Projekt beisteuern, sofern ich daz
  15. Schön, dass dir meine Idee gefallen hatte. Ich hab mir auch gedacht, es währe eine gute Idee, dass diese Kolonien vor dem 24. Jahrhundert gegründet worden sind.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.