Jump to content

Holo Doc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    359
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Holo Doc

  • Geburtstag 15.12.1984

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Linz / A

Detail-Informationen

  • Beziehungsstatus
    Single
  • Haarfarbe
    schwarz
  • Körpergröße
    190cm
  • Figur
    schlank
  • Was mich ausmacht
    glaubt ihr wirklich der platz hier würde reichen??
  • Raucher
    Nichtraucher
  • Interessen
    Reiten<br>BUDO ("Martial Arts")<br>StarTrek und Sci-Fi<br>Elektrotechnik<br>Astronomie / Astrophysik<br>Computer<br>ach, fragt einfach!!
  • Musikgeschmack
    alles was rockt! (was klassische musik nicht ausschließt!)
  • Lieblingsbücher
    Philosophie (Nietzsche), Humor (Adams usw.), BUDO Lieblingsbücher: Douglas Coupland, "Microsclaven" Christopher Moore, "Die Bibel nach Biff"
  • Lieblingsfilme
    ratet mal...
  • Lieblingsserien
    siehe Filme*gg*

Kontaktmöglichkeiten

  1. jaja, die guten alten zeiten, hehe..... Ich fand das Projekt sowiso immer schon genial, das fort zu setzen wär toll!
  2. Das man über die Musik viel streiten kann ist ja ein alter Hut, aber ich muss die Introsequenz mal dezidiert verteidigen: Ich hab immer wieder Schlagworte wie "billig" und "vor symbolik triefend" gelesen... erstens möchte ich sagen, dass die Bilder vom technischen Standpunkt her und vorallem was die Übergänge und die Qualität betrifft 1A Qualität aufweisen und sicher alles ander als "billig" sind (sowohl im materiellen wie auch im übertragenen Sinne). Dies gilt für die Fotos genau so wie für die Computergrafiken (ENT, Phönix, ISS usw.). Was ich überhaupt nicht verstehe ist das jemand meint es wäre zuviel symbolik dahinter. Sowiet ich weiß beinhaltet das Konzept der Serie wie es zwischen Cochranes Zeiten (ST IIIV) und Kirks Zeiten ausgesehn hat, wie es zur Bildung der Föderation kam... Nun haben wir auch festgestellt, dass es die Aufgabe des Intros ist, den Zuschauer in das Konzept der Serie einzuführen. Und was würde sich bei einem solchen Konzept besser als Intro eignen als ein historischer Abriss?? Und eine historischen Abriss macht man eben am besten indem man Einprägsame bzw. bedeutende Bilddokumente der Epochen in chronologischer Reihenfolge in Szene setzt. Dass bedeutende Bilddokumente oft symbolischen Charakter haben ist ja wohl klar, komisch nur dass ich bei einem Dokumentarfilm noch nie gehört habe dass jemand sagt "ich mag diese Doku nicht weil mir die Bilder zusehr von Symbolik trieven..."
  3. Hmm also erst mal: wenn dir der Song nicht gefällt: deine Sache. Aber ich muss dich dann doch bitten dich angemessen zu artikulieren wenn du schon zugibts dass du dich nicht auskennst... Der Song ist nähmlich nicht alt und gehört, um deinen Informationsstand noch weiter aufzustocken, ins Genere des "Hard Rock" und ich muss sagen dass ist eines der besten Stücke Musik die ich je gehört habe. Warum der nicht zu ST passen soll kann ich mir nicht vorstellen, immerhin geht es in der ganzen Serie um Aufbruch und wenn ihr mich fragte der Song bringt eine gewisse Aufbruchstimmung rüber. Ehrlichgesagt ist mir ein guter E-Gitarren Sound sogar leiber als das elektronisch komponiert Zeug der anderen Serien wobei die mir sehr gut gefallen. Ich würde gern drüber diskutieren, aber leider hast du nicht im geringsten angedeutet was dir am Song nicht gefällt also kann ich nicht weiter auf deinen Post eingehen...
  4. Holo Doc

    Anarchie

    hmm, Anarchie ist in der Theorie wie auch der Komunismus genial! Das Problem ist 'in der Theorie', denn in der Praxis können diese Systeme nicht funktionieren (hat man ja anhand des Kommunismus unverkennbar gemerkt). Das Problem is der Mensch selbst, denn diese Systeme setzen voraus, dass alle mitspielen und ein paar "Spielverderber" gibts ja immer.... Zu den Kids möcht ich sagen: Im Prinzip is es mit den Pseudos überall das gleiche: entweder sinds Mitläufer die einfach nur anschluss suchen um ein zugehörigkeitsgefühl zu haben oder es sind irgendwelche unterentwickelten, agressiven Typen bzw. Jugendliche die einen Vorwand suchen um ihre Agressionen / Pupertären Anwandlungen auszuleben. Bei zweiteren ist es meist nur eine Phase die schnell wieder endet. Leider mangelts da gewaltig im sozialen und auch im Schulsystem an Aufklärung!! Ich möchte mit dem Kommentar eines Mitschülers schließen, den er über die Kinder die irgendwelche Parolen wie "fuck the system" an häuserwände schmieren, von sich gab: "Die blöden 14-jährigen wissn jo teilweise net amoi wos a System überhaupt is!" PS: am poll kann ich mich leider nicht beteiligen, da die auswahl an antworten doch sehr zu wünschen übrig lässt!!
  5. Klar, unter den Windows-(L)Usern sind genug DAUs, dennoch merkt man schon an gewissen technischen Details (Speicherbedarf, Systemverwaltung etc.), dass sich die Programmierer von Windows nicht allzuviel um Effizienz scheren. Vorallem bei W2k merkt man das am Arbeitsspeciher...(ich spreche hier aus Erfahrung!!!)
  6. Holo Doc

    Programmierer-Treff

    Die Paul-Hanh is in Linz, genauer gesagt im Hafengebiet! dafür hab ich von einer HTL in Grieskirchen noch nix gehört...*ggg* aber Werkstätte is doch das lustigste und gemütlichste an der ganzen HTL (ok, abgesehn von der mittagspause im BILLA-Hof), vorallem wenn man was zum pfuschen hat oder Material braucht >:-)
  7. Holo Doc

    Programmierer-Treff

    \documentclass[a4paper, 12pt]{article} \begin{document} \Giant \LaTeX rulez!!!!!! \normalsize \end{document} *ggg* Ich schreib in der Schule mit LaTeX meine gesamten Scripten und Berichte und ich könnt mir nicht vorstellen je wieder (für längere Zeit) mit Word oder vergleichbarem zu arbeiten. Bin durch einen meiner Professoren draufgekommen und hab mir gleich mal eine vereinfachung des Grafikinclude ins graphicx-package geschrieben... hätte da unteranderem anzubieten: eine C-Grundkurs für HTLer(und der ist wirklich für HTLer!!) und ein Tutorial zum installieren von SuSE 7.3 (kann man im prinzip auch für neuere Versionen verwenden)!! Zum Programmieren kann ich nur sagen: Ich muss mich in der Schule bei den µControllern mit C "herumquälen" obwohls für mich eigentlich kein Problem ist, aber ich denke grade für solche Anwendungen ist BASIC besser geeignet, da es kleiner und kompakter ist und leichter zu erlernen. Ich hab die C-Controll von CONRAD und den BasicStamp von Lynxmotion(Roboter) hier liegen (beide Basic) und muss sagen dass es mir leichter gefallen ist dort den Einstieg zu schaffen als in C obwohl ich damit früher begonnen hab (also ohne Vorkenntnise). Vorallem wenn man sich dann mit solchen Dr....programmen wie µVision und KeilEval herumschlagen muss, die die Hälfte der Zeit nicht funktionieren und die andere Hälft kein ANSI verstehen.... @StarTrekBestKnower: Auf welche HTL gehst du (wo? welcher zweig? welche fachrichtung?)?? Ich bin auf der Paul-Hahn in Linz E-Tech/IT ,früher E-Tech/Energie, bin aber heuer umgestiegen... PS: So richtig genial wird LaTeX erst wenn man den Ktexmaker2 unter KDE benutzt womit man Editor, Parser, Voransicht und converter für HTML, PDF und ps in einem Tool vereint hat.
  8. Holo Doc

    Cocktails

    ich drink eigentlich weniger cocktails, höchstens mal nen vodka-lemon wenn man das als cocktail bezeichenen kann am liebsten hab ich ein glas guten wein oder whiskey...
  9. Holo Doc

    Zeugnisse

    Na bei euch gehts ja zu, wir in Österreich verfolgen da eine ganz gegenteilige Strategie: wir konspirieren mit den Lehrern und gehn mit ihnen einen saufen!! ist alter HTLer-Brauch...ausserdem: ein bier in der mittagspause entspannt und macht aufnahmebereit! Zitat meines Elektrotechnik-Lehrers: "Bier is a stabile Einheit: früher hot des bier weniger kost, dafür hom wir weniger ghobt, heit kosts mehr dafür hobts ihr mehr; Wir hom früher a scho in bier gerechnet und ihr machts heit das selbe und dabei is des gleiche wert. Des wor scho imma so und des wird sich ah wahrscheinlich net ändern, a wenns den Euro scho längst nimma gibt!"
  10. Genau da liegt das Problem mit Computern, wenn man ihenen wie bei Handys zu einem Telefonbucheintrag ein sample aufspricht und dieses dann wiederholt ist es für den Comp heute kein Problem mehr die Wellenmuster zu vergleichen sodass er weiß "ah, jetzt muss ich den anrufen". Geht es allerdings darum den Sinn von gesprochenem zu erkennen ist die Sache schwierig, das der Comp so grundlegende dinge wie "feuer, heiß" oder "strom, aua" nicht kennt, man versucht daher Computerschaltkreise mit Zellen zu verbinden die solche "selbstverständlichkeiten" von natur aus einprogrammiert haben, verbinden sich diese Zellen dann miteinander wäre der Rechner dann sogar lernfähig. Das ist allerdings momentan noch im versuchsstadium. Einstweilen versucht man die sache mit aufwendigen Programmiertaktiken wie fuzzylogic oder vernetzten strukturen zu lösen was aber vom entwickler (oder besser gesagt vom entwicklerteam, denn alleine kann das keiner mehr) extreme Gehirnverrenkungen erfordert. Das die Sache schwierig ist merkt man daran, dass das einzig halbwegs brauchbare Spracherkennungstool das für Linux entwickelt wurde schon an die 5 jahre alt ist, dürfte also nicht wirklich viele Leute intressienen... mich allerdings schon, nur bin ich schon froh wenn ich meinem Microcontroller in C so halbwegs rüberbringen kann was er tun soll!!
  11. In letzter Zeit waren wirklich wenige Themen die mich intressieren, kann aber auch eine rein subjektive Erfahrung sein. Ich vermisse aber dennoch die die guten alten durchgeknallten Diskussionen über die Trigonometrie der Katze in der rechtsextremen Elongation *ggg* Ne im Ernst: das Niveau des Boards ist keineswegs so stark gesunken wie einige das behaupten und ich find es unfair von denen die selbst in ihren jüngsten Jahren geholfen haben das Forum zu dem zu machen was es ist, zu behaupten die Jugendlichen währen daran schuld. Damit beleidigen sie nicht nur die Jugendlichen die jetzt auf diesem Forum sind sondern auch mich und alle anderen die in meinem Alter sind und schon vor drei Jahren hier waren als DR mit der Seite angefangen hat. Ich finde wir bräuchten wieder mehr Threads wie den "poetryslam" oder "Busta Rhymes".
  12. Holo Doc

    Wehrdienst

    Was das Heer angeht kann ich nur sagen: Tu felix Austria!! (oder wär vielleicht tu misera austria besser...;-)) Wenn das deustsche Heer ein Feriencamp unter den Armeen ist dann ist unseres ein Gasthaus. Ich hab mir einiges erzählen lassen: wenn man die Grundausbildung hinter sich hat passiert eingentlich nix mehr, man sitzt nur noch herum spielt mit irgendwelchen Gerätschaften (oder mit der Plystation) und zischt ein Bierchen nach dem anderen (hat so seine Vorteile in einem nicht NATO land zu leben*gg). Der ganze Verein ist bei uns sowiso sinnlos, außer bei Naturkatastrophen. Ich war vor gut 9 Monaten bei der Stellung (so heißt die Musterung bei uns): 80% herumsitzen und warten bis man drankommt und 20% Gaudi mit den Gefreiten (wenn mans richtig anstellt). Obwohl ich nicht allzuvielk von Armeen halte (und von unserem "Dodlverein" schon gar net) hab ich mich entschlossen zum Grundwehrdienst zu gehen weil ich erstens nicht weiß wo ich hinkomme wenn ich Zivi mache und zweitens es nicht für verkehrt halte mal zu sehn wies dort abläuft und vielleicht die ein oder andere nützliche Erfahrung mitnehme. Davon abgesehn möchte ich einmal im leben unser legandäres STG77 ausprobieren.
  13. Kernfusion funktioniert natürlich. Allerdings ist momentan glaub ich noch das Problem, dass mehr Energie reingesteckt werden muss als im endeffekt rauskommt, weil wegen der bereits erwähnten Probleme mit den gefässen ein sher starkes Magnetfeld erzeugt werden muss. Auf den Artikel bin ich mal gespannt!!
  14. Bei mir ist es ganz unterschiedlich, gewisse Metal-Songs kommen sogar besser wenn man sie leise hört, die übermässige Lautstärke zerstört sonst die ganze Essenz des Songs. Andererseits brauch ich das manchmal, dass ich Musik nicht nur höre sondern auch spüre (dabei aber bitte immer nich ne gute Qualität, also auch nicht zu laut); das bläst das Gehirn frei!! Also laut OK, aber manchmal denk ich mir was das für Idioten sind die Musik nur so laut wie möglich hören egal obs dabei kracht, überschlägt oder prellt, ich meine dabei kann man doch gar nix mehr genießen...
  15. Einst war da ein friedliches Land in den weiten wilden Wassern des Netzes, es war eine Insel der Freidfertigkeit genannt StarChat von Sat1 doch dann kam der böse Fluch des Webmasters und die Bewohner des Landes lagen dar in todesangst. Doch das ist eine andere Geschichte... So trug es sich zu, dass ein junger Filmemacher Unterstützung für sein Filmprojekt "ST Starfire" suchte, ich beschloss ihm zu helfen und so entwickelte sich eine sehr gute Freundschaft zwischen mir und diesem 'DReffects'. Jahre strichen ins Land und nun da aus dem Filmprojekt schließlich die grösste deutsche Seite für Neuigkeiten über ST und Sci-Fi geworden ist und der StarChat lange nicht mehr existiert soll dies meine neue Heimat in den wilden Wassern des Datenhighway sein. Möge sie weiterhin existieren und noch viele glorreichen Zeiten erleben!!!
×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.