Jump to content

Locutus

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    4.746
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

17 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Locutus

  • Geburtstag 16.02.1976

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Sage ich nicht

Detail-Informationen

  • Land
    Deutschland
  • Interessen
    Interessen sind irrelevant, denn am Ende sind wir alle Borg. *g*<br />Ansonsten: Geld, Frauen, Erfolg - das übliche eben.
  • Lieblingsserien
    Ich hasse TV - meine Serien und Filme gibts nur auf DVD und BluRay

Kontaktmöglichkeiten

  • ICQ
    167208734

Letzte Besucher des Profils

2.323 Profilaufrufe
  1. Abstimmung zu Mission 22

    Hallo. SMS habe ich erhalten - danke dafür und abgestimmt habe ich auch. "Wissen ist Macht" wäre, würde ich mitspielen können, eher mein Fall als "die 5 Minuten Galaxie". denn sonst? Ich hatte schon vor geraumer Zeit gesagt: wenn ihr einen neuen Counselor habt - gebt ihr/ihm den Job. Pro Woche sitze ich, wenn es hoch kommt 1 Stunde vor nem PC... und ich sehe immer noch nicht, dass es in näherer Zukunft anders werden wird.
  2. Und wie weiter?

    Ich krieg wenigstens noch nen anständigen Tariflohn! Würde ich mir woanders den Rücken ruinieren - wenn auch für durchaus längerfristige Arbeitsverträge, würde ich nicht unbedingt weniger arbeiten - es nur für weniger Geld machen müssen. In dem Fall ist die Sache mit dem Gesundheitswesen immerhin konsequent: Du zahlst nicht nur als "Kunde" immer mehr drauf und kriegst immer weniger dafür - als Dienstleister in dieser Branche verhält es sich genau so... Urlaub hab ich doch jeden Tag zwei Mal: Bei diesem Wetter gibt´s nichts geileres als Cabrio fahren!!! Wenn auch nur zur Arbeit und zurück.... LOL
  3. Und wie weiter?

    Viele, viele Seiten "wie weiter" zu lesen... So. Ne. Wattn Zufall... ich hab seit echt langer Zeit meinen Rechner nicht mal angehabt - und gerade heute wird von mir geredet... okay und ab und zu davor auch auch schon. "Dennoch muss Ich bei einer Abwesenheit von einigen Monaten die betroffenen Spieler fragen, ob diese noch im RPG verbleiben wollen, da die jeweiligen Posten zwangsweise brach liegen und auch so dem Master in seinen Möglichkeiten die Figuren Einzusetzen einschränken." Die Frage ist doch eher, ob ihr einen solchen Spieler weiter dabei haben wollt!? Ich werd doch nicht freiwillig aussteigen und in zwei Monaten oder so wieder angelaufen kommen um wieder einmal einen Antrag auf Aufnahme ins RPG zu stellen. Es tut mir sehr leid für Euch und noch viel mehr für mich - meine Situation hat sich nicht ein Stück geändert, außer das jetzt noch die Urlaubszeit bei uns beginnt... und gerade das lässt mich kaum positiv in die nächste Zukunft blicken. Zumindest Freizeittechnisch gesehen. Jobmäßig wird es wohl einfach genau so weiter gehen wie seit beinahe zwei Jahren. Arbeiten, arbeiten, arbeiten - 3 Monate Verlängerung. Arbeiten, arbeiten, arbeiten - drei Monate Verlängerung. Arbeit, Arbeit, Arbeit - 12 Wochen Verlängerung. Du unterschreibst einen Arbeitsvertrag nach dem anderen - und läufst jedes Mal damit sofort am nächsten Tag zum Arbeitsamt um dich Arbeitssuchend zu melden - weil Festverträge einfach nicht ausgestellt werden. [Hier wurde der Text gerade extrem gekürzt, da ich mich in einem öffentlichen Forum wohl eher nicht derart äußern sollte] Wie sag ich es besser: Ich habe weiterhin eine sehr dynamische Dienstplangestaltung, in der die täglichen Arbeitszeiten gerne auch mal ein deutliches Wachstum an den Tag legen können. Ich hab schlichtweg keine Zeit für RPG - und wenn ich sie habe verbringe ich sie nicht am PC - außer heute mal... und ich hatte wirklich keine Vorstellung wie viele ungelesene Nachrichten sich in so nem Postfach sammeln können wenn der Speicher groß genug ist.... Bei dieser Art zu leben, bleibt auch die emotionale Balance weitgehend auf der Strecke und ich bin sehr froh, dass mir mein Doc immer schön meine Pillen verschreibt - sich aber nicht weiter mit mir unterhalten will. Dann müsste ich wohlmöglich auch noch kleine bunte Glücklichmacher zu mir nehmen... und wohin das führt sehe ich recht häufig an Bekannten und Kunden. Danke! Dann lieber ohne und genau so. Toll. Sehr kreativ oder phänomenal zukunftsweisend war das jetzt nicht. Ich könnte versprechen mich mehr zu bemühen, die Couch zu meiden und mich öfter hier blicken zu lassen... ich würde es mir aber momentan nicht mal selber abkaufen. Ich könnte auch sagen, schade - Camir geht... - aber ich werde dann erster Offizier!! Dann gehts bestimmt bergauf mit meiner Lust mich mehr einzubringen und selbst zu motivieren... Halte ich aber auch für sehr fragwürdig. Sagte ich schon, dass es mir leid tut? Das tut es wirklich. Ich kannte mich bisher gar nicht als jemand, der was eingeht - und dann doch nicht mitmacht... Manchmal, wenn ich wie jetzt über so was nachdenke, würde ich mich gerne mir selbst in allerbester Locutusmanier mal ordentlich zur Brust nehmen... So. So viel um "So stehts bei Locutus". Bei euch hat sich (un)glücklicherweise nicht viel geändert: Die Mission verläuft schleppend, es wird mehr "wie weiter" diskutiert als Story gesponnen und wenn ein schuldiger ausfindig gemacht wurde, wird die Geschichte mit mehr oder weniger wichtigen - aber meistens massenhaften Details aufgefüllt. Es geht also so weit allen gut. (und bitte jetzt keiner zu wort melden, der meint es wäre nun an der zeit sich zu rechtfertigen oder mich zurechtzuweisen - war doch nur spaß ) Den einen oder anderen von euch vermisse ich sogar von Zeit zu Zeit - aber außer einem Haufen Schimpfworten, jeder Menge Selbstmitleid und Stressgequatsche hab ich oft nicht viel mitzuteilen... also belassen wir es bei gelegentlichen netten gedanklichen Grüßen. Zurück zur eigentlichen Fragestellung: Nein. Ich stelle meinen Posten nicht zur Verfügung und nehme von jedem Rücktrittsgedanken einen großen Abstand. Was ich nicht in der Hand habe ist, dass mich die Spielerversammlung aus dem Game voted, weil ihr einen neuen für den Job habt - oder eben aus Prinzip. Ich würds sogar verstehen. In dem Sinne: Haltet die Ohren steif - und an die Jungs: nicht nur die Ohren!
  4. Und wie weiter?

    Mal wieder ein Piep... Leider kein langes und keines das Besserung erhoffen lässt. MAnche verlängern ihre Krankenscheine, manche kommen tatsächlich wieder - dafür gehen aber andere und bewerben sich erfolgreich um das kleine gelbe Scheinchen. Zusätzlich wütet der hinterhältige NoroVirus und die wenigen die übrig geblieben sind schuften wie die Tiere... Momentan hab ich keinen Nachtdienst mehr - aber das hilft nicht viel: ich kann nicht mehr. Keine Kraft zum sitzen, schreiben, denken oder saufen. Arbeiten, Essen, Schlafen und wenn es sich nicht vermeiden lässt: einkaufen. Mehr krieg ich nicht hin - und will ich auch gar nicht. Fühl mich echt mies und jegliche Motivation zu irgendwas ist mir beim Gehopse Frühdienst, Spätdienst, Spätdienst, Frühdienst - nein fahr nach Hause, wir brauchen dich heute Nachtmittag - abhanden gekommen. Es tut mir leid für euch und hoffe es belastet das Spiel nicht zu sehr. Ich wünschte mir auch, das es anders wäre. Alles Gute und ... ich melde mich...
  5. Und wie weiter?

    Es ist Dienstag und ich habe weiter Nachtdienst... Ich liebe mein Leben.
  6. William Wisher, der gemeinsam mit Regisseur James Cameron die beiden ersten „Terminator“-Filme geschrieben hat, ist über die Webseite von Hollywood-Bloggerin Nikki Finke mit einem Vorschlag für zwei abschließende Filme der „Terminator“-Serie an die Öffentlichkeit getreten. William Wisher ist einer von James Camerons ältesten Freunden und Kollegen. 1978 spielte er in Camerons 12-minütigen Kurzfilm „Xenogenesis“ eine der Hauptrollen. Später war er immer mal wieder in Kleinstrollen von Cameron-Filmen wie „The Abyss“ (1989) zu sehen. Gemeinsam mit dem Regisseur schrieb Wisher das Drehbuch zu den beiden ersten „Terminator“-Filmen. „Terminator: Camerons Co-Autor präsentiert Vorschlag“ nachzulesen bei Serienjunkies Während er beim ersten Film von 1984 nur mit dem Hinweis Additional Dialogue by im Abspann aufgeführt wurde und nur Cameron und seine damalige Frau, „Terminator“-Produzentin Gale Anne Hurd, vollen Autoren-Credit bekamen, wurde Wisher beim zweiten Teil - was eigentlich schon vorher verdient gewesen wäre - als vollwertiger Mit-Autor im Vorspann genannt. Wisher hatte auch für den dritten Teil der Serie das Drehbuch schreiben sollen, was er jedoch aus Loyalität zu James Cameron dann schließlich nicht getan hat. Stattdessen schrieb er in den folgenden Jahren unter anderem die Drehbücher zu „Judge Dredd“ (1995) und „The 13th Warrior“ (1999) und lieferte die Vorlage zu „Exorcist: The Beginning“ (2004). Über die Webseite von Nikki Finke ist der Autor nun an die Öffentlichkeit getreten mit einem Vorschlag für zwei weitere „Terminator“-Filme, die die Serie rund um den Kampf von John und Sarah Connor gegen Skynet zu einem Abschluss bringen sollen - und dabei von den Figuren, der Handlung und der Atmosphäre zu den beiden Ursprungsfilmen zurückkehren. Details zur Handlung aus dem 24-seitigen Treatment für die beiden Fortsetzungen gab die in Hollywood sehr einflussreiche Bloggerin nicht preis. Allerdings verriet sie, dass der Entwurf sehr geschickt, die Handlung der beiden letzten Filme, „Terminator 3: Rise of the Machines“ (2003) und „Terminator Salvation“ (2009) aufnimmt - aber zugleich in eine völlig neue Richtung führt, die eher dem Geist der beiden Cameron-Filme entspreche. Im letzten Teil würde dann - nach dem Ende von dessen Amtsperiode als kalifornischer Gouverneur - sogar Arnold Schwarzenegger wieder als Terminator reaktiviert werden. Derzeit ist noch völlig unklar, wie es mit dem „Terminator“-Franchise weitergeht. Das Konkursgericht hat zwar mittlerweile das Ergebnis der Rechte-Auktion bestätigt. Damit liegen die Rechte an „Terminator“ jetzt jedoch bei einem Hedgefonds, der selbst mit der Lizenz überhaupt nichts anfangen kann, sondern nun ein Filmstudio finden muss, welches neue „Terminator“-Filme herstellen will. Sony und Lionsgate, die in der Auktion um die Rechte unterlegen waren, haben bereits angekündigt, nach wie vor an einem gemeinsamen Erwerb der Rechte interessiert zu sein. Andere Interessenten sind bislang nicht auf den Plan getreten. Das sehr ungewöhnliche Vorgehen von Wisher, einen Drehbuch-Pitch via Internet anzubieten, könnte sich als geschickter Schachzug erweisen: Denn während auf der einen Seite noch die Verhandlungen rund um die geschäftliche Zukunft der „Terminator“-Filme laufen, kann so auf der anderen Seite eine breite Fan-Unterstützung für Wishers Vorschlag entstehen, der den künftigen Produzenten der Filme - wer das am Ende auch immer sein wird - gar keine andere Wahl lässt, als diese Richtung einzuschlagen. Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/terminato...ns-25036-2.html
  7. Und wie weiter?

    Für die nächsten beiden Tage kann ich wieder eine verbindliche Aussage machen: Ich werde wieder nicht schreiben können. Komm grad nach Hause, werf mich gleich auf die Couch, später wieder Nachtdienst und morgen auch. Dienstagmorgen werd ich dann über neue Informationen verfügen wie´s weitergeht und euch unterrichten.
  8. Und wie weiter?

    Ja... wie soll ich das jetzt genau verstehen? Und noch besser: was soll ich jetzt dazu sagen? Genau so ist es - und schränkt mich auch bei weit wichtigeren Dingen als dem RPG arg ein. Wohnst du bei mir um die Ecke, kann ich mich kurz an deiner Schulter ausweinen? Jetzt ist aber grad schlecht, denn rat mal wohin ich schon wieder los muss... Allen einen fröhlichen Valentinstag - und ja, ich finde es auch und aus vielerlei Gründen sehr ärgerlich!
  9. Star Wars - "The Clone Wars"

    Korrektur: Ashoka hat Anfangs nur Angst vor Anakins Reaktion auf den Verlust des Schwertes, da es für einen Jedi über Leben und Tod entscheiden kann. Weshalb sie es ihrem Meister verheimlicht und Hilfe in der Jedi-Bibliothek sucht... Eine tolle und sehr stimmungsvolle Folge wie ich fand.
  10. Und wie weiter?

    Loci sollte auch heute Nachmittag frei haben und nicht ne Doppelschicht machen... Hab jetzt noch 6 Extra-Stunden auf der Arbeit verbracht und glaub nicht, dass ich mich überreden bzw konzentrieren kann noch den Auftrag zu formulieren. Macht aber nix - hab nen Plan: Ich werde es bei Bedarf aus einer rückwärtigen Perspektive schreiben. Müller und Kimi werden sich auf dem Rückflug zur Community befinden und noch mal die Geschehnisse Revue passieren lassen. Das gibt mir die Freiheit, mich auf die wesentliche Punkte konzentrieren zu können - und Euch die Möglichkeit schon mal einige Momente weiter zu spinnen. Ich werde also mein Bestes geben, mich morgen noch vor dem Nachtdienst ins Geschehen einzubringen.
  11. Und wie weiter?

    Da steht nicht, dass wir weg wären... Dort steht ziemlich exakt, dass wir das vorhaben - und Shane musste den Müller ja irgendwie verabschieden... und wusste nicht, wann ich selbst dazu komme dies zu tun. Ich kann den Dialog ändern bzw. streichen - sehe aber nicht, dass er tatsächlich einen Kontinuitätsfehler darstellt. Man möge mich berichtigen, wenn ich da falsch liege.
  12. Und wie weiter?

    Bei mir geht grad alles drunter und drüber... Vom Nachtdienst in den Frühdienst, dann Spätdienst, heute wieder Frühdienst, morgen und übermorgen Spätdienst... Ich dreh noch durch, dieser zarte Körper weiß gar nicht mehr wann er schlafen und wann er wach sein soll. Hoffentlich normalisiert alles wieder am Wochenende, da sollte ich frei haben... Drückt die Daumen oder so.
  13. AVATAR

    hab ihn nur in 2d gesehen... und bin vielleicht manchmal sehr schnell zufrieden zu stellen... keine ahnung... den film fand ich auf jeden fall saugeil und extrem unterhaltend! Die BluRay ist schon so gut wie gekauft!
  14. Und wie weiter?

    Hi. Gestern abend hab ich mir eure bisherigen Arbeiten durchgelesen und wollte heute mit meiner Aufgabe starten da ich morgen frei haben sollte. Bin aber grad von der Arbeit angerufen worden und bei drei Krankenscheinen mach ich jetzt erst mal wieder bis Sonntag Nachtdienst.
  15. Jemand hat Geburtstag!!!!!!!!

    Von mir auch alles gute zu deinem Geburtstag, Lennier1!! :mrbanana:
×