Jump to content

SandySeven

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    41
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über SandySeven

  • Geburtstag 22.04.1981

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Limeshain (Hessen)

Detail-Informationen

  • Vorname
    Sandra
  • Nachname
    Bietz
  • Postleitzahl
    63694
  • Land
    Deutschland
  • Beziehungsstatus
    In fester Partnerschaft
  • Haarfarbe
    rotbraun
  • Körpergröße
    175cm
  • Figur
    ein paar Kilos zu viel
  • Was mich ausmacht
    hmmm....kann ich jetzt so auch nicht sagen.
  • Raucher
    Raucher
  • Musikgeschmack
    Tarja Turunen, Subway to Sally, Oomph!, In Extremo....*stundenlang weiterlaber*
  • Lieblingsfilme
    Zuviele zum aufzählen ^^
  • Lieblingsserien
    siehe oben *g*

Kontaktmöglichkeiten

  • ICQ
    0
  • MSN
    schattenkraehe@hotmail.de
  1. Ganz einfach. Bleiben wir beim Vergleich Aeria vs. Gameforge und nehmen mal Aufladung per SMS. Aeria: Mindestaufladung 5€ -> 575 Aeriapunkte (AP) Gameforge: Mindestaufladung 2,99€ -> 2.000 Credits Bei Gameforge kann man durchaus auch ohne Credits spielen da viele Items aus der Mall auf den Maps droppen, was bei Aeria nicht der Fall ist. Insgesamt ist Gameforge also billiger. Natürlich gibt es Anbieter die noch billiger sind bzw für die Mindestaufladung mehr anbieten. Aber Gameforge glänzt mit Qualität und guten Support. Teilweise sogar besser als bei MMO's bei denen man monatlich einen festen Preis bezahlt, wodurch man die 2,99€ durchaus bereit ist zu bezahlen. Soll jetzt natürlich hier keine Werbung für Gameforge werden ^.^
  2. Würd ich nicht sagen. Ich spiel seit ca 4 Monaten AirRivals (Shooter-MMORPG aus dem Hause Gameforge4D) und ist bisher das günstigste Free-to-Play das ich kenne im Vergleich zu zB Aeria (Shaiya, Last Chaos, Grand Fantasia). Auch die BG's von Gameforge konnten sich bisher sehen lassen. Die bekanntesten von Gameforge sind OGame, Bitefight und Ikariam. OGame war sogar eins der ersten SciFi-Strategiespiele auf Browserbasis und ist noch heute sehr beliebt. Ich finde das ist eine sehr gute Nachricht denn bisher konnte sich Gameforge durchsetzen und beweisen dass sie wissen was sie tun. Bin gespannt was da kommen mag.
  3. Am 05.Juni wurde den Ländern ein Beschluss vorgeschlagen, die Verbreitung und Herstellung sogenannte "Killerspiele" (Egoshooter, Actiongames, usw) vollständig in Deutschland zu verbieten. Dagegen gibt es nun eine Petition, deren Ziel es ist, die Durchsetzung dieses Beschlusses zu verhindern. Hier ein Auszug aus der Petitionsbegründung: Aktueller Anlass ist der am 5. Juni 2009 erfolgte Beschluss der Innenministerkonferenz der Länder, der ein "Herstellungs- und Verbreitungsverbot" von Action-Computerspielen vorsieht. Dieser Beschluss ist eine Reaktion auf den entsetzlichen Amoklauf eines 17-jährigen Jugendlichen im baden-württembergischen Winnenden, der die Diskussion um die Wirkung von Computer- und Videospielen neu entfacht hat. (Vor-)schnelle Verbotsforderungen werden den vielschichtigen Aspekten solcher Ereignisse nicht gerecht, wirken im Gegenteil eher verharmlosend und verhindern so eine gründliche Aufarbeitung. Mit Bedauern stelle ich fest, dass die Debatte von Unkenntnis, Polemik, Unsachlichkeit und Vorurteilen geprägt ist, gerade aus den Reihen der Politik. Mittlerweile hat die Petition gegen das Spieleverbot über 50.000 Stimmen. Dies bedeutet, dass der Petent Peter Schleußer oder einen von ihm gewählten Vertreter vor dem Petitionsausschuss des Bundestages reden darf. Damit zeigt die Petition in der Form Flagge, dass innerhalb einer kurzen Zeit gleich viele Mitunterzeichner sich gegen ein solches Verbot aussprechen. Wer diese Petition unterstützen möchte, findet auf der Homepage des Bundestages eine Liste, in die man sich eintragen kann. Petition gegen Spieleverbot Quelle: inDiablo.de
  4. Rein theoretisch wäre noch die Luzianer-Allianz da. der Cheffe vom Schmuggler- und Bösewichte-Bund ist zwar in der Serie gekillt worden, aber das heisst ja nicht automatisch dass es die Luzianer-Allianz nicht mehr gibt. Die Mafia ist auch nicht untergegangen als Al Capone verhaftet wurde und dann gestorben ist. Mit der Luzianer-Allianz könnte man sicher noch ein paar interessante sachen machen. Was die Wraith betrifft denke ich, wird das SG-A vorbehalten bleiben. Ich schätze, das SGC und SG-1 werden da höchstens Gastauftritte haben als moralische Unterstützung. Ich fand Continuum und Ark of Truth auch recht gelungen. Bei den meisten Fernsehfilmen für eine Serie wirds meistens ziemlich vermurkst, bestes Beispiel ist Spacecenter Babylon 5 wo die Filme der Serie bei weitem nicht das Wasser reichen konnten. Aber bei den Stargate-Filmen ist es sehr gut geworden und bin schon gespannt auf die SG-A Filme die da kommen mögen.
  5. Ich habe mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen. Also seht es mir nach wenn ich hier einiges wiederhole, dass bereits gesagt wurde Es war einmal vor langer Zeit in einer Weit weit entfernten Stadt, da ging die SandySeven noch zur Schule. Als sie dort mal erwähnt hatte, dass sie der Gothic-Szene zugetan ist, wollte man es ihr erst nicht glauben weil sie skurillerweise nicht in schwarz gekleidet und weiss geschminkt durch die Gegend lief, sondern stinknormal. Als dann gerüchteweise erste Bestätigungen für ihre Zuneigungen kamen, hatte SandySeven urplötzlich keine Freunde mehr, weil Gothic immer mit Satanismus in Verbindung gebracht wird von den "Normalos", was aber nicht mal im geringsten stimmt. Als dann die kleine SandySeven auch noch erwähnte, dass sie Star Trek liebt, wollte man nicht einmal mehr mit ihr reden und machte einen großen Bogen um sie oder SandySeven wurde als Freak gehänselt usw. Am Ende stand sie immer allein auf dem Schulhof und das hat sich bis heute kaum geändert. Moral von der Geschicht: Der Mensch handelt aufgrund seiner Vorurteile und dem was er glaubt zu wissen und traut sich nicht, sein eigenes Urteil zu bilden. Was der Mensch nicht versteht, dem geht er aus dem Weg oder zerstört es wie es die Geschichte der Erde immer wieder bewiesen hat. Trotzdem stehe ich weiterhin dazu wer ich bin und was mich ausmacht und dazu hat Star Trek sehr viel beigetragen. Entweder man akzeptiert es oder lässt es. Alles andere geht mir am Hinterteil vorbei.
  6. nun, die AUSSTRAHlUNG, hat nicht zwangsläufig etwas mit dem ALTER zu tun. Dass die Rolle selbst (doof im Hintergrund sitzen und bezaubernd lächeln wenn einer guckt) nicht sehr viel mit Würde zu tun hatte, dürfte den meisten hier klar sein. Was angesprochen wurde, war die Ausstrahlung von Michelle die sie von anbeginn hatte (und nicht erst durchs Alter) und die erreicht Saldana nicht im Film.
  7. Ich kann meinen Vorrednern eigentlich nur zustimmen. Man muss hier allerdings auch bedenken, dass gerade Uhura 1.0 als solches sehr schwer zu erreichen ist schauspieltechnisch gerade wegen der würdevollen und natürlichen Ausstrahlung von Michelle, welche unnachahmbar ist und daran ist Saldana letztendlich gescheitert und wirkt einfach nur arrogant und zickig als Uhura 2.0. Daher würde ich auch sagen gebt ihr noch ein oder zwei Filme Zeit, vielleicht schafft sie doch noch den Sprung Michelle zumindest nahe zu kommen, sofern sie auch im 12. noch mitmacht
  8. hmm. hab den Film jetzt insgesamt 4 mal gesehen und würde immernoch die gleiche Bewertung abgeben. Also kann an dieser "Prophezeihung" schonmal was nicht so ganz stimmen. Ich bin noch in 3 anderen Star Trek-Foren registriert und fast jeder ST-Fan in diesen Foren fand den Film gut und ein großteil von denen hat sich den Film mehr als einmal reingezogen Kurz gesagt: Mit solchen selbstsicheren "Ankündigungen" sollte man immer vorsichtig sein, egal von wem oder wo sie kommen. Mit sowas strullert man sich häufig selbst nur ans Bein, wie es der Verlauf des Threads hier in den letzten tagen ja beweist. Ich denke du interpretierst was falsch. Nur weil ich geschrieben habe, dass ich den Schluss am besten fand, heisst das nicht zwangsläufig dass ich den Rest schlecht fand. Vielleicht solltest du mein Post darüber nochmal genauer lesen, da steht nämlich sogar die Begründung drin, warum ich von der letzten Szene begeistert war. Ich schrieb auch dass der Film gut, aber nicht überragend war, deswegen erhielt er 8 Punkte und nicht gleich 10. Bisschen mitdenken beim lesen wäre hier angebracht Und bevor du jetzt wieder jammerst dass keiner deine Meinung akzeptiert, lern erstmal selbst die Meinung anderer zu akzeptieren und dreh sie dir nicht so zurecht, dass es für dich zum drüber herziehen passt so wie bei meinem Review-Post. Soll keine Beldeidigung sein. Nachtrag: Hätte ich meine bewertung gleich nach dem ersten mal ansehen abgegeben, wäre sie viel schlechter ausgefallen. Wollt ich noch nebenbei erwähnen zum Thema "nochmal in Ruhe angucken"
  9. 8 / 10 Punkte Ich fand den Film recht gut. Er war nicht überragend für einen Sci-Fi-Film, aber für einen Star Trek fand ich ihn gut. Okay ich muss hierbei gestehen dass ich ihn mir 2 mal ansehen musste, bevor er richtig zu mir durchgedrungen ist. Ich bin mit Star Trek aufgewachsen und kann heute mit meinen 28 Jahren immernoch nicht genug davon bekommen. Deswegen war Star Trek XI beim ersten mal ein Stein im Magen und schwer zu verdauen. Es gibt zwar ein paar kleinere Kritikpunkte, aber da sie hier schon hundertfach erwähnt wurden, erspar ich mir das. Am besten fand ich das Ende mit der Einspielung des alten Themes und des Prologs von Spock aus TOS. Dadurch erhält der Film erst recht das Potential, dass noch weitere folgen können und gleichzeitig wird das alte Canon hoch gehalten dass es nicht vergessen wird.
  10. Sooo mit O. Wahrscheinlich gab es diese Vorschläge hier schon, aber ich hatte jetzt auch keine Lust alle Beiträge zu lesen. Also vergebt mir bitte :-P - Canon - Canonbruch - Non-Canon-Spock - Plastikpuppen-Spock - Abrams the Canon-Killer / Canon-Assassin - Apple iBridge - 2stündige Applewerbung im Kinoformat - Designschmarotzer - Geschmacksverkalkte Maulwürfe Es gibt noch einige mehr, die dann doch etwas zu...*den passenden Ausdruck such*... persönlich gegen Abrams & Co. gehen. Von daher lass ich die mal weg weil sowas ist dann doch zu sehr unterste Niveau-Schublade.
  11. Hallo alle zusammen, NordlichtFilm sucht noch jede menge Leute für ein SG Film Projekt "StarGate twilight of the Gods" Nico Schubert (NordlichtFilm) habt schon bei vielen Filmprojekten mitgewirkt und kennt auch viele StarGate Filmprojekte wo er weiß das er es besser machen kann und will. In Moment sind sie noch eine kleine Truppe und Nico hofft das sich das bald ändern wird. Das ist die Besetzung: * Darsteller/in (wieviele genau wird sich noch herausstellen) * Regie / Nico Schubert Sucht noch Regie Aissistenten * Drehbuch Autoren / -belegt- * Organisatoren -noch frei- * Beleuchter/in -noch frei- * Kulissenbauer -noch frei- * Requsitentechniker -noch frei- * Kostüme -noch frei- * Kameramann/frau -noch frei- * Tontechniker/in -noch frei- * Schnitt / Videoefekts -noch frei- * Maske / Stylist/in -noch frei- * Catering -noch frei- Wer sich für ein Posten begeistern kann bitte Nico Schubert per email (postmaster@stargate-nordlicht-film.de) anschreiben. ihr könnt ihn auch per ICQ 422592714 kontaktieren. Der Drehort wird Rostock sein. Und natürlich kann NordlichtFilm euch keine Geld zahlen also ist alles sozusagen Ehrenamtlich Drehtage werden dann immer Wochenende sein da viele Arbeiten oder zur Schule müssen. Kamera und Ton Technik die zu einen professionellen Film gehören sind vorhanden. Es ist jeder Willkommen der NordlichtFilm unterstützen kann. http://www.stargate-nordlicht-film.de
  12. Die Farbe stimmt nicht, die Blöcke sind zu groß und sieht alles in allem nicht wirklich gut aus. Trotzdem Respekt für den Bieter, der sich für das Modell 40 Stunden drangesetzt hat. Aber das Hypospray aus dem Fanfilmüberschuss vom Bieter (wird derzeit ebenfalls bei eBay angeboten ! ) finde ich viel besser gelungen.
  13. SandySeven

    Statistiken gesucht

    Eine solche objektive Statistik weiß ich jetzt so auf anhieb nicht. Aber leider kann ich die Berichte zum größten Teil bestätigen. Ich bin selbst HartzIV, habe gerade mal meinen HA und Büro-Ausbildung wurde wegen psychologischer Probleme (litt damals unter schweren Depressionen) abgebrochen. Ich kenne einige HarztIV-Empfänger die ihre Ausbildung und Abi geschafft haben oder jahrelang studiert haben und es sind sogar einige Doktoren und Professoren in Jura und einigen anderen Fachbereichen dabei. Aber auch einige, die nicht einmal einen HA in der Tasche haben. Das verallgemeinert wird, stimmt größtenteils. Aber man kann auch schlecht jeden Einzelfall nennen. Ich kenne 3 Leute, die sind bis zu 80% körperlich behindert und werden gezwungen undankbare eineurojobs in irgentwelchen Lagern oder bei der Gemeinde zu verrichten, obwohl sie dazu garnicht in der Lage sind. Meiner meinung nach ist nicht nur die Industrie allein schuld, sondern auch die Agenturen, über die das HarzIV beantragt wird und auch läuft. Beispiel mein Ehemann: Er bekommt nur noch Adressen und Gespräche von Zeitarbeitsfirmen vermittelt anstatt in richtigen Firmen. Da er aber kein Auto mehr hat, kann man sich denken, wohin diese Gespräche und Bewerbungen laufen. Nebenbei sucht er aber natürlich bei richtigen Firmen, nur bisher ohne Erfolg, da ihm diese Kosten nicht bezahlt werden und seine Auswahlmöglichkeiten dementsprechend gering sind.
  14. Lieber Daniel, Ihr habt bei der Kinorechnung die Getränke vergessen. Sind also nicht 20, sondern 25-30 Teuros, denn man hat ja auch Durst ^.^ Aber grundsätzlich stimme ich euch 100%ig zu. ich bin früher auch jede woche mindestens einmal ins Kino gegangen. heute geh ich nur noch wenn was im Kino läuft, das ich unbedingt auf der großen leinwand sehen möchte und das ist vielleicht einmal alle 2 jahre
×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.