Zum Inhalt springen
...nicht immer - aber manchmal doch!

Euderion

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    60
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Euderion

  • Geburtstag 26.04.1982

Basis-Informationen

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Berlin

Detail-Informationen

  • Vorname
    Thomas
  • Nachname
    Raube
  • Postleitzahl
    10439
  • Land
    Berlin
  • Beziehungsstatus
    Single
  • Haarfarbe
    schwarz
  • Körpergröße
    175cm
  • Figur
    normal
  • Raucher
    Nichtraucher
  • Musikgeschmack
    Trance / Techno, Gothrock
  • Lieblingsbücher
    SciFi
  • Lieblingsfilme
    Avatar, Armageddon
  • Lieblingsserien
    Star Trek, Stargate, Firefly, Buffy

Kontaktmöglichkeiten

Letzte Besucher des Profils

2.146 Profilaufrufe
  1. Lange Zeit war Ruhe bei Stargate eingekehrt, nachdem die beiden Ableger-Serien "Atlantis" und "Universe" vorzeitig eingestellt wurden. Durch den Bankrott der Produktionsfirma MGM wurde auch aus den geplanten Direct to DVD/BluRay Filmen, die die Handlungen der Serien abschließen solten, nichts. Nun meldet sich Roland Emmerich zurück, der 1994 den Grundstein mit dem Kinofilm "Stargate" legte. Er will das Stargate Franchise mit einer Kino-Trilogie wiederbeleben. Bereits seit Jahren kursierten Gerüchte, das Emmerich mit der Serien-Adaption nie wirklich zufrieden war, und sich auf eine eigene For
  2. Michael Ansara ist am vergangen Mittwoch im Alter von 91 Jahren verstorben. Star Trek Fans war er am ehesten bekannt durch seine Rolle als Klingone Kang in der Original-Serie, die er später auch in Deep Space Nine wieder aufnahm. In "Babylon 5" spielte er außerdem den Technomagier Elric. Ansara war gebürtiger Syrer zog aber mit 2 Jahren zusammen mit seiner Familie in die USA. Ursprünglich wollte er Mediziner werden, entschied sich später aber um, und nahm Schauspielunterricht. Eine zeitlang spielte er am Theater bis er 1944 für seine erste Rolle in einem Spielfilm vorsprechen durfte. Von 195
  3. Mass Effect Fanfilm gestartet "Red Sand" frei auf YouTube Seit Montag dem 8.10 ist der lang angepriesene Mass Effect Fanfilm Red Sand endlich online zur freien Verfügung. Red Sand spielt 35 Jahre vor den Ereignissen aus der Spielereihe und erzählt die Geschichte der Entdeckung antiker protheanischer Ruinen auf dem Mars. Die 50000 Jahre alten Ruinen erweisen sich als Quelle fortschrittlicher Technologie und dem machtvollen Element Zero, einem Stoff der künftig das Weltbild der Menschen verändern soll. Während ein Wissenschaftsteam geleitet von Dr. Averroes versucht hinter die Geheimnisse der P
  4. Science Fiction Fans haben wieder einen ihrer Stars verloren. Wie J. Michael Straczynski auf seiner Facebook Seite schrieb (https://www.facebook.com/pages/Fans-of-J-Michael-Straczynski/139652459402959) starb Michael O'Hare gestern an den Folgen eines Herz-Infarktes. Bereits am 23 September erlitt er den Infarkt, und fiel danach in ein Koma. Am 28 September erlag er den Folgen. O'Hare war wohl am besten bekannt durch seine Rolle als Commander Sinclair in der Serie Babylon 5, die er in der ersten Staffel ausfüllte. Aus bis heute ungenannten Gründen verließ er die Serie und kehrte nur für einige
  5. Ray Bradbury ist heute im Alter von 91 Jahren gestorben. Seine literarischen Werke gelten heutzutage als Meilensteine der Science Fiction, darunter "Fahrenheit 451" oder "Die Mars Chroniken". Bradbury galt bis zuletzt als einer der Väter der modernen Phantastik. Sein Name wurde im gleichen Atemzug mit Robert Heinlein oder Isaac Asimov genannt. Star Trek ehrte Bradbury seinerzeits als sie ein Raumschiff nach ihm benannte, welches in der TNG Episode "Die Damen Troi" erwähnt wurde. Bradbury hinterlässt weit mehr als 500 schriftstellerische Werke mit Schwerpunkt auf Horror und Science Fiction f
  6. Der Film lohnt sich auf jeden Fall. ich war im Februar auf der Vor-Premiere drin und hab es nicht bereut. der ganze Saal hat gejubelt. Manche Gags sind vielleicht ein wenig derbe, aber dafür ist es ja nunmal eine Parodie. Wer die Gelegenheit hat, sich Iron Sky im Kino anzuschauen, sollte dies tun!
  7. Der Schauspieler George Murdock ist am 30 April im Alter von 81 Jahren an den Folgen von Krebs gestorben. In Star Trek 5 "Am Rande des Universums" hatte er ursprünglich für die Rolle des Klingonen Korrd vorgesprochen, erhielt später aber die Rolle als Gott im selbigen Film. Außerdem spielte er in der Borg-Doppelepisode von The next Generation "The best of both worlds" Admiral J.P. Hanson. Murdock hat in seiner Karriere über 180 Rollen in Film und Fernsehen absolviert, und war auch in der ursprünglichen Battlestar Galactica Serie als Arzt Dr. Salik dabei. Erst kürzlich beendete er eine Rolle a
  8. Die Links funktionieren alle nicht. Bitte mal nachbessern!
  9. Das Shuttle kommt unter eine ein/ bzw. ausfahrbare Verkleidung, die es vor den Wettereinflüssen schützen soll. Genaueres kriegen wir wohl erst zu Gesicht, wenn das Shuttle vor Ort ist.
  10. Das Space Shuttle Enterprise fliegt wieder Jedoch nur auf einem Trägerflugzeug Der Space Shuttle Prototyp der Nasa, die Enterprise OV-101, stand seit 1985 immer als Ausstellungsstück im Smithonian Museum in Washington DC. Jetzt wird sie ersetzt durch die kürzlich außer Dienst gestellte Discovery. Die Enterprise bekommt einen neuen Platz im New York Sea, Air and Space Museum, welches eigentlich der Flugzeugträger Intrepid aus dem zweiten Weltkrieg ist. Die Enterprise wird künftig auf den Flugdeck des Schiffes ausgestellt. Um dort hinzukommen, wird sie am 23 April, wie in ihren Anfangstagen auf
  11. Seit dieser Woche ist der Low Budget Fanfilm "Stargate - The Euderion Chronicles" verfügbar: Stargate The Euderion Chronicles Fanfilm SG-TEC Outtakes Stargate - The Euderion Chronicles Einige einleitende Worte Bevor ihr euch unseren Fanfilm anschaut, wäre es schön, wenn ihr diesen Text zuvor lest, damit ihr in etwa einen Eindruck bekommt, mit welchen Mitteln dieser Film gefertigt wurde. Stargate - The Euderion Chronicles (SG-TEC) ist vorrangig ein Fun-Projekt. Es soll kein Geld einspielen, keine Heerschaaren von Fans anziehen, und schon gar nicht zu einer Konkurenz zu anderen Fanproduktion
  12. Man muss leider sagen: Ja! Ich war direkt bei der Eröffnung da, und habe noch das größte Chaos gesehen. Zuersteinmal ist die Ausstellung zwar mit 1200 Quadratmeter beworben, aber das ist lediglich die Stellfläche. Drinnen stehen nur wenige Exponate, die teilweise verloren wirken. Man ist innerhalb einer dreiviertel Stunde durch die Ausstellung durch, selbst wenn man vor jeden Schaukasten stehen bleibt, und sich jedes Schildchen durchliest. Das alles für 13 Euro Eintritt ist ein wenig Mau. Dazu kommt das Fotoverbot. Man darf in der gesamten Ausstellung keine Bilder machen. Wird man erwischt, mu
  13. Die Star Trek Ausstellung, die derzeit im Babelsberg Filmpark zu sehen ist, wird nun abgebrochen. Erst vergangenes Wochenende hatte im Park die "Lange Babelsberger SciFi Filmparknacht" stattgefunden, wo Science Fiction Fans zur großen Parade eingeladen wurden. Ob irgendetwas auf jener Veranstaltung geschehen ist, was die Betreiber dazu veranlasst hat, die Ausstellung früher zu beenden ist unbekannt. Folgendes wurde bisher nur auf der Facebook-Seite der Ausstellung veröffentlicht: STAR TREK –DIE AUSSTELLUNG endet Mitte August Die Ausstellung, überwiegend bestehend aus Originalexponaten der
  14. Man könnte meinen, es lege ein Fluch auf den Babylon 5 Darstellern. Während bereits Richard Biggs (Dr. Franklin) und Andreas Katsulas (G'kar) frühzeitig verstorben sind, so sieht es für Jeff Conaway ebenfalls schlecht aus. Conaway spielte in Babylon 5 den Sicherheitschef Zack Allen. Er wurde außerdem durch seine Rolle als aalglatter Kenickie neben John Travolta und Olivia Newton-John in dem Musical-Film "Grease" (1978) bekannt. Später spielte er unter anderem in der US-Sitcom "Taxi" eine Hauptrolle und nahm an der Reality-Soap "Celebrity Rehab" teil. Jeff Conaway ist wegen einer möglichen Dro
  15. Am Donnerstag, den 23.06 wird Dr. Hubert Zitt, der schon auf der letzten Fed Con verschiedene Vorträge zur Star Trek Wissenschaft gehalten hat in der Urania in Berlin einen Vortrag zur Energie und Antriebstechnik des Star Trek Universums halten. Energie und Antriebstechnik bei Star Trek. Science Fiction oder Technik der Zukunft? Star Trek ist mehr als gute Unterhaltung, denn von Anfang an haben Wissenschaftler den Autoren Vorgaben gemacht, welche Technologien in der Zukunft möglich sein könnten, sie durften nicht im Widerspruch zu den bestehenden physikalischen Gesetzen stehen. Im Vortrag wer
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.