Zum Inhalt springen
...die spezielle Spezialeinheit

GasCan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    473
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von GasCan

  1. So eben ist der erste Teaser zum kommenden Marvel Blockbuster "The Avengers: Age of Ultron" erschienen!
  2. Deshalb sind auf den bisherigen Setfotos weder Blue- noch Green-Screens zu sehen, sondern viele handgemachte Modelle....
  3. Um ehrlich zu sein, hab ich den Film bisher nur einmal im Kino gesehen, was schon etwas her ist, weshalb mir meine Kritik und der Film an sich nicht mehr so präsent sind. Was ich noch sagen kann, ist das mich der Film vor allem deshalb enttäuschte, weil die eigentliche Hauptfigur Batman so gut wie gar nicht auftritt. Von den etwa 180min des Films kommt Batman vielleicht 20-30mn, dass ist vergleichsweise wenig, wenn es doch ein Batman-Film sein sollte. Beim gucken des Films hatte ich auch immer ein wenig das Gefühl, es wurde versucht den Film an manchen Stellen philosophisch und belehrend zu i
  4. Naja fadenscheinig ist so eine Sache. Ich halte das was Kirk am Ende sagt nicht für fadenscheinig, sondern eher als eine Zusammenfassung der Entwicklungen die im Film zu sehen waren. Als ich den Film im Kino gesehen habe, fiel mir nach den Sätzen eigentlich sofort die Handlungen der USA und ihrer Verbündeten nachdem 11.9 ein, insofern sehe ich da schon eine Gesellschaftskritik. Um keine Mißverständnis aufkommen zu lassen, STID ist kein philosphisches Werk (wie alle anderen ST-Filme auch, mit Ausnahme von Nr1), er soll unterhalten, aber trotzdem hat er auch sowas wie einen tieferen Sinn im Verg
  5. Keine Sorge habe ich gemacht Ich teile deine Ansicht trotzdem nicht, da im Film explizit gesagt wird, dass Rache als Beweggrund für Handlungen der falsche Weg ist.
  6. Also ich hab keine Fanboy-Brille auf, wie andere die alles aus Prinzip her ablehnen, was man auch zum Teil an der Ausdrucksweise ablesen kann. Aber wie du schon gesagt hast wir sind vom Thema abgekommen, wobei ich bei meiner Aussage bleibe, wer der Meinung ist, dass der Film vermitteln will das Rache cool sei, hat den Film nicht verstanden oder will ihn nicht verstehen.
  7. Man muss den Film ja nicht mögen, aber zu sagen, dass er die Botschaft vermittelt "Rache ist cool" ist schlichtweg falsch. Er vermittelt genau das Gegenteil um das zu sehen reichen sogar die letzten Minuten des Films aus.
  8. Dann hast du den Film wohl nicht verstanden.
  9. Star Trek 11 und 12 haben eins mit Transformers gemeinsam, sie sind Mainstream, aber das sind z.B. auch die hochgelobten Batman-Verfilmungen von Nolan. Was sie unterscheidet ist das Niveau, Transformers sind wird Filme um nur Effekte und Action zu genießen. Batman steht darüber, die Verfilmungen sollen nicht nur unterhalten, sondern auch ein wenig das Gehirn bemühen. Inwiefern das vor allem bei 3. Teil gelungen ist lässt sich streiten. Die Star Trek Verfilmungen von Abrams sehe ich dazwischen. Der 11. Teil sollte hauptsächlich unterhalten, da stimme ich soweit zu. Beim 12. Teil geht man in mei
  10. Die neuen Star Trek-Filme und Transformers in Verbindung zu bringen, zeigt schon mal das jemand die Filme nicht gesehen/verstand hat, aber gut das soll hier ja nicht das Thema sein. Emmerich spielt ja schon länger mit dem Gedanken, Fortsetzungen zu seinem Stargate-Kinofilm zu drehen, wobei er halt leider die Serien ignorieren will. Ich persönlich würde hier nicht das Wort "Reboot" benutzen, im Prinzip handelt es sich nur um eine andere Interpretation des vorhandenen Stoffes. Die Verantwortlichen der Serie haben ihre Geschichten entwickelt und erzählt, jetzt will Emmerich seine Sicht der Gesh
  11. Ich habe zwar keinen Artikel zu geschrieben, aber Abrams feiert heute seinen 47. Geburtstag. Da er aktuell wohl der wichtigste Mann des Franchise ist, wäre vielleicht ein Artikel ganz nett. Hier mal ein Artikel von einer anderen Seiten als Inspiration http://www.serienjunkies.de/news/multi-tal...iert-50913.html
  12. Sorry das ist eine Panikmache erster Güte und steht so auch nicht im Artikel drinne. Abrams wollte die Rechte vereinen, weil dies einiges erleichtert, was Werbung und Produktion neuer Artikel (Merchandise aber auch Filme und Serien) angeht. Was das Ersetzen von alten Sachen angeht, so war es wohl seine Absicht die alten Merchandise-Artikel zu ersetzen, weil z.B. von Shatner-Kirk wohl nichts mehr kommen wird, was zu unnötigen Verwirrungen beim Käufer führen würde, wenn da auch ein Pine-Kirk steht. Bevor jetzt wieder über den Bildungsgrad von Fans hergezogen wird, will ich nur sagen, dass solch
  13. Ich respektiere deine Meinung, aber ich teile sie nicht, da ich sie für übertrieben und auch nicht zutreffend halte. Nochmal was willst du denn vergleichen? Sicherlich kann man Merchandise-Artikel miteinander vergleichen, aber solch ein Vergleich ist doch recht uninteressant. Das Einzige was man am Ende vergleichen kann, wären TV-Serien und da werden die alten Serien sicherlich nicht gelöscht, zerstört oder sonst was werden, nur weil sich die Rechtesituation ändert. Ein Vergleich der Serien wäre also trotzdem möglich. Ich will dir deine Meinung, was eine TV-Serie angeht auch nicht nehmen, aber
  14. Jetzt übertreib mal nicht, was willst du denn vergleichen? Die Produktionsqualität der Kirk-Actionfiguren? TV-Serie mit Kinofilmen (was ja eh Unsinn ist, haben wir ja schon oft genug drüber diskutiert)?. Was will denn Abrams eigentlich? Er will die das die Rechte von ST nicht mehr aufgeteilt sind, so das man die unterschiedlichen Erzählmedien besser miteinander kompinieren kann. Die Rechte sollen nicht mehr verteilt sein, sondern bei einem Rechteinhaber, da dass mehr Freiheiten gibt. Ich sehe da eigentlich sehr viele positive Dinge, die man machen könnte, wenn es keine Aufteilung mehr gebe.
  15. Oh Gott ist das schlimm, er hat sich doch tatsächlich darüber Gedanken gemacht, wie man Geld verdienen könnte... Ich kann die Sicht schon verstehen, wenn es diese Aufteilung nicht gebe, dann könnte man wesentlich besser Werbung machen und Fanartikel verkaufen. Aus Sicht eines Unternehmers (ja das sind Abrams und die anderen Verantwortlichen) war es also nur eine logische Forderung. Schade das er gescheitert ist, sonst wäre vielleicht schon eine Serie in Planung.
  16. Also Cumberbatch war schon top, bester ST-Gegenspieler seit langer Zeit. Wenn Spock (Nimoy) vom schlimmsten Gegner spricht, dann denke ich meint er Khan als Einzelperson. Er meint jetzt nicht eine bestimmte Rasse, sondern eine Person, die der Enterprise geschadet hat. Ich denke da muss man zwischen Rassen und Charakter unterscheiden.
  17. Wenn du ST darüber definierst, dass alle zwei Minuten irgendwer sein Technoblubber los lässt, ja dann ist es kein ST. Ich finde er ist ein guter ST-Film, weil er sich einem aktuellen Thema annimmt und am Ende eine Botschaft hat. Nur weil du der Meinung bist, dass es kein ST ist, muss das nicht zutreffen. Ich finde es ohnehin interessant, dass du Abrams unterstellst sich keine Mühe zu geben. Sorry, aber wenn dem so wäre, dann gebe es viele Anspielungen in Dialogen oder im Sethintergrund nicht, die einem kaum auffallen. Allein die Schiffsmodelle bei Marcus im Buro zeigen, wieviel Mühe sich die
  18. Ich muss sagen, ich fand den Maschinenraum im neuen Film im Vergleich zum Vorgänger sehr gut. Konnte man im Vorgänger noch direkt an eine Brauerei denken, war es diesmal anders. Ich bin aber ohnehin der Meinung, dass der Maschinenraum nicht über einen guten oder schlechten Film entscheidet. So wie es gemacht wurde, konnte ich mitleben, auch wenn es nicht optimal war. Was das mitdenken und erklären im Film angeht. Nolan bekam ja bei seinem letzten Batman einiges an Kritik ab, weil Bane ohne Syncro unverständlich gesprochen hat. Wenn ich mich richtig erinnere, war seine Meinung, dass die Zuscha
  19. Du wirst es sicherlich schon wissen, aber ich poste es trotzdem mal Angeblich soll Sir Patrick einen Cameo im neuen Wolverine-Film haben, der diesen Sommer im Kino anläuft.
  20. @CptJones Für mich ist das ein Unterschied, ob ich per Code die Verteidigung ausschalte (dazu zähle ich sowas wie Sensoren oder auch die Notrufkommunikation) oder Schiffe wegschicke. Das eine kannst du alleine hinbekommen, bei dem anderen brauchste die Zustimmung des Rates oder sonst einer Institution. Die Zustimmung dürfte in Krisenzeiten jedoch recht leicht zu bekommen sein.
  21. Eine Befehlsstruktur, wie du sie darstellst, ist ehrlich gesagt kaum zu steuern. Klar hat jeder Captain die Befehlsgewalt über sein Schiff, aber auch sie müssen den Befehlen von oben folge leisten. Es sagt ja auch keiner, dass Marcus die Schiffe im Alleingang weggeschickt hat. Es gab Anschläge auf die Föderation, Opfer unter der Führungsriege und der Veranwortliche dafür flieht zum damals wohl stärksten Gegner. Sowas würde ich als extrem Situation bezeichnen, wo es jemanden wie Marcus recht leicht gelingen sollte, den Föderation-Rat davon zu überzeugen, bestimmte Entscheidungen zu treffen, die
  22. Na dann will ich mich auch nochmal in die Diskussion einbringen. Wenn dir die Szene bei Khitomer gefällt bzw. zusagt, dann darfst du auch nicht über die Szene in STID meckern. Im Prinzip sind beide Szenen absolut vergleichbar. Ich hab in einem anderen Post schon geschrieben, dass es noch ok ist, dass bei Khitomer keine größere Flotte vor Ort ist, da es sich ja um Friedensgespräche handelt. Aber das es absolut null Sicherheit bei einer solchen Sitzung gibt, sorry aber das ist auch nur schwer zu verkaufen. Es wird im Film ja oft genug betont, dass es sowohl bei den Klingonen als auch der Födera
  23. Was Star Trek Momente angeht, hast du das Ende vergessen, wo Kirk quasi als Fazit des Films sowas sagt wie "Wenn wir von einem Terroranschlag betroffen (z.B persönliche Verluste wie Pike), dann ist unsere erste Reaktion oftmals der Schrei nach bilnder Rache/Vergeltung, aber Rache kann/darf nie Reaktion auf Terrorismus sein." Ich hoffe ich hab es noch einermaßen richtig zusammenbekommen, aber das fand ich einen richtig guten Moment, wo ein aktuelles Thema aufgenommen wird und in ein moralisch "richtiges" Licht gesetzt wird. Ehrlich gesagt, hat mich das ganze nochmal über die Reaktionen nachdem
  24. Oh mein Gott, immer diese aggressive Art hier, um seine Meinung durchzudrücken. Im Film wird doch erklärt wie Khan nach Kronos kommt. Es ist eben die abgespeckte Version im Vergleich zum Buch. Es wird gesagt, dass er per Transwarpbeamen nach Kronos gelangt, dass reich doch für eine Erklärung in einem Blockbuster völlig aus. Dein Fehler ist, dass du hier die Serien als Vergleich ranziehst, dass ist aber kein guter Vergleich da sich Filme und Serien schon immer unterschieden haben. Es wird im Film eine Erklärung geliefert, die wohl auch fast jedem erstmal ausreicht, wer dann mehr über die Hint
  25. @sisko Das was du schreibst ist ja so nicht ganz richtig! Scotty findet über einen Transporter im Schiff von Khan heraus, dass dieser nach Kronos ist. Es wird im Film schon eine kurze Erklärung geliefert, wie er nach Kronos kam. Scotty regt sich ja noch darüber auf, dass Khan seine geheime Formel benutzt hat. Die Erklärung mag einem ST-Fan nicht gefallen, aber für normalen Kinogänger, der sich mit der Technik nicht so auseinander setzt, ist sie ausreichend. In einer Serienfolge hätte man es sicherlich ausführlicher dargestellt. Wer eine genauere Erklärung haben will und mehr Hintergrundinfos
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.