Jump to content

einz1975

Scifinews.DE Redaktion
  • Gesamte Inhalte

    1.367
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Alle erstellten Inhalte von einz1975

  1. Zusammen mit Panini wird Cross-Cult dieses Jahr auf den Fantasydays Erlebniswelten einen Stand aufschlagen. Vom 6. bis zum 8. November findet in der Event-Halle BURG WÄCHTER CASTELLO in Düsseldorf eine der größten Fantasy- und Science-Fiction-Conventions Deutschlands statt. Cross Cult hat zahlreiche Comic-Gäste aus dem europäischen und amerikanischen Ausland parat, die ihre Werke signieren und Fans Rede und Antwort stehen werden. Folgende Künstler werden vor Ort sein: David Messina (Italien) - Zeichner von Star Trek- und Angel-Comics Franco Urru (Italien) - Zeichner von Angel- und Spike-Comics Sara Pichelli (Italien) - Zeichnerin von Runaways und NYX (beide Marvel) Scott Tipton (USA) - Autor von Star Trek-, Angel- und Spike-Comics Infos: www.cross-cult.de www.fantasydays.de
  2. Gestern wurde in München zum zweiten Mal der Mira Award für herausragende Leistungen im deutschen Pay-TV verliehen. Der von Sky initiierte Medienpreis wurde in sieben Kategorien vergeben. Über 50 Pay TV Sender hatten sich dem Urteil des Publikums und der Jury gestellt. Das Publikum endschied im Rahmen eines nationalen Online-Votings über den Gewinner. Zum Lieblingssender wurde Sci Fi gekürt. Weitere Gewinner unter: www.mira-award.de Quelle: www.finanznachrichten.de
  3. Ein Discounter in Österreich will Hobby-Astronauten ins All schicken. Voraussetzung: 210 000 Euro! Ab Donnerstag (22. Oktober) bietet Penny einen Flug mit dem Rocketplane XP ins All an. Die Firma Rocketplane Global will die Flüge ab 2011 von Oklahoma in den USA anbieten. Bei dem Ausflug handelt es sich jedoch lediglich um einen Parabelflug. Maximal fünf Weltraumtouristen können auf rund 117 000 Meter Höhe steigen und fünf bis zehn Minuten in der Schwerelosigkeit verbringen. Vorher werden sie bei einem fünftägigen Training auf ihr Abenteuer vorbereitet. Quelle: www.bild.de
  4. Während «Cargo» in der Schweiz erst 20.000 Besucher ins Kino lockte, ist die Nachfrage im Ausland gross. Japan, China, England, Spanien, Frankreich, Russland und die USA melden reges Intresse verrät Pro­duzent Marcel Wolfisberg. Zu Geld kommen die Macher daher wohel eher im Ausland: «Wir verhandeln über Kino-, DVD- und TV-Rechte und auch darüber, ob wir die Story für Remakes freigeben», so Wolfisberg. Regisseur Ivan Engler: «Mir war immer ­bewusst, dass ich an einem internationalen Projekt arbeite.» Demnächst wird der Film auf dem Sundance Festival in den USA präsentiert. Quelle: www.20min.ch
  5. 2010 soll der neue Film vom dänischen Filmemacher Lars von Trier in Cannes zu sehen sein. Produzent Peter Aalbaek Jensen verriet bisher nicht all zu viel zum Inhalt. Es soll ein Katastrophenfilm sein und Lord Byron wird im Film vorkommen. Die Erde "begegent" einem anderen Planeten namens "Melancholia". Aliens kommen nicht vor, aber Science-Fiction ist es trotzdem. Lars von Trier sagte selbst: "Es gibt keine Happy-Endings mehr." Mit fünf Millionen Euro klingt es auch eher nach durchschnittlichen Ausgaben und teilweise stammt das Geld von den deutschen Filmförderanstalten. Daher werden einige Drehorte auch in Deutschland gesucht. Quelle: www.diepresse.com
  6. Regisseur Duncan Jones (Sohn von David Bowie), hat beim 42. Filmfestival von Sitges nahe Barcelona mit seinem Werk "Moon" gut abgeräumt. Vier Preise gab es: bester Film, bestes Drehbuch, bester Schauspieler (Sam Rockwell) und bestes Produktionsdesign. "Moon" ist eine Hommage an die Science-Fiction-Filme der 70er Jahre. Der Film handelt von einem Astronauten Sam Bell, welcher alleine auf dem Mond arbeitet und dort Helium zur Energiegewinnung abbaut. Der rund fünf Millionen Euro teure Film ist im Stil der Science-Fiction-Streifen der 70er und 80er Jahre gedreht. Quelle: www.n-tv.de
  7. Im kommenden Jahr strahlt der Münchner Fernsehsender ProSieben die Science-Fiction-Serie "Sanctuary" aus. In den USA ist sie bereits seit Herbst 2008 zu sehen und es war eigentlich nie geplant, dass dieses Web-Projekt ins Fernsehen gelangt. Kabelsender SyFy verkaufte die Rechte schon vor einiger Zeit nach Deutschland. Auf SciFi ist "Santuary" bereits ab dem 09. November um 20.15 Uhr zu sehen. Für alle Stargate-Fans, Amanda Tapping ist unter den Hauptrollen vertreten. Ouelle: www.quotenmeter.de
  8. Mit der Alien-Reihe hat sie nicht nur Filmgeschichte geschrieben, sondern auch jedem Sci-Fi-Fan Gänsehaut beschert. Am 8. Oktober wird die amerikanische Schauspielerin 60 Jahre alt. Weaver legte ihr Schauspielstudium in Yale ab. Erst mit 30 schaffte sie den Durchbruch, Regisseur Ridley Scott setzte sie als Alien-Jägerin Lieutenant Ellen Ripley ein. Keine andere Rolle hat sie so bekannt gemacht. Aktuell lebt sie mit Theaterregisseur Jim Simpson und ihrer gemeinsamen Tochter in New York. Sie engagiert sich für Menschenrechtsorganisationen und wird im Dezember in James Camerons "Avatar" mitwirken. Quelle: www.yahoo.de
  9. In der Serie kann Spock seine Gegner mit einem Fingerdruck auf Nerven-Punkte am Schulterblatt bewusstlos machen, jedoch liegen die kritischen Nervenpunkte beim Menschen eher am Halsbeim, so Dr. Christine Lehmann. Es gibt gibt jedoch die Möglichkeit, dass durch den Druck auf diese Nerven der sogenannte Reflextod eintreten kann. Seitlich am Hals gabelt sich die Halsschlagader nach oben. Die Gabelung "Arteria carotis" liegt allerdings bei jedem ein bisschen woanders. Genau dort verläuft der Sinus carotis, auch Karotissinus genannt. Dies sind die druckempfindlichen Messpunkte des Vagusnervs, welche in der Halsschlagader den Blutdruck messen. Drückt man darauf, wird an das Hirn einen zu hoher Blutdruck gemeldet. Das Hirn startet eine Gegenmaßnahme und senkt den Herzschlag, manchmal bis zum Stillstand. Quelle: www.titel-magazin.de
  10. Wie bereits seit Jahren aus Star Trek The Next Generation bekannt, treten die Beteiligten untereinander mit einem kleinen Druck auf das Abzeichen in Kontakt. Jetzt lässt die Wissenschaft dies wahr werden. Die europäische Raumfahrtbehörde ESA teilte mit: Finnische Forscher haben eine Antenne aus Textilfasern entwickelt, die sich auch in der Satellitenkommunikation einsetzen lässt. So kann Computertechnik in Kleidung integriert werden. Die entwickelte Antenne sieht aus wie ein einfaches Stück Stoff, kann aber mit Iridium-Satelliten kommunizieren und auf der GPS-Frequenz arbeiten. Quelle: www.ftd.de
  11. Der am 21. September 1866 in Bromley, England, geborene Schriftsteller Herbert George Wells, wäre heute 143. Jahre alt geworden. Unumstritten ist er mit seinem Romanen "Der Krieg der Welten" oder "Die Zeitmaschine" in die Science-Fiction-Literatur-Geschichte eingegangen. Selbst Google huldigt ihm heute seinen Respekt. Das vertonte Hörspiel "Der Krieg der Welten" wurde im Jahr 1938 erstmalig ausgestrahlt und führte in den USA landesweit zu panikartigen Reaktionen. Wells starb am 13. August 1946 im Alter von 79 Jahren. Er hinterließ 60 Romane und Erzählungen. Happy Birthday...
  12. US-Komiker und Schauspieler Henry Gibson, ist bereits am Montag im Alter von 73 Jahren gestorben. Gibson starb in seinem Haus in Malibu an einer Krebserkrankung. Bekannt wurde er als Darsteller in „Rowan & Martin's Laugh-In“, eine Comedyshow der 60er. Für alle Star Trek Fans wird er sicherlich für seinen Auftritt in „Star Trek - Deep Space Nine“ bekannt sein. Hier spielte er den Ferengi "Nilva" in der Episode "Profit and Lace" (1998). Gibson hinterlässt drei Söhne. Quelle: memory-alpha.org
  13. In der ersten Staffel von „Fringe“ spielt Leonard Nimoy die Rolle des William Bell. Ab Heute (17. September) beginnt in den USA die zweite Staffel der Mystery-Serie. Doch werden Fans noch eine Weile auf seinen Auftritt warten müssen, denn erst in der vierten Episode werden viele Fragen der letzten Folge der ersten Staffel gelöst. Warum Dunham im Kindesalter Experimenten ausgesetzt wurde und wie Bell und Bishop sich zu rechtfertigen versuchen - man darf gespannt sein was Produzent Jeff Pinker sich einfallen läßt. Nimoy hingegen sollte sich eigentlich für insgesamt 10 Episoden verpflichten, hat jedoch aufgrund seines Alters nur für drei unterschrieben. Allerdings ist er für weitere Episoden offen... Quelle: www.serienjunkies.de
  14. Artificial Life, Inc. und Starz Media bringen das offizielle Spiel zum gleichnamigen Sci-Fi-Horrorfilm von Overture Films. Das Spiel ist im Apple Store für iPhone und iPod touch für US$3.99 erhältlich. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Corporal Bower, der auf dem Elysium Raumschiff aufwacht und nicht weiss, was mit ihm und dem Rest seiner Mannschaft geschah. Die Aufgabe ist es herauszufinden, was dem Raumschiff zugestossen ist. Während der Erkundung der Elysium muss der Spieler mit seinen Tarnungsmöglichkeiten und dem vorhandenen Waffenarsenal arbeiten, um seine Gegner auszuschalten. Ausserdem muss man gegen das Pandorum ankämpfen, einen verheerenden Gesundheitszustand, der Halluzinationen und Geisteskrankheit hervorruft. Spiel Highlights: - Fünf actiongeladene Missionen, mit jeweils zwei Level - Ein Arsenal voll erweiterbarer Waffen - Realistische Soundeffekte - Neuartiges Gameplay und Spezialeffekte - In 3D detailgetreu nachgestellte Raumschiffkulisse aus dem Spielfilm - Spannende Filmausschnitte - Eine Bluetooth Verbindung ermöglicht Zusatzfeatures und Spielfortschritte auszutauschen - Konfigurierbare Steuerung - Online-Bestenliste - Spielerweiterung wird als das Zusatzpaket angeboten Link: itunes.com/app/pandorum Quelle: Investins Flife Magazine
  15. Close Up stellt die neuen Star Trek Kalender 2010 vor. "STAR TREK - THE MOVIE THE FUTURE BEGINS" und "STAR TREK - DAS ORIGINAL" sind die offiziellen Kalender 2010 mit Bildern aus dem Film oder eben der Classic Serie. Größe: Breite 30,4 cm x Höhe 30,4 cm und der Preis liegt bei 12.90 Euro. Quelle und Link: www.closeup.de
  16. Der Heyne Verlag veröffentlicht am 22. Oktober die Fortsetzung zu „Per Anhalter durch die Galaxis“ - „Und übrigens noch was...“. Angeblich hatte Adams immer vor, einen weiteren Band seiner „Trilogie in fünf Teilen“ zu schreiben. In Eoin Colfers Buch geht es nun um arbeitslose Götter, abtrünnige galaktische Präsidenten und verliebte grüne Aliens. Der britische Schriftsteller Douglas Adams (1952-2001) hat mit der Buchserie „Per Anhalter durch die Galaxis“ eindeutig Science-Fiction-Geschichte geschrieben. Die fünf Bücher wurden weltweit mehr als 20 Millionen Mal verkauft. Seine Nachfolge soll nun Eoin Colfer übernehmen, er wurde mit der prämierten Jugendbuchreihe „Artemis Fowl“ weltbekannt. Im Herbst geht Colfer zusammen mit dem Schauspieler Peter Lohmeyer auf Lesereise. Die Termine sind am 10. November in Bonn, am 11. in Hamburg, am 12. in Berlin und am 13. in Wien. Quelle: ddp
  17. Da werden wohl die Hardcore Fans nicht anders können, als bei Amazon vorzubestellen. Amazon bietet die limitierte Sonderedition von Star Trek im Raumschiff-Look neben Blu-ray, auch als DVD-Variante zur Vorbestellung an. Der Erscheinungstermin ist der 2. November. Quelle und Link: www.amazon.de
  18. stand bei RTL 2 auf der Seite als extra... hm...
  19. Ein Frachter, Dunkelheit, Menschen und Außerirdische - das ist die Mischung für den Film Science-Fiction-Spielfilm "Cargo", made in Switzerland. Gestern feierte Regisseur Ivan Engler in Zürich Weltpremiere. Unter anderem spielt die Berner Schauspielerin Yangzom Brauen ("Aeon Flux") mit und reiste zur Premiere aus aus L.A. an. "Der Dreh war so professionell wie in den USA." sagte sie. Martin Rapold spielt ebenfalls eine Hauptrolle! "Cargo" läuft ab dem 24.9. in der Schweiz im Kino! Mal schauen ob er auch nach Deutschland kommt. Quelle und Link: www.20min.ch
  20. Da haben www.firstnews.de aber nicht gerade schöne News veröffentlicht. Angeblich hat Leonard Nemoy (78) keine Lust mehr, in seine Rolle des Mr. Spock in Star Trek zu schlüpfen. Sicherlich für sehr viele eine herbe Enttäuschung, denn vor Kurzem hieß es noch das eine Rückkehr im nächsten Film geplant sei. Laut Medienberichten sagte er auf einer Science-Fiction-Messe: "Es gibt keine Pläne, dass ich im nächsten Teil zurückkehren werde." William Shatner hingegen würde gern wieder eine Rolle übernehmen und zu seiner Enterprise zurückkehren - er wurde nur noch nicht gefragt. Quelle: www.firstnews.de
  21. Vom 19. bis 20. September 2009 findet die Inspiration Modellbau auf dem Messegelände Mainz-Hechtsheim statt. Das Hauptthema diesmal "Raumfahrt und Science Fiction"! In der Ausstellung präsentieren sich internationale und nationale Modellbauer. Modelleisenbahnen, detailgetreue Miniaturlandschaften, Hubschraubermodelle, Flugzeugmodelle und vieles mehr. Modellbauer und Modellbauexperten zeigen, wie aus vielen Einzelteilen fantastische Modelle entstehen. Neben Star Trek und Star Wars sind viele Modelle zu bekannten utopischen Filmen und TV-Serien ausgestellt. Auch das Thema "Perry Rhodan" wird wieder vertreten sein. Eintrittpreise für Erwachsene 4,00 Euro, für Jugendliche 2,00 Euro und Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Quelle und Link: www.inspiration-modellbau.de
  22. Guy Ritchie ist wieder in aller Munde, nachdem er mit der aktuellen Verfilmung eines neuen "Sherlock Holmes" Streifens vertig ist, hat er von Warner Bros. den Auftrag bekommen eine Umsetzung des DC-Comics "Lobo" zu drehen. Als Drehbuchautor wurde Don Payne verpflichtet. 1983 bekam Lobo sein Debüt in Omega Men und ist seit dem nicht mehr aus dem DC Universum wegzudenken. Ein sieben Fuß großer, blauhäutiger, unzerstörbarer und äußerst muskulöser außerirdischer, interstellarer Kopfgeldjäger, mit einem aufgemotztes Motorrad fährt und landet auf der landet, um vier Flüchtlinge zu suchen... Quelle: Variety via Sci Fi Wire
×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.