Jump to content

ZhaoYun

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Die neue Staffel soll mehr klassische Elemente enthalten. Das fände ich auch besser. Generell müssen wir aber auch beachten, das jede Star Trek Serie bisher anfang zu kämpfen hatte und das die Fans durch ihre Treue, aus einer nach 3 Staffeln abgebrochen Serie, ein SciFi Kosmos von enormer größe gewurden ist. STTNG wurde erst nach Angriffsziel Erde völlig akzeptiert. Davor waren immer noch die Fans zum großenteil der Meinung, was macht ihr mit der Enterprise, wo ist Kirk usw. Diese Serie hat ein schweres Erbe und obwohl ich sehr gerne wieder ein Episodenhafte Serie mit einer Verbindenden Story haben möchte, so hat sich in meinen Augen STD, es verdient eine weitere Staffel zu bekommen, um sich zu bessern. Die erste Staffel der Serie konnte bislang 83 % der Kritiker bei Rotten Tomatoes überzeugen. Die Zuschauerwertung liegt jedoch nur bei 57 %, was momentan die schlechteste Gesamtbewertung einer Star-Trek-Serie darstellt.[24] Allerdings hatten einige der Premierestaffeln früherer Star-Trek-Serien noch schlechtere Zuschauerwertungen bekommen, darunter Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert (56 %),[25]Star Trek: Deep Space Nine (42 %)[26] und Star Trek: Raumschiff Voyager (53 %) (quelle wikipedia.de)
  2. ZhaoYun

    Will You Take My Hand

    STD ist Star Trek in einer anderen Zeit, das sieht man schon alleine an den Charakter verschleißt (Game of Thrones lässt grüßen) Als Lorcas Schauspieler bekannt gegeben wurde hatte ich bereit vermutet, das er einen Bösen Charakter minen würde, da er in seinen Rollen zuvor fast nur als Böse Figur bekannt wurde. (In der Patriot, der Gegenspieler von Mel Gibson und Malfoys Vater in Harry Potter) Das man Optische Expredimente wagt, ist disskussionswürdig. (Die Klingonen sind als Trekkies einfach nur ein Fail, Die Klingonen ansich, die fehlen Coolen Haare, die Uniformen, die Schiffe und die fehlende EHRE) Die NEUE Enterprise sieht echt geil aus. (Sry bin kein Kind von TOS). Der letzte Moment von STD ist der Moment auf dem ich gehofft hatte. Was die Erzählstruktur von STD angeht, so bin ich auch der meinung die klassischen Serien waren besser. (Witzigerweise ist genau diese Veränderung teil einige Kritikerlobe, die die Serie erhalten hat.) Für uns alten Trekkies stellt sich die Frage, ob dieses Star Trek für uns Star Trek ist oder für eine NEUE GENERATION. Sind die Trekkies der TNG;DSN;VOY Generation nun da, wo die TOS Trekkies standen, als TNG begonnen hatte? Die bis Angriffsziel Erde TNG nicht akzeptiert hatten. Die Enterprise könnte als versprechen interpretiert werden, das man STD Final in das Prime Universum ansiedeln will, wovon ich nicht 100 % überzeugt bin. Für mich persönlich stellt sich einfach die Frage was nun passieren muss um STD zu STTOS zu bringen. Das Klingonische Aussehen ist der schwerste Canon Breaker, aber vermutlich am einfachsten zu lösen. Erklärung die Klingonen haben den Augment Virus auf natürliche Weise überwunden und das neue Aussehen und der Haarverlust war die Folge. Durch ereignisse in STD wird der Virus reaktiviert und die Klingonen setzen diesmal Genetik ein um ihr altes aussehen in 1-2 Generationen zurückzuerhalten. Die Schiffe und Uniformen könnte man als Auswüchse der Zeit der Zersplitterung erklären. Die D7 Klasse ist hingegen ein echtes Problem. Diese zu lösen könnte man erklären indem man es als eine D7 Klasse eines der Klingonischen Häuser ausgibt und nicht als die IKS D7 Klasse. Veränderungen sind ja in Ordnung solange der Canon intakt bleibt. Solange diese Punkte nicht geklärt sind wissen wir nur eins mit sicherheit. STD gehört nicht zum Kelvin Universum. Aber gehört es wirklich zum Klassischen Star Trek Prime Universum oder ist STD der Reboot der Star Trek Serien Universum? Trotzdem diskutieren wir, trotzdem ereifern wir uns. STD bewegt uns. Es ist nicht perfekt und wenn alle Stricke reissen müssen wir es als 3. Universum von Star Trek annerkennen. Dennoch bin ich jetzt super super sauer. ICh bin sauer, dass ich noch bis 2019 warten muss auf neue Folgen. Lebt Lang und Erfolgreich. ZhaoYun mit den Drachenspeer.
  3. Das Problem ist wenn wir Das Prime Universum (TOS, TNG; DSN; VOY) das Kelvin Universum (die neuen Filme) und nun das DIscovery Universum haben wird es zunehmend unwahrscheinlicher das das Prime Universum jenseit von Büchern und Fanfiction fortgesetzt wird. Die einzige bleibende Konstante bleibt ENT. Diese Serie ist trotz ihrer Absetzung das einizge echte Canon bindeglied zwischen diesen Universen. Aber es gibt durchaus noch erklärungsmöglichkeiten. MEINE ERKLÄRUNGEN UM DEN CANON ZU RETTEN: 1.Veränderte Klingonen. Die Klingonen haben den Augmentvirus überwunden. Durch irgendwas in Discovery wird erreaktiviert werden. Die natürliche Überwindung hatte ein Mutation des Aussehens zur Folge. Danach begannen die Klingonen mit Genetik ihre Originales Aussehen wiederherzustellen. 2. Tarnvorrichtung. Die Tarnvorrichtung erweist sich dank der Discovery als nutzlos und wird vorerst von den Klingonen verworfen. (Grund wird später angegeben) 3. Der gezeigte D7 Kruezer ist eine veränderte Variante und gehört nur ursprünglich zu dieser Klasse. 4. Die Veränderungen an der Defiant wurden bereits geklärt. 5. Zur Story: Die Plan der Discovery schlägt fehl/ oder ist erfolgreich, die Klingonen löschen dennoch die Erde aus. Die Sternenflotte am Boden und die Discovery ist eines der wenigen Schiffe die übrig sind.(*) In dieser Zeit der größten Not nutzt die Discovery ihrem Sporenantrieb um in die Vergangenheit zuspringen und dort mit Hilfe ihrer Kenntnisse die Niederlage der Sternenflotte zu verhindern. Die Sternenflotte erkennt dass die Sporentechnik zu riskant ist und beschließt Sie nur noch passiv zu erforschen. Aktive Nutzung wie der Antrieb der Discovery wird untersagt. Das Risiko einer Zeitreise, einer Dimensionalen Reise und der kompletten vernichtung allen Lebens ist der Sternenflotte zu hoch. Die ereignisse der letzten Jahre lassen die Sternenflotte weitreichende Änderungen vornehmen, die zu unserem Tos Universum führen- (* 5.a Alternative Idee: Alles ist verloren und die Discovery flieht in das Tos Universum). Ich schreibe ein bißchen Fanfiction und so könnte ich mir eine Canon reparatur vorstellen. Alles Theorie.
  4. Wie ich bereits sagte, am besten wir ordnen die Discovery den DIS universum zu, neben den Prime und den Kelvin Universum und warten auf eine Fortsetzung von den Prime universum. Ich kritisiere die Serie auch,. bin aber auch froh das Star Trek nicht tot ist, wie viele es noch wenigen Jahren dachten. Vielleicht gibt es ja wirklich bald ein große Umwerfender Schweng, der alle Unstimmigkeiten löst. Wünschen täte ich es mir. Die Klingonischen Wülste könnten durch die Jahre geheilt wurden sein und durch ein Ereignis in DIS könnten Sie wieder verschwinden. Die Star Fleet Uniforms könnte man durch eine neu Ausrichtung der Sternenflotte erklären, ebenso bei den Klingonen. Aber wie man die extreme Abweichung bei den D7 Kreuzer erklären soll, da bin ich gespannt.
  5. Also ich glaube bei dieser Folge sind die Schreiber einbißchen unschlüssig gewesen
  6. Das mit den Wülsten könnte eine erklärung sein, aber in 90 Jahren seit ENT und in 10 Jahren TOS ist eher die verkehrte Situation logisch. Das die Klingonen unter Tocq eine Gruppe ohne den Virus darstellt, die lange in Exil war und so vor den Virus bewahrt wurde. Die Anbauten These passt hört sich aber eher noch nachträglicher Erklärung an aber wird gerne akzeptiert.
  7. Mich stören am meisten die Klingonen, denn deren Lock wurde extrem verändert. Außerdem haben wir ja hier einen Canon Break. Die Klingonen dürften GAR KEINE STIRNWÜLSTE haben (in Ent wurden Sie doch diesem Agument Virus ausgesetzt) (mir fiele eine lösung ein (virus ist bereits besiegt wird aber durch ein Exprediment wieder aktiv) nicht elegant aber würde passen) Die Schiffe der Klingonen waren immer toll, eindeutige Form und leicht nachzeichnenbar. Jetzt sehen diese Schiffe aus wie aus B-Film SciFi Movies, oder wie abgeänderte Versionen alter Raumschiffe aus Star Trek (das Voth Schiff + eine Rote Sovereign Klasse Deflektor Schüssel ähnelt der neuen D7 Klasse mehr als einen klassischer D7 Kreuzer). Kaum eine der Klingonen Schiff Klassen hat wiedererkennungswert. Die änderungen an der Contitution Klasse sind zwar klein aber auch vorhanden. Ich frage mich ob wir in 7 Jahren Discovery dem 3. Star Trek Universum zuordnen müssen?
  8. ZhaoYun

    Neue Star Trek Serie hat Namen und Trailer!

    Pro7 glaube in den nächsten Wochen. Ich glaube als Trekki, muss ich einen Schnitt machen und Discovery bisher als 3. Star Trek Universum ansehen. Die Darstellung der Constitution Klasse und die D7 Kreuzer weichen schon extrem von Tos ab. Schlimmer noch ist, das die neuen Klingonenschiffe keine klares Profil mehr haben. Jeder Trekki kann dir sofort eine beschreibung klingonischer Schiffe geben. Stichworte wie Raubvogel, 2 Gondeln langer Hals usw. Und jeder weiß bescheid. Wie kann man die neuen Klingonischen Schiffe bezeichnen die ja angeblich dieselben sind wie in Star Trek Tos? Tut mir leid, aber ich habe mit diesem Abweichungen ein Problem. Zb. in Battlestar sahen die Schiffe dem Original wenigstens ähnlich. Wenn schaut der D7 Kreuzer der Klingonen ähnlich, dem Voth Heimatschiff plus einer Sovereign Klasse Deflektorschüssel in Rot.
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.