Zum Inhalt springen
...mit dem murkligen Geschmack der Sympathie

Mr. Sloan

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Mr. Sloan hat zuletzt am 15. Dezember 2020 gewonnen

Mr. Sloan hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Mr. Sloan's Achievements

4

Reputation in der Community

  1. Jetzt wird so viel Star Trek entwickelt. Ich wünschte man hätte damals den Mut gehabt die Titan-Serie zu machen. Dass daraus nichts geworden ist finde ich bis heute schade.
  2. Ich bin schon ziemlich enttäuscht. Wollen die jetzt in jeder Serie ständig auf diese dämliche Imperator-Welt eingehen? Das wird echt langweilig. Ich schaue mir gerade Voyager an, und finde diese Serie ist recht gut gelungen. Naja, ich warte mal Strange New Worlds ab.
  3. Ist inzwischen eigentlich bekannt geworden, wo in Deutschland Strange new Worlds laufen wird?
  4. Anlässlich des 100. Geburtstags von Gene Roddenberry wurde verlautbart, dass ein Biopic über sein Leben gedreht werden soll. Rod Roddenberry, der Sohn des 1991 verstorbenen Visionärs, ist als Produzent an Bord. Man begibt sich nun auf die Suche nach Schauspielern und Regisseur. Deadline Hollywood berichtete zuerst (später von Variety bestätigt), dass ein Biopic über den Star Trek-Schöpfer Gene Roddenberry bei Roddenberry Entertainment in Entwicklung ist. Das Drehbuch wurde von Emmy-Preisträger Adam Mazer (bekannt für HBOs You Don't Know Jack) geschrieben. Das Projekt wird von einem Team produziert, zu dem Genes Sohn Rod und sein Produktionspartner Trevor Roth gehören. Rod und Trevor teilen sich auch die Rolle des ausführenden Produzenten bei allen aktuellen Paramount+ Star Trek Universe Projekten, beginnend mit Star Trek: Discovery. In einer Erklärung sagten die beiden: Roddenberrys Leben hat sicherlich das Zeug zu einem guten Film. Er war ein hochdekorierter Veteran des Zweiten Weltkriegs, der Einsätze im Südpazifik flog, Pilot einer kommerziellen Fluggesellschaft wurde, zwei Flugzeugabstürze überlebte und Mitglied des LAPD war. Schließlich wechselte er zum Drehbuchschreiben und arbeitete in der Blütezeit des Fernsehens an Serien wie Have Gun - Will Travel, Dr. Kildare, The Virginian und vielen anderen. Schließlich wechselte er ins Produzentendasein, und 1966 feierte Star Trek auf NBC Premiere, das schließlich zu einer der berühmtesten Fernsehsendungen der Geschichte wurde und Roddenberry zu einer überlebensgroßen Figur machte. Danach folgten die Spielfilme und schließlich kehrte er zum Fernsehen zurück und schuf Star Trek: The Next Generation, bevor er 1991 verstarb. Nach Angaben von Variety sind die Produzenten derzeit auf der Suche nach einem Regisseur und einer Besetzung. Über die Finanzierung und den Vertrieb des Projekts gibt es noch keine Angaben. Es wäre nicht das erste Mal, dass Roddenberry einen Film über seinen Vater entwickelt. Im Jahr 2010 produzierte er den Dokumentarfilm Trek Nation, der Genes Einfluss auf die Welt untersuchte.
  5. Ein Sky Abo tu ich mir nicht auch noch an. Sieht langsam so aus, als ob ich einiges an Star Trek verpassen werde.
  6. Für jede neue Star Trek Serie braucht man nun einen zusätzlichen Streamingdienst. In ein paar Jahren zahle ich wahrscheinlich 100€ im Monat nur dafür.
  7. Ich fand beide "Tomorrow" Filme ganz unterhaltsam. Ist halt Popcorn-Kino. Muss ja nicht alles tiefschürfend sein.
  8. Gestern war da noch ein anderer Teaser. Hier ist er: https://video.golem.de/audio-video/25993/star-trek-picard-season-2-trailer.html
  9. Habe gerade einen anderen Teaser gesehen: https://www.digitalspy.com/tv/ustv/a36743089/star-trek-picard-season-2-trailer-villain/
  10. Ist um die Uhrzeit nicht das Niederlande : Ukraine Spiel? Ich hoffe ihr habt das Zeiterweiterungsgerät von den Asgard
  11. Ich halte es immer noch für einen riesen Fehler, dass man Data nicht einfach einen alternden Körper gebaut hat. Ist halt mein lieblings Charakter aus TNG.
  12. Der Charakter hat mir nie gefallen. Viel zu stereotyp.
  13. Das mit der Schärfe war ein generelles Problem bei B5. Ich erinnere mich an eine Szene, in welcher Morden im Garten mit Londo sprach. Die Szene war dermaßen unscharf, dass es aussah als hätte man sie durch Milchglas aufgenommen. Durch das aufgezogene 16:9 wurde das Problem nochmals massiv verschärft (Wortspiel). Ich bin der Meinung, dass das beste Ergebnis dadurch erzielt würde, wenn man das 4:3 beibehält und nur die ganzen Fussel und Kratzer entfernt. Bei dem 4K Beispiel sieht man sehr gut, wie unnatürlich das Zwinkern von Sinclair wirkt, wenn man zuviel bearbeitet.
  14. In der neuen Uniform sieht Burnham aus, als ob sie schwanger wäre. Die hätten sich mal an Babylon 5 orientieren sollen. Die haben das besser gemacht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.