Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'chewbacca'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Serien
    • Akte X (1993)
    • Game of Thrones (2011)
    • Star Trek (1966)
    • Star Trek: The Next Generation (1987)
    • Star Trek: Deep Space Nine (1992)
    • Star Trek: Voyager (1995)
    • Star Trek: Enterprise (2001)
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek: Section 31 Serie
    • Star Trek: Picard (2019)
    • Star Trek Allgemein
    • The Orville (2017)
    • Serien unsortiert
  • Filme
    • Star Trek: Der Film (1979)
    • Star Trek II: Der Zorn des Khan (1982)
    • Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (1984)
    • Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (1986)
    • Star Trek V: Am Rande des Universums (1989)
    • Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991)
    • Star Trek: Treffen der Generationen (1994)
    • Star Trek: Der erste Kontakt (1996)
    • Star Trek: Der Aufstand (1998)
    • Star Trek: Nemesis (2002)
    • Star Trek (2009)
    • Star Trek Into Darkness (2013)
    • Star Trek Beyond (2016)
    • Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi (2017)
  • PC-, Video- und Rollenspiele
    • Star Trek: Armada II (2001)
    • Star Trek: The Next Generation - Birth of the Federation (1999)
    • Star Trek: Bridge Commander (2002)
    • Star Trek: Deep Space Nine - Dominion Wars (2001)
    • Star Trek: Elite Force 1 & 2 (2000 / 2003)
    • Prime Directive
    • Star Trek - Starfleet Command (1999)
    • Star Trek: Starfleet Command II - Empires at War (2000)
  • Fanfiction
    • Star Trek: Voyager 8 / 9
    • Star Trek: Voyager 8 / 9 Episoden
    • Star Trek: Monitor
    • Star Trek: Monitor Episoden
    • Star Trek: Antares
    • Star Trek: Antares Episoden
    • Star Trek: Borderland
    • Star Trek: Borderland Episoden
    • Projekt X
    • Star Trek Defender
    • Ganymed-TV Ausgaben
  • Conventions und Veranstaltungen
    • FedCon
    • GalaxyCon
    • Galileo7
    • NexusCon
  • Rezensions-Archiv von treknews.de
    • Reviews Star Trek Filme
    • Reviews SciFi-Filme
    • Reviews Star Trek: Enterprise Episoden
    • Reviews Star Trek: Voyager Episoden
    • Reviews Star Trek: Deep Space Nine Episoden
    • Reviews Star Trek: The Next Generation Episoden
    • Reviews Star Trek Classic Episoden
    • Reviews Battlestar Galactica Episoden
    • Reviews Stargate: Atlantis Episoden
    • Reviews Bücher & Comics
    • Reviews SciFi Games
    • Reviews Star Trek Games
  • Treknews.de Artikelarchiv
    • Scifinews-TV
    • Scifinews-TV Sendungen
    • Artikel von treknews.de
    • Artikel von trekgames.de
    • Artikel von enterprise-zone.de
    • Chronik der Chaoten
    • Star Trek Insider Guide
    • Sprachkurs Klingonisch
    • Star Trek Technik-Guide
    • Newsletter-Editorials
    • TV-Tipp
  • Meldungen ohne Kategorie

Kategorien

  • Doctor Who (1963)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
  • Doctor Who (2005)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
  • Eureka (2006)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
  • Fringe (2008)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
  • Star Trek (1966)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
  • Star Trek: The Animated Series (1973)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • Star Trek: The Next Generation (1987)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Deep Space Nine (1992)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Voyager (1995)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Enterprise (2001)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
  • Torchwood (2006)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • The Orville (2017)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • Star Trek: Discovery (2017)
    • Staffel 1
    • Staffel 2

Kategorien

  • Filme
    • Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi (2017)
  • Serien
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek: Picard (2020)
  • SCIFINEWS-TV & Treknews LIVE

Forum

  • Allgemeines
    • Ankündigungen & Feedback
    • Aktuelle Newsmeldungen
    • Offtopic
  • Star Trek Universum
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek Beyond (2016)
    • Star Trek Allgemein
    • Star Trek Serien
    • Star Trek Filme
    • Star Trek Spiele
    • Star Trek Bücher
  • Science Fiction Universen
    • Science Fiction Filme
    • Science Fiction Serien
    • Babylon 5
    • Battlestar Galactica
    • Doctor Who
    • StarGate
    • Star Wars
  • Weitere Themenbereiche
    • Game of Thrones
    • The Walking Dead
    • Superhelden & Comicverfilmungen
    • Fantasy, Mystery & Horror
    • Sonstiges
  • Bücher, Gaming, Tabletop
    • PC- und Videospiele
    • Bücher
    • Tabletop & Sonstiges
  • Conventions, Clubs, Interaktiv
    • Aktuelle Conventions und Events
    • Andere Events & Veranstaltungen
  • Fanfiction
    • Fanfiction
    • U.S.S. Community RPG

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Vorname


Nachname


Postleitzahl


Land


Was mich ausmacht


Interessen


Musikgeschmack


Lieblingsbücher


Lieblingsfilme


Lieblingsserien


Homepage


ICQ


Skype


AIM


MSN


Yahoo


Jabber

3 Ergebnisse gefunden

  1. Oft liefen die Star Wars Geschichten nach dem gleichen Schema ab. Gut gegen Böse und das Böse zieht dabei den Kürzeren. Selbst wenn es diesmal anfänglich ähnlich klingt, ist der Verlauf so heftig, wie ihn wohl noch keiner mit Star Wars in Verbindung gebracht hätte. Auf dem Gefangenenkreuzers „Sühne“ leben mehr als 500 Gefangene unterschiedlichster Spezies zusammen. Ihr Ziel ist ein Arbeitslager und abgesehen davon, dass hier einige wohl zurecht ihrer Strafe zugeführt werden, hat es auch zwei Jugendliche auf die Fahrt verschlagen. Ihr Vater wurde festgenommen und sie gleich mit. Durch kleine Gaunereien versuchen sich beide über Wasser zu halten, doch werden sie bald schlimmere Probleme bekommen, als sie sich je ausmalen konnten. Warum plötzlich die Triebwerke des Schiffes ausfielen, wird schlussendlich nicht geklärt, aber es ist nun einmal so und wie es der Zufall will, befindet sich ein Sternenzerstörer in der Nähe. Sie bekommen zwar keine Antwort auf ihre Rufe, aber eine andere Hilfe ist derzeit nicht in Sicht. Mit einem Shuttle versucht der Captain und eine Gruppe Sturmtruppler herauszufinden was hier los ist. Allein schon der Hangar ist ungewöhnlich still. Kein Lebewesen in Sichtweite. Bei einer Besatzung von fast zehntausend Mann ist das schon sehr erschreckend. Ab jetzt beginnt der Roman auch seine dunklen Flügel auszubreiten, denn die ersten seltsamen Funde werden gemacht. In der Krankenstation findet das Erkundungsteam eigenartige Versuchsaufbauten und das sollte nur der Anfang des Übels sein. Nachdem sich das Team die Ersatzteile für ihr Schiff besorgt hat, geht es so schnell wie möglich zurück auf ihr eigenes Schiff. Anfänglich ist es nur der Husten, doch dann... Hier nimmt der Autor sich, so klischeehaft es klingt, zwar keine neuen Ideen vor, sondern präsentiert uns durch einen Virus verwandelte Wesen – Zombies. Der Virus scheint so ansteckend, dass es schwer wird sich davor zu schützen. Selbst die Ärztin und ihr Droide müssen um ihr Leben bangen. Ziemlich spät und gar nicht im Vordergrund treffen wir auch auf zwei alte Bekannte. Han Solo und Chewbacca wurde nicht nur der Millennium Falken abgenommen, sie selbst wurden verhaftet und sollen in ein Lager gebracht werden. Es scheint, dass hier Fans ein Abenteuer weit vor der Begegnung mit Luke und Leia erleben. Joe Schreiber hat den Roman in verschiedene Phasen eingeteilt. Der Anfang liest sich ruhiger und man bekommt die einzelnen Figuren vorgestellt. Danach folgen schon die erste Horrorelemente, welche im letzten Teil ganz deutlich vorherrschen. Hier wird nicht mehr nur von einem Scharren oder lauten Schreien gesprochen, vielmehr von verwesendem Fleisch, Blut und brechenden Knochen. Damit lässt der Autor auch mal die andere dunkle Seite von Star Wars aufleben. Bisher hatte alles einen leichten Charme mit kleinen Witzen und niedlichen Tierchen, hier jedoch ist alles düster, brutal und lebensfeindlich. Kein Jedi und kein Sith, hier geht es einfach ums nackte Überleben. Fazit: Star Wars meets Walking Dead! Es schon erstaunlich wie gut Han Solo und Chewbacca selbst in solch einer düsteren Umgebung hineinpassen, auch wenn sie nur Nebenfiguren sind. Vielleicht funktioniert der Roman auch, weil man es eben nicht gewohnt ist, dass es in Star Wars so heftig zu Sache geht. Morbide und blutüberströmt stapfen die Sturmtruppler diesmal als Untote durch die dunklen kalten Flure eines Sternenzerstörers. Ich bin mir fast sicher, dass Disney dieses Buch heute so niemals zugelassen hätte. Matthias Göbel Autor: Joe Schreiber Übersetzung: Andreas Kasprzak Taschenbuch: 288 Seiten Verlag: Blanvalet Verlag Erscheinungsdatum: 09.02.2012 ISBN: 9783641077778
  2. Han Solo - Was für ein Name! Schon so wenig Buchstaben reichen aus, um eine Legende zu schmieden. Neben seiner Haupttätigkeit als Schmuggler, hat er schon mehr als einen seiner Freunde übers Ohr gehauen, was ihm auch einen eher unrühmlichen Namen gemacht hat, er aber überall bekannt ist und stets auf der Hut sein muss, dass nicht gerade ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird. Aktuell scheint alles entspannt, wobei er zuletzt einen wichtigen Auftrag für Jabba vermasselt hat. Nicht seine Schuld, aber der Hut ist dennoch nicht erfreut. Er trifft sich indessen mit ein paar seiner Kollegen. Die dicken wohlgenährten Hutten kommen auf die Idee eine Wette abzuschließen. Eine Dienerin namens Jozzel, erzählt von der Yavin-Vassilika, ein altes Artefakt, welches es zu finden gilt. Jeder Hut kann nun seine besten Leute darauf ansetzten und so kommen neben Han Solo und Chewbacca auch Lando Calrissian, 4-Lom, Bossk und sogar Boba Fett an diesen Auftrag. Letzter ist allerdings mehr hinter Solo her und auch Bossk möchte Solo in seine Finger bekommen. Ab jetzt beginnt die Schnitzeljagd, denn viele Informationen gibt es nicht und erst nach und nach kommen alle mit ein wenig Hindernissen ans Ziel. Ich war sehr überrascht, wie lang diese Geschichte ist, nur passt leider das abrupte Ende nicht ganz dazu. Stilistisch muss man sich auch auf einen sehr eigenen Zeichenstil einlassen. Mit vielen auffallenden Extremdarstellungen schafft es Carlos Meglia diesen Comic wirklich sein Eigen zu nennen. Am Ende gibt es noch die Ministory „Beute“. Hier dürfen wir Boba Fett und Darth Vader auf einer Jagd begleiten. Das Ziel – Han Solo. Das diese beiden einmal aufeinandertreffen haben sich sicherlich auch einige unter euch gewünscht, leider fällt die Geschichte zu kurz aus, um sich ausgiebig freuen zu können. Das gleiche gilt für die Zeichnungen, welche in den Rüstungen gut aussehen, nur bei den Gesichtern hätte es etwas mehr Originaldetails geben dürfen. Fazit: Wer könnte besser den Millennium Falken fliegen als Captain Han Solo – Niemand. Die Geschichte ist witzig, hat Action und einen eigenen Stil. Im Endeffekt alles was man von einem Comic erwarten würde, welches sich dieser Person widmet. Auch wenn grafisch nicht immer brillant, wird man als Leser dennoch unterhalten und bekommt einen Part aus Solos Leben, welches noch vor den Ereignissen von „Eine neue Hoffnung“ spielt. Schön zu sehen, dass auch Nicht-Jedi die Chance auf eigene Geschichten haben... Matthias Göbel Autor: Mike Kennedy, Kia Asamiya Zeichner: Carlos Meglia, Kia Asamiya, David Stevart, Helen Bach Übersetzer: Benjamin Feuer Hardcover: 144 Seiten Verlag: Panini Verlag Erscheinungsdatum: 07.12.2018 ISBN: 9783741610417
  3. Wir befinden uns wieder mitten in den 90ger Jahren. George Lucas hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte um Star Wars viel tiefgreifender zu erzählen als nur im Kino. Dabei nutze er nicht nur den Film als Medium, diesmal sollte es ein Comic werden. Er wollte allen Fans erzählen, was zwischen „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ geschehen ist. Das Ergebnis ist dieser überaus gute Comic. Alles fängt damit an, dass Boba Fett sich mit dem eingefrorenen Han Solo auf den Weg zu Jabba dem Hutt macht. Luke, Leia und Chewbacca müssen einen Plan schmieden, um ihn zu befreien. Auf der anderen Seite haben wir Darth Vader, welcher sich mit dem Imperator auseinandersetzten muss. Vader schmeckt nicht, dass das Imperium mit dem Verbrecherkartell „Schwarze Sonne“, mit Prinz Xizor als Anführer, zusammenarbeitet. Er hält es eindeutig für einen Fehler, doch der Imperator ist anderer Meinung. Von Anfang an wird in dem Comic Action groß geschrieben. Es wird viel gekämpft und optisch dargestellt, wie man es besser nicht umsetzten könnte. Boba Fetts Reise entpuppt sich als ein wahrlich großes Wagnis. Viele andere Kopfgeldjäger wollen Han Solo haben, um die Fangprämie von Jabba zu erhalten. Allein daraus hätte man schon ein völlig eigenes Comic machen können. Luke hingegen versucht sich mit der Macht besser vertraut zu machen und auch hier ist an Ideen nicht gespart worden. Chewbacca bekommt ebenfalls einen wunderbar neuen Look verpasst und muss sich sein Fell stutzen lassen. Allein deswegen solltet ihr mal hineinblättern. Einige neue Charaktere wie Prinz Xizor oder Dash bringen neuen Schwung in die bekannte Truppe, wobei der Prinz als Bösewicht viel Potential hat, sich aber selbst mit seinen Machenschaften im Weg steht. Dafür ist der Verlauf der Story schön stimmig und schließt sich nahtlos zwischen den beiden erwähnten Filmen an. Wie schon erwähnt, kann man optisch diesmal wirklich jede Seite voll genießen. Die bekannten Figuren erkennt man sofort und was die Raumschiffe angeht, mit viel Liebe zu Detail haben die Zeichner sich viel Zeit genommen, dass ihr euch für eine Weile an den Bildern erfreuen könnt. Als Bonus gibt es wie üblich die Cover-Galerie am Ende, welche ich euch noch einmal gesondert an Herz lege. Fazit: Wenn man so darüber nachdenkt, hatte George Lucas absolut Recht, als er sich entschied diese Geschichte schreiben zu lassen. Ein spannendes Abenteuer mit allen alten Helden in Bestform und neuen Feinden, welche sich auch diesmal warm anziehen müssen. Grafisch ein Genuss und als Fan wird man komplett mit allem bedient, was man von einer unvergesslichen Star Wars Geschichte alles erwarten würde. Matthias Göbel Autor: John Wagner Zeichner: Kilian Plunkett, John Nadeau Softcover: 164 Seiten Verlag: Panini Verlag Sprache: Deutsch Erscheinungsdatum: 02.03.2018 ISBN: 978-3-7416-0557-4
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.