Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'lyma apostol'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Serien
    • Akte X (1993)
    • Game of Thrones (2011)
    • Star Trek (1966)
    • Star Trek: The Next Generation (1987)
    • Star Trek: Deep Space Nine (1992)
    • Star Trek: Voyager (1995)
    • Star Trek: Enterprise (2001)
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek: Section 31 Serie
    • Star Trek: Picard Serie (2019)
    • Star Trek Allgemein
    • The Orville (2017)
    • Serien unsortiert
  • Filme
    • Star Trek: Der Film (1979)
    • Star Trek II: Der Zorn des Khan (1982)
    • Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (1984)
    • Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (1986)
    • Star Trek V: Am Rande des Universums (1989)
    • Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991)
    • Star Trek: Treffen der Generationen (1994)
    • Star Trek: Der erste Kontakt (1996)
    • Star Trek: Der Aufstand (1998)
    • Star Trek: Nemesis (2002)
    • Star Trek (2009)
    • Star Trek Into Darkness (2013)
    • Star Trek Beyond (2016)
    • Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi (2017)
  • PC-, Video- und Rollenspiele
    • Star Trek: Armada II (2001)
    • Star Trek: The Next Generation - Birth of the Federation (1999)
    • Star Trek: Bridge Commander (2002)
    • Star Trek: Deep Space Nine - Dominion Wars (2001)
    • Star Trek: Elite Force 1 & 2 (2000 / 2003)
    • Prime Directive
    • Star Trek - Starfleet Command (1999)
    • Star Trek: Starfleet Command II - Empires at War (2000)
  • Fanfiction
    • Star Trek: Voyager 8 / 9
    • Star Trek: Voyager 8 / 9 Episoden
    • Star Trek: Monitor
    • Star Trek: Monitor Episoden
    • Star Trek: Antares
    • Star Trek: Antares Episoden
    • Star Trek: Borderland
    • Star Trek: Borderland Episoden
    • Projekt X
    • Star Trek Defender
    • Ganymed-TV Ausgaben
  • Conventions und Veranstaltungen
    • FedCon
    • GalaxyCon
    • Galileo7
    • NexusCon
  • Rezensions-Archiv von treknews.de
    • Reviews Star Trek Filme
    • Reviews SciFi-Filme
    • Reviews Star Trek: Enterprise Episoden
    • Reviews Star Trek: Voyager Episoden
    • Reviews Star Trek: Deep Space Nine Episoden
    • Reviews Star Trek: The Next Generation Episoden
    • Reviews Star Trek Classic Episoden
    • Reviews Battlestar Galactica Episoden
    • Reviews Stargate: Atlantis Episoden
    • Reviews Bücher & Comics
    • Reviews SciFi Games
    • Reviews Star Trek Games
  • Treknews.de Artikelarchiv
    • Scifinews-TV
    • Scifinews-TV Sendungen
    • Artikel von treknews.de
    • Artikel von trekgames.de
    • Artikel von enterprise-zone.de
    • Chronik der Chaoten
    • Star Trek Insider Guide
    • Sprachkurs Klingonisch
    • Star Trek Technik-Guide
    • Newsletter-Editorials
    • TV-Tipp
  • Meldungen ohne Kategorie

Kategorien

  • Doctor Who (1963)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
  • Doctor Who (2005)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
  • Eureka (2006)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
  • Fringe (2008)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
  • Star Trek (1966)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
  • Star Trek: The Animated Series (1973)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • Star Trek: The Next Generation (1987)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Deep Space Nine (1992)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Voyager (1995)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Enterprise (2001)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
  • Torchwood (2006)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • The Orville (2017)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • Star Trek: Discovery (2017)
    • Staffel 1
    • Staffel 2

Kategorien

  • Filme
    • Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi (2017)
  • Serien
    • Star Trek: Discovery (2017)
  • SCIFINEWS-TV & Treknews LIVE

Forum

  • Allgemeines
    • Ankündigungen & Feedback
    • Aktuelle Newsmeldungen
    • Offtopic
  • Star Trek Universum
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek Beyond (2016)
    • Star Trek Allgemein
    • Star Trek Serien
    • Star Trek Filme
    • Star Trek Spiele
    • Star Trek Bücher
  • Science Fiction Universen
    • Science Fiction Filme
    • Science Fiction Serien
    • Babylon 5
    • Battlestar Galactica
    • Doctor Who
    • StarGate
    • Star Wars
  • Weitere Themenbereiche
    • Game of Thrones
    • The Walking Dead
    • Superhelden & Comicverfilmungen
    • Fantasy, Mystery & Horror
    • Sonstiges
  • Bücher, Gaming, Tabletop
    • PC- und Videospiele
    • Bücher
    • Tabletop & Sonstiges
  • Conventions, Clubs, Interaktiv
    • Aktuelle Conventions und Events
    • Andere Events & Veranstaltungen
  • Fanfiction
    • Fanfiction
    • U.S.S. Community RPG

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Vorname


Nachname


Postleitzahl


Land


Was mich ausmacht


Interessen


Musikgeschmack


Lieblingsbücher


Lieblingsfilme


Lieblingsserien


Homepage


ICQ


Skype


AIM


MSN


Yahoo


Jabber

2 Ergebnisse gefunden

  1. einz1975

    Die Reise der Scythe 2: Varianz

    Der Polizeikreuzers Scythe war eigentlich auf der Jagd nach einem Serienmörder, doch gerät Captain Lyma Apostol mitten in den Erstkontakt mit einer unheimlichen Sphäre. Die Licht, ein Forschungsschiff der Menschen, gerät zusammen mit der Scythe in die Sphäre, welche sie nicht mehr verlassen können. Hier lernen sie die unterschiedlichsten Alien-Rassen kennen. Hunderte Schiffe befinden sich bereits seit Generationen hier und durch Platzmangel und Ressourcenknappheit entsteht ein Konflikt, in dessen Kerbe nun auch noch die Menschen stoßen. Die beiden jungen Wissenschaftler Jordan und Elissi waren die ersten welche auf diese Sphäre aufmerksam wurden, jetzt geht es darum herauszufinden, was sie will und zu welchem Zweck sie erschaffen wurde. Im Grunde sind wir Leser nur Beobachter und können uns auf den ersten Seiten nur damit begnügen, sehr langsam an die nächsten Geheimisse herangetragen zu werden. Van den Boom versucht, wie auch schon im ersten Teil, die Spannung zu teilen. Auf der einen Seite haben wir die Forscher, welche immer mehr herausfinden und auf der anderen Seite sind da noch die Machtkämpfe zwischen den einzelnen Parteien innerhalb der Sphäre. Besonders letztere sind nicht immer spannend, lassen aber das Verhalten mancher Völker/Personen erklären. Davon abgesehen, entsteht erst durch eine dieser Konflikte eine völlig neue Situation, mit der man überhaupt nicht rechnet und der Autor für schöne kleine Überraschungen sorgt. Es ist schwer davon zu schreiben, um nicht zu viel zu verraten, denn schließlich wollt auch ihr die Spannung hinter der Geschichte finden. Ich kann nur noch so viel sagen. Die Wissenschaftler finden den Zentralkern der Sphäre. Dieser ist mehrere tausend Jahr alt. Jordan begibt sich in die Tiefe und findet... Dann haben wir noch die Licht, welche unter der Kontrolle feindlicher Aliens steht. Die Besatzung versucht nun zu verhandeln, was auch funktioniert und ein kleines Schiff schafft es sogar aus der Sphäre hinaus, genau in dem Moment, als die Menschen eintreten. Andere Aliens verfolgen die Sphäre schon seit vielen Jahren und es scheint, dass sie endlich an ihr Ziel gekommen zu sein scheint. Allianzen werden geschlossen und Krankheiten geheilt. Es scheint, als habe der Autor seine Figuren gut im Griff und dem ist auch so. In jeder Position findet man sich gut zurecht, wobei man bei den einzelnen Kapiteln ruhig hätte kurz erklären können, wo wir uns gerade befinden, denn es gibt mehr als einen Schauplatz und manchmal ist eine Seite nicht ausreichend, um sich wieder zurechtzufinden. Dennoch treibt einen die Neugier immer wieder nach vorn und da wir uns erst in der Mitte der Trilogie befinden, endet der Roman auch mit einem passenden Aufhänger für den dritten Teil. Einige Fragen werden beantwortet, aber viel mehr neue werden gestellt und vor allem wird das Mysterium hinter der Scythe immer größer, als ob wir uns nicht am richtigen Platz und zur falschen Zeit befinden. Fazit: Nichts ist schlimmer als neugierig zu sein und nicht alle Antworten zu bekommen. Genauso wie uns Lesern, ergeht es auch den Hauptprotagonisten von „Die Reise der Scythe 2: Varianz“. Die rätselhafte Sphäre aus dem ersten Teil bekommt nur schrittweise eine Vergangenheit, dafür werden alle Aliens und Figuren näher an uns herangebracht. Spannendes Rätselraten bis zum Schluss und erneut beweist Dirk van den Boom, dass er vollkommen in seinem Element ist. Matthias Göbel Autor: Dirk van den Boom Taschenbuch: 421 Seiten Verlag: Cross Cult Sprache: Deutsch Erscheinungsdatum: 02.09.2018 ISBN: 9783959815291
  2. einz1975

    Die Reise der Scythe 1: Aszendenz

    Eine wahrhaft große Reise auf die uns der Autor hier vorbereitet. Anfänglich erleben wir vier Nebengeschichten, welche alle nach und nach ineinanderfließen. Gestartet wird bei zwei Studenten, welche sich eher rechtswidrig mit den Mitteln der Universität an ein Projekt setzten, welches keinen Nutzen zu haben scheint. Sie erforschen die Tiefen des Alls und sind dabei überzeugt etwas gefunden zu haben, was bis dato noch kein anderer gesehen hat. Jordan und Elissi sind gute Wissenschaftsstudenten und besonders Elissi hat eine Gabe Dinge zu erkennen und zu analysieren, welche später noch mehr als nützlich wird. Dann haben wir noch Gracen, ein gesuchter Verbrecher. Auf dessen Konto gehen schon so einige Morde und es ist nicht das erste Mal, dass er kurz davor steht festgenommen zu werden. Aktuell schafft er es immer wieder davonzukommen und auch diesmal ist die Flucht erneut geglückt. Sein Ziel ist ein Planet, auf dem er sich einer kompletten DNA Neuausrichtung unterziehen kann und man ihn somit nicht mehr erkennen oder verfolgen kann. Ganz dicht auf den Fersen ist ihm Lyma Apostol. Die Polizeiermittlerin hat schon mehrere Jahre mit ihm zu tun und will ihn endlich hinter Gitter bringen, was allerdings nicht ganz so leicht ist. Mit ihrem Polizeikreuzer Scythe, einer außerordentlich interessanten Crew und einer Spürnase die wahrlich einem Sherlock Holmes würdig ist, ist sie diesmal so nah wie schon lange nicht mehr. Als nächstes gibt es die Rechtsanwältin LaPaz, welche einem Werftbesitzer dabei hilft vor Gericht nicht nur sein Gesicht zu wahren, auch die Einladung auf eine Reise wird ihr später als Dank angeboten. Denn der eigentliche Star des Buches ist ein Objekt, welches die beiden Studenten entdeckt haben. Eine seltsame überdimensionale Kugel, welche sich mit Lichtgeschwindigkeit durchs Weltall bewegt. Als Leser erfährt man, dass hier schon einige andere Zivilisationen in dieser Kugel vereint sind. Alle gestrandet und alle warten auf den Tag, an dem die Kugel ihr Innerstes preisgibt und ihre Reise ein Ende hat. Denn einmal hinter die Abschirmung der Kugel, kommt man nicht mehr heraus. So kommen am Ende alle an diesem Punkt zusammen und die kommende Reise… ich möchte mir gar nicht weiter vorstellen wie unglaublich alles klingt. Ich hatte schon irgendwie die Befürchtung, dass all die vielen Schauplätze irgendwie dazu führen werden, dass jeder Sprung in die nächste Handlung auch zur Verwirrung führt, aber dem ist nicht so. Alles fließt und bleibt dicht beieinander. Einiges ist vorhersehbar, anderes wieder nicht und all die Aliens und Technologie runden das Thema Science-Fiction herrlich ab. Fazit: Die Reise der Scythe macht einfach nur Spaß! Ich bin begeistert von den Figuren, dem Verlauf der Geschichte, die Ideen und die Spannung. Dirk van den Boom hat seinen eigenen kleinen Kosmos geschaffen, in dem sich jeder Science-Fiction-Fan sehr wohlfühlen wird. Selbst Nebencharaktere bringen dem Abenteuer einen unverhofften Mehrwert, so dass ich euch diese Trilogie nur wärmstens ans Herz legen kann. Matthias Göbel Autor: Dirk van den Boom Taschenbuch: 414 Seiten Verlag: Cross Cult Sprache: Deutsch Erscheinungsdatum: 05.03.2018 ISBN: 978-3-959-81527-7
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.