Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'perry rhodan'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Serien
    • Akte X (1993)
    • Game of Thrones (2011)
    • Star Trek (1966)
    • Star Trek: The Next Generation (1987)
    • Star Trek: Deep Space Nine (1992)
    • Star Trek: Voyager (1995)
    • Star Trek: Enterprise (2001)
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek: Section 31 Serie
    • Star Trek: Picard (2019)
    • Star Trek Allgemein
    • The Orville (2017)
    • Serien unsortiert
  • Filme
    • Star Trek: Der Film (1979)
    • Star Trek II: Der Zorn des Khan (1982)
    • Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (1984)
    • Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (1986)
    • Star Trek V: Am Rande des Universums (1989)
    • Star Trek VI: Das unentdeckte Land (1991)
    • Star Trek: Treffen der Generationen (1994)
    • Star Trek: Der erste Kontakt (1996)
    • Star Trek: Der Aufstand (1998)
    • Star Trek: Nemesis (2002)
    • Star Trek (2009)
    • Star Trek Into Darkness (2013)
    • Star Trek Beyond (2016)
    • Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi (2017)
  • PC-, Video- und Rollenspiele
    • Star Trek: Armada II (2001)
    • Star Trek: The Next Generation - Birth of the Federation (1999)
    • Star Trek: Bridge Commander (2002)
    • Star Trek: Deep Space Nine - Dominion Wars (2001)
    • Star Trek: Elite Force 1 & 2 (2000 / 2003)
    • Prime Directive
    • Star Trek - Starfleet Command (1999)
    • Star Trek: Starfleet Command II - Empires at War (2000)
  • Fanfiction
    • Star Trek: Voyager 8 / 9
    • Star Trek: Voyager 8 / 9 Episoden
    • Star Trek: Monitor
    • Star Trek: Monitor Episoden
    • Star Trek: Antares
    • Star Trek: Antares Episoden
    • Star Trek: Borderland
    • Star Trek: Borderland Episoden
    • Projekt X
    • Star Trek Defender
    • Ganymed-TV Ausgaben
  • Conventions und Veranstaltungen
    • FedCon
    • GalaxyCon
    • Galileo7
    • NexusCon
  • Rezensions-Archiv von treknews.de
    • Reviews Star Trek Filme
    • Reviews SciFi-Filme
    • Reviews Star Trek: Enterprise Episoden
    • Reviews Star Trek: Voyager Episoden
    • Reviews Star Trek: Deep Space Nine Episoden
    • Reviews Star Trek: The Next Generation Episoden
    • Reviews Star Trek Classic Episoden
    • Reviews Battlestar Galactica Episoden
    • Reviews Stargate: Atlantis Episoden
    • Reviews Bücher & Comics
    • Reviews SciFi Games
    • Reviews Star Trek Games
  • Treknews.de Artikelarchiv
    • Scifinews-TV
    • Scifinews-TV Sendungen
    • Artikel von treknews.de
    • Artikel von trekgames.de
    • Artikel von enterprise-zone.de
    • Chronik der Chaoten
    • Star Trek Insider Guide
    • Sprachkurs Klingonisch
    • Star Trek Technik-Guide
    • Newsletter-Editorials
    • TV-Tipp
  • Meldungen ohne Kategorie

Kategorien

  • Doctor Who (1963)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
  • Doctor Who (2005)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
  • Eureka (2006)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
  • Fringe (2008)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
  • Star Trek (1966)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
  • Star Trek: The Animated Series (1973)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • Star Trek: The Next Generation (1987)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Deep Space Nine (1992)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Voyager (1995)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
    • Staffel 5
    • Staffel 6
    • Staffel 7
  • Star Trek: Enterprise (2001)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
    • Staffel 3
    • Staffel 4
  • Torchwood (2006)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • The Orville (2017)
    • Staffel 1
    • Staffel 2
  • Star Trek: Discovery (2017)
    • Staffel 1
    • Staffel 2

Kategorien

  • Filme
    • Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi (2017)
  • Serien
    • Star Trek: Discovery (2017)
  • SCIFINEWS-TV & Treknews LIVE

Forum

  • Allgemeines
    • Ankündigungen & Feedback
    • Aktuelle Newsmeldungen
    • Offtopic
  • Star Trek Universum
    • Star Trek: Discovery (2017)
    • Star Trek Beyond (2016)
    • Star Trek Allgemein
    • Star Trek Serien
    • Star Trek Filme
    • Star Trek Spiele
    • Star Trek Bücher
  • Science Fiction Universen
    • Science Fiction Filme
    • Science Fiction Serien
    • Babylon 5
    • Battlestar Galactica
    • Doctor Who
    • StarGate
    • Star Wars
  • Weitere Themenbereiche
    • Game of Thrones
    • The Walking Dead
    • Superhelden & Comicverfilmungen
    • Fantasy, Mystery & Horror
    • Sonstiges
  • Bücher, Gaming, Tabletop
    • PC- und Videospiele
    • Bücher
    • Tabletop & Sonstiges
  • Conventions, Clubs, Interaktiv
    • Aktuelle Conventions und Events
    • Andere Events & Veranstaltungen
  • Fanfiction
    • Fanfiction
    • U.S.S. Community RPG

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Vorname


Nachname


Postleitzahl


Land


Was mich ausmacht


Interessen


Musikgeschmack


Lieblingsbücher


Lieblingsfilme


Lieblingsserien


Homepage


ICQ


Skype


AIM


MSN


Yahoo


Jabber

3 Ergebnisse gefunden

  1. Perry Rhodan befindet sich auf einer Mission. Er fliegt mit seinem Freund Homer Adams zu einer Dunkelwelt, ein Planet, welcher außerhalb eines Sonnensystems existiert und hier seine Bahnen zieht. Auf der einen Seite sollen wirtschaftliche Fragen für die Liga geklärt und auf der anderen muss ein politisch brisantes Thema behandelt werden, denn zwei Terraner haben angeblich einige Onryonen getötet und sie befinden sich jetzt in Untersuchungshaft. Die mehrfach geteilte Story baut sich herrlich Stück für Stück auf. Da haben wir Adam, welcher viel Privates blicken lässt und nebenbei die schwierigen Wirtschaftsverhandlungen führt. Einen jungen Eingeborenen, welcher sich zu einem Hüter ausbilden lässt und er eigentlich schon so weit ist, dass er zu einen der besten seiner Zunft zählt, aber sein Meister ihn noch nicht loslässt. Zu guter Letzt haben wir Perry Rhodan, welcher den Planeten erst einmal erforscht und dabei später in höchste Gefahr gerät. So eine Reise ins Ungewisse, ist auch nach so vielen Jahrtausenden selbst für einen Perry Rhodan immer noch eine Herausforderung. Denn ziemlich schnell bekommt man mit, dass hier hinter all den Ereignissen eine seltsame Macht steht. Erst spät erfährt man mit kleinen Happen was hier gespielt wird, was den Roman unglaublich spannend macht. Thurner verlässt sich dabei nicht nur auf Rhodan, dass er alles wieder richten wird, vielmehr bindet er alle Figuren mit ein. Besonders haben es ihn auch die Leuchttierchen, die Anuupi, angetan. Sie helfen dem Planten in Licht zu erstrahlen und das auf natürlich weise. Schon die Idee dahinter ist fantastisch und später kommen noch so einige merkwürdige, aber umso interessantere Eigenschaften hinzu. Nicht umsonst bekommt auch der Lehrling eine tragende Rolle. Als ungestümer junger Mann macht er Fehler, über die er selbst nur schwer hinwegkommen wird, aber seine Gabe hingegen ist unbeschreiblich und faszinierend. Der Gegenspieler für Rhodan ist im Endeffekt nicht ganz unbekannt, Fans werden später schön gekonnte Schlüsse ziehen, aber auch Neueinsteiger finden sich herrlich zurecht. Das macht diesen Roman auch besonders, denn er schließt am Ende zwar rundum ab, aber man erfährt auch, dass Perry Rhodan aktuell eine Mission für mehrere Jahre geplant hat. Er will einige verschlagene Dunkelwelten erforschen und sie für die Liga gewinnen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in den beiden darauffolgenden Romanen noch so einige Überraschung warten. Denn diese Welten klingen rundum interessant. Der archäologische Aspekt hinter der Story bringt das Mysterium noch deutlicher hervor. Man erfährt auf jeder Seite so viel Neues, dass man den Roman ruhig ein zweites Mal lesen kann und man immer noch etwas für sich entdeckt. Mit geschulter Vorstellungskraft eines Sci-Fi-Fans, landet man schnell im Perry Rhodan-Universum und fühlt sich unglaublich wohl. Die Einzelheiten um seine Person spielen dabei zwar eine wichtige Rolle, sind aber geschmeidig eingeflochten worden, ohne dass er dabei zu sehr im Vordergrund steht. Der Held der Zeit, findet auch hier die Lösung, doch der Weg dahin ist wahrlich nicht einfach. Fazit: Eine außergewöhnlich gute Perry Rhodan-Geschichte - Durchweg spannend, bis zum Schluss. Das viele tausend Jahre alte Geheimnis bleibt lange gewahrt und man muss nicht Fan sein, um alles zu verstehen. Michael Marcus Thurner lädt euch auf eine umfangreiche Fantasy-/Science-Fiction-Story ein, die eines Perry Rhodan mehr als würdig ist. Diese Trilogie könnte definitiv eine große Schar neuer Fans generieren... Matthias Göbel Autor: Michael Marcus Thurner Seiten: 416 Seiten Verlag: Bastei Lübbe Verlag Erscheinungsdatum: 29.04.2019 ISBN: 9783404209422
  2. Lian Taupin, eine Trivid-Künstlerin. Man könnte sie so etwa mit einem Filmstar vergleichen, nur das ihre Filme live übertragen werden und tausende von User unterhält. Doch Lian hat auch ein Geheimnis, welche sie selbst gar nicht kennt. Eines Tages bekommt sie eine Einladung von niemand geringeren als Perry Rhodan. Ist er vielleicht ein Fan von ihr? Nach wenigen Minuten wird jedoch klar, dass Perry etwas ganz anderes will, denn er muss einen Fall lösen. Ein Entführer hat eine Frau in seiner Gewalt und ein gesetztes Ultimatum hat nur noch wenigen Stunden übrig. Warum jetzt diese Einladung? Ganz einfach, die entführte Frau ähnelt verdammt stark Lian und Rhodan vermutet, dass es ihre Mutter sein könnte. Auf der Suche nach der Geisel, reisen beide durch unser Sonnensystem. Vom Mars, zum Saturn und Merkur, wir bekommen einen schönen Rundumflug, welcher auch mit einigen Gefahren gespickt ist. Denn der Entführer weiß mittlerweile wie dicht Rhodan ihm auf den Versen ist und die erste Bombe, war nur der Anfang von vielen welche noch folgen sollen. Perry muss all seine detektivischen Fähigkeiten einsetzten, um dieses Rätsel zu lösen. Dabei steht Lian ihm zur Seite, jedoch muss auch sie selbst sich in Acht nehmen, denn der Entführer hat mehr als ein Ziel. Auf der Suche nach dem Verbrecher, wird auch die Vergangenheit von Lian aufgedeckt, Es ist nicht leicht euch zu verheimlichen um was in dieser Geschichte geht, wenn der Titel schon selbst so viel verrät. Nur so viel sei gesagt, Klone spielen hier nicht nur eine wichtige Rolle, sie sind die Hauptrolle. Es war schön zu sehen, dass auch ein Perry Rhodan sich ruhig ein wenig nach hinten stellen kann und gibt all den anderen Charakteren Platz, um sich zu entfalten. Der Entführer selbst spielt auch nur eine Rolle in einem Spiel, welches erst auf den letzten Seiten grundlegend erklärt wird. Die ganz große Überraschung fällt leider aus, da man schon sehr zeitig auf die Verschwörung gestoßen wird, doch das Wie, macht wiederum Spaß in Erfahrung gebracht zu werden. Die Fluchteinlagen und Kampfszenen wurden nicht zu sehr in die Länge gezogen, dafür viele Gedankengänge der Charaktere. Lian denkt viel über ihr Leben und ihrer Familienmitglieder nach. Sie stellt sich Fragen und erst die Geschichte liefert Antworten. Manch Wendung hätte man auch weglassen oder kürzer halten können, doch dafür stimmt die Abwechslung und die schön beschriebenen Zukunftsideen, wie etwa die Roboter oder Perrys Anzug. Es überrascht auch immer wieder, dass Rhodan trotz seines Alters, immer noch so viele Abenteuer erlebt und dabei mehr als eine gute Figur macht. Manchmal etwas pragmatisch und der Zeit nicht immer voraus, weiß er sich dennoch aus jeder Situation gut zu befreien. Fazit: Der Roman beherbergt nicht nur ein spannendes Abenteuer von einem der wohl bekanntesten Weltraumhelden aller Zeiten, er wirft auch einen tiefgreifenden Blick auf das Leben als Klon, seine Gefühle, Gedankengänge, Ängste und Wünsche. Viele abwechslungsreiche Szenen bringen den Leser einmal quer durch unser Sonnensystem und Perry Rhodan löst ein Komplott im Hintergrund, welches wohl so nie ans Tageslicht gelangt wäre. Matthias Göbel Autor: Oliver Fröhlich, Christian Montillon Taschenbuch: 446 Seiten Verlag: Bastei-Lübbe Sprache: Deutsch Erscheinungsdatum: 26.10.2017 ISBN: 978-3-404-20906-4
  3. einz1975

    Perry Rhodan – Die falsche Welt

    Um das Perry Rhodan Universuim zu erklären, bräuchte ich wohl mehr als ein paar Sätze, dennoch sei kurz gesagt, dass es sich um die größte und umfangreichste Sci-Fi-Saga der Welt handelt. Seit mehr als 55 Jahren fasziniert es mit unglaublichen Geschichten und ein klitzekleinen Einblick könnte man in diesem Roman finden. „Die falsche Welt“ ist ein Zusammenschluss von vier Einzelheftromanen, welche als gebundenes Taschenbuch einen runden Abschluss finden. Dabei muss man sich als Kenner nicht weiter einlesen, wer jedoch neu einsteigt, wird oft an einigen Stellen mit all den Namen und Beschreibungen ins rudern geraten. Doch kommen wir jetzt zu der eigentlichen Geschichte.In einer sehr weit entfernten Zukunft, wird die Galaxis von Atopischen Richtern kontrolliert. Diese besitzen unglaublich fortschrittliche Raumschiffe und in einem solchen sitzt Atlan, ein Freund von Perry Rhodan. Dieses Schiff ist nicht sein Eigen, jedoch wurde er als neuer Captain anerkannt. Er befindet sich aktuell auf der Flucht, weil er den ehemaligen Richter dieses Schiffes überwältigen konnte. Dabei landet er durch eine Zeitreise eintauschend Jahre in der Zukunft. Hier wird er ebenfalls immer noch gejagt und sein Schiff ist bekannt in aller Welt. Außerdem hat sich einer neuer Herrscher empor erhoben und die Menschen leben in einem angeblichen Frieden – doch zu welchem Preis? Sein Schiff wird beschädigt und er muss ein wichtiges Ersatzteil von einem anderen Richterschiff besorgen, was auf einer verborgenen Welt tief im Meer versunken zu finden ist. Genau hier wird auch der Name des Romans erst deutlich, denn auf dem Planeten regieren die unsterblich gemachten Gehirne der ehemaligen Einwohner des Planeten. Zu alledem wird Atlan von Anfang an von einer Agentin gejagt, welche ihm erst zum Schluss richtig dicht auf die Pelle rückt. Er trifft auf Helfer, neue und alte Freunde und erfährt, was mit seinem Freund Perry Rhodan passiert ist. Er merkt, dass er dringend in seine Zeit zurück muss, denn egal was passiert ist, es ist falsch. Alles in Allem bekommt man einen recht durchdachten Roman, welcher zwar einen Umbruch erfährt, als plötzlich aus der Ich-Perspektive kurzweilig geschrieben wird, aber am Ende bekommt man die Chance auf einen Ausblick in die Zukunft. Da es eine Vorgeschichte gibt und das Universum mit vielen Eigennamen spielt, sollte man sich im Klaren sein auf was man sich hier einlässt. Neueinsteiger sollten vielleicht wirklich mit einem Heft anfangen und schauen ob der Stil einem gefällt oder nicht, wer Fan ist und den Teil der Geschichte noch nicht kennt, der wird sich sofort zurechtfinden. Es gab schon einige Momente wo ich etwas verwirrt vor der Geschichte saß und mich gefragt habe warum so viele unnötige Wendungen auftauchen müssen und selbst die Agentin welche Atlan verfolgt ist nur eine Hülle ohne echtem Profil. Ich denke aber dennoch, dass die Geschichte spannend genug erzählt ist, dass man über einige lange Strecken gut hinwegkommt. Fazit: Wo Perry Rhodan draufsteht, ist er selbst aber nicht immer drin, dennoch spielt die Geschichte genau da wo sie hingehört. Ataln reist mit seiner Crew und seinem unglaublichen Schiff durch eine unwirkliche Zukunft und wie auch immer seine Geschichte ausgehen mag, Andreas Eschenbach und Verena Themsen haben zusammen eine passende Story für sein Abenteuer gefunden. Nicht immer schnell erzählt und oft mit unnötigen Umwege, aber immer im Hintergrund den Hauptgrund und wenn man Angst hat, dass die Action überhand gewinnt, ist sie auch schon vorbei. Wer die Heft-Romane: „Willkommen im Tamanium!“, „An Rhodans Grab“, „Im Netz der Kyberspinne“ und „Der letzte Kampf der Haluter“ kennt, bekommt nichts Neues, alle anderen können zugreifen. Matthias Göbel Autor: Andreas Eschenbach, Verena Themsen Taschenbuch: 479 Seiten Verlag: Bastei Lübbe Sprache: Deutsch Erscheinungsdatum: 14.10.2016 ISBN: 978-3-404-20866-1
×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.