Zum Inhalt springen
...mit der Extraportion Milch

Fedcon X: Anfang vom Ende?


Empfohlene Beiträge

Zum dritten Mal hintereinander war ich jetzt auf der Fedcon. Ob ich nächstes Jahr noch einmal hingehe, weiss ich noch nicht. Kommt hauptsächlich drauf an, welche Stars kommen. Aber nicht nur. Denn einer reinen Star-Convention mit viel Gedränge in viel zu klein gewordenen Räumen des Maritim Bonn fehlt Atmosphäre. Ich habe die Con mehr als eine Art Messe erlebt mit viel Gedränge. Auf die Autogramme kann ich ehrlich gesagt verzichten, wenn sich der Star nach dem 5000sten Autogramm genervt die Hände vor die Augen hält.

Ansonsten fand ich die Con ganz gut organisiert: v.a. keine kurzfristigen Programmänderungen. Die Helfer bei der Anmeldung haben uns nach unserem „Begrüßungsschock“  (eine umgetauschte Karte war nicht umgeschrieben) wirklich freundlich geholfen. Was die Gäste angeht: Immerhin war Avery Brooks da! Ich finde, die Organisatoren haben sich viel Mühe gegeben, tolle Gäste zu kriegen. Mein persönliches Highlight war das Panel von Dominic Keating – erfrischend „Con-unbelastet“ und überhaupt konnte man von dem mal echte News hören. Der hätte ruhig zwei Panels haben können und die hätten auch nicht ausgereicht für alle Fragen.

Was mir gefehlt hat? Natürlich hätte ich am liebsten immer auch noch einen TNG-Star dabei, auf der Jubiläumsfedcon hätte ein breiteres STAR TREK-Gästespektrum sein sollen (back to the roots ;-)). Der Kostümwettbewerb war dieses Jahr ein bisschen dünn. Super fand ich die Robin Hood-Gruppe. Das Fan-Kabarett, auf das ich mich sehr gefreut hatte, haben wir leider nicht mitgekriegt, weil viel zu spät (wir mussten immer von Bonn nach Köln in ein billiges Hotel pendeln) und nochmal extra Geld ausgeben :-(

Was ich total scheiße finde als Nichtraucher (und Normalatmende) war der dicke Rauchernebel vor den Haupteingängen zum Hauptsaal, wo ja schließlich alle durch müssen. Die Nichtraucherzone (es gab sie immerhin) war mehr Richtung Eingangsbereich. Umgekehrt wäre fairer.

Ok, ich stimme mit Gerhard überein, sie sind auf viele kreative Fanbeiträge angewiesen. Aber leider scheinen viele von den kreativeren Clubs und Trekdinnern - es gibt ja wohl noch welche - gar nicht (mehr) zur Fedcon zu kommen (als Gruppe zumindest). Die gehen scheinbar lieber zu einem regionalen Fantreffen oder organisieren lieber selber. Würde mich mal sehr interessieren, ob ihnen die Fedcon nur zu teuer geworden ist und nur deswegen nicht kommen?

Geärgert habe ich mich auch mal wieder über das allgemeine Videoverbot. Klar kann ich das respektieren, wenn der Star es so will, aber viel hätten sicher auch nix gegen gelegentliches Filmen gehabt. Man muss es ja nicht übertreiben. Da könnte man den Fans doch mehr vertrauen, oder?! Das Blitzlichtgewitter stört mich persönlich noch viel mehr. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit der schlechten Qualität Mißbrauch treiben könnte. Es wäre auch eine tolle Werbung für die Zuhausegebliebenen, die bestimmt so begeistert sein werden, dass sie die nächste Fedcon gar nicht verpassen wollen :-) Und das Fedcon-Video ist doch kein echter Ersatz. Da kaufe ich mir das vielleicht und genau der Teil des Panel, der mich am meisten interessiert hat (oder den ich auf Englisch nicht ganz mitgekriegt habe), ist nicht drauf! Ein eigenes Video ist eben eine persönliche Erinnerung. Für soviel Geld möchte ich auch was mitnehmen.

Ach ja, das schöne, sicher teure Hochglanzinfoheft zur Fedcon. Witzige Comics auf den ersten Seiten, aber auch wieder leider peinliche Fehler....“Nicole de Boer: Star Trek: Voyager“ steht da gleich zweimal. Und besonders lesenswert ist das doch etwas extravagante Hobby des Dominic Keating.....

So, das wollte ich mal loswerden. Freue mich auf Kritik.....

Keep on trekkin´

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also zum Thema Dominik Keating muß ich nichts mehr sagen, denn das wurde von Seiten der Fedcon je schon in mehreren Topics erklärt!

Das Videoverbot und die strenge kontrolle halte ich für richtig! Matthias von der Fedcon hat auch erklärt wieso!

Ich stimme dir zu, daß die Fedcon einfach zu groß geworden ist für das Maritim in Bonn. Das meine ich jetzt in Bezug auf die Gäste!!! Das auf dieser Con zu viele Schauspieler waeren, das haben ja auch die Verantwortlichen gemerkt, und marc hat es ja auch in die entsprechenden Worte gefaßt.

Zum thema Rauchen sage ich folgendes: Ich bin selber Raucher, nehme aber sehr viel Rücksicht auf meine Mitmenschen. Ich stimme dir zu, das der Raucherbereich dahinten nicht gut gewählt ist! Gaerade weil dort auch essen serviert bzw. verkauft und verzehrt wird! Aber auf der anderen Seite, wo willst du auf dem "Con-Gelände" sonst eine Raucherecke errichten? Denn das ist die einzige Ecke auf dem Gelände!!!! Wofür ich wäre ist, das man die Notausgangstür neben dieser Bar die ja sowieso geöffnet ist, als Rucherausgang nutzt! Ich hätte keinProblem damit dort rauszugehen, wenn ich dort auch wieder reinkomme!

Freue mich schon auf Antworten

Maphi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was für eine Alternative zum Bonner Maritim gibt es eigentlich? Schwierig. Die Köln-Arena wäre das nächst größere.  :0

Bonn als Standort ist schon nicht schlecht gewählt. Ich kann mir auch keine Hotelalternative zum Bonner MAritim vorstellen - in Bezug auf den Hauptsaal allerdings nur. Konsequenterweise müsste dann aber die Kartenanzahl von vorneherein begrenzt werden. Und dann dürften auch zusätzlich keine Tageskarten mehr verkauft werden.

Deinen Vorschlag zum Thema Rauchen finde ich gut. Obwohl dann ja immer Mitarbeiter so tierisch aufpassen müssen wie am Haupteingang. Da würden die Verantwortlichen wahrscheinlich sagen, zum Rauchen vor den Haupteingang gehen. Eigentlich ist um das Hotel genug Platz zum Rauchen, nicht sehr gemütlich, aber dann wäre vor den Türen auch mehr Platz.

Überhaupt würde ich mich zum Ausruhen auch mal gerne hinsetzen können mit einem Tee und was zum Essen und da mit anderen gemütlich ins Gespräch kommen, ohne dass mir vom vielen Rauch die Augen tränen. So wie im Bremer Maitim auf der Galileo Con z.B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte auch schon zu diesem Thema einen Beitrag bringen um Eure Meinung dazu zu hören.

Ja da ist schon was dran.

Die Con hat sich verändert.

Ich bin jetzt seit 96 dabei und kann mir, glaube ich, ein Urteil erlauben.

Ich vermisse sie, diese unbeschwerte Freude, die sonst immer da war auf der Con.

Diese unbekümmertheit und das offensein für alles was Sience-Fiction angeht.

Die Veranstalter sind bemüht uns eine breite Palette zu bieten, aber manche Fans.....!?

Es gibt halt auch Extremisten unter den Fans.

Ich möchte nur an das Theater um die Highlander erinnern.

Ich fand das war ein lustiger Haufen und ich finde es schade das man sie nicht mehr auf der Con sieht.

Vielleicht ist die Con zu groß geworden?

Das Maritim zu Geldgierig, oder ich zu kritisch, denn zu dem Spaß der ersten Jahre kommt jetzt ein schaler Nachgeschmack.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf KEINEN Fall eine größere Location!

Das Maritim ist m. E. GENAU RICHTIG :)

Die Sache mit der Stimmung.... naja... das ist wohl von einem selbst abhängig. Kann es sein, daß manche vielleicht einfach nur zu "abgestumpft" sind?

Gruß

   Bea

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

    Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
    Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
    Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
    Schritt 3:
  • Bilder

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.