Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Brynhild

1x08 Si Vis Pacem, Para Bellum

Empfohlene Beiträge

Nanu - noch kein Kommentar zu dieser durchaus interessanten Episode? Wo die doch sogar drei Plots hat.

Fangen wir mit Plot C an: Die "Discovery" versucht, die "Gagarin" während eines klinonischen Angriffs zu unterstützen. Die "USS Gagarin" wird trotzdem zerstört. Anschließend findet Tilly heraus, dass der Sporen-Navigator-Job bei Stamets nicht ohne Nebenwirkungen bleibt.

Plot B: Admiral Cornwell befindet sich auf Kols Sarkophagschiff in Gefangenschaft. L'Rell bietet Kol ihre Dienste als "Befragerin" an um so an den Admiral heran zu kommen. Sie schlägt Cornwell vor, mit ihr zusammen zu fliehen und will als Gegenleistung Asyl bei der Sternenflotte. Die Flucht scheitert, Cornwell wird schwer verletzt und L'Rell von Kol inhaftiert.

Plot A: Tyler, Burnham und Saru befinden  sich auf einer Außenmission auf dem Planeten Pahvo. Der Planet gilt als unbewohnt. Trotzdem befindet sich dort ein natürlicher Transmitter, der die speziellen Schwingungen des Planeten ins All sendet. Schwingungen - eine Art Musik - die jedes Lebenwesen auf dem Planeten aussendet. Dieser natürlich gewachsene Transmitter soll zu einer Art Sonar umgebaut werden, mit dessen Hilfe die Sternenflotte die getarnten Schiffe der Klingonen sichtbar werden lassen möchte. Saru zeigt sich als besonders empfänglich und sehr bald zeigt es sich, dass der Planet doch bewohnt ist. Die Pahvaner sind körperlose Wesen, die in Form von blauglitzernden Wolken auftreten. Saru gelingt es, eine Form von Kommunikation mit ihnen zu etablieren. Derweil langweilen sich Tyler und Burnham, nutzen die schöne, durchaus romantische Umgebung einer pahvianischen Zweighütte und kommen sich näher. Am nächsten Morgen taucht Saru sichtlich verändert auf (seine normalerweise grünen Augen leuchten nun blau) und erzählt den beiden Menschen von der unglaublichen Symbiose, in der alle Lebenwesen auf diesem Planeten leben. Glück, Harmonie, Frieden ... die Pahvianer würden helfen wollen, der Transmitter darf benutzt werden und sie drei seien eingeladen, hier auf Pahvo zu bleiben und in Glückseeligkeit zu leben. Die Pahvianer leben in einer Symbiose zwischen Natur und Geist. Sie sind der Planet. Saru zerstört die Kommunikatoren seiner beiden Kollegen - sie würden nun nicht mehr gebraucht werden. Burnham macht sich aus dem Staub und versucht, den Transmitter auf eigene Faust zu aktivieren. Saru verfolgt sie und zerstört ihre Geräte, bevor der Transmitter die volle Funktion aufnimmt. Es kommt zum Kampf zwischen den beiden. Doch bevor der erstaunlich starke Saru die Oberhand gewinnen kann, erscheint Tyler in einer blauen Wolke aus Pahvanern. Burnham übernimmt es nun, den Pahvanern den Zweck ihrer Mission zu erklären, worauf hin diese nun den Transmitter von sich aus aktivieren. Wenige Augenblicke später ist die Discovery vor Ort und beamt das Außenteam an Bord. Saru wird auf der Krankenstation langsam wieder sich selbt (die Augen sind wieder grün) und Lorca ist stinksauer, weil kein einziges klingonisches Schiff sichtbar gemacht wurde. Was wohl daran liegt, dass die Pahvaner keine elektomagnetischen Frequenzen (wie von der Föderation geplant) ins All schicken sondern nur auf zwei Frequenzen senden: die der Sternenflotte und die der Klingonen. Burnham erkennt ihr Ziel: sie wollen die beiden verfeindeten Parteien heranlocken um ihnen eine Möglichkeit zum Reden zu bieten. Und Kol folgt der Einladung.

Die Episode hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Es ist etwas Action in Form einer zünftigen Raumschlacht dabei, die allerdings nur den Zweck hat, den Zuschauer zu erinnern, dass Krieg herrscht. Die Figur der L'Rell bildet sich in dieser Episode zu einem wichtigen Charakter heraus, den einzuschätzen nach wie vor vollkommen unmöglich ist. Mir  persönlich ist sie zutiefst unsympatisch, aber sie ist gut. Eine einzigartige Intregantin. Wir werden sehen, auf welcher Seite sie zum Schluss zu finden sein wird. Das Admiral Cornwell nicht tot ist, erahnt der erfahrene Zuschauer schon an den häufigen Einblendungen, in denen die bewußtlose Cornwell gezeigt wird.

Doch eigentlich ist dies eine Episode, in der Saru im Mittelpunkt steht. Wir erfahren einiges über die Kelpianer. z.B. dass sie bis zu 80 km in der Stunde laufen und Jäger auf eine Entfernung von 10 km hören können. Zudem verbringen sie ihr ganzes Leben in Furcht, weswegen das Angebot der Pahvaner für Saru extrem verlockend ist und die Rückkehr auf die Discovery für ihn einen kaum mehr zu erfassenden Verlust bedeutet. Achtet mal auf seine Stiefel: Doug Jones ist meines Wissens nach fast zwei Meter groß. Als Saru trägt er nicht nur Plateau-Sohlen, sondern auch noch Plateau-Absätze, so dass er immer auf Zehenspitzen daher kommt. Das erweckt bei mir den Eindruck, dass in Sarus Stiefel statt eines Fußes eine Art Huf stecken könnte. Vielleicht sehen wir ihn ja in einer Episode mal in Pantoffeln :)

Natürlich gibt es hier auch eineige Kleinigkeiten, über die man sich wundern kann. Wie z.B. kann die Sternenflotte davon ausgehen, dass Pahvo unbewohnt sei wo doch da ein himmelhoher Turm steht, der die Rufe des Planeten nach Außenkontakt ins All sendet? Nur weil da keine anderen Gebäude rumstehen? Ach ja ... Gebäude: wieso stehen da plötzlich Zweighütten rum, deren Eingänge mit Tüchern abgehängt sind?

Ansonsten kommt bei dieser Episode mit den Pahvanern durchaus Star-Trek-Feeling auf: Erstkontakt mit einer fremden Spezies, der Traum vom Frieden vor dem Hintergrund eines Krieges. Und es gibt auch etwas zu Schmunzeln. So z.B. Lorca beim Angriff auf die Klingonen: "Mr. Rees! Hätten Sie wohl mal die Güte und fangen an zu feuern?" Ich glaube, der Job als Brückenoffizier ist unter diesem Captain nicht immer einfach ;)

Und dann würde ich noch gerne wissen wollen, was diese Arian für eine Spezies ist. Diese behelmte graue Dame auf der Brücke. Hat jemand eine Ahnung?

 

 

bearbeitet von Brynhild

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.