Zum Inhalt springen
...mit lebenden, probiotischen Joghurt-Kulturen!
  • BuchmesseCon 2003

    Infos, Gäste und mehr

    Zum 18. Mal treffen sich Fans von Science Fiction & Fantasy in Literatur und Kunst auf dem Buchmesse Convent. Dieses von der Messe unabhängige Festival des phantastischen Genres findet am 11.Oktober 2003 und damit parallel zur Frankfurter Buchmesse statt. Veranstalter ist eine Gruppe langjähriger, in der SF-Szene aktiver Fans in Kooperation mit dem Jugendclub WIRIC im Bürgerverein Buchschlag e.V. Auf drei mehrstündigen Programmschienen mit Vorträgen, Filmen und Diskussionsrunden bieten die Veranstalter für jeden etwas. Einen breiten Raum nehmen Lesungen bekannter deutscher und internationaler Autoren (Norwegen, Österreich) ein. Autogramm- und Signierwünsche werden gerne erfüllt.

    Es wird demonstriert, das utopisch-phantastische Literatur nicht zwangsläufig trivial sein muss. Bereits George Orwell, H.G. Wells und Jules Verne boten in ihren Werken Visionen und Vorraussagen, die heute zur alltäglichen Realität gehören. Natürlich darf aber auch der unterhaltende Spannungsroman nicht fehlen. Die Veranstalter zeigen, dass trotz "Star Wars" und "Star Trek", das phantastische Buch nicht tot ist, sondern durch den Einsatz moderner Technik, sowie der Möglichkeiten des Internets gerade heute wieder eine ungeahnte Renaissance erlebt. Gerade in Deutschland kann Science Fiction und Fantasy ein durchaus eigenständiges, vom anglo-amerikanischen Raum unabhängiges Profil vorweisen.

    Wohl nirgendwo anders ist die bundesdeutsche Science Fiction- & Fantasy-Autoren & -Leserszene so lebendig, als auf dieser Traditionsveranstaltung, zu der wieder über 200 Besucher, Autoren und Verleger aus dem gesamten deutschsprachigen Raum erwartet werden. Hier gibt es keine kostümierten Besuchermassen, sondern man versucht auf seriöse Art und Weise sich mit dem Thema "Phantastik" auseinander zu setzen.

    Prominente Gäste sind u.a.:

    Andreas Bull-Hansen
    Der Norwegische Fantasy-Autor liest aus seiner kürzlich auch in Deutschland im Blanvalet-Verlag erschienenen "Nordland-Saga". Die Lesung findet in englischer Sprach statt. Infos unter www.bull-hansen.com

    Bernhard Hennen
    Der deutsche Fantasy-Autor liest aus seinem kürzlich im Piper-Verlag erschienenen humoristischen Fantasy-Roman "Nebenan".

    Markus Heitz
    Der Autor stellt seine im Heyne-Verlag erschienene "Ulldart"-Saga vor, deren neueste Fortsetzung gerade auf den Markt gekommen ist. Informationen unter www.ulldart.de

    Ric Sattler
    Einer der besten deutschen Fantasy-Maler präsentiert eine Auswahl aus seinen Werken. Info unter www.ricsattler.com

    Ramon Wink
    Erotische Fantasy-Bilder in ungewöhnlicher Collage-Technik.

    "Kriegerherzen"-Filmcrew
    Eine Gruppe junger Filmemacher präsentiert das wohl ambitionierteste deutsche Fantasy-Filmprojekt. Die Dreharbeiten wurden im August 2003 beendet, der Film befindet sich in der Nachproduktion. Informationen unter www.kriegerherzen.de

    Begleitet wird die Veranstaltung von einer der grössten Science Fiction Börsen des Rhein-Main-Gebietes. Zahlreiche Buch- und Merchandising-Händler tragen mit ihrem Angebot zur Vervollständigung mancher Sammlung bei. Ergänzt wird das Angebot durch eine grosse Anzahl Kleinverlage und Stände verschiedener SF-Clubs.

    Ein Höhepunkt des Convents ist die Verleihung des "Deutschen Phantastik Preises" für Verdienste um das phantastische Genre. Dieser Preis ist ein Publikumspreis, welcher jährlich in verschiedenen Kategorien verliehen wird.

    Unterstützt wird die Veranstaltung vom "Science Fiction Club Deutschland e.V." welcher bereits 1955 gegründet wurde und somit der älteste existierende SF-Club dieses Landes ist.

    Wie jedes Jahr, kommt man bereits am Freitag, den 10.10., ab 20 Uhr zum Einstimmungstreffen im Gasthaus  "Zum Königlich Bayerisches Amtsgericht" in der Eisenbahnstrasse 144 in Dreieich zusammen. Am Samstag, den 11.10., ist ab 12 Uhr Einlass. Der Eintritt beträgt an der Tageskasse 8 Euro, Ermässigungen sind möglich. Das Ende des Cons ist für 23.30 Uhr vorgesehen. Tagungsort ist der Bürgersaal im Dreieicher Stadtteil Buchschlag (Forstweg3).

    Erreichbar ist Dreieich-Buchschlag bequem direkt vom Messegelände aus mit der S3 oder S4, oder über die A5 (Abfahrt Dreieich). Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden.

    Weitere Informationen gibt es bei:
    Roger Murmann
    Wilhelm-Leuschner-Str.17
    64859 Eppertshausen
    Telefon: 06071/38718
    e-mail: sftreffda@gmx.de

    oder

    Christian deAhna
    Postfach 301103
    63274 Dreieich
    Telefon 06103/697850,
    e-mail: wiric@gmx.net

    Informationen, sowie eine vorläufige Programmübersicht findet man auch im Internet unter der Adresse: http://www.buchmessecon.de


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.