Zum Inhalt springen
...wir sind die besseren Tänzer!
  • Das besten Panel der FedCon XI

    John Billingsley rockt das Haus!
    Nach einem, ehrlich gesagt, Standard-Auftritt von Linda Park kam endlich Phlox-Darsteller John Billingsley auf die Bühne und hielt das beste Panel der gesamten Con. Mit einem dicken Kuss für Moderator Marc B. Lee eröffnete Billingsley, der typischerweise ein Bier in der Hand hielt, seinen Auftritt. Als Rache für seine gestrige Entblößung seiners Oberkörpers im Zuge einer Versteigerung für Linda Parks Schauspielschule versuchte Billingsley seine Unterhose an den Mann zu bringen und warf sie ins Publikum. Billingsleys Frau, die naturgemäß in der ersten Reihe saß, sammelte das gute (?) Stück dann jedoch schnell wieder ein...

    Nach einem, ehrlich gesagt, Standard-Auftritt von Linda Park kam endlich Phlox-Darsteller John Billingsley auf die Bühne und hielt das beste Panel der gesamten Con. Mit einem dicken Kuss für Moderator Marc B. Lee eröffnete Billingsley, der typischerweise ein Bier in der Hand hielt, seinen Auftritt. Als Rache für seine gestrige Entblößung seiners Oberkörpers im Zuge einer Versteigerung für Linda Parks Schauspielschule versuchte Billingsley seine Unterhose an den Mann zu bringen und warf sie ins Publikum. Billingsleys Frau, die naturgemäß in der ersten Reihe saß, sammelte das gute (?) Stück dann jedoch schnell wieder ein. Er empfindet das Tragen des Makeups als okay, denn inzwischen ist das Tragen einer Maske nicht mehr so schwierig wie früher. Standesgemäß kam die Frage nach Späßen auf dem Set auf und John erzählte, daß Jolene Blalock sehr viel Spaß daran habe anderen Leuten ein Furzkissen auf den Sitzplatz zu legen.

    Er ist sehr glücklich darüber endlich mal einen vernünftigen Charakter darzustellen, denn in seinem ersten Jahr als Schauspieler durfte er nur mental durchgeknallte Personen mimen. Die Billingsleys haben keine Kinder und besitzen stattdessen zwei Katzen, die in einer gewissen Art und Weise einen Ersatz für eben jenen fehlenden Nachwuchs darstellen. Etwas ernster wurde John, als man ihn fragte, ob es politische Diskussionen innerhalb des Sets gebe und wie der dazu steht, daß Scott Bakula Videobotschaften an den Flugzeugträger Enterprise sendet. Etwas nachdenklich antwortet er, daß er natürlich die Soldaten, die diese Botschaften empfangen, nichts schlechtes wünscht und ihnen beisteht, doch er empfindet es als äußerst bedenklich, daß in Kriegszeiten die amerikanische Öffentlichkeit politischen Diskussionen ausweicht und stattdessen zwanghaft hinter den eigenen Truppen steht.  Abermals kam Billingsleys Auftritt in einer Stargate-Folge zur Sprache, welche in Deutschland bald ausgestrahlt wird und in dem er einen Professor spielt, der Star Trek Hasser ist, und sich mit seinem Kollegen, der Star Trek liebt, immer wieder streitet. Das Besondere an diesen Sequenzen ist, daß sie meistens völlständig improvierst waren.

    Da man an Bord der Enterprise viele alte Filme schaut wurde John nach seinen Lieblingsklassikern gefragt. Er mag z.B "Der Tag an dem die Erde still stand" und "Blade Runner". Übrigens hatte der Phlox-Darsteller in dieser Stunde ein neues deutsches Wort gelernt, denn er begrüsste jeden Fan mit erhobenem Bierglas und einem "Prost!". Später kam noch das russische "Doswedanja" hinzu, doch nachdem man ihm erklärte, daß dieses "auf Wiedersehen!" heißen würde wich er auf das ominöse "7 up!" aus. Sehr amüsant war auch seine Erzählung über die Halloween-Feier auf dem Star Trek Set, wo er in der Phlox-Maske mit einem Sado-Maso Kostüm rumlief und sich auf der Brücke "auspeitschen" liess.  Nachdem Linda Park sich darin versucht hatte den Theme-Song von Enterprise zum Besten zu geben musste sich auch John einer Gesangseinlage stellen. Schnell wurde dank eines Fans ein passender Titel gefunden und Billingsley musste "my bonnie is over the ocean."

    Das letzte große Highlight war daß John seine Frau auf die Bühne schickte und er sich wie ein Fan gebärdete, indem er an das Publikumsmikro ging und sie mit doofen Fragen löcherte. Das Publikum brüllte vor Lachen und abschließend jagte Billingsley Marc Lee durch die gesamte Halle.
    Das Publikum bedankte sich mit standing ovations und war völlig aus dem Häuschen. Gäbe es den Titel "Bestes Panel der Con", John Billingsley hätte ihn gewonnen.!

    -> Zur John Billingsley Gallery
    -> zur FedCon 11 Gallery-Übersicht


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.