Jump to content
  • Missing in action: Fräulein Huhu verschwunden!

    wo ist der Bär?
    • Bewertung

    • Aufrufe

      517
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass jemand so etwas getan haben soll!“, schluchzt Pookie Ketchov und schnäuzt sich in ein großes Tränen durchweichtes Taschentuch. Der alkorianische Reporter ist immer noch fassungslos über die Ereignisse der letzten Stunden. „Alle Menschen, die ich in den vergangenen Tagen kennen gelernt habe, waren so freundlich und hilfsbereit. Wer könnte Huhu das angetan haben?“ „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass jemand so etwas getan haben soll!“, schluchzt Pookie Ketchov und schnäuzt sich in ein großes Tränen durchweichtes Taschentuch. Der alkorianische Reporter ist immer noch fassungslos über die Ereignisse der letzten Stunden. „Alle Menschen, die ich in den vergangenen Tagen kennen gelernt habe, waren so freundlich und hilfsbereit. Wer könnte Huhu das angetan haben?“

    Fräulein Huhu, eine reizende Bärendame von Alkor hatte gemeinsam mit Ketchov die Erde besucht um über eine mysteriös anmutende, scheinbar religiös motivierte Veranstaltung der Menschen in einer großen Stadt an einem großen Fluss zu berichten.

    Nun ist die Reporterin mit den Lackstiefelchen verschwunden! Huhu tauchte am Sonntagabend nach der Veranstaltung nicht am verabredeten Treffpunkt auf, um dann gemeinsam mit ihrem Kollegen die Heimreise anzutreten. Zunächst glaubte Mister Ketchov noch daran, dass sie möglicherweise noch von einigen Menschen zu einem Post-Fedcon-Treffen eingeladen worden war, doch nun mehren sich die Anzeichen dafür, dass Huhu möglicherweise entführt wurde: „Sie hätte mich bereits kontaktiert, wenn sie noch weitere Recherchen vorgehabt hätte“, erklärt Ketchov, dessen gerötete Augen deutlich zeigen, dass er vor lauter Sorge um Fräulein Huhu in den letzten Stunden kein Auge zugemacht hat.

    Erste eingeleitete Untersuchungen ergaben bereits verschiedene Hinweise, deren Stichhaltigkeit zurzeit noch verfolgt werden. Die Ermittler wollten keine Details preisgeben, da dies die Untersuchungen erschweren könnte. Allerdings ist noch keine Lösegeldforderung eingegangen.

    Bereits jetzt hat die alkorianische Regierung beim Auswärtigen Amt Protest gegen die Behandlung ihrer Pressevertreter eingelegt. Sie fordert das umgehende Ergreifen von drastischen Maßnahmen, damit Fräulein Huhu wohlbehalten wieder zurückkehrt. Die diplomatischen Beziehungen zwischen der Erde und Alkor sollen im Moment extrem angespannt sein.

    Fräulein Huhu wurde zuletzt am Samstagabend in der Obhut von zwei reizenden Schweizer Damen gesehen. Sachdienliche Hinweise über den Verbleib von Fräulein Huhu werden dankend angenommen.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      517
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Nerviger Cookie Hinweis

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Es werden technisch notwendige Cookies auf deinem Gerät gesetzt. Du kannst deine Cookie Einstellungen anpassen. Beim Fortfahren stimmst Du einer erweiterten Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.