Zum Inhalt springen
...nicht immer - aber manchmal doch!
  • Statement der Galileo7 Veranstalter zur Verschiebung der Con

    "Niemand verliert sein Geld."

    Nun gibt es Neues zur Verschiebung der 10. Galileo7 Convention die ursprünglich im Van der Valk Hotel in Gladbeck stattfinden hätte sollen. Veranstalter René Ahlberg meldete sich im offiziellen Forum der Convention mit folgendem Posting zu Wort:

    Wir werden hier ganz sicher nicht den gesamten Sachverhalt darlegen. Erstens sehen wir möglicherweise einem Rechtsstreit entgegen, da macht so etwas keinen Sinn, zweitens bringen diese Informationen nur noch mehr Unruhe in die Sache. Kaum jemand von Euch ist Jurist, um die Situation komplett fachkundig beurteilen zu können, daher lassen wir es.

    Nur soviel:

    • Das Hotel hat uns zu keinem Zeitpunkt einen Vertrag zugesandt oder einen von uns unterschriebenen Vertrag erhalten. Vielmehr gab es nur Buchungsbestätigungen, die man nicht gegenzeichnen muss, da diese, wie das Wort ja schon sagt, Bestätigungen des beschlossenen bzw. bestellten sind.
    • Von diesen Buchungsbestätigungen haben wir inzwischen VIER Stück erhalten, im Zeitraum von März bis letzten Donnerstag. Alle mit unterschiedlichem Inhalt.
    • Wir haben inzwischen Kontakt zu weiteren Leuten, denen bei der Zusammenarbeit mit dem VanDerValk-Hotel ähnliches passiert ist wie uns.
    • Wir haben Beweise, dass sowohl auf Flyern als auch auf deren Homepage bis zur letzten Woche noch mit Veranstaltungen geworben wurden, für die eigentlich wir die Räume gemietet hatten.
    • Wir haben Zeugen, die im Hotel angerufen haben, denen berichtet wurde, dass die Con nicht stattfände. Dass diese sogar nicht einmal bekannt war und an dem fraglichen Termin lediglich zwei Veranstaltungsräume des Hotels vergeben seien.

    Ihr seht also, dass es durchaus zwei Seiten gibt, es herrscht Klärungsbedarf zwischen uns und dem Hotel.

    Hier ein paar Hinweise an Euch:

    • Wir bitten eindringlichst alle Leute, von einer Vorverurteilung abzusehen, wenn man nicht alle Fakten kennt. Und die kennt Ihr nicht.
    • Es steht jeder Person frei, über uns zu sagen, was er/sie möchte. Allerdings bitten wir Euch darüber nachzudenken, was mit dem Gesagten bewirkt wird und was die Konsequenzen daraus sein können. Auch in einer Diskussion ist Sachlichkeit oberstes Gebot.

    Hier ist nun die weitere Vorgehensweise von uns:

    • Wir werden prüfen lassen, ob es noch eine Möglichkeit der Zusammenarbeit mit dem Hotel in Gladbeck gibt.
    • Wir werden Alternativen in der Region zum gleichen Zeitpunkt prüfen. Danach prüfen wir gegebenenfalls Alternativen zu Zeit und Ort.
    • Wir werden die Con machen. Sie wird nicht ausfallen. Wann und wo, das können wir beim besten Willen im Moment nicht sagen. Wir haben das letzte Jahr, die letzten Jahre, viel zu hart an diesem Projekt gearbeitet, um jetzt einfach aufzugeben. Das ist keine Option für uns.

    Natürlich haben wir alle Aktivitäten gestoppt bezüglich der Con. Es nützt keinem etwas, wenn wir zig Zimmer in zwei weiteren Hotels geblockt halten, aber keinen Veranstaltungsort haben. Wir haben auch den Schauspielern Bescheid gegeben, dass diese für den Moment erst einmal keine Flüge buchen sollen, da wir jetzt nicht sicher sein können, wo und wann die Show stattfindet.

    Alle Tickets und alle Hotelzimmerbuchungen bleiben bestehen und behalten ihre Gültigkeit, da wir die Show nur verschieben, aber nicht absagen. Wie schon geschrieben, werden wir versuchen, im Rahmen des Schadenersatzes auch Eure Forderungen für geänderte Anreisetickets usw. geltend zu machen.

    Das, was wir jetzt brauchen, ist Zeit. Zeit, um mit den Anwälten alles durchzugehen - Fehler aus Unwissenheit oder wegen emotionalen Reagierens können bei solch einer Sache fatale Folgen haben -, Zeit, um mit dem Hotel vielleicht doch noch einig zu werden, Zeit, um mögliche Alternativen aufzutun.

    Wir können Euch nur empfehlen, einen kühlen Kopf zu bewahren, da wir jetzt spontan an der Situation nichts ändern können. Alles geht seinen Weg, wir versuchen wie immer, das Bestmögliche aus dieser Situation zu machen. Niemand verliert sein Geld. Wir sind hier und bleiben auch hier.

    Wir von Treknews halten euch selbstverständlich auf dem neuesten Stand. Eine kleine Bitte noch am Rande: Versucht in den Kommentaren zu der Angelegenheit möglichst sachlich zu bleiben.


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.