Zum Inhalt springen
...das Revolverblatt!
  • Gibt es Gott?

    Kulturen und Religionen in Mittelerde
    • Bewertung

    • Aufrufe

      875
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Ein umfangreiches Angebot an Vorträgen und Präsentationen bereicherte die diesjährige Ring*Con 2006 in Fulda. Hochinteressant war dabei der von Stefan Servos gehaltene Vortrag „Kulturen und Religionen in Mittelerde“. Servos befasste sich dabei mit der Frage, ob und in welcher Form die Religion im HDR vorkam... Ein umfangreiches Angebot an Vorträgen und Präsentationen bereicherte die diesjährige Ring*Con 2006 in Fulda. Hochinteressant war dabei der von Stefan Servos gehaltene Vortrag „Kulturen und Religionen in Mittelerde“. Servos befasste sich dabei mit der Frage, ob und in welcher Form die Religion im HDR vorkam. Oftmals weisen Mythen sowie Fantasy eine Vermischung von Religion und Politik auf, beim Tolkien-Werk scheint dies jedoch nicht einzutreffen. Hat der berühmte Autor, obwohl er frommer Katholik war, den Aspekt der Religion völlig aus seinen Werken ausgeklammert? Immerhin kommt das Wort „Gott“ sage und schreibe nur ein einziges Mal in den drei Büchern vor!

    Bevor er jedoch auf den HDR zu sprechen kam, bemühte sich Servos jedoch zuerst um eine Definition von Religion und zitierte den Schweizer Fritz Stolz, der sagte „Religion ist der Drang des Menschen, das Unkontrollierbare zu kontrollieren.“ Nach dieser interessanten Formulierung wandte man sich schließlich dem Ainulindale zu, der Schöpfungsgeschichte von Mittelerde und ging auf die verschiedenen spirituellen Ebenen ein. Zusätzlich verglich er die verschiedenen Völker Mittelerdes untereinander und stellte bemerkenswerte Ansätze vor.

    So seien z.B. die Hobbits, wenn nicht Atheisten, dann schon eher Agnostiker, während es bei den Zwergen höchstens eine Form der Ahnenverehrung gibt. Die Menschen scheinen das religiöseste Volk zu sein, denn die verschiedenen „Halbgottheiten“ (die Vala) werden dort ausreichend verehrt. Dabei gilt es jedoch die einzelnen regionalen Unterschiede zu beachten, denn auch bei den Menschen gibt es weder Priester, noch Tempel oder dergleichen.

    Wie lässt sich dies erklären? Zum einen ist Religion per Definition ein Glaube an Etwas, was man nicht beweisen kann. Diese Erklärung trifft jedoch nicht auf die Welt des HDR zu, denn die Entstehungsgeschichte der Welt, also ihre Mythologie, ist ja tatsächlich „wahr“, sie hat so stattgefunden, wie es im Simarillion beschrieben wurde. Auffallend ist dabei auch, dass es scheinbar einen Konflikt zwischen Monotheismus und Polytheismus gibt, beide Varianten existieren in Mittelerde. Immerhin wird im Simarillion der Übergott Eru Iluvatar eingeführt, im HDR selbst jedoch nie erwähnt!

    Tolkien selbst sprach immer davon, eine monotheistische Welt geschaffen zu haben, gab jedoch in einem privaten Brief an einen Verleger 1931 zu, einen Mittelweg eingeschlagen zu haben. Auf der einen Seite wollte er sich der reichhaltigen Mythologien, wie man sie schon aus der Antike gewohnt war, bedienen und kreierte Halbgötter, die „Vala“, welche in seinen Augen mit den katholischen Heiligen gleichzusetzen waren. Auf der anderen Seite wäre eine solch polytheistische Welt, die er erschaffen hätte, für ihn als Katholik untragbar gewesen und daher schuf er mit Eru Iluvatar einen Gott, der zwar existierte, sich jedoch nicht in die Belange der Welt einmischte. Er beschrieb ihn als „fern und fremd, dennoch wahr“. Er machte damit einen Spagat, ging einen Kompromiss zwischen Christentum und Mythologie ein. Bis zu seinem Tod wehrte sich J.R.R. Tolkien dagegen, ein atheistisches Werk geschaffen zu haben.

    Ein hochinteressanter Vortrag, spannend und anschaulich vorgetragen. Auf jeden Fall empfehlenswert!

    Text: Nadir Attar

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      875
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.