Zum Inhalt springen
...mit lebenden, probiotischen Joghurt-Kulturen!
  • M.A.R.S. 2002

    eine neue Convention sorgt für Aufruhr
    Nachdem sich der erste Sturm um die vom 12. bis 14. Juli in Berlin stattfindende M.A.R.S. 2002 gelegt hat und sich die Verhältnisse zumindest zum größten Teil geklärt haben hier nun der Stand der Dinge um die Con, welche schon Stunden nach ihrer Ankündigung durch auf dem Postweg an zahlreiche Fans versendete Flyer für Aufruhr gesorgt hat.

    Wie kommt es also, dass gerade einmal 4 Monate vor Veranstaltungsdatum die Con eines Erstveranstalters - in Person von Holger Weßling - mit geplanten 12 Gaststars und (laut Angaben des Veranstalters gegenüber dem DSi) 800 erwarteten Besuchern der Event offiziell angekündigt wird?

    Die Antwort darauf fiel eher nach Aspekten der Vermarktung aus - schließlich würde eine neue Convention ohnehin den Löwenanteil ihrer Tickets wenige Monate vor der Veranstaltung verkaufen und man wollte schon von Beginn an mit einer attraktiven Gästeliste auf den Plan treten. Mit dem plötzlichen Auftauchen interessierte wohl weniger, dass es mit FedCon, Galileo7-6, HanseTrek und der am gleichen Wochenende stattfindenden NewWorldsCon schon vier feste SF-Conventions in diesem Jahr gibt, welche in ihren angepeilten Ticketverkäufen nach der Auszeit der Nexus wohl kaum eine weitere große Convention auf dem Plan hatten - geschweige denn die Fans, welche ja zum großen Teil schon Pläne für das laufende Conventionjahr gemacht haben. Die weit auseinander klaffenden Reaktionen im Fandom lassen wohl darauf schließen, dass durch eine frühere Ankündigung und ein langsames Wachsen der Con eine größere Vertrauensbindung erreicht worden wäre.

    Ebenfalls ein interessanter Aspekt in diesem Zusammenhang ist die Zukunft der alteingesessenen NexusCon. Sollte die M.A.R.S. 2002 ein Erfolg werden und im nächsten Jahr wiederum in Berlin stattfinden, stellt sich ernsthaft die Frage, ob das Team um Frank Völzer nach 5 erfolgreichen Conventions das Risiko einer direkten, deutlich kleineren Konkurrenzveranstaltung einzugehen bereit
    ist.

    Neben Holger Weßling sind mit den Ex-Galileo7 Veranstaltern Jens und Jürgen Stegemann, sowie Christian Hausknecht durchaus Mitglieder im Con-Komitée der M.A.R.S 2002, welche auf langjährige Erfahrungen im Veranstaltungsgeschäft zurückblicken können.

    Auf der Gästeliste stehen bisher René Auberjonois, James Darren, Richard Hatch, J.G. Hertzler, Robert O'Reilly, Tony Amendola, James Horan und Alexandra Tydings. Die offizielle Website befindet sich unter www.mars-2002.de.

    Über weitere Entwicklungen, Aufklärungen und Reaktionen rund um die M.A.R.S. 2002 wird berichtet werden!


    Quelle: Convention Central

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.