Zum Inhalt springen
...wir stehen auf Minisalami
  • Panel Miranda Otto

    Die Kick-Ass-Lady im Verhör
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1253
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Die tapfere Eowyn von Rohan hatte sich ins Herz so mancher Conventionbesucherin gestohlen – die eine oder andere hübsche Elbin entpuppte sich beim Zurückstreifen ihrer Haare als ein nichtspitzohriges Menschenmädel, das ganz nach ihrem Idol Eowyn schlug. Keine Wunder also, dass das Abendpanel von Miranda Otto sehr gut besucht war…

    Die tapfere Eowyn von Rohan hatte sich ins Herz so mancher Conventionbesucherin gestohlen – die eine oder andere hübsche Elbin entpuppte sich beim Zurückstreifen ihrer Haare als ein nichtspitzohriges Menschenmädel, das ganz nach ihrem Idol Eowyn schlug.
    Keine Wunder also, dass das Abendpanel von Miranda Otto sehr gut besucht war…
    Miranda Otto verzichtete auf jeglichen Showteil oder ein einstudiertes Programm, und stellte sich von vorneherein den Fragen der Fans. Diese wollten selbstverständlich alles wissen, angefangen mit der Herkunft des Vornamens von Mrs. Otto. Fälschlicherweise wird nämlich behauptet, sie sei nach der Miranda aus dem Shakespearestück „Der Sturm“ benannt worden – in Wahrheit hatte ihre Mutter einfach nur einen Song mit diesem Titel im Radio gehört, und fand, das es einfach ein schöner Name für ihre künftige Tochter sein könnte.
    Miranda Otto zeigte im Verlauf des Panels immer wieder ihre Freude an der Rolle der Eowyn, nach der sie ausgiebig befragt wurde. Sie erklärte, so viele Rollen für Frauen seien sehr zurückhaltend, und immer auf die Hilfe eines starken Mannes ausgerichtet, so dass die Rolle einer Schwertkämpferin, die anzupacken weiß, sie sehr begeisterte. Die Kriegerinnenseite der Eowyn bevorzugt sie daher klar gegenüber der Prinzessin, die sie eingangs darstellt – schließlich ist es die Kriegerin, die den Hexenkönig vernichtet.
    In den Filmen wie bei den Dreharbeiten in Neuseeland waren Kriegerinnen jedoch eher die Ausnahme, und es war schon durchaus hart sich durchzusetzen angesichts dessen, dass doch vorrangig Vertreter des männlichen Geschlechts präsent waren – Liv Tyler zu begegnen wirkte daher schon fast befremdlich: „Oh! Eine andere Frau!“
    Doch beide Frauen wussten sich durchzubeißen – und es ist klar, das bei den zahlreichen epischen Schlachtszenen nicht alles verletzungsfrei ablaufen konnte, angepeitscht von einem Peter Jackson, der von seinen Schauspielern immer wieder forderte, schneller und härter zuzuschlagen.

    Was Miranda Otto vor der RingCon 2006 jedoch nicht wusste, war, wie sehr sie ihrem Kollegen Shane Rangi zugesetzt hatte. Peter Jackson hatte diesen angewiesen, sich so zu bewegen, dass Miranda Otto ihn im Kampf auch treffen konnte – doch ahnte er da noch nicht, dass die entsprechende Szene sieben Anläufe brauchen würde. Auf der RingCon erzählte er der überraschten Miranda, wie sehr er doch nach diesem Take mit blauen Flecken übersäht war – doch seine Gegenwart hier in Fulda zeigt, dass der Hühne Rangi es offenbar überlebt hatte…
    Weitere Herr der Ringe-Fragen bezogen sich auch auf die Convention selbst – so wollte eine Zuschauerin wissen, ob es Miranda Otto nicht erschrecke, so viele Mädchen und Frauen auf der Con Eowynkleidung zu sehen. Doch Miranda gibt zu, eher eifersüchtig auf die schönen Kleider zu sein. Im Film konnte sie sich mit solchen Dingen ja leider nicht befassen, dort hatte sie anderes zu tun: „Ich habe nicht nach Kleidung gefragt, sondern nach meinem Schwert!“ An sich sei es jedoch beeindruckend, sich die zahllosen Kostüme einmal genauer anzusehen.
    Ein selbstverständlich männlicher Zuschauer war jedoch nicht allzu sehr an Kleidern interessiert – er wollte wissen, warum Miranda Otto sich denn nicht ausziehe.
    Miranda entgegnete, dass sie in ihrer Erziehung Nacktheit als etwas vollkommen natürliches kennen gelernt hatte – doch im multimedialen Internetzeitalter ist ein solch natürlicher Umgang damit nicht möglich, da solche Bilder meist völlig aus dem Zusammenhang gerissen und damit auch inhaltlich verkauft werden. Sie würde sich durch solche Bilder ausgebeutet fühlen – und macht daher keine.
    Während die Fans wohl noch die ganze Nacht Miranda Otto mit Fragen zum Herrn der Ringe hätten auf Trab halten können, musste jedoch auch dieses Panel seinen Abschluss finden; schließlich galt es noch einige Feten zu feiern. Und da am Sonntag ja noch Gelegenheit für ein weiteres Panel mit Miranda Otto sein wird, kann man seine Neugierde auch dort noch befriedigen.
    Miranda Otto verabschiedet sich damit für diesen Abend von einem Frage-Antwortspielchen, das vielleicht auch durch die an den Tagen zuvor gesehenen Improvisationsshows andere Schauspieler im Gesamteindruck etwas in den Hintergrund zu rücken ist.

    -> Zur Bildergalerie von Miranda Otto

    Text: Markus Sampl
    Bilder: Daniel Räbiger & Nadir Attar


    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1253
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.