Zum Inhalt springen
das horizontale Magazin
  • Ring*Con 2006: Die Pressekonferenz

    Fulda in den Händen der Ringgeister - über 190 Fotos
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1145
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Traditionell wird eine Convention durch die Pressekonferenz eingeleitet, in der die anwesenden Stars vorgestellt werden und den Journalisten die Möglichkeit für Fragen gegeben wird.

    Traditionell wird eine Convention durch die Pressekonferenz eingeleitet, in der die anwesenden Stars vorgestellt werden und den Journalisten die Möglichkeit für Fragen gegeben wird.

    So scharrten sich die angereisten Journalisten im Bundeszimmer und wurden großzügig mit Getränken sowie Süßigkeiten bedient. Nicht nur gab es Kaffee auf Wunsch, auch wurden von den netten Damen Spezialitäten aus dem „Herr der Ringe“ Universum angeboten, wie z.B. Lembas-Kekse, die exzellent schmeckten. Auch weckte ein Wüstenbussard namens „Sancho“ das Interesse der Journalisten. Jeder Fan darf sich auf Wunsch mit dem prächtigen Vogel fotografieren lassen.

    Bevor die Schauspieler schließlich den Saal betraten, wurde noch mehreren privaten Personen die Möglichkeit zur Selbstvorstellung gegeben.

    So warb die „Charity Action“ für sich, eine aus fünf Damen bestehende Organisation, die Versteigerungen durchführt, deren Erlöse an Kinderprojekte rund um den Globus gehen. Zum Beispiel wird ein Kinderkrankenhaus in Neuseeland unterstützt, welches sich vor allem um phillipinische Waisen kümmert.

    Auch stellte sich das Projekt „Ring-Stars“ vor. Dies sind ca. 45 Männer und Frauen, die schon seit mehreren Jahren höchst erfolgreich eine Mischung aus Musical, Revue und Theater aufführen. Auf diese Art und Weise interpretieren sie „Herr der Ringe“ völlig neu. Ihre dritte Show mit dem Titel „Thrill-Ride“ wird am Samstag um 21:00 Uhr aufgeführt werden.

    Dann endlich beginnt das Einlaufen der angereisten Stars. Nach etwas schleppendem Beginn betreten den Fuldaer Presseraum:

    • Sean Astin
    • Miranda Otto
    • Craig Parker
    • Bruce Hopkins
    • Sarah McLeod
    • Mark Ferguson
    • Shane Rangi
    • Jed Brophy
    • Bruce Spence
    • Lori Dungey

    Ergänzt wurde die Gästeliste durch einige Professoren, die uns schon seit der Fedcon bekannt sind, wo sie Vorträge zu den Themen Technik und Sprachen bei Star Trek gehalten haben. Diese waren schon dort überraschenderweise gut besucht gewesen was lag also näher, bei einem so weitläufigen Universum wie dem aus „Der Herr der Ringe“ ebenfalls solche Vorträge anzubieten. In den nächsten drei Tagen werden folgende Personen über Kulturen, Mythen und Religionen aus Tolkiens Werken referieren:

    • Friedhelm Schneidewind
    • Dr. Christian Weichmann
    • Prof. Dr. Thomas Honegger
    • Dr. Frank Weinreich
    • Dr. Rainer Nagel
    • Alexandra Velten

    Vor allem Sean Astin und Miranda Otto, die beiden Hauptgäste der diesjährigen Ring*Con, erhielten großen Beifall. Sofort fiel dem geneigten Zuhörer das gute Verhältnis der Schauspieler untereinander auf. Man merkte, dass viele der Schauspieler bis zu drei Jahre gemeinsam auf Neuseeland gelebt hatten. Es herrschte eine fast schon familiäre Atmosphäre, welches sich auch auf das Publikum übertrug.
    Natürlich möchten wir an dieser Stelle auch nicht Marc B. Lee unerwähnt lassen, der zum fünften Mal die Ring*Con moderieren wird. Der Architekt aus Orlando outete sich auch sogleich als Demokrat, was für viel Applaus sorgte.

    Nach einer kurzen Selbstvorstellung konnten endlich Fragen an die Anwesenden gestellt werden. Nach anfänglichem Zögern trauten sich mehr und mehr Journalisten und eine muntere Plauderei entstand. Ein nicht namentlich genannter TREKNews-Redakteur fragte Sean Astin, wie er zu seiner Rolle in „24“ gekommen sei und lachend gestand der Schauspieler, dass er eigentlich nur den Pilotfilm vor fünf Jahren gesehen hatte. Dennoch meinte sein Agent, er könne sich ja mal bei Produzent Joel Surnow vorstellen. Dieser öffnete dem verdutzten Astin eines schönen Morgens in Unterhose die Tür und fragte: „Du bist also 24-Fan?“ „Na klar,“ war die grundehrliche Antwort des Samweis-Darstellers und schon hatte er die Rolle im Sack.

    Mirando Otto, die neben der Tolkien-Verfilmung auch in „Krieg der Welten“ einen großen Part hatte, wurde danach gefragt, wie es war mit Tom Cruise zusammenzuarbeiten. Lachend meinte Otto, sie sei nicht größer als Cruise, aber es sei wundervoll gewesen mit ihm zusammenzuarbeiten. Für die Convention hat sie übrigens die Dreharbeiten für einen Film unterbrochen. Ansonsten ist ihr wichtigstes Projekt derzeit ihr Kind, um welches sie sich hingebungsvoll kümmert.

    Leider weiß keiner der Anwesenden etwas über eine Verfilmung zu „Der Hobbit“. Auch sie kennen nur der Gerüchte, sind jedoch mehr als sicher, dass Peter Jackson etwas Wundervolles auf die Beine stellen wird.

    Eine der letzten Fragen drehte sich um das Thema Fanfiction, was auf sehr gemischte Reaktionen seitens der Schauspieler traf. Auf der einen Seite finden sie es großartig, dass Fans so viel Zeit und Mühe investieren, um teilweise wunderbare Geschichten ins Leben zu rufen. Mirando Otto erinnerte sich an ein Geschenk eines weiblichen Fans, die einen 600 Seiten Roman geschrieben hatte. Andererseits sind sie nicht immer glücklich darüber, wenn sich Fans Aspekte aus dem Privatleben der Schauspieler schnappen und darüber schreiben. Bruce Hopkins erinnerte sich mit Schaudern daran, seine eigenen Söhne in einer Fanfiction wieder zu finden.

    Damit endete eine sehr angenehme und heitere Pressekonferenz, die große Lust auf das folgende Programm machte. Seien wir also gespannt, was uns erwartet!

    -> Zur Bildergalerie der Pressekonferenz

    Text: Nadir Attar
    Bilder: Daniel Räbiger
    Kamera: Florian Rödl
    Ton: Markus Sampl


    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1145
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.