Zum Inhalt springen
...mit 50% weniger Fett
  • Monitor-Preview: "Der Jäger"

    es geht um Bruce Land...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      851
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Der Start der neuen Staffel von Star Trek: Monitor war recht erfolgreich. Bis dato wurde die Episode "Ein neuer Anfang", der Einstand der vierten Staffel, 681mal angeklickt und 160mal runtergeladen, was ein ausgezeichneter Wert ist. Natürlich sind neue Leser immer willkommen!

    Am Sonntag geht es mit der zweiten Episode "Der Jäger" weiter. Niemand geringeres als Bruce Land, langjähriger erster Offizier der Monitor, stirbt in dieser Folge und die Crew muss den Mörder fangen. Doch dieses Mal ist der Täter weitaus gerissener, als jeder es erwartet hätte.

    Und hier ein kurzer Auszug:
    Reine Routine. Für viele mochte sie nervtötend sein, den Grund für eine Lebenskrise darstellen, die oftmals zu einem Beenden eines Berufes oder eines Hobbys, ja sogar einer Partnerschaft führen konnte. An Bord eines Raumschiffes jedoch gab es die Routine nicht. Sicherlich, viele Tage schienen ähnlich abzulaufen, doch eines war sicher: jeder Schritt, den man unternahm, bedeutete einen weiteren Schritt ins Unbekannte. Jeder Tag, mochte er noch so unspektakulär starten, mochte am Ende mit einer Sensation enden, die ein ganzes Universum verändern konnte. Daher empfand Lieutenant-Commander Land, der erste Offizier und Steuermann des Raumschiffs Monitor, nichts negatives daran, dass er ruhig die Flugbahn des Schiffes bestimmte. Es war ein ruhiger Patroullienflug gewesen, ohne nennenswerte Zwischenfälle. Froh über den bald anstehenden Dienstschluss, drehte sich der Commander zu Captain John Lewinski und fragte grinsend:
    „Und Captain? Was meinen sie, war doch ein ruhiger Tag heute. Also für mich gibt es gleich erst mal ein deftiges Abendessen, um wieder etwas Kraft zu sammeln.“
    Lewinski, der der langjährigste Freund von Bruce Land war, lachte kurz auf.
    „Bestellen sie mal gleich etwas für mich mit, Bruce, ich werde mich dann in wenigen Minuten zu ihnen gesellen. Machen sie einfach schon jetzt Dienstschluss.“
    Land blickte kurz verdutzt auf.
    „Ganze drei Minuten früher?“ fragte er amüsiert. „Sie sind ja heut richtig spendabel, Captain!“
    Noch einmal grinsten beide über diese Anekdote und dann erhob sich Commander Land von seinem Posten und gönnte sich seine wohlverdiente Erholung. Er verließ die Brücke und machte sich auf den Weg in sein Quartier, wo er endlich mal die Uniform ausziehen wollte. Normalerweise machte es ihm nichts aus, sie auch in seiner Freizeit zu tragen, doch heute hatte er irgendwie das Bedürfnis, mal in bequeme Freizeitklamotten zu schlüpfen. Am hinteren Ende des Gangs befand sich sein Quartier, also war es ohnehin kein richtiger Umweg. Er öffnete sein Quartier und trat in die Dunkelheit seines Raumes ein.
    „Computer, Licht!“ bat Bruce Land und der Raum erhellte sich schlagartig. Dadurch wurde eine Person ins Licht gerückt, die direkt vor Land stand und die er beim Eintreten nicht bemerkt hatte.
    „Was machen sie denn in...“ wollte der erste Offizier noch verdattert fragen, doch als er die Person, die ihm gegenüber stand, erkannte, versagte es ihm die Stimme.
    Das ist doch nicht möglich.
    Dieser Satz raunte durch sein Gehirn, als er die Person, die ihn höhnisch angrinste, noch einmal musterte und dabei auf die seltsame Erklärung kam, dass er vielleicht nur in einen Spiegel schaute. Doch dies konnte nicht sein, denn diese Person stand ja vor ihm, sie war dreidimensional und bestand aus Materie. Eine Person, die bis ins Detail ihm selbst glich. Eine Person, die wie Bruce Land aussah. Eine Person, die Bruce Land war.
    Leider kam der Commander nicht mehr länger dazu, über diesen unglaublichen Sachverhalt nachzudenken, dass zwei Bruce Lands zu existieren schienen. Sein ominöses Duplikat zückte eine Waffe, einen Phaser und schoss aus kurzer Distanz auf Lieutenant-Commander Land. Der Navigator war zu konsterniert über die ganze Szenerie, um überhaupt zu versuchen, dem Schuss auszuweichen; es wäre wohl ohnehin zu spät gewesen. Der Phaserimpuls traf ihn im Bauch und schleuderte ihn zu Boden. Sofort spürte er, dass die Waffe auf Töten eingestellt worden war und wie das Leben langsam aus ihm herauswich. Was war hier nur geschehen? Erlaubte sich das Universum einen Scherz mit ihm?
    Auf diese Frage würde der Commander leider keine Antwort mehr erhalten. Noch bevor ein Sicherheitsteam eintreffen und den Angreifer festnehmen konnte, erlosch das Leben in Bruce Land. Nachdem er dessen Tod festgestellt hatte, aktivierte der Mann, der nicht nur das Gesicht, sondern auch die DNA von Bruce Land in sich trug, ein Gerät an seinem Handgelenk und verschwand mit einem lauten Schmerzensschrei in einem grünen Aufblitzen.

    "Der Jäger" erscheint am Sonntag, dem 30.03. exklusiv hier auf TREKNews!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      851
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.