Zum Inhalt springen
Das Magazin mit echter Street-Credibility!
  • Monitor-Preview: "Musik auf den Lippen"

    es wird gesungen!
    • Bewertung

    • Aufrufe

      920
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Die Episode "Musik auf den Lippen" wird in gewisser Hinsicht ein weiteres Special darstellen. Die Crew der Monitor wird nämlich gezwungen sein, eine kleine Counsellor-Sitzung abzuhalten. Jeder von ihnen wird angewiesen, ihre Gefühle mittels eines Liedes auszudrücken und daher fällt jedem die schwierige Aufgabe zu, sich für einen bestimmten Song zu entscheiden. Zwar wird natürlich noch nicht verraten, wer sich was ausgesucht hat, aber falls ihr euch schon mal auf die Episode vorbereiten wollt, hier die betreffenden Songs ( es sei an dieser Stelle noch einmal erwähnt, daß diese Serie absolut nicht-kommerziell ist ):

    It´s my life" - Bon Jovi
    "Take me home, country roads" - John Denver
    "Halt mich" - Herbert Groenemeyer
    "I don´t want to miss a thing" - Aerosmith
    "Looser" - Beck
    "Amazing Grace" - diverse Interpreten
    "Show me the meaning of being lonely" - Backstreet Boys
    "There you´ll be" - Faith Hill
    "Sag es laut" - Xavier Naidoo






















    Das ganze könnt ihr euch so vorstellen. Dies ist übrigens die erste exklusive Leseprobe der vierten Staffel!

    Und im Anschluss an ihre Worte vernahm sie ein Räuspern sie und die anderen drehten sich in Richtung der Geräuschquelle. Überrascht bemerkten sie, wie Chief Woil den Finger hochgehoben hatte.
    „Ja, Chief?“
    „Also... wenn... sie... noch Zeit haben... ich habe mir die Freiheit genommen... und... ein weiteres Lied herausgesucht.“
    Überraschung war wohl der mildeste Ausdruck für das, was die Offiziere nun empfanden. Die meisten von ihnen hatten diese Aufgabe nicht freiwillig und unter Zwang erfüllt, doch hier saß leibhaftig eine Person, die freiwillig noch mehr getan hatte.“
    Auch wenn die anderen irritiert und vielleicht sogar ein klein wenig gelangweilt sein mochten, Frasier freute sich.
    „Initiative ist für Mitglieder der Sternenflotte immer erstrebenswert,“ machte die Ärztin ihm ein Kompliment und bedeutete ihm, sich abermals nach vorne zu begeben und zu singen. Nervöser als zuvor schritt er zum Mikrofon und dabei nahmen die anderen wahr, dass aus einem seltsamen Grund dem Antosianer die Hände zitterten. Langsam setzte der Chefingenieur das Mikro an die Lippen und begann:

    Show me the meaning of being lonely
    So many words for the broken heart
    It's hard to see in a crimson love
    So hard to breathe
    Walk with me, and maybe
    Nights of light so soon become
    Wild and free I could feel the sun
    Your every wish will be done

    They tell me...

    Show me the meaning of being lonely
    Is this the feeling I need to walk with
    Tell me why I can't be there where you are
    There's something missing in my heart

    Life goes on as it never ends
    Eyes of stone observe the trends
    They never say forever gaze
    Guilty roads to an endless love
    There's no control
    Are you with me now
    Your every wish will be done
    They tell me

    Show me the meaning of being lonely
    Is this the feeling I need to walk with
    Tell me why I can't be there where you are
    There's something missing in my heart

    There's nowhere to run
    I have no place to go
    Surrender my heart' body and soul
    How can it be you're asking me to feel the things you never
    show

    You are missing in my heart
    Tell me why I can't be there where you are

    Show me the meaning of being lonely
    Is this the feeling I need to walk with
    Tell me why I can't be there where you are
    There's something missing in my heart


    Woil war immer noch definitiv unmusikalisch, aber trotzdem war seine Darbietung so ergreifend, daß die anderen wie gerührt einige Minuten stumm blieben, auch wenn der Chief sich schon lange hingesetzt hatte. Auch Dr. Frasier war, obwohl sie im Seminar gelernt hatte, dass dies nicht gut war, emotional tief berührt. Sie brauchte eine Weile, bevor sie die entscheidende Frage formulieren konnte:
    „Chief, wieso haben sie dieses Lied ausgesucht?“
    Das Unerwartete geschah und Tränen erschienen in den Augen des Antosianers. Mit bitterere, sehnsüchtiger Stimme erzählte er eine Geschichte, die niemand von ihnen gekannt, ja je erwartet hätte:
    „Ich weiß nicht, ob sie es wissen, aber in der antosianischen Kultur ist man schon sehr früh volljährig und zwar mit 15 Jahren, was an unserem beschleunigten Wachstum sowohl im körperlichen als auch im kognitiven Bereich liegt..."


    Nicht vergessen, am 16.3.2003 ist es soweit!


    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      920
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.