Zum Inhalt springen
...Glück im grenzenlosen Sein
  • Dan Aykroyd will "Ghostbusters 3" machen

    und zwar mit Will Smith!
    • Bewertung

    • Aufrufe

      554
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Derzeit scheint es, als würde jeder Film mindestens eine Fortsetzung erhalten, der gerade noch schwarze Zahlen schreibt. Wieso sollte es also nicht für einen dritten Teil der erfolgreichen Geisterjäger-Komödie reichen? So denkt zumindest einer der Hauptdarsteller.

    Knapp 15 Jahre ist es nun her, seit die verückten Geisterjäger Dr. Peter Venkman (Bill Murray), Dr. Raymond Stantz (Dan Aykroyd) und Dr. Egon Spengler (Harold Ramis) zuletzt für Ordnung im von Gespenstern heimgesuchten New York sorgten. "Ghostbusters 2" markierte den letzten wirklich großen Kinohit für Dan Aykroyd als Hauptdarsteller. Kein Wunder also, dass er den Wunsch nach einer weiteren Fortsetzung hegt.

    Leider erweisen sich die anderen Beteiligten als störrisch: Sowohl Bill Murray und Harold Ramis, als auch die Nebendarsteller Annie Potts und Ernie Hudson haben deutliches Desinteresse bekundet. Aykroyd lässt sich dadurch jedoch nicht beirren: Er will die Protonenstrahler an eine neue Generation von Geisterjägern weiterreichen.

    Tatsächlich soll ein entsprechendes Drehbuch bereits vor einiger Zeit in der Entwicklung gewesen sein. Zumindest behauptete dies einst Harold Ramis: "Ich denke die Produzenten sind sehr daran interessiert, die Serie mit drei frischen Geisterjägern fortzusetzen. Es gibt ein Konzept für ein Skript und gerade jetzt laufen Verhandlungen." Seit dieser Aussage sind jedoch drei Jahre ins Land gegangen und an der "Ghostbusters"-Front hat sich nichts getan.

    Angesichts dieser Untätigkeit würde Aykroyd nun gerne selbst die Zügel in die Hand nehmen, um dem Projekt auf die Sprünge zu helfen. Der Schauspieler hat auch schon einen Wunschkandidaten für eine der Hauptrollen auserkoren. Superstar Will Smith soll an seiner Seite einem neuerlichen Spuk entgegentreten.

    Leider scheint man sich auf Seiten der Rechteinhaber nicht für Aykroyds Initiative erwärmen zu können, seine Vorschläge stießen bisher auf taube Ohren. Immerhin besteht noch Hoffnung - schließlich lagen zwischen Aykroyds Kultklassiker "Blues Brothers" und der Fortsetzung "Blues Brothers 2000" satte 18 Jahre.

    Quelle: Kino.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      554
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.