Zum Inhalt springen
...echt krasse Schnecken Alter
  • DVD-Umsätze 2004 doppelt so hoch wie Kino-Einnahmen

    das Medium kommt immer mehr in Fahrt!
    • Bewertung

    • Aufrufe

      520
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Nach Angaben der GfK Panel Services Consumer Research GmbH hat sich der Gesamtmarktumsatz seit 1999 - dem Jahr, in dem die DVD in Deutschland erstmalig signifikante Erträge erwirtschaftete - mehr als verdoppelt (+103%). Dem damaligen Branchenumsatz in Höhe von 860 Mio. € aus dem Jahre 1999 steht mittlerweile ein Umsatzvolumen aus Bildtonträgerverkauf und -verleih in Höhe von 1.747 Mio. € in 2004 gegenüber. Dieses neue Rekordergebnis der Home-Entertainment-Branche gibt der gesamten deutschen Filmwirtschaft einen zusätzlichen Schub, da es sogar doppelt so hoch ausfiel (+96%), wie das ebenfalls schon außerordentlich positive Kinoeinspielergebnis des vergangenen Jahres in Höhe von 893 Mio. € (lt. FFA).

    Die GfK-Analysen belegen zudem, dass mit 103,1 Mio. verkauften Filmspeichern in 2004 erstmalig die 100 Mio.-Schwelle übertroffen wurde. Bei den verkauften Bildtonträgern handelte es sich um 90 Mio. DVDs (+41% nach 64 Mio. in 2003) und 13 Mio. VHS-Kassetten (-38% nach 21 Mio. in 2003). Der Umsatz aus dem Verkauf der digitalen Filmspeicher und der herkömmlichen Videokassette ist nach 1.253 Mio. € um weitere +15% auf nunmehr 1.440 Mio. € gestiegen. Der überwiegende Teil in Höhe von 1.323 Mio. € oder 92% dieses Verkaufumsatzes wurde mit den Silberscheiben und 117 Mio. € oder 8% mit Videokassetten erwirtschaftet.

    Der durch die Filmpiraterie stark gebeutelte Vermietmarkt kann mit einem Umsatzanstieg von +1,4% auf 306,4 Mio. € und einem Anstieg der Vermiettransaktionen um +2,3% auf 116,2 Mio. Verleihvorgänge nach den Einbrüchen der vergangenen Jahre erstmals wieder Zuwächse vermelden. Diese positiven Entwicklungen im Vermietmarkt sind vor allem auf die wachsende Nachfrage zusätzlicher Serviceangebote wie Internet- und Automatenvermietung zurückzuführen. In 2004 wurde bereits mehr als jeder zehnte Verleihvorgang (9,6%) per Internetversand (6,7%) oder am Automaten (2,9%) durchgeführt. Zusätzliche Impulse erhält der Vermietmarkt durch die Sonn- und Feiertagsöffnung, die mittlerweile auf neun Bundesländer ausgedehnt ist. Etwa jeder zehnte Verleihvorgang in diesen neun Ländern (9%) wird am Sonn- bzw. Feiertag ausgeführt. Wie im Verkaufmarkt setzt sich der Formatewechsel auch im Verleihgeschäft fort. Die 116,2 Mio. Verleihtransaktionen in 2004 setzen sich zu 88,7% aus DVD- und 11,3% VHS-Verleihvorgängen zusammen.

    Quelle: AreaDVD.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      520
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.