Zum Inhalt springen
was für ein Leben...
  • James Cameron betritt verbotenen Planeten

    Remake von "Alarm im Weltall"
    • Bewertung

    • Aufrufe

      486
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Das Projekt hatte James Cameron schon lange im Visier, doch dann kam der Megaerfolg Titanic dazwischen. Jetzt nimmt ein Remake des Science-Fiction-Klassikers Alarm im Weltall neue Formen an und Camerons Pläne scheinen bald in die Tat umgesetzt zu werden. Zumindest hat er großes Interesse bekundet, die Regie bei der Neuverfilmung zu übernehmen. Derzeit wird noch am Skript gearbeitet, das J. Michael Straczynski, der bereits die Drehbücher zur SciFi-Serie Babylon 5 schrieb, von den 50er Jahren ins Jetzt übertragen soll. Wer sich letzten Endes auf die Reise ins Weltall macht, um einen Wissenschaftler auf einem fremden Planeten zu besuchen, wird sich zeigen.


    Quelle: Moviemaze.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      486
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.