Zum Inhalt springen
...ist deine Mudder!
  • McAvoy als junger Gandalf?

    Weitere Abenteuer rund um "Herr der Ringe" möglich
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1109
    • Kommentare

      0
    • Werewolf


    Es ist erst ein paar Wochen her, dass mit Der Hobbit: Eine unerwartete Reise, der erste Teil von Peter Jacksons zweiter Mittelerde-Trilogie startete. In dieser Zeit hat der Film weltweit bereits über eine halbe Milliarde Dollar (bei uns über 40 Millionen) eingespielt. Die nächsten beiden Episoden, Die Einöde von Smaug und Hin und Zurück, die Ende 2013 und Mitte 2014 folgen, werden es ihm an Erfolg vermutlich gleichtun.

    Offensichtlich erfreuen sich die Geschichten aus der Hinterlassenschaft von J.R.R. Tolkien einer überaus großen Beliebtheit. Angesichts dessen wäre es geradezu schmählich, nach Abschluss der Hobbit-Trilogie, die Fangemeinde wieder zehn Jahre warten zu lassen. Material für mehr Abenteuer in Tolkiens fiktiver Fantasywelt gibt es noch reichlich. Auch Jackson bediente sich für die Hobbit-Filme bereits bei anderen Geschichten, um genug Stoff für eine neuerliche Trilogie zu haben.
    Vor allem das Silmarillion bildet diesbezüglich eine reiche Quelle. Es beherbergt die Mythologie von Tolkiens Weltenschöpfung und erzählt die Geschichte von den ersten Zeitaltern Mittelerdes, als ein junger Gandalf - oder Mithrandir, wie ihn die Elben nennen - umherwandelte. Dass Gandalf eine Menge mit den Elben verbindet, deutete sich auch während des kurzen Auftritts Galadriels (Cate Blanchett) in Der Hobbit: Eine unerwartete Reise an. Vermutlich lief da vor etlichen Jahrhunderten deutlich mehr.

    Interesse an der Rolle eines jungen Gandalfs hat James McAvoy bekundet. Eine kleine Verbindung zwischen ihm und Gandalf-Darsteller Ian McKellen existiert bereits: McAvoy spielt bekannterweise den jungen Professor X im X-Men-Reboot, X-Men: Erste Entscheidung, während in der ersten Mutanten-Trilogie McKellen den späteren Magneto und Widersacher des alten Professor X (Patrick Stewart) spielt. Im 2014 startenden Sequel X-Men: Days of the Future Past werden dann beide in einem Film zu sehen sein, wenn auch vermutlich nicht in gemeinsamen Szenen.

    Ob es nun dazu kommt, dass McAvoy, McKellen in einem Prequel als Gandalf beerben könnte, ist derzeit pure Spekulation. Tatsache ist allerdings, dass Jackson mit der aktuellen Mittelerde-Trilogie das Tor zu Tolkiens Universum weit aufstoßen wird, und es wäre geradezu unverzeihlich, die entstehenden Chancen nicht zu nutzen. Mit der sich immer rascher entwickelten Tricktechnik werden zudem auch Filme möglich, die noch vor einigen Jahren als unrealisierbar galten. Wer weiß also, vielleicht erleben wir in absehbarer Zeit noch, wie die Elben gegen den ersten Dunklen Herrscher in die Schlacht zogen.


    Quelle: Moviemaze.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1109
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.