Zum Inhalt springen
...mit dem murkligen Geschmack der Sympathie
  • Neue Dinos für "Jurassic Park 4"

    Wen könnte es zu sehen geben?
    • Bewertung

    • Aufrufe

      929
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Nachdem die Fortführung der Dino-Saga nun endlich angegangen wird, auch wenn Steven Spielberg nicht auf dem Regiestuhl sitzen wird, sondern der Newcomer Colin Treverrow, werden auch einige Saurier neu hinzukommen. Welche genau ist zwar noch nicht sicher. Es existierten in den über 150 Millionen Jahren ihrer Herrschaft über die Erde schließlich unzählige Arten und Gattungen. Der beratende Chef-Paläontologe Jack Horner, auf den auch die Filmfigur des Alan Grant basiert, den Sam Neill in Jurassic Park und Jurassic Park III verkörperte, wartete aber kürzlich mit einer Liste von zehn Urzeit-Viechern auf, die in die engere Wahl kommen könnten.

    Troodon: Ein vogelähnlicher Raptorverwandter aus der oberen Kreide, der knapp zwei Meter lang und bis zu 50 Kg schwer wurde. Er gilt als der intelligenteste aller Dinos. Seine Hirnschale hatte das Volumen einer Avocado. Das ist ungefähr dreimal soviel, wie bei den anderen Sauriern.

    Allosaurus: Ein großer Fleischfresser, der vor 160 Millionen bis vor 97 Millionen Jahren in Nordamerika, Afrika und Australien lebte. Mit bis zu zwei Tonnen Gewicht und einer Höhe von viereinhalb Metern, war er eine Art T-Rex-light.

    Giganotosaurus: Ein riesiger Raubsaurier, der während der frühen Oberkreide in Argentinien beheimatet war. Sein Gewicht wird auf sechs bis sieben Tonnen geschätzt und seine Länge betrug bis zu 13 Metern.

    Suchomimus: Ein zehn bis elf Meter langer Fleischfresser, der in der unteren Kreidezeit im nördlichen Afrika existierte. Neben Fleisch stand bei ihm auch Fisch auf dem Speiseplan, worauf seine langes krokodilartiges Maul schließen lässt.

    Majungasaurus: Ein merkwürdiger, leicht kurzbeiniger Fleischfresser, mit einer Art Horn auf seinem massiven Schädel. Er wurde sechs bis sieben Meter lang und bis anderthalb Tonnen schwer.

    Coelophysis: Ein grazil gebauter Jäger, der zweieinhalb Meter Länge erreichte, aber lediglich 30 Kilogramm Gewicht.

    Acrocanthosaurus: Großer Fleischfresser. Mit einer Länge von über elf Metern und einem Gewicht von zwei bis drei Tonnen, der große Bruder des Allosaurus.

    Carnotaurus: Raubsaurier mit einer Länge von acht bis neun Meter und einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen, der zwei charakteristische Hörner auf dem Schädel trug.

    Utahraptor: Wie die aus den Filmen bereits bekannten Velociraptoren, nur größer und schwerer. Er konnte bis zu sieben Meter lang und 500 Kilogramm schwer werden.

    Tylosaurus: Ein Meeresreptil, das in der Oberkreide lebte und zu den Mosasauriern zählte. Es besaß einen krokodilähnlichen Kopf, Schwimmflossen und einen langgezogenen, schlangenartigen Körper. Es existierten eine Vielzahl von Arten mit einer Körperlänge von 6-15 Metern. Die größte besaß einen bis zu 1,8 Meter langen Kopf, 72 nach hinten gebogene, scharfe Zähne und wog geschätzte acht Tonnen.

    Ob wir nun alle diese oder zumindest ein paar - vielleicht auch noch ganz andere - Dinos zu sehen bekommen, werden wir wohl erst mit Sicherheit sagen können, wenn Jurassic Park 4 am 12. Juni 2014 in die Kinos gelangt.


    Quelle: Moviemaze.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      929
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.