Zum Inhalt springen
...mit dem nervigen Beigeschmack der Wahrheit
  • "Sin City" Boykott abgewendet

    zum Glück...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      855
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Kinobetreiber und Verleiher konnten sich nicht über die Kosten einigen. Also sollte «Sin City» von großen Kinoketten boykottiert werden.

    Groß beworben, besprochen und angekündigt wurde Robert Rodriguez' neues Werk «Sin City». Doch sah es bis Donnerstagnachmittag so aus, als würden Zuschauer zum Filmstart umsonst in Dependencen der Kinoketten Cinemaxx, Cinestar und UCI eilen. Diese Lichtspielhäuser hatten angekündigt, den Film zu boykottieren. Grund war ein Kostenstreit zwischen Filmverleihern und Kinobetreibern.

    «Wenn wir für einen Film deutlich draufzahlen müssen, geht das nicht», sagte Cinemaxx-Sprecher Arne Schmidt der Netzeitung. Eine ähnliche Diskussion hatte es bereits um «Herbie - Fully Reloaded» gegeben. Die Filmmiete, die Kinobetreiber an die Verleiher zahlen müssen, errechne sich unter anderem aus der Saalbelegung, dem Besucherpotenzial und der Anzahl der Vorstellungen, so Schmidt. Da der zuständige Verleih Buena Vista - wie schon bei «Herbie» - auch bei «Sin City» plane, die DVD bereits nach vier und nicht wie bisher erst nach sechs Monaten auf den Markt zu bringen, vermindert das für die Betreiber die Ertragsmöglichkeiten. Das heißt der Film wird für sie teuerer.

    Zu bedenken sei außerdem, dass die Menschen in Zeiten der Konsumzurückhaltung entweder ins Kino gehen oder sich die DVD kaufen, nicht beides, so Schmidt weiter. Die Alternative zu den härteren Verhandlungen mit dem Verleih sei die Tickets zu verteuern. «Und das wollen wir verhindern. Dann zeigen wir Filme eben nicht, die zu teuer sind.»

    Nun hat der Verleih in den Verhandlungen mit Cinemaxx, Cinestar und UCI doch noch eingelenkt. «Sin City» werde ab Samstag in ganz Deutschland bei den Kinoketten zu sehen sein, sagten die Pressesprecher der Netzeitung. Da grundsätzlich fast jeder Film neu verhandelt wird, wird es allerdings nicht der letzte Konflikt dieser Art gewesen sein.

    Quelle: Netzeitung.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      855
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.