Zum Inhalt springen
...so fröhlich wie Ihr Kind.
  • Star Trek 11: Kaum eine Fangemeinde ist so fanatisch

    Artikel in der "Welt"
    • Bewertung

    • Aufrufe

      799
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Neben einer Videokritik zum neuen Film von J.J. Abrams veröffentlichte das Onlineportal von der Welt einen großen Artikel, in dem die Fangemeinde der Trekkies näher beleuchtet wird. Darin kommt auch der immer wieder anzutreffende Fanatismus einzelner zur Sprache.

    Hier ein kleiner Auszug aus dem Artikel:

    "Star Trek" schlägt ein neues Kapitel im großen Epos der Popkultur auf: Der neue Film erzählt, wie sich Captain James T. Kirk und Mister Spock kennenlernten. Das Geheimnis eines Massenphänomens rund um Phaser, Warpantrieb und planetarische Allianzen: Kaum eine Fangemeinde ist so fanatisch wie die der Enterprise.

    Zu den faszinierendsten Möbeln der Filmgeschichte gehört sicherlich der Stuhl des Captains auf dem Raumschiff „Enterprise“, dem Flaggschiff der Sternenflotte. Er ist drehbar und hat viele Knöpfe an der Lehne. Bequem sieht er aus, dieser Stuhl, mächtig ist er. Außerdem steht er vor einem riesigen Bildschirm, von dem aus man in die Sterne gucken kann. Der Stuhl des Captains ist der perfekte Fernsehsessel, eine Fernbedienung, in die man sich hineinsetzen kann.

    James T. Kirk, der wohl ruhmreichste Captain der „Enterprise“, hat nicht nur einige Male in ihm die Menschheit gerettet, er hat auch die Art des Sitzens in diesem Stuhl geprägt: Manchmal thronte er – während schwieriger Verhandlungen mit den Klingonen etwa –, manchmal fläzte er sich, wenn die Stunden im Weltall so zäh dahinflossen wie andorianisches Ale in den Schlund eines durstigen Denobulaners.

    Manchmal aber saß er auch einfach nur da, leicht nach vorn gebeugt, den einen Arm auf der Lehne mit den Knöpfen, das Kinn abgestützt. Dann sah er den jungen Kadettinnen hinterher, die hohe, rote Stiefel zu Minikleidern trugen. Es ist der Stuhl zum Träumen, dieser Stuhl des Captains.

    Deshalb ist es auch gar nicht so seltsam, dass Paul Allen, Mitbegründer von Microsoft, den Originalstuhl von Kirk ersteigerte und ihn in seinem Science-Fiction-Museum nun mit großem Erfolg ausstellt. Allen ist nicht der besessenste, aber wahrscheinlich der reichste Fan von „Star Trek“, dem wohl größten Epos der Popkultur, das in dieser Woche um ein Kapitel bereichert wird, wenn der neue, elfte Kinofilm mit dem schlichten Namen „Star Trek“ anläuft.


    Euer Interesse wurde geweckt? Dann lest hier mehr!


    Quelle: welt.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      799
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.