Zum Inhalt springen
Evil gets an Upgrade!
  • Meyer möchte keine digitale Aufwertung seines Films

    <i>Star Trek II</i> sei ein Kind jener Zeit
    • Bewertung

    • Aufrufe

      2518
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Pünktlich zum 25. Geburtstag von Star Trek II: der Zorn des Khan erklärte Regisseur Nicholas Meyer, dass er erst kürzlich den Film noch einmal angesehen hätte. „Ich bemerkte, wie sich meine Nackenhaare aufstellten. Ich war instinktiv gebannt, als die Enterprise das Raumdock verließ. Ich war völlig begeistert und hatte eine große Tüte Popcorn in der Hand. Meine Reaktion war wohl nicht so anders wie die von anderen Menschen.“

    Im Gespräch mit TrekMovie.com bekannte Meyer, dass er zur Uraufführung des Films etwas nervöser gewesen sei. Der damalige Chef von Paramount hatte Meyer die Auflage gegeben einen Film zu drehen, der weniger kostenintensiv als noch der erste Teil sein sollte, gewährte ihm jedoch einige Freiheiten. „Alles, was ich getan hatte, war einen Film in der Art und Weise zu drehen, wie er meiner Meinung nach sein sollte. Worum sich das Studio scherte war nur, dass wir nicht das Budget überschritten,“ erklärte er.

    Auf die Frage angesprochen, ob er im Nachhinein etwas im Film ändern wolle, sagte er: „Die einzige Szene, an der ich etwas herumflicken würde, ist die Großaufnahme auf dem Planeten, die sehr künstlich ist. Wir hatten nicht genug Geld, um es richtig zu machen. Aber ich denke auch, dass der Charme mancher Kunst sich auch durch die Zeit erklärt, in welcher sie entstanden ist.“ Meyer glaubt nicht daran, dass man Special Effects für eine erneute DVD-Veröffentlichung digital aufwerten sollte. Auch schwarz-weiß Filme sollten nicht nachkoloriert werden. „Es wäre ja fast so, als würde man Beethovens Fünfte neu aufnehmen, nur weil es nun Synthesizer gibt!“

    Star Trek XI Regisseur J.J. Abrams ist der Sohn von Meyers Freund. Abrams hatte immer wieder betont, dass der zweite Star Trek Film sein Liebster sei. „Ich bin froh, dass er ihn mag,“ bekannte Meyer und schlug vor, dass Abrams einen Film kreieren soll, in dem „Menschen gegen das Universum antreten….eine Idee von Howard Hawksian.“ Er fügte außerdem hinzu, dass er glaubt der Optimismus in Star Trek sei der Grund, wieso so viele Fans am Ball blieben.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      2518
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.