Zum Inhalt springen
...die letzte Sache der Romantik
  • Star Trek 12: Update von JJ und Orci

    Krieg und Folter im Sequel?
    In den letzten Monaten ist es still geworden um das Sequel zu Star Trek 11. Seit Beginn des Sommers sollten die Autoren Roberto Orci und Alex Kurtzmann am Drehbuch des Films arbeiten, gestern gab es zum ersten Mal wieder ein Statement zum Fortschritt der Arbeiten. SciFi Wire hatte auf einer Party des US-Fernsehsenders FOX die Gelegenheit mit J.J. Abrams zu sprechen:

    Wie weit sind Ihre Gespräche zu Star Trek 2?
    Abrams: Wir hoffen, dass wieder alle vom alten Cast dabei sein werden. Ich versuche das Gerücht zu verbreiten, dass ich Kirk neu mit Greg Grunberg besetzen werde, aber niemand schreibt das jemals.

    Haben Sie schon festgelegt, wie es mit der Geschichte weitergehen soll?
    Abrams: Wir haben gerade damit begonnen. Ja, wir kennen die Richtung, aber es noch sehr früh. Wir arbeiten gerade am Drehbuch. Ich kann euch sagen, es ist cool. Wir haben einige wirklich coole Ideen, aber es ist zu früh.

    Also haben Orci und Kurtzmann schon tatsächlich begonnen, das Drehbuch zu schreiben?
    Abrams: Nein, aber wir haben begonnen, über die Story zu reden und Damon [Lindelof, Produzent] schreibt [das Drehbuch] mit ihnen.


    Auch die L.A. Times sprach mit Abrams und Orci über die Story des Sequels. Abrams strich dabei den Wunsch heraus, mit dem Film aktuelle Themen aufzugreifen, möglicherweise Krieg und Folter.

    Abrams: "Unser Ziel ist es, dass das Sequel zu Star Trek ein Film wird, der des Publikums wert ist und nicht einfach nur ein weiterer Film. Der erste Film war ganz darauf konzentriert, die Charaktere einzuführen - wie sie sich kennen lernen und zu einer Familie werden - dass das Sequel in vielerlei Hinsicht einer anderen Mission folgen wird. Es muss das werden, was [Gene] Roddenberry so gut konnte: Allegorien. Es muss eine Geschichte erzählen, die eine Verbindung zu dem hat, was bekannt und relevant ist. Es [die Geschichte] muss außerdem auf eine spektakuläre Art und Weise erzählen, wobei die Maschinen vorborgen und das Publikum hauptsächlich unterhalten werden, mit einer hoffentlich bewegenden Geschichte."

    Orci: "Wir hatten bisher zwei Treffen. Wir haben nicht beschlossen aber wir legen langsam die grundlegenden Ideen fest. Wir haben nach dem ersten Film einen Haufen Reaktionen von Fans bekommen und auch viele Kritikermeinungen und eine der Dinge, die wir zu hören bekommen haben war 'Achtet darauf, dass der nächste [Film] von heutigen Themen handelt.' Wir versuchen den Film so up-to-date zu halten und darin so weit über heutige Geschehnisse zu reflektieren wie möglich. Also das ist eine Sache, im Film über Dinge zu reflektieren, mit denen wir heute konfrontiert sind."

    Auf die Frage der L.A. Times, ob das bedeutet, dass wir vielleicht Starfleet mit den ethischen Problemen von Folter hadern, mit terroristischer Bedrohung umgehen oder einem schmerzhaften, politisch motivierten Krieg mit den Klingonen umgehen sehen, antwortete Orci:
    "Nun, ja, über diese Art von Dingen haben wir gesprochen. Wow, ihr seid gut! Aber ernsthaft, das ist das, worüber wir nachdenken, das ist eine Herangehensweise. Also falls ihr Ideen habt...."


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.