Zum Inhalt springen
...mit lebenden, probiotischen Joghurt-Kulturen!
  • Sirtis verabschiedet sich von Troi

    Für sie ist es mit "Nemesis" nun vorbei
    • Bewertung

    • Aufrufe

      837
    • Kommentare

      0
    • Ensign
    Schön seit über 15 Jahren, seit der Pilotfolge „Der Mächtige“, trägt Marina Sirtis nun die Sternenflottenuniform schon, und hat mittlerweile akzeptiert, dass es Zeit für eine Verabschiedung von Counsellor Deanna Troi sein könnte…


    „Als wir „Der Aufstand“ machten, haben wir diesen Film nicht als den letzten angesehen, aber vom Augenblick an, an dem ich das Drehbuch zu „Nemesis“ gelesen haben, sah ich, dass dies wohl der Abschluss sein würde. Der Film ist total Action-geladen und unterscheidet sich von „Der Aufstand“ absolut“, Sirtis zu Nick Joy in Starburst. „Während wir jetzt hier reden, schneiden sie Actionfreie Szenen raus um den Film kürzer zu machen. Es wird alles eben sehr auf Action aufgebaut sein – vielleicht sogar noch mehr als in „Der erste Kontakt“. Emotional waren die Dreharbeiten etwas zehrend, weil es wahrscheinlich der letzte Film sein wird. Plötzlich war alles was wir taten möglicherweise das letzte Mal, dass wir es tun konnten.“

    Sirtis erinnert sich an den Moment, als ihr bewusst wurde, dass sie wohl nie wieder mit ihren Filmkollegen zusammenarbeiten werde. „Wir filmten gerade die Szene in der wir zum ersten Mal unseren Bösewicht trafen, Tom Hardy. Die Szene war gleich sehr theatralisch mit Tom, der langsam diese hohe Treppe herunterstiegt; es ist ein unglaublicher, fantastischer Einstieg. Die Kameras rollten umher und so in der Mitte des Tages kam mir in den Sinn, dass das Jonathans [Frakes] und Michael Dorns letzter Tag war. Ich hatte das total vergessen, ich konnte mir nicht helfen. Ich war sehr traurig darüber, als die beiden dann am Ende des Tages mit einem „Wiedersehen alle miteinander“ gingen.“

    Mit ihren Auftritten in den letzten beiden Staffeln von ‚Voyager’, behielt Sirtis ihre Counsellor-Uniform länger als erwartet, aber nun mit dem Serienvorläufer ‚Enterprise’, findet sie es eher unwahrscheinlich als Gastrolle aufzutreten. „Wie das bei allen Beziehungen ist, denke ich, dass man erst mal akzeptieren muss, dass es vorbei ist und dann weitermachen kann. Während man sich noch immer an diese Person klammert und hofft, dass man vielleicht mal wieder zurück sein wird, wird man nie für etwas neues bereit sein. Ich muss mich verabschieden und ich bin richtig froh, dass ich nicht in ‚Enterprise’ auftreten können werde, denn diesen Entschluss habe ich jetzt für mich getroffen.“

    „Ich muss irgendwie die Tatsache, dass es das war in meinen Dickschädel bekommen. Es hat acht Jahre gedauert, bis ich erkannt habe, dass es vorbei ist und nun habe ich’s endlich akzeptiert - alles ist endlich erledigt. Wie ich schon mal sagte, ich bin mit sicher, dass es da noch weiter Star Trek Filme mit anderen Leuten geben wird, und ich wünsche ihnen das Beste. Es ist schwer loszulassen, aber die Zeit wir das schon regeln.“


    Na, etwas Wehmut aufgekommen? Wer sich noch mehr in die Sache hineinsteigern möchte, besucht einfach The Great Link und leist dort weitere Ausschnitte nach (Link unten)

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      837
    • Kommentare

      0
    • Ensign

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.