Zum Inhalt springen
Das Magazin mit echter Street-Credibility!
  • The Hitchhiker's Guide britisch oder amerikanisch?

    Arthur Dent-Darsteller über Stil des Films...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      662
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe
    Martin Freeman, der in der kommenden Kinoumsetzung von Douglas Adams britischem SF-Comedybuch „Per Anhalter durch die Galaxis“/“The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“ den Arthur Dent spielt, sagte dem Sci Fi Wire, dass der Film seiner Meinung nach nicht zu amerikanisiert oder kommerzialisiert worden sei. Und das, obwohl das Drehbuch von einem Amerikaner, Karey Kirkpatrick, geschrieben wurde und von einem Amerikanischem Studio, den Disney’s Tochstone Pictures, produziert wurde.

    „In Anbetracht, dass ich nicht der Regisseur bin, wollte ich mit dem bisschen das in meiner Hand ist nicht alles ruinieren. Ich wollte es nicht zu über-amerikanisieren oder zu stark hollywood-mäßig machen, in Art, dass es das Gesamtwerk gefährdet“, sagte Freeman in dem Interview.

    Freeman fügte an: „Aber auf der anderen Seite, ohne Hollywood und ohne amerikanische Interessen, Unterstützung etc, wäre dieser Film wohl nicht gemacht worden. Ich wollte nicht zu viel von seiner Britenhaftigkeit, was zum Teufel das heißen mag, aber mich kümmert es um ehrlich zu sein nicht wirklich ob es Britisch oder Amerikanisch ist, solange es immer noch eine gute Story hat. Wichtiger ist, dass es sein Kultgefühl nicht verliert, und ich denke nicht, dass es das hat. Es ist nicht das mainstream-geeignetste Material. Aber, ohne auszuweichen, ich habe einfach gearbeitet. Das soll jetzt nicht danach klingen, dass ich mich nicht drum kümmere. Das tue ich. Ich kümmere mich um alles, was ich tue, aber es liegt einfach nicht in meinen Händen. Es liegt nicht in meiner Kontrolle. Ich bin nicht beim Schneiden dabei. Ich bin nicht beim Casting dabei. Ich bin bei all den Sachen nicht dabei. Ich kann nur für mich auswählen oder, meistens, ablehnen. Der Grund, warum ich dies nicht abgelehnt habe, war, weil ich das Drehbuch mochte und ich [Regisseur] Garth [Jennings] und [dem Produzenten] Nick [Goldsmith] zutraue, es richtig zu machen, und ich denke, das haben sie.“
    „Per Anhalter durch die Galaxis“ kommt am 9. Juni in die deutschen Kinos.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      662
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.