Zum Inhalt springen
ausgezeichtnet...
  • Windows XP unter der Lupe

    • Bewertung

    • Aufrufe

      704
    • Kommentare

      0
    • NM Mark
    Vor allem User die immer auf dem aktuellen Stand sein wollen, werden sich schon einmal gefragt haben was an Windows XP so neu ist. Aber auch User die es nicht so eilig haben ihr OS zu wechseln, werden sich früher oder später fragen was an Windows XP so neu und gut sein soll das man es sich installieren soll. Aufgrund dessen habe ich mich entschieden das ich einen ausführlichen Bericht über Windows XP schreibe, denn das System ist nicht nur interessant, sondern hat Vor- wie auch Nachteile, über die jeder User informiert werden sollte.

    Im ersten Teil des Berichtes geht es um das neue Design von Windows. Windows wurde vom Design und den Proportionen komplett verändert. Fangen wir mit dem an was man als erstes sieht wenn Windows gestartet wird: Der Desktop und die Taskleiste.

    Beide wurden stark geändert, und stiften am Anfang etwas Verwirrung, denn wenn man versucht auf dem Desktop den Arbeitsplatz zu finden, wird man als erstes denken das Microsoft einen Bug übersehen hat, denn egal wie genau man hinsieht, der Arbeitsplatz ist einfach nicht zu finden. Das liegt daran das dieser nun in der Schaltfläche Start eingebaut wurde. Diese Einstellungen kann man zwar ändern, und auf das gewohnte Windows Konzept zurückgehen, doch nach der Installation ist standartgemäß eingestellt das der Arbeitsplatz sich in der Start – Leiste befindet. Wobei wir auch schon bei der nächsten Veränderung sind, welche für Verwirrung sorgen wird: Die Start – Leiste. Diese wurde vom Aufbau her komplett verändert. Die ist nun dreigeteilt. Im linken Bereich kann man eigene Programme welche man oft aufruft ablegen. Außerdem findet man dort auch die Auswahl „Alle Programme“ welche der bisherigen Auswahl „Programme“ gleich kommt. Im Rechtem Bereich findet man den eigentlichen Desktop, die Systemsteuerung wie auch die zuletzt verwendeten Dokumente.

    Aber was wäre die Schaltfläche Start ohne die Taskleiste? Auch die Taskleiste wurde geändert. Auch sie ist nun abgerundet und bietet mehr Möglichkeiten. Eine dieser Einstellungsmöglichkeiten ist das ändern der Farbe, denn die neue Taskleiste fällt mit einem farbigem Design direkt ins Auge. Wie auch schon bei den Vorgängern findet man rechts neben der Schaltfläche Start die „Quick Launch“, welche sich eigentlich nicht verändert hat. Man kann nach wie vor Programme bzw. Verknüpfungen zu solchen ablegen, um diese schneller und von überall aus zu starten. Es gibt jedoch im Systemfeld ( das ist jenes Feld in dem sich auch die Uhr befindet ) einige Änderungen. Nach 4 Windows Versionen wurde nun auch das Systemfeld geändert, denn viele User „ballern“ ihr Systemfeld mit Programmen zu, was gerade bei geringen Auflösungen den Platz in der Taskleiste raubt. Daher hat man sich entschlossen das Systemfeld zu „verstecken“. Es gibt die Möglichkeit das man alle Programme außer der Systemuhr und der Lautstärkeregelung verschwinden lassen kann. Sie laufen zwar noch im Hintergrund, aber sie entreißen der Taskleiste keinen Platz mehr. Durch einen Klick auf den Pfeil, der sich neben dem Systemfeld befindet, kann man sie jedoch wieder sichtbar machen. Auch die Systemuhr hat sich verändert. Man kann die Windows Uhr so angezeigt bekommen wie bisher, aber man kann sie sich auch anders anzeigen lassen. Es gibt zum Beispiel die Möglichkeit unter der Aktuellen Uhrzeit den Tag anzeigen zu lassen.

    Natürlich wurden auch die Symbole für alle Programme geändert. So sind auch sie stark abgerundet, und passen perfekt in das neue Windows Design. Es gibt bei Windows XP nun auch die Möglichkeit die Größe der Symbole, der Taskleiste, der Schriften die Windows verwendet etc. zu definieren. Die Größe der Symbole konnte man zwar schon bei den vorherigen Windows Versionen verändern, aber dies war immer etwas schwierig, da dazu ein eigenes Programm installiert werden musste. Die Farb- und Schrifteinstellungen für aktive und passive Fenster, sowie für die Taskleiste sind komfortabler geworden bzw. neu.

    Natürlich gibt es auch neue Windows Hintergrundbilder und Bildschirmschoner, aber diese sind unter Berücksichtigung dessen, das man sich solche aus dem Internet herunterladen kann, eher unwichtig.

      Fazit:

    Das neue Windows – Design ist zwar gut gemacht und auch schön anzusehen, jedoch stiftet es für zuviel Verwirrung bei Neulingen.

    In Teil II geht es um die neuen Funktionen von Windows.

    Quelle: http://www.treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      704
    • Kommentare

      0
    • NM Mark

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.