Zum Inhalt springen
...wir sind die Coolsten, denn wir cruisen!
  • Battlestar Galactica: 2x18 - "Downloaded"

    Download
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1382
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Diese Episode dreht sich vor allem um die Inkarnation von Number Six, welche sich in Dr. Baltar verliebt hatte und um die Sharon, welche auf der Galactica ermordet wurde. Beide versuchen sich wieder in ihr altes Leben in der cylonischen Gesellschaft zu gewöhnen, haben dabei jedoch massive Schwierigkeiten. Die Erfahrungen mit den Menschen haben sie verändert...
    TitelDownloaded / Download
    Episode33 - 2x18
    DE Airdate02.04.2008
    US Airdate24.02.2006
    Buch Bradley Thompson
    David Weddle
    Regie Jeff Woolnough
    Darsteller Edward James Olmos als Admiral William Adama
    Mary McDonnell als President Laura Roslin
    Katee Sackhoff als Captain Kara 'Starbuck' Thrace
    Jamie Bamber als Captain Lee 'Apollo' Adama
    James Callis als Dr. Gaius Baltar
    Tricia Helfer als Number Six
    Grace Park als Lt. Sharon 'Boomer' Valerii
    Luciana Carro als Lt. Louanne 'Kat' Katraine
    Sean J. Dory als Ensign Joseph 'JoJo' Clark
    Aaron Douglas als Chief Petty Officer Galen Tyrol
    Michael Hogan als Colonel Saul Tigh
    Christopher Jacot als Ensign Brent 'BB' Baxton
    Alessandro Juliani als Lt. Felix Gaeta
    Kandyse McClure als Petty Officer Anastasia Dualla
    Bodie Olmos als Brendan 'Hot Dog' Costanza
    Tahmoh Penikett als Lt. Karl C. 'Helo' Agathon
    Rekha Sharma als Tory Foster
    Michael Trucco als Samuel Anders
    Rick Worthy als Simon

     -> Bildergallery zur Episode    -> Hier ist eure Meinung gefragt

    INHALT

    Bilder folgen später!

    Diese Episode dreht sich vor allem um die Inkarnation von Number Six, welche sich in Dr. Baltar verliebt hatte und um die Sharon, welche auf der Galactica ermordet wurde. Beide versuchen sich wieder in ihr altes Leben in der cylonischen Gesellschaft zu gewöhnen, haben dabei jedoch massive Schwierigkeiten. Die Erfahrungen mit den Menschen haben sie verändert.

    Auf der Galactica wird Hera, das Kind von Helo und Sharon geboren. Jedoch fürchtet man die Folgen des Bekanntwerdens dieser Geburt und so inszeniert man den vermeintlichen Tod des Kindes, welches in die Obhut einer anonymen Frau übergeben wird.


    KRITIK

    „Downloaded“ gehört sicherlich zu den am meisten im Vorfeld erwarteten Episoden der zweiten Staffel. Man erhoffte sich durch sie endlich Einblicke in die cylonische Gesellschaft und dadurch mehr über die Grundintention der rätselhaften Maschinenwesen zu erfahren. Nach dem ersten Ansehen der Episode schrieb ich nicht sofort eine Review, sondern wollte das gerade Erlebte erst einmal sacken lassen. Nun endlich habe ich mich zu einer Kritik dieser Folge bewegen können.

    Tatsächlich dreht sich diese Episode fast nur um die Cylonen. Zwar blieb der Innenblick in das technologische Innenleben der Cylonen aus, gesellschaftlich erfährt man jedoch eine Menge.

    Die wichtigste Nachricht für Starbuck zu Beginn: Samuel Anders lebt! Gerade in der Episode „Scar“ waren ihre Selbstzweifel deutlich geworden, ob sie nicht ihre Gefühle an einen Mann verschwendet, der möglicherweise schon tot ist. Nun haben wir als Zuschauer jedoch die Bestätigung, dass er noch wohlauf und sehr aktiv ist. Ich hatte mir schon länger gewünscht, wieder etwas vom Widerstand zu hören, welcher ein interessanter Subplot in dieser Staffel gewesen ist. Dabei wird einmal mehr deutlich, dass (wie in der realen Welt) die Unterschiede zwischen Freiheitskampf, Widerstand und Terrorismus im Auge des Betrachters liegen. Wir neigen leider viel zu oft dazu, uns eine bestimmte Sichtweise durch die Medien aufdrücken zu lassen, anstatt uns selber auf die Suche nach Fakten zu begeben. Daher kann die Entscheidung Anders´, ein ziviles Café zu sprengen, durchaus kontrovers diskutiert werden. Ähnlichkeiten zur realen Ereignissen sind durchaus beabsichtigt.

    Die Episode spannt einen weiten Bogen bis zurück zu den Anfängen der Serie, als Number Six ihren Liebhaber Baltar für den Angriff benutzt hat. In den nun folgenden Szenen mit Sharon, die ebenfalls nicht ihr altes Leben los lassen kann, wird deutlich, dass die cylonische Gesellschaft keineswegs so homogen ist wie bisher angenommen. Auch bei ihnen gibt es Individuen und starke Diskurse. Diese gehen sogar so weit, dass sowohl Six als auch Sharon die fast vollständige Auslöschung der Menschheit als Fehler ansehen und einen anderen Weg gehen möchten. Die Erfahrungen mit den Menschen, vor allem die Liebe, haben sie verändert. Wir erleben hier zwei emotionale Extreme, welche erstmals unter den Cylonen auftauchen: die Liebe und Mordgedanken. Zum ersten Mal überhaupt hat ein Cylon einen anderen getötet, um gleichzeitig den Weg für eine andere Betrachtungsweise der Menschheit zu bahnen. Die Implikationen für die Zukunft scheinen gewaltig und wir dürfen gespannt sein, welche Auswirkungen dies auf das Staffelfinale haben wird.

    Interessanterweise leidet auch Number Six unter Halluzinationen. Dabei sieht sie Gaius Baltar so, wie sie ihn noch in Erinnerung hat. Ein großes Kompliment an die Maske, denn sie schafft es deutlich die beiden in der Episode auftauchenden Baltars optisch voneinander abzugrenzen. Da ich nicht glaube, dass eine Maschine unter psychotischen Wahnvorstellungen leiden kann, habe ich eine andere Theorie bezüglich Gaius Baltar: im Pilotfilm sah man damals deutlich während einer Sexszene ein Aufleuchten der Wirbelsäule von Six. Irgendwie muss es dabei zu einer Verbindung zwischen Baltar und der schönen Blondine gekommen sein, welche nun beim jeweils anderen für Wahnvorstellungen sorgt. In dieser Folge hat mir James Callis mal wieder außerordentlich gut gefallen und durch seine ruhigen, ja geradezu subtilen Dialoge wirkt er geradezu magisch. Man merkt ihm deutlich an, dass er von der Theaterbühne kommt und seine Darstellung ist ein Genuss. Natürlich leisten auch die anderen Darsteller sehr gute Arbeit, wobei mir auch Grace Park mal wieder sehr gut gefallen hat, die es schafft den verschiedenen Boomer-Inkarnationen differenziert Leben einzuhauchen. Endlich gab es auch mal wieder etwas von Lucy Lawless zu sehen, die eine sehr sinistre Rolle spielte. Mehr davon! Vermisst habe ich jedoch Rick Worthy und Leoben, die beide in dieser Episode nur angedeutet wurden.
    Die Nebengeschichte rund um Hera wird mir dafür etwas zu schnell abgehandelt. Zum Glück entscheidet man sich gegen die Option einer Kindstötung gibt es lieber in die Obhut einer liebenden Frau. Dabei ist dem Doktor nur zu deutlich sein Unbehagen anzumerken, dass er soeben seinen hippokratischen Eid verletzt hat. Donelly Rhodes gehört zu den verkanten Personen innerhalb der Serie, welche zu leicht untergehen. Dabei hat Dr. Cottle als einer der wenigen Ärzte eine zentrale Rolle und dazu noch einen eindeutigen ethischen Standpunkt. Es wäre schön, wenn man sich auch einmal mit ihm näher befassen könnte.

    Wie es mit Hera weitergeht, bleibt also offen. Zumindest glaubt nun auch Dr. Baltar, dass „sein“ Kind tot ist. Ob nun die Halluzinationen der erzürnten Six verschwunden sind? Und wie werden Helo und Sharon auf den vermeintlichen Tod des Kindes reagieren? Wie wird Helo reagieren, falls er jemals die Wahrheit erfahren sollte? Auch hier heißt es abwarten.

    Nadir Attars Wertung

    Fazit: Die Episode bietet so viele Interpretationsmöglichkeiten, dass ich sie hier gar nicht aufzählen kann. Sie war anders als erwartet und dennoch etwas ganz besonderes. Um sie mit einem Wort zusammenzufassen: richtungsweisend!

    Action
    Humor
    Spannung
    Erotik
    Anspruch
    Kontinuität



    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      1382
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.