Zum Inhalt springen
das horizontale Magazin
  • X-Men 2

    Die Comicverfilmung mit Überlänge
    Sie sind das nächste Glied in der Evolutionskette. In einer zunehmend von Vorurteilen und Hass beherrschten Welt interessieren sie jedoch nur als wissenschaftliche Kuriositäten und Ausgestoßene, gefürchtet und verachtet, weil Andersartigkeit nicht akzeptiert wird. Unter den Fittichen von Professor Charles Xavier, lernen diese „begabten“ Studenten, ihre Kräfte zu kontrollieren und sie zum Vorteil der Menschheit einzusetzen. Sie kämpfen für den Schutz einer Welt, die sie fürchtet...

    -> Komplettübersicht Bilder
    -> Website
    -> Trailer

    X-MEN 2

    Regie
    Bryan Singer


    Story
    Michael Dougherty (II)
    Daniel P. Harris (screenplay)

    Kinostart: 01.05.2003

    Besetzung:
    Patrick Stewart....Professor Charles Xavier
    Hugh Jackman....Logan/Wolverine
    Ian McKellen....Erik Lehnsherr/Magneto
    Halle Berry....Ororo Munroe/Storm
    Famke Janssen....Dr. Jean Grey
    James Marsden....Scott Summers/Cyclops
    Rebecca Romijn-Stamos....Mystique/Raven Darkholme
    Brian Cox....Gen. William Stryker
    Alan Cumming....Kurt Wagner/Nightcrawler
    Bruce Davison....Senator Robert Kelly
    Anna Paquin....Marie D'Ancanto/Rogue
     
    Soundtrack:
    John Ottman

    Weitere Bilder in
    unserer Gallery

    Sie sind das nächste Glied in der Evolutionskette. Jeder von ihnen kam mit einer einzigartigen genetischen Mutation auf die Welt, jeder mit einer anderen außergewöhnlichen Fähigkeit, die sich erstmals in der Jugend zeigt. In einer zunehmend von Vorurteilen und Hass beherrschten Welt interessieren sie jedoch nur als wissenschaftliche Kuriositäten ... als Launen der Natur ... als Ausgestoßene, gefürchtet und verachtet, weil Andersartigkeit nicht akzeptiert wird. Trotz der weit verbreiteten Ignoranz der Gesellschaft schaffen es die X-Men, und mit ihnen weltweit Tausende anderer Mutanten zu überleben.
    Unter den Fittichen des mächtigsten Telepathen der Welt, Professor Charles Xavier, lernen diese „begabten“ Studenten, ihre Kräfte zu kontrollieren und sie zum Vorteil der Menschheit einzusetzen. Sie kämpfen für den Schutz einer Welt, die sie fürchtet.
    In X-MEN 2, dem zweiten Abenteuer der X-Men-Saga, müssen die Mutanten ihre bislang gefährlichste Aufgabe meistern. Gemeinsam mit ihren Feinden stellen sie sich der Gefahr, die die Menschheit – und die Existenz der Mutanten – bedroht...

    Story

     
    Mystique

    Storm

    Ein ganz normaler Nachmittag: der Amerikanische Präsident unterzeichnet gerade mal wieder eine Kriegserklärung als sein Sicherheitspersonal Alarm schlägt: ein Eindringlich ist im Weißen Haus! Ein blaues Monster schaltet einen Soldaten nach dem anderen aus und rückt der hermetisch abgeriegelten Kammer des Präsidenten immer näher. Gegen Gewehrschüsse ist es immun, Türen stellen kein Problem dar. Die Kreatur kämpft sich immer weiter und ist dabei nahezu unsichtbar. Als die letzte Barriere vor dem Präsidenten fällt zückt das Wesen ein Messer und holt aus - eine Kugel tritt seinen Oberarm und die Gestalt verpufft in der Luft. Ein Leibwächter hatte mit letzter Kraft zur Waffe gegriffen. Am fallengelassenen Messer hängt ein Zettel: "Freiheit den Mutanten"...

    Dieser Angriff eines Mutanten führt zu einem weiteren Aufschrei der Öffentlichkeit und bestärkt die Forderung nach einem Mutanten-Registrationsgesetz. William Stryker, ein ehemaliger Armee-Befehlshaber ist Vorreiter in Sachen Mutantenbekämpfung. Seine Arbeit, Experimente mit Mutanten so sagt man, scheint auf mysteriöse Weise an Wolverines Vergangenheit geknüpft zu sein. Und als er vom Präsident die Genehmigung für ein Eindringen in Xaviers Schule für junge Begabte erhält entfacht der Krieg zwischen Mutanten und Menschen...

    Kritik

     
    Iceman

    Rouge

    Eine mitreißende Story gab es schon Teil 1 wo ebenfalls Bryan Singer Regie führte. X-Men 2 sollte noch größer und gewaltiger werden. Und ja, es ist ihm gelungen! Der 138 Minuten lange Streifen vermag alle Erwartungen zu toppen und ist im Bereich Comic-Verfilmung selbst dem hochgelobten Spiderman überlegen. Toleranz - das ist das große Schlagwort für das X-Men Universum. Die von Stan Lee ins Leben gerufene Welt dreht sich um Außenseiter, Vorurteile und darum unangepasst und absolut unverstanden zu sein. Sehr gelungen greift der Film diese Thematik nach der Frage 'Bin ich allein auf der Welt? Warum bin ich anders?' auf und trifft sehr passend die Gefühle die sich viele Heranwachsenden stellen auf.

    Fast immer schlüssig verläuft die von Regisseur Bryan Singer mitgeschriebene Story und trotz der erstaunlichen Länge treten keine Hänger im Film auf. So gesehen ist Teil 2 der X-Men Kinoreihe auch kein reiner Unterhaltungs- und Actionfilm. Die Thematik ist sehr sensibel und gut umgesetzt. Besonders interessant ist auch die neue Figur Kurt Wagner aus München aka 'Nightcrawler'. Der in einem Münchner Wanderzirkus geborene, sehr religiöse und teleportfähige Mutant wird von Alan Cumming verkörpert und hat in der englischen Originalfassung einen herben deutschen Akzent welcher für viel Dramatik aber auch Humor sorgt. Hin und wieder gibt es von Ihm auch, für amerikanische Produktionen äußerst geistreiche, deutsche Sätze zu hören. Besonders spannend wird es, wenn er anfängt das 'Vater unser' zu stammeln. Wir dürfen gespannt sein, wie diese Charaktereigenschaft in der synchronisierten Fassung den Zuseher erreichen wird. 

     
    Xavier

    Magneto

    Prima untermalt wird das ganze von einem gewaltigen Soundtrack komponiert von John Ottman welcher schon für 'Düstere Legenden' oder 'Helloween: H20' zum Stab des Dirigenten griff. Die Musik steht niemals im Vordergrund und dennoch im Mittelpunkt. In Kombination mit erstklassigen Effekten, tollem Make-up und solider Kulisse entsteht so das X-Men Universum dessen Bann man sich nicht entziehen kann.

    Von der schauspielerischen Leistung her kredenzt uns der viele Millionen Dollar schwere Film ein gigantisches Star-Aufgebot. Allen voran Patrick Stewart und Hugh Jackman ergänzt durch Größen wie Ian 'Gandalf' McKellen oder Halle Berry. Das sehr dramatische Finale glänzt durch perfekte Inszenierung und schauspielerische Leistung. Der actiongeladene Showdown ist jedoch nichts für Kinder: die FSK12 Freigabe hätte getrost auf 16 Jahre erhöht werden können. Zu eindringlich, bewegend und erschreckend ist die Handlung. Dies ist auch der einzige wirkliche Kritikpunkt am Film: X-Men 2 ist kein Familienkino sondern ernste Thematik vor einer phantastischen Kulisse die Kindern aber nicht zugänglich gemacht werden sollte.

    Fazit

    Egal wie hoch die Erwartungen sind: X-Men 2 enttäuscht nicht! Bryan Singer zaubert mit grandiosen Schauspielern, toller Handlung und gigantischen Kulissen ein Kinofeuerwerk der Extraklasse das man sich nicht entgehen lassen sollte. Unser Tipp: Besucht eines der zahlreichen Double Features am Mittwoch vor der eigentlichen Premiere das Teil 1 und 2 am Stück zeigt!

    Spaß:
    Action:
    Erotik:
    Spannung:
    Anspruch
    :
    Gesamt: 9/10 Punten

    Lest zum Film auch unsere Beiden Specials!

    -> Special Teil 1 - "Die nächste Evolutionsstufe hat begonnen"
    -> Special Teil 2 - "Mutationen sind der Schlüssel..."

    Daniel Räbiger


    Quelle: treknews.de

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.