Zum Inhalt springen
...wir sind die Coolsten, denn wir cruisen!
  • Enterprise 1x01/02: Broken Bow

    Aufbruch ins Unbekannte
    Where no Man has gone before – so beginnt die neue Serie aus dem Star Trek Universum. Das Besondere daran: noch niemand hat von Kirk, Picard, Sisko oder Janeway gehört... Enterprise spielt etwa 100 Jahre vor Kirks erster Mission mit der USS Enterprise. Die Föderation ist noch nicht etabliert und die Sternenflotte besteht nur aus Frischlingen, die keine Ahnung davon haben, wie groß der Weltraum wirklich ist...
    Titel:Aufbruch ins Unbekannte


    MPG Promo-Trailer

    -> weitere Downloads

     

    -> Bildergallery Enterprise
    Episode:001
    DE Airdate:15.03.2003
    US Airdate:26.09.2001
    Buch:Rick Berman & Brannon Braga
    Regie:James L. Conway
    Gaststars:John Fleck als Silik
    Melinda Clarke als Sarin
    Tommy "Tiny" Lister, Jr. als Klaang
    Vaughn Armstrong als Admiral Forrest
    Jim Beaver als Admiral Leonard
    Mark Moses als Henry Archer
    Gary Graham als Botschafter Soval
    Thomas Kopache als Botschafter Tos
    Jim Fitzpatrick als Commander Williams
    James Horan als Humanoide Figure
    Joseph Ruskin als Suliban Doctor
    Marty Davis als junger Archer
    Van Epperson als Alien Man
    Ron King als Farmer Moore
    Peter Henry Schroeder als Klingonischer Kanzler
    Matt Williamson als Klingonisches Ratsmitglied
    Byron Thames als Crewmitglied
    Ricky Luna als Carlos
    Jason Grant Smith als Crewman Fletcher
    Chelsea Bond als Alien Mother
    Ethan Dampf als Alien Child
    Diane Klimaszewski als Dancer #1
    Elaine Klimaszewski als Dancer #2
     
    Inhalt
    Where no Man has gone before – so beginnt die neue Serie aus dem Star Trek Universum. Das Besondere daran: noch niemand hat von Kirk, Picard, Sisko oder Janeway gehört...

    Enterprise (man beachte das fehlende „Star Trek“ im Titel) spielt etwa 100 Jahre vor Kirks erster Mission mit der USS Enterprise. Die Föderation ist noch nicht etabliert (das geschieht erst etwa 10 Jahre nach Serienstart) und die Sternenflotte besteht nur aus Frischlingen, die keine Ahnung davon haben, wie groß der Weltraum wirklich ist.

    Und so entwickelt sich aus dem Absturz eines Klingonen in Broken Bow, Oklahoma, ein absolutes Desaster. Während die Vulkanier den Klingonen sterben lassen wollen um seine Ehre nicht zu verletzen, halten die Menschen ihn am Leben und machen sich auf den Weg nach Qo’noS um ihn seinem Volk zu übergeben. Nachdem Archer seine Crew zusammengestellt hat und die Enterprise in einer feierlichen Zeremonie gestartet ist, geht es mit Warp 4,5 zur klingonischen Heimatwelt. Unterwegs wird das Schiff von einigen Suliban geentert, die den Klingonen entführen. Was folgt ist eine Reise nach Rigel 10, wo die Crew erst mal von einigen Suliban gefangen genommen werden – diese haben allerdings nichts mit der Entführung zu tun, im Gegenteil: sie haben dem Klingonen eine Nachricht für den Hohen klingonischen Rat mitgegeben, die das Überleben des Reiches sichern soll... Nach einem kleineren Gefecht mit den Entführern des Klingonen nehmen sie mit der Enterprise die Verfolgung auf und dringen in einen Gasriesen vor, indem sich die Suliban verstecken. Durch einen Trick gelingt es Archer und Tucker die fremde Station zu infiltrieren und den Klingonen zu befreien. Während Tucker mit ihm zum Schiff zurückkehrt, untersucht Captain Archer den Raum, vom dem aus die Suliban mit jemandem aus der Zukunft konspirieren...

    Nach einer erfolgreichen Flucht reist die Enterprise nach Qo’noS – nur um dort festzustellen, das die Mission nicht ganz so gelaufen ist, wie sie sollte. Zwar kann die Crew unbehelligt wieder abreisen, aber die Klingonen sind nicht gerade zu den besten Freunden der Menschheit geworden.

    Kritik

    Opening Theme:
    Der Opener ist in vielerlei Hinsicht erwähnenswert. Zum einen ist dies das erste Mal, das der Theme gesungen wird. Zum anderen ist das Bildmaterial, welches gewählt wurde, sehr interessant. Es werden Höhepunkte der Entwicklung der Erforschung gezeigt – aber allesamt nur amerikanische Höhepunkte. Schön anzusehen und stimmungvoll ist der Opener allemal, jedoch hätte man das Bildmaterial etwas weltoffener wählen können. Am optisch eindrucksvollsten ist der Moment, wo der Übergang zwischen Seefahrt und Weltraum gezeigt wird – hier spiegelt sich der Fortschritt wieder, den die Menschheit im Laufe der Jahrhunderte hinter sich gebracht hat. Auffällig ist auch das Fehlen der Charakternamen – lediglich die Namen der Schauspieler werden im Opener erwähnt. Welchen Zweck das haben soll, ist aber für mich nicht ersichtlich... Im großen und Ganzen ist der Opener wirklich gelungen – zumal die meisten Konkurrenzserien auch nicht so stilvoll präsentiert werden, wie Enterprise.

    Episode:
    Interessant. Das schoss mir des öfteren durch den Kopf, als ich mir die Pilotfolge ansah. Es hat schon seinen Reiz, zu sehen wie die ziemlich naive Menschheit sich auf den Weg ins Universum macht und dabei andauernd in ein Fettnäpfen tritt. Den größten Reiz macht aber eindeutig die neue Spezies aus: die Suliban. Wenn Berman & Co. alles richtig machen, könnte aus diesem Volk noch ein äußerst faszinierender Gegner werden – oder auch Verbündeter, denn scheinbar sind die Klingonen und die Suliban verfeindet. Und da die Klingonen auch auf die Menschheit ziemlich aggressiv reagieren werden... Auch die Vulkanier sind nicht gerade gern gesehen auf der Erde – sie hielten die Menschheit fast ein Jahrhundert davon ab das Universum auf eigene Faust zu erforschen, was vor allem Archer den Logikern übel nimmt – schließlich haben sie seinen Vater dadurch bei der Entwicklung eines neuen Warpschiffes behindert.

    Die Charaktere sind allesamt recht glaubwürdig und das klassische Dreiergespann, wie es schon zu TOS-Zeiten vorhanden war, gibt es auch wieder: Archer, Tucker und T’Pol bilden dieses Trio schon in der ersten Hälfte von Broken Bow. Und genau dieses Trio bringt Humor und Wortgefechte in die Serie – ein Umstand, der für den Erfolg von Enterprise mitentscheidend sein dürfte. Dr. Phlox ist der Alien-Faktor in Enterprise: Er ist noch merkwürdiger als Neelix, was schon was heißen will. Vor allem seine medizinischen Behandlungsmethoden dürften noch so manche Gags liefern (man beachte diese riesigen Blutegel...). Die schauspielerischen Leistungen sind auch ganz annehmbar – in Anbetracht, das dies die erste Episode ist, kann man über einige Schwächen hinwegsehen. Die Special-Effects sind, wie für Star Trek üblich, aufwendig und geben keinen Anlass zu Beschwerden. Einziger Knackpunkt am Serienstart ist die dünne Handlung – die Charaktere werden zwar gut und überzeugend eingeführt, aber der Rest ist dürftig. Etwas mehr Tiefgang hätte gut getan, aber wenigstens sinkt die Folge zu keinem Punkt auf das Niveau des TNG-Piloten ab – das lässt auf Besserung hoffen.

    Abschließend lässt sich sagen: Die Serie hat Potential. Sogar recht viel. Die Befürchtungen, das es nur noch ein müder Abklatsch von Star Trek ist, haben sich bisher nicht bewahrheitet – glücklicherweise. Ob Enterprise aber auch langfristig erfolgreich wird, hängt ganz von den zukünftigen Folgen und dem Ideenreichtum der Autoren ab. Zumindest sollte man der Serie eine Chance geben, denn sie könnte richtig gut werden...

     

    Spaß:
    Action:
    Erotik:
    Spannung:
    Anspruch:

    Gesamt: 7/10 Punten
     

    Michael Kraft

    Eure Meinung zur Episode könnt ihr hier in unserem Forum abgeben. Ein registrierter Nick ist erforderlich, kostenlos anmelden könnt ihr euch hier.

    Darüber hinaus, möchsten wir euch alle zu einem Themen-Chat "Aufbruch ins Unbekannte", morgen ab 19:00 Uhr in unserem Chat einladen. - Genaueres dazu gibt es morgen in den News.

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.