Zum Inhalt springen
so Niveaulos, dass 2D bequem ausreicht.
  • 171: Endgame Teil 1&2

    "Set a course, for home!" Janeway's berühmte letzte Worte habe endlich ihr Ziel erreicht: Die Erde!

    Marc B. Lee, Moderator der Federation Conventions und Insider der Szene berichtete für uns direkt aus den USA über das letzte seine Art: 'Star Trek Voyager: Endgame'. Wir sind stolz, Euch exklusiv die Meinung dieses Star Trek Experten und langjährigen Fans präsentieren zu dürfen: in deutscher und englischer Sprache!

    Deutsches Review  |  Englisches Review  |  Downloads zur Episode


       

    Episodeninfos
    Deutscher Titel: (Titel unbekannt)
    Original Titel
    : Endgame 1&2
    Nummer
    : 171+172
    PCode: 271
    Sternzeit: Unbekannt
    US-Austrahlung
    : 23.05.2001
    Buch: Rick Berman & Kenneth Biller & Brannon Braga
    Regie
    : Allan Kroeker
    Gaststars:

    Dwight Schultz als Barclay; Richard Herd als Admiral Paris; Alice Krige als Borg Queen; Vaughn Armstrong als Korath; Manu Intiraymi als Icheb; Lisa Locicero als Miral Paris; Miguel Perez als Physician; Grant Garrison als Cadet; Ashley Sierra Hughes als Sabrina; Matthew James Williamson als Klingone; Richard Sarstedt als Starfleet Admiral; Joey Sakata als Engineering Officer; Iris Bahr als Female Cadet

     

    Inhalt

    Sieben Jahre Voyager nähern sich dem Ende zu. Sieben Jahre ist es her, dass die USS Voyager vom Fürsorger in den Delta Quadranten gezogen wurde. Sieben Jahre ist es her, dass die Voyager Crew zum ersten mal zusammen kam. Sieben Jahre lang hat die Voyager Crew zusammen gefährliche Abenteuer bestritten und Erzfeinden die Stirn geboten.
    Nun steht die USS Voyager kurz vor der Heimat, doch es kommt noch mal etwas dazwischen.
    Ein geheimnisvoller Besucher von einer anderen Zeit erzwingt (Admiral) Janeway in eine tödliche Konfrontation. In der Mitte der Gefahr, ändert eine unerwartete Zusammenkommen die Familie "Voyager". Nun, da Kathryn Janeway den Rang eines Admirals hat, kann sie immer noch nicht den Preis der langen Reise aussöhnen und geht einen ehrgeizigen und verbotenen Plan ein, die Vergangenheit zu verändern, den finalen Kampf mit dem größten Feind der Voyager.

     

    Rezension

    33 Jahre sind vergangen seit die U.S.S Voyager zum ersten Mal durch den Deltaquadranten geflogen ist. Zehn Jahre zuvor begannen die ehrenden Feierlichkeiten zur Heimkehr der Voyager. Ja richtig gelesen Leute - sie waren dort für 23 Jahre lang! Viele bekannte Gesichter sind anwesend; und alle sind sie gealtert... bis auf einen. Sein name ist Joe!

    Der Doktor hat sich eine junge Frau und den Namen zugelegt den ich eben erwähnte. Harry Kim ist inzwischen in Captain mit einem cool aussehenden Schiff mit dem Namen 'Rhode Island', Tom Paris ist ein Schriftsteller und er und B'Ellana haben eine Tochter die sehr sehr wichtig auf einer Mission von Admiral Janeway wird in der sie versucht die U.S.S Voyager etwas früher und mit weniger Opfern nach Hause zu schaffen.

    Wir finden auch den Grund für Chakotay's und Seven of Nine's Tod heraus und warum Tuvok geistig neben sich steht.

    Dies war eine all zu bekannte und gewöhnliche Episode in der die Zeitreise (wie schon zuvor) ein sehr wichtiges, wenn nicht gar bestimmendes Element in der Story ist. Schon im der letzten Episode von 'Star Trek: The Next Generation' begegneten wir einem Captain der Zukunft der auf einen Captain in der Vergangenheit trifft und das Zusammenspiel beider zur Niederlage eines allzu bekannten Gegners führt - den Borg.

    Mit der Hilfe von Technik zurück aus der Zukunft geholt um diese Gefahr zu überwältigen, wundern wir uns über die Arti und Weise wie Admiral Janeway plant, zusammen mit Captain Janeway zurück in den Alpha Quadranten zu reisen. Nun ich denke das sagt eigentlich alles wenn man ein wenig nachdenkt...

    Währenddessen ist die Liebe zwischen der Borg-Schönheit und dem schneidigen Maquis in voller Blüte. Nachdem Seven von Admiral Janeway eine erschreckende Tatsache berichtet wurde (nämlich ihr Tod zusammen mit Chakotay in der Zukunft), entscheidet sie sich, zum Wohle der aufblühenden Beziehung diese zu beenden. Ihr merkt schon: ich bin ein Mann und steige da nicht ganz durch

    Mit toller Rüstungstechnologie von der einen Janeways und einer bewussten Entscheidung der anderen Janeway sehen wir zwei unglaubliche Szenen zwischen diesen beiden Captains - dargestellt von einer tollen Schauspielerin: Kate Mulgrew! Es ist eine tolle Sache zuzusehen, wie sie sich gegenseitig abrackern aber dennoch keiner gewinnt.

    Dinge, die einen extra Blick wert sind:

    • ein dicklicher Barkley (Dwight Schulz)
    • einen Harry Kim als einen älteren Harry Kim (der Unterschied ist wohl nicht so groß...)
    • ein cooles Schiff mit dem Namen 'Rhode Island'
    • ein klingonisches Labor (Achtung! Abstand halten!)
    • und ein schön langsam kahl am Kopf werdenden Tom Paris
    Fazit

    Im Großen und Ganzen genoss ich das Ende einer manchmal recht dummen Serie jedoch denke ich, dass man durchaus mehr daraus hätte machen können. Der Abschied sollte mit einem Knall wie auf einer Beerdigung in New Orleans geschehen um in uns das Gefühl zu wecken, dann man die eben 'verstorbenen' Schauspieler wiedersehen möchte! Ich fühlte mich wie ein Verwandter der, nachdem er für Wochen im selben Haus wohnte, dieses verlässt und sich dabei freut. Ich werde 'Star Trek: Voyager' vermissen aber ich wünschte, die Produzenten hätten in mir mehr das Gefühl der Traurigkeit geweckt, als ich das Ende der Serie sah.

    Ihr Marc B. Lee

     

    Downloads
    Infos
    Original Title: Endgame 1&2
    Number
    : 171+172
    PCode: 271
    Stardate: Unknown
    US-Airdate: 23.05.2001
    Story: Rick Berman & Kenneth Biller & Brannon Braga
    Directed by
    : Allan Kroeker
    Guests:

    Dwight Schultz as Barclay; Richard Herd as Admiral Paris; Alice Krige as Borg Queen; Vaughn Armstrong as Korath; Manu Intiraymi as Icheb; Lisa Locicero as Miral Paris; Miguel Perez as Physician; Grant Garrison as Cadet; Ashley Sierra Hughes as Sabrina; Matthew James Williamson as Klingone; Richard Sarstedt as Starfleet Admiral; Joey Sakata as Engineering Officer; Iris Bahr as Female Cadet

     

    Synopsis

    It took the U.S.S. Voyager decades to journey home from the Delta Quadrant, decades which took their toll upon the ship's crew and Captain. Now an Admiral in Starfleet, Kathryn Janeway cannot reconcile the price of the long passage, and embarks on an ambitious and forbidden plan to change the past, forcing a final confrontation with Voyager 's deadliest enemy.

     

    Rezension

    It’s 33 years since VOYAGER first entered the Delta Quadrant and a celebration honoring VOYAGER’s return 10 years prior has begun. That’s right folks, they’ve been in there for 23 years! Many familiar faces are in attendance and they’ve all aged …..all but one….and his name is JOE.

    The Doctor’s got himself a young wife “AND” that new name I mentioned. Harry’s a Captain with a cool looking ship named the Rhode Island, Tom Paris’ a novelist and both he and Belanna’s got a daughter in STARFLEET who becomes very important in a mission by Admiral Janeway to get VOYAGER home a little earlier and with fewer casualties.

    We find out the reasons to both 7 of 9 and Chakotay’s death and why Tuvok’s literally going out of his mind.

    This was an all too familiar episode with the time travel an important if not total element in this storyline. Not since The Next Generation’s finale have we come across a captain of the future encountering a captain of the past with both images contributing to the downfall of an all too familiar enemy known as the Borg.

    With the help of technology brought back from the future to overcome this threat, we wonder during the course of action how Admiral Janeway plans to travel back to the Alpha Quadrant with Captain Janeway. Well that answer’s obvious if you think hard enough.

    Meanwhile, love is in bloom for Voyager’s cute Borg and dashing Maquis. After a startling revelation is told to seven by the Admiral, she elects to cancel the flourishing relationship for the good of the relationship. You figure it out, I'm a guy.

    With cool armor technology from one Janeway, and a conscious decision made by another Janeway, we see two incredible sessions between these two officers as portrayed by a superb actress: Kate Mulgrew. It’s a thing to watch and enjoy as they square off on each other with neither winning.

    Things to look for:

    • A pudgy Barklay
    • a Harry Kim as an older Harry Kim
    • a cool ship named Rhode Island
    • a Klingon in labor (keep your distance)
    • and a balding helmsman named Paris.
    Fazit

    Overall I enjoyed this ending to a sometimes dull series but felt that they could have done more to get our juices running. Goodbyes should go out with a bang like a New Orleans funeral and give us the need to see these folks again. I felt like a relative was leaving after spending time in your home for weeks, happy to see them go. I’ll miss VOYAGER but I wished they could have made me feel more sorry to see them go.

    Marc B. Lee

     

    Downloads

    Quelle: http://www.treknews.de

    Rückmeldungen von Benutzern

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.