Zum Inhalt springen
Evil gets an Upgrade!
  • Über die Webisoden von "Battlestar Galactica"

    Dominic Zamprogna im Interview
    • Bewertung

    • Aufrufe

      641
    • Kommentare

      0
    • Werewolf
    Dominic Zamprogna war als James "Jammer" Lyman einer der Hauptcharaktere der "Battlestar Galactica"-Webisoden, die zwischen der zweiten und dritten Staffel der Serie zu sehen waren.

    Im dritten Teil der Übersetzung eines Interviews von Galactica TV erinnert sich Dominic Zamprogna an die Produktion dieser Mini-Folgen.

    Auszug
    Galactica TV: Wie war die Arbeit an den Webisoden? Nicki Clyne meinte, es war fast wie an der Filmschule. Kleines Team und viel schneller abgedreht.

    Dominic Zamprogna: Ich würde nicht Filmschule sagen. Eher Guerilla-Filmproduktion. Hat verdammt viel Spaß gemacht. Oft haben wir eine kleine Canon-Digitalkamera benutzt. Die war damals noch recht neu und es gab Probleme mit der Fokussierung und im Dunkeln. Die Show sah wirklich cool aus. Wirklich schwierige Lichtverhältnisse. Sie habend das ganz anders beleuchtet. Und ich glaube, die Kamera ist damit nicht wirklich gut klargekommen. Wenn wir Szenen auf New Caprica gedreht haben, waren wir in einem Teil der Stadt. Und sie drehten gleichzeitig in einem anderen Teil. Sie hatten natürlich Vorrang vor uns. Wir haben da also gedreht und sie brüllten "Cut" und "Action" mitten in unsere Szenen. Hintergrunddarsteller durften gehen und liefen dann bei uns durch den Hintergrund und all so was. Das war irgendwie spaßig.

    Für mich war das nicht wie Filmschule. Ich war auf keiner Filmschule, vielleicht liegt es daran. Es hat sich nach Guerilla angefühlt. Man dreht eine Szene für die Webisoden. Dann ist man damit fertig und rennt rüber zu dem anderen Set mit dem ersten Filmteam. Man fängt an, mit der Hauptgruppe zu arbeiten, dreht da eine Szene und rennt zurück zum Webisoden-Zeug. Aber ich liebte die Webisoden. Das war toll für mich. Mit dem Zeug sind die Produzenten zu mir gekommen und sagten: "Wir machen kleine Episoden, und sie zeigen, wo dein Charakter sein würde. Das sind Sachen, die wir in den Drehbüchern haben wollten, aber wir haben nicht genug Zeit dafür. Wir haben also diese Nebengeschichten geschrieben und wir möchten, dass du da mitmachst." Ich fühlte mich geehrt. Die Serie war sehr gut zu mir. Ich liebte alle bei der Serie.

    Mehr vom Interview bei den Kollegen von Caprica-City. Vorsicht vor Spoilern zur dritten Staffel!

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      641
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.