Zum Inhalt springen
...die mit der Mühle
  • Blalock hätte gerne mehr Vulkanier-Geschichten in 'Enterprise'

    "Ich würde gern sehen, dass die Autoren 'Shadows of P'Jem' wieder aufgreifen"
    • Bewertung

    • Aufrufe

      655
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Jolene Blalock (ENT T'Pol) sagte kürzlich, sie würde in "Enterprise" gern einige der vulkanischen Handlungsstränge wieder aufgreifen, die in den ersten beiden Staffeln begonnen wurden.

    "Ich würde gern sehen, dass die Autoren [die Verwirrungen von] 'Shadows of P'Jem' wieder aufgreifen," erzählte Blalock Ian Spelling vom Star Trek Monthly. "Wenn das Vulkanische Hohe Kommando so überlegen und so allmächtig ist, und es ein Element darin gibt, das korrupt ist, dann glaube ich, sollte man weiter darüber berichten. Im Moment hat man dieses Thema ein wenig zurückgestellt. Ich hätte gern die Chance, dies noch einmal aufzugreifen, aber ich bekomme nur wenige Informationen. Die Autoren sind alle kompetent und sie haben eine Vision, wohin sie mit der Serie wollen."

    Eine der wichtigsten Episoden für T'Pol in diesem Jahr war die viel umworbene AIDS-Allegorie "Stigma", in der enthüllt wird, dass der vulkanische Offizier mit einer tödlichen Krankheit durch eine Geistesverschmelzung infiziert wurde. Die Schauspielerin sagte, dass die Episode die harte Realität im Leben zeigt.

    "T'Pol ist eine verantwortungsbewusste Person und sie ist in der Lage, Verantwortung für die Rolle zu übernehmen, die sie bei dem Akt [ihrer Infizierung mit der Krankheit] gespielt hat. Es ist also, 'Hier stehen wir und lass uns mit der Situation umgehen und weitermachen.' Ich bin mehr als damit einverstanden, den Sympathie-Faktor außen vor zu lassen. [...] Wir sind fehlbar und wir bekommen Krankheiten wie AIDS. Die Leute müssen davon loskommen, andere zu meiden und wirklich versuchen, jemanden in ihr Leben zu lassen. Einiges von dem, so hoffe ich, wird in 'Stigma' gezeigt."

    Blalock lobte die Autoren dafür, das Thema nicht in einer einzigen Episode abgehandelt zu haben, was ihnen die Möglichkeit bei zukünftigen Folgen gibt, noch einmal T'Pols Krankheit zu beleuchten. "Im Moment bin ich immer noch krank, und das ist gut so. Das ist keine Storyline, die man in einer Episode abhaken sollte. Es ist keine Geschichte, wo am Ende jeder bis an sein Lebensende glücklich zusammenlebt und man dann weitermacht."

    Das gesamte Interview, in dem die Schauspielerin auch über "The Seventh" und "A Night In Sickbay" erzählt, findet man in der 103. Ausgabe des Star Trek Monthly. Auszüge daraus gibt es online bei Sci-Fi Pulse.

    Die erste Staffel von "Enterprise" läuft als deutsche Erstausstrahlung derzeit im deutschen Free-TV immer am Freitag um 20.15 Uhr auf Sat.1.

    Quelle: SF-Radio
    • Bewertung

    • Aufrufe

      655
    • Kommentare

      0
    • Werewolf

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.