Zum Inhalt springen
sorgt für Wohlbehagen, wohlgemerkt an allen Tagen!
  • Braga meint, Lost hätte dem Genre geholfen

    Cliffhanger-Serien wieder im Kommen...
    • Bewertung

    • Aufrufe

      565
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe
    Der ehemalige Star Trek: Enterprise Executive Producer Brannon Braga sagte U Daily News, dass er eine große Zuversicht in die Macht der Science Fiction hat und dass er erfreut ist, dass im Zuge des Erfolges der Serie „Lost“ nun auch andere Networks Genre-Serien ins Programm nehmen, z.B. seine eigene Serie „Threshold“.

    „Am Anfang sind ehrgeizige Bestrebungen alles was wir haben“, gestand Braga, der auch sagte, dass die Absicht der Produzenten mit „Threshold“ sei, in jeder Folge stand-alone Storys einzubauen, auch wenn das Gesamtthema der Serie sich mit Beweisen einer Invasion von Außerirdischen, die von Expertengruppe gesammelt werden, immer weiter zuspitzt.
    Auch wenn es oft als Risiko angesehen wird eine „Fortsetzungserie“ zu produzieren, da den Zuschauern mit einer Folge, die sie verpassen, ein wichtiges Stück in der Entwicklung fehlen könnte, und solche Serien allgemein nicht sehr gut in Wiederholungen laufen, kann eine erfolgreiche Serie in die Gewohnheit übergehen und die Zuschauer schalten jede Woche ein um zu sehen, wie es weitergeht.

    Das passierte so bei „Akte-X“ und läuft auch so mit „Lost“, eine Serie die von dem Vorsitzenden der ABC Entertainment Television Gruppe, Lloyd Braun, entwickelt wurde, der ironischerweise einmal sagte, dass seine Gruppe „sehr vorsichtig sei, wie auch unsere Produzenten, keine Serie zu erschaffen, [die sich zu sehr an Cliffhangern bedient].“

    „’Lost’ hat eine große Tür geöffnet und ich bin dankbar dafür“, sagte Braga. „Wir wollen in jeder Folge das Team rausschicken, etwas Seltsames untersuchen lassen, es schaurig machen, ein Stück des Puzzles hinzufügen - und am Ende der Staffel wird ein Rätsel gelöst. Die Zuschauer können das größere Mysterium schätzen oder einfach einschalten und sich eine Gänsehaut gruseln.“

    Auch wenn er zugab, dass es schwierig ist eine solche Show aufzubauen, meint Braga, dass er „ein enormes Vertrauen in die Sci-Fi und Horror Genres“ hat.

    Den Originalbericht gibt es bei U Daily News.

    Quelle: treknews.de
    • Bewertung

    • Aufrufe

      565
    • Kommentare

      0
    • M1Labbe

    Benutzer-Feedback

    Empfohlene Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden



    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

      Nur 75 Emojis sind erlaubt.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

    ×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

    • Hallo Gast - Aufgrund des vielen Spams müssen leider ein paar Fragen beantwortet werden.

      Bitte der Reihe nach durchführen, sonst kann das Captcha nicht erfolgreich abgeschlossen werden...
      Schritt 1: Wenn Picard ein Captain ist, sollte hier ein Haken rein...
      Schritt 2: und wenn es in der Nacht nicht hell ist, sollte hier der Haken raus!
      Schritt 3:

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies um Funktionalität zu bieten und um generell zu funktionieren. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen. Datenschutzerklärung Beim Abensden von Formularen für Kontakt, Kommentare, Beiträge usw. werden die Daten dem Zweck des Formulars nach erhoben und verarbeitet.